Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 10. Juli 2020, 00:08


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 10:02 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5065
Wohnort: Kiel
Ich hatte es in einem anderen Thread schon mal angeschnitten, aber dachte mir jetzt, dass ein eigener Thread vielleicht besser wäre...

Ich bin nach wie vor irgendwie verzweifelt im Hundefutter-Jungle :keineahnung: .

Bisher hat mein Hund einen Mix aus Nass- und Trockenfutter bekommen. Bei den Dosen wechselt es zwischen Belcando und Terra Canis und damit bin ich zufrieden. Hab mich aber auch lange durchgetestet. Beim Trockenfutter ist es irgendwie schwieriger. Das Welpenfutter von Bosch Soft war klasse, mit dem für adelte Hunde hadere ich etwas. Mal abgesehen davon, dass Landente unsagbar stinkt hat er auch an Pigmentierung eingebüßt. Mit dem Hühnchen wurde es besser (war ein 2er-Probierset).
Nun bin ich am überlegen mal was anderes auszuprobieren. Und dabei sind mir folgende Produkte/ Marken aufgefallen:

- fresco Trockenbarf
- Irish pure
- Primum
- Edgard Cooper

Hat irgendwer Erfahrungen mit einer der Marken? Irgendwie finde ich die Idee ganz gut, meinem Hund etwas zu füttern, das Bioqualität hat oder zumindest etwas das auf artgerechter Tierhaltung basiert. Trotzdem sollte es natürlich auch für meinen Hund passen.

Oscar ist ein bunter Zwergdackel, 13 Monate alt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:34
Beiträge: 16346
Fresco muss man meinem Wissensstand nach je nach Sorte noch ergänzen (mit Ölen oder so).
Ich wechsele im Moment beim Trockenfutter zwischen Defu, Meradog Wildschwein und Lakefields Wild - alle drei Sorten gibt es als "Mini"-Version und ich bilde mir ein, sie wegen der Fleischsorte zumindest mit einem etwas besseren Gewissen füttern zu können.

_________________
Das F ist dem Ph sein Tod!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 14276
Wohnort: Rheinland Pfalz
Barfen ist keine Option? Da weißt du, woher das Fleisch ist, hast kurze Transportwege und kannst so individuell füttern, wie dein Hund es braucht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 12:11 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5065
Wohnort: Kiel
Also so wie ich das gelesen habe gibt es auch Trockenbarf complete. Da muss man wohl nichts ergänzen :keineahnung: .

Barfen ist momentan definitiv keine Option. Zum einen bin ich sehr viel arbeiten mit unregelmäßigen Zeiten und zum anderen besitze ich keinen Gefrierschrank und kann dementsprechend nichts lagern. Alle 2 Tage wegen dem Hund einkaufen schaff ich zeitlich definitiv nicht und möchte ich auch eigentlich nicht.

Bisher bekommt er einen Mix, aber i.d.R. nehm ich sein Abendessen immer schon mit in die Firma. Wenn ich es früh nach Hause schaffe (also vor 18 Uhr) nehm ich es wieder mit zurück und ergänze es mit Nassfutter. Wird es spät, bekommt er es so. Fleisch in einer ungekühlten Dose bei den derzeitigen Temperaturen möchte ich mir nicht ins Büro stellen. Eine Möglichkeit es dort kühl zu lagern besteht ebenfalls nicht und Salmonellen wollte ich nun auch nicht unbedingt haben :? .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 12:42 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5065
Wohnort: Kiel
Ich habe gerade durch Zufall einen Anbieter gefunden, wo das Primum 35 % reduziert war (MHD 10/20), also habe ich 1,5 kg davon und 2 kg Wolfsblut Wild Duck bestellt und werde es einfach mal testen. Das Wolfsblut hat überall super abgeschnitten, auch, wenn es eigentlich nicht ganz so viel Fleisch enthält. Da ich aber mit Fleisch aus den Dosen ergänze seh ich das als nicht ganz so dramatisch an. Ich bin gespannt. Da solche Gebinde bei meinem Zwerg fast 2 Monate reichen, sollte man ja Veränderungen feststellen können, sofern welche auftauchen. Skeptisch macht mich etwas der hohe Rohproteingehalt beim Wolfsblut, aber mal sehen.

Ansonsten würde mich auch mal interessieren was ihr zum Veggie Dog sagt. Ich bin eigentlich kein Fan davon Hunde vegetarisch ernähren zu wollen, aber ich hatte bei meiner letzten Bestellung einen 900g Beutel davon zur Probe (rote Linsen) erhalten und habe ihn nun gefüttert und muss sagen, dass das Fell meines Hundes enorm weich ist. Gut, rein vegetarisch ist er aufgrund der Dosen ja auch momentan nicht unterwegs, aber dennoch ist es extrem auffällig und ich denke, dass es vom Futter kommt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 2308
Wohnort: Nehmten
Hier...wir sind FrescoFans.

Unser JR bekommt es. Zurzeit das Trockenbarg Complete Plus, im Winter das Nassbarf. Das machen wir, weil es in unserem Haus so warm wird, dass sich die Dosen nicht halten.
Wir sind sehr zufrieden damit. Lediglich, dass nicht immer alles vorrätig ist, ist ein Minuspunkt.
Wenn man Computers Plus füttert. Braucht es nix dazu. Da ist alles drin.

Für unseren Dackel hab ich jetzt futalis entdeckt. Hier müssen wir noch füttern, ehe ich Erfahrungen mitteilen kann.

Fresco...glatte 1.

Veggi würde ich nur füttern, wenn es gesundheitlich notwendig ist. Ansonsten schau auch mal bei Alsa. Das finde ich auch gut.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Juni 2020, 08:01 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5065
Wohnort: Kiel
@kitti: Fütterst du eine Sorte oder tarierst du da immer? Also mal Huhn, mal Rind,...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Juni 2020, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 2308
Wohnort: Nehmten
Wir füttern verschiedene Sorten. Das steht auch so in der Fütterungsempfehlung bei fresco.
Mein Mann war ja immer anderer Meinung, aber das war irgendwann Thema bei Rütter. Da sagte er, dass es in der Natur auch nicht immer nur Huhn gibt.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Juni 2020, 16:07 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5065
Wohnort: Kiel
Ja, ich wechsle auch immer mal bzw. kaufe immer den Dosenmix und variiere so.

Wie lange macht ihr das schon und habt ihr mal ein Blutbild machen lassen? Passte da alles?

Ich bin gespannt wie es mit den Proben läuft. Ansonsten würde ich wohl auch mal Fresco ausprobieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Juni 2020, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9342
Wohnort: Hedwig Holzbein
diealtekitti hat geschrieben:
aber das war irgendwann Thema bei Rütter. Da sagte er, dass es in der Natur auch nicht immer nur Huhn gibt.


Für Katzen gilt das nicht.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Juni 2020, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 2308
Wohnort: Nehmten
maharani hat geschrieben:
diealtekitti hat geschrieben:
aber das war irgendwann Thema bei Rütter. Da sagte er, dass es in der Natur auch nicht immer nur Huhn gibt.


Für Katzen gilt das nicht.


Oh...Du kennst meine Katzen nicht. Wobei die ihre Lieblingsgeschmacksrichtungen haben...und wehe ich probiere etwas Neues, dann geht´s in den Hungerstreik. :mrgreen:

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Juni 2020, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 2308
Wohnort: Nehmten
Eskadron hat geschrieben:
Ja, ich wechsle auch immer mal bzw. kaufe immer den Dosenmix und variiere so.

Wie lange macht ihr das schon und habt ihr mal ein Blutbild machen lassen? Passte da alles?

Ich bin gespannt wie es mit den Proben läuft. Ansonsten würde ich wohl auch mal Fresco ausprobieren.


Blutbild machen wir nur, wenn es notwendig ist...ausser beim SeniorDackel, aber der bekommt auch anderes Futter.

Unser kleiner Jacki ist gut drauf mit fresco..keine Blähungen, gutes Output...glänzendes Fell und nasse Nase. Und ein Muskelpaket.
Mit anderem Futter bekommt er schnell Bauchweh kurz nach dem Fressen und ich musste immer Simplex geben, da er sich so quälte.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Juni 2020, 15:02 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5065
Wohnort: Kiel
Okay, also ich werde es definitiv im Hinterkopf behalten.

Heute sind die anderen beiden Produkte geliefert worden.
Zuerst werde ich das Primum testen. Ich hatte mit großen Brocken gerechnet, da es keine unterschiedlichen Varianten entsprechend der Hundegröße zu wählen gibt. Aber das Futter hat eine ideale Größe für meinen Zwerg und kann auch als Leckerli verwendet werden ohne, dass ich die Brocken mühsam teilen müsste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Juni 2020, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Mai 2007, 13:01
Beiträge: 1046
Eskadron hat geschrieben:
Okay, also ich werde es definitiv im Hinterkopf behalten.

Heute sind die anderen beiden Produkte geliefert worden.
Zuerst werde ich das Primum testen. Ich hatte mit großen Brocken gerechnet, da es keine unterschiedlichen Varianten entsprechend der Hundegröße zu wählen gibt. Aber das Futter hat eine ideale Größe für meinen Zwerg und kann auch als Leckerli verwendet werden ohne, dass ich die Brocken mühsam teilen müsste.



Ich muss gestehen, ich bin keine Freund davon Trocken- und Nassfutter zu mischen, auf Grund der unterschiedlichen Verdauungszeiten.

Das kann zu Verdauungsstörungen führen. Daher würde ich entweder Nassfutter (ich habe gute Erfahrungen mit Fleischeslust gemacht) oder Trockenfutter (bin ich nicht so der Fan von) wählen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Hundefutter?
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Juni 2020, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9342
Wohnort: Hedwig Holzbein
diealtekitti hat geschrieben:
maharani hat geschrieben:
diealtekitti hat geschrieben:
aber das war irgendwann Thema bei Rütter. Da sagte er, dass es in der Natur auch nicht immer nur Huhn gibt.


Für Katzen gilt das nicht.


Oh...Du kennst meine Katzen nicht. Wobei die ihre Lieblingsgeschmacksrichtungen haben...und wehe ich probiere etwas Neues, dann geht´s in den Hungerstreik. :mrgreen:

@Kitty: Du hast mich falsch verstanden :-D , Katzen mögen nicht so gerne einen Futterwechsel. :wink:

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de