Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 25. März 2019, 00:46


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 09:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:01
Beiträge: 1346
Wohnort: VS
Hallo Enten,

ich bräuchte ein paar Infos wegen einer möglichen Eigenbedarfskündigung. Noch ist aber nix raus, wir möchten nur vorbereitet sein.
Mein Vater hat ein Haus mit zwei Wohungen, eine bewohnt er selbst, eine ist vermietet. Unterm Dach ist ein Studentenzimmer.
Nun könnte es sein, dass mein Mann und ich eine Wohnung brauchen.
Da wäre es ja legitim, die vermietete Wohnung wegen Eigenbedarf zu kündigen.
Nun wohnt da aber eine alleinerziehende Mutter mit 12 oder 13-jährigem Sohn. Sie ist berufstätig, also alles in "geregelten" Verhältnissen.
Könnte dieser Umstand unter die Härteregelung fallen?

Wäre ja blöd, wenn wir uns dann teuer fremd einmieten müssten weil die Wohnung nicht frei wird.
Wie ist eure Einschätzung?

_________________
"Wenn man seine Feinde behalten möchte sollte man vermeiden, sie kennen zu lernen" (Campino)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 10:00 
Offline
ARCHIV-ENTE
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 05:38
Beiträge: 12510
Wohnort: Muensterland
zuerst würde ich mal mit der frau reden, also die situation erklären. meistens ist es ja so, dass sprechenden leuten geholfen wird und das gegenüber vielleicht auch verständniss dafür zeigt.

klappt das nicht, tät ich mich bei einem anwalt informieren und danach eine kündigung mit etwas mehr zeit für die wohnungssuche und den umzug zuschicken. klappt das auch nicht - Anwalt schreiben lassen ;)

_________________
Ordnung ist das halbe Leben, drum ordne nie und lebe ganz!!!

"Ein Amt mit Tücken: (Spiegel-Online: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,15 ... 61,00.html Matadore oder Masochisten??)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2274
Wohnort: Waldenbuch
Susa hat geschrieben:
zuerst würde ich mal mit der frau reden, also die situation erklären. meistens ist es ja so, dass sprechenden leuten geholfen wird und das gegenüber vielleicht auch verständniss dafür zeigt.

klappt das nicht, tät ich mich bei einem anwalt informieren und danach eine kündigung mit etwas mehr zeit für die wohnungssuche und den umzug zuschicken. klappt das auch nicht - Anwalt schreiben lassen ;)

Genauso haben es meine Eltern gemacht als meine Schwester mittelfristig eine Wohnung brauchte. Die Mieter waren zwar nicht begeistert, sind aber ohne Anwalt etc. pünktlich ausgezogen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 11:44 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5768
Ich würde mich erst gründlich informieren, bevor ich mit der Frau spreche. Aber genau das willst du ja machen. Ich weiß, dass Schulpflichtigkeit, falls es zu Rechtsstreitigkeiten kommt (der Mieter also nicht raus will), auch schon als Härtefall gewertet worden ist, z.B. wenn das Kind kurz vor einem Abschluss steht. Im Zweifelsfall kann es so laufen, dass dann die Mietdauer verlängert wird, bis die Schule abgeschlossen ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8782
Wohnort: Hedwig Holzbein
Singvogel hat geschrieben:
ß...z.B. wenn das Kind kurz vor einem Abschluss steht. Im Zweifelsfall kann es so laufen, dass dann die Mietdauer verlängert wird, bis die Schule abgeschlossen ist.

Das scheint hier ja nicht der Fall zu sein, wenn das Kind erst 12 oder 13j alt ist. Bis zum Schulabschluß ist es ja noch eine Zeit hin.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 12:24 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5768
Quali?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dezember 2007, 15:09
Beiträge: 1111
Wohnort: Mechernich
Die sog. Sozialklausel lässt für sich genommen auch die Kündigung nicht per se unwirksam werden, sondern verändert ggf nur den Zeitpunkt, wann die raus müssen. Idr überschaubare Zeiträume und nicht über Jahre hinweg.


Im übrigen ist die EB-Kündigung wegen das Zuzugs von in gerader Linie Verwandten der Klassiker. Wenn da nichts abweichendes im MV vereinbart ist, oder der MV (zulässig) als Zeitmietvertrag vereinbart wurde, oder die Wohnung vor kurzem in Eigentumseinheiten geteilt wurde, würde ich aus der ferne fast sagen: Feuer frei

_________________
... oder Batman anrufen....


Zuletzt geändert von Bronzo am 14. Januar 2019, 13:25, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dezember 2007, 15:09
Beiträge: 1111
Wohnort: Mechernich
quark hat geschrieben:
Hallo Enten,

ich bräuchte ein paar Infos wegen einer möglichen Eigenbedarfskündigung. Noch ist aber nix raus, wir möchten nur vorbereitet sein.
Mein Vater hat ein Haus mit zwei Wohungen, eine bewohnt er selbst, eine ist vermietet. Unterm Dach ist ein Studentenzimmer.
Nun könnte es sein, dass mein Mann und ich eine Wohnung brauchen.
Da wäre es ja legitim, die vermietete Wohnung wegen Eigenbedarf zu kündigen.
Nun wohnt da aber eine alleinerziehende Mutter mit 12 oder 13-jährigem Sohn. Sie ist berufstätig, also alles in "geregelten" Verhältnissen.
Könnte dieser Umstand unter die Härteregelung fallen?

Wäre ja blöd, wenn wir uns dann teuer fremd einmieten müssten weil die Wohnung nicht frei wird.
Wie ist eure Einschätzung?



verstehe ich das also richtig, dass da drei parteien drin sind?



Edit:
im übrigen: wenn ihr nicht kündigt, werdet ihr es nie erfahren :wink:

_________________
... oder Batman anrufen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:01
Beiträge: 1346
Wohnort: VS
Das ist wirklich ein reiner Was-wäre-wenn-Fall.

Ja, es sind drei Parteien, eine 3-Zimmer Wohnung an Frau mit Kind vermietet, mein Vater wohnt in der anderen 3-Zimmer-Wohnung
und unterm Dach ist ein möbliertes Zimmer immer befristet an Studenten vermietet. Das bleibt aber auch mal das eine oder andere
Semester leer.

Ich fände es halt blöd, wenn wir echt irgendwo teuer wohnen müssten, weil wir das "Fast-Eigene" nicht nutzen können/dürfen.

_________________
"Wenn man seine Feinde behalten möchte sollte man vermeiden, sie kennen zu lernen" (Campino)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 14:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dezember 2007, 15:09
Beiträge: 1111
Wohnort: Mechernich
quark hat geschrieben:
Ich fände es halt blöd, wenn wir echt irgendwo teuer wohnen müssten, weil wir das "Fast-Eigene" nicht nutzen können/dürfen.


wie gesagt: ohne es durchzuziehen, wirst Du es nicht erfahren.

_________________
... oder Batman anrufen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Januar 2019, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 10:47
Beiträge: 4604
Wohnort: Frankfurt
Gilt das nicht eh noch als Einliegerwohnung? Die sind nämlich vom Kündigungsschutz eh ausgenommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Januar 2019, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4353
Sprecht doch mit der Frau erstmal persönlich bevor ihr die schriftliche Kündigung einreicht! Die sind vielleicht ganz einsichtig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Januar 2019, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:01
Beiträge: 1346
Wohnort: VS
Wie gesagt, das passiert vielleicht, vielleicht auch nicht.
Natürlich reden wir vorher miteinander.

_________________
"Wenn man seine Feinde behalten möchte sollte man vermeiden, sie kennen zu lernen" (Campino)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Januar 2019, 01:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dezember 2007, 15:09
Beiträge: 1111
Wohnort: Mechernich
allrounder hat geschrieben:
Gilt das nicht eh noch als Einliegerwohnung? Die sind nämlich vom Kündigungsschutz eh ausgenommen.


Nur, wenn es insgesamt nur, und genau NUR zwei Wohneinheiten sind. Da ist auch nicht der „Kündigungsschutz“ ausgenommen, es geht dann nur ohne Grund.

Darum fragte ich das schon.
Aber das problem der sozialklausel liegt auch nicht am kündigungsgrund, sondern setzt bei einer an sich wirksamen Kündigung dann am recht des Mieters an, sich ausnahmsweise gegen eine ansonsten wirksame Kündigung zu wehren.
Weshalb dann gekündigt wurde, ist zweitrangig.

_________________
... oder Batman anrufen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigenbedarf?
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Februar 2019, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:01
Beiträge: 1346
Wohnort: VS
So, aus dem "vielleicht" ist Gewissheit geworden.
Wir müssen aus unserer Wohnung raus.

Leider gibt es zwischenzeitlich große Probleme mit der Mieterin meines Vaters, ich glaube, mit
einem vernünftigen Gespräch kommen wir da nicht weiter. Aber wir versuchen es auf alle Fälle.
Wenn die Kündigung in ein normales Gespräch eingebunden wird rastet sie hoffentlich nicht direkt aus.

_________________
"Wenn man seine Feinde behalten möchte sollte man vermeiden, sie kennen zu lernen" (Campino)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de