Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 26. März 2019, 07:36


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 10:17 
Offline

Registriert: 14. Januar 2009, 08:30
Beiträge: 152
Hallo liebe Enten,

vielleicht ist ja hier ja jemand vom Fach oder hat es selbst schon mal durch.

Der Arbeitgeber von meinem Mann ist Insolvent. Insolvenz wohl im Oktober angemeldet. Am 01.01.2019 wurde das Isolvenzverfahren eröffnet.
Die Belegschaft hat bis zu Heiligabend gearbeitet. Den Leuten wurde gesagt, dass der Insolvenzverwalter die Leute beim Arbeitsamt meldet, es wurde wohl auch was unterschrieben.
Kündigung kam am Montag mit Termin zum 01.05.2019.

Mein Mann ist dann gleich Montag zum Arbeitsamt, die wussten aber von noch nix.

Oktober-, Novembergehalt wurde nicht mehr voll bezahlt. Dezember noch gar nicht.

Antrag auf Insovenzgeld hat er am Montag dann beim Arbeitsamt ausgefüllt.

Und nun? Insolvenzgeld gibt es soweit ich es verstanden habe, für die letzten 3 Monate vor der Insolvenzeröffnung.
Gibt es Geld bis zum Kündigungstermin? Wenn ja woher? Aus der Masse?
Die beim Arbeitsamt waren da wohl keine große Hilfe.

Viele Grüße
Gandi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 11:30 
Offline

Registriert: 7. Juni 2009, 17:59
Beiträge: 741
Schau mal §§ 183-206 SGB III, dort wird einiges erklärt.
Mein Mann hatte drei Monate vom Arbeitsamt bekommen.
Eine Beratung von einem Rechtsanwalt wäre hilfreich, in Bezug auf kein Lohn, keine Arbeit.
Und auf jeden Fall schon jetzt nach einem neuen Job umsehen.
Wir haben damals versucht über ein Mahnverfahren die Differenz vom Arbeitgeber zu fordern, hat nicht funktioniert, nach dem Motto einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche fassen. :schimpf:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 12:16 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 11163
Wohnort: Krone Deutschlands
Sowas sollte ihm eigentlich der Insolvenzverwalter beantworten. Dann wäre noch interessant, was genau er da unterschrieben hat.

Das Arbeitsamt zahlt die Gehälter während der 3 Monate nach Antrag auf Eröffnung bevor das Verfahren eröffnet ist. Allerdings nur auf Antrag. Wurde der gestellt?

Sind die jetzt schriftlich freigestellt? Wird abgewickelt oder fortgeführt? Hat er noch Gehaltsansprüche? Gabs schon ein Schreiben zur Anmeldung der Forderungen?

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 12:33 
Offline

Registriert: 14. Januar 2009, 08:30
Beiträge: 152
Sowas sollte ihm eigentlich der Insolvenzverwalter beantworten.
Ja sollte, aber der ist nicht so leicht zu erreichen.

Dann wäre noch interessant, was genau er da unterschrieben hat.
Das wüsste Frau auch gerne...

Das Arbeitsamt zahlt die Gehälter während der 3 Monate nach Antrag auf Eröffnung bevor das Verfahren eröffnet ist. Allerdings nur auf Antrag. Wurde der gestellt?
Ja, aber erst diese Woche.

Sind die jetzt schriftlich freigestellt?
ja. In der Kündigung heißt es, dass mit dieser Zeit (bis 01.05) sämtliche Ansprüche (Urlaub, Überstunden, Mehrarbeit) abgegolten sind.

Wird abgewickelt oder fortgeführt?
abgewickelt

Hat er noch Gehaltsansprüche?
Ja, Dezember ganz. Oktober, November anteilig.

Gabs schon ein Schreiben zur Anmeldung der Forderungen?
Da bin ich nicht so sicher. Bei wem könnte ich das in Erfahrung bringen? Insolvenzverwalter?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 12:52 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 11163
Wohnort: Krone Deutschlands
Ich sag mal so: dass eröffnet wurde, is gut. Dann wurde immerhin schonmal nicht mangels Masse abgelehnt. Aber solange du nicht sicher sein kannst, dass er da versehentliche Verzichtserklärungen unterzeichnet hat, kann dir auch kein Mensch sagen, ob wann wie und wo er Geld bekommt.

Du kannst sowas nirgends in Erfahrung bringen, da du nicht auskunftsberechtigt bist.
Antrag nach Eröffnung dürfte nach meinem Dafürhalten zu spät sein, ich hoffe für euch, dass ich mich irre.

Unterm Strich viel hätte würde könnte. Insolvenzrecht ist komplex und viel Wortklauberei, außerdem sehr streng gebunden an die Wahrung von Fristen. Geht zum Anwalt, sonst geht ihr ziemlich wahrscheinlich leer aus.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 12:53 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 1001
Google mal. Vor ein paar Jahren gab es da eine spezielle Hotline zu diesen Fragen vom Arbeitsamt. Das hat einer Kundin sehr geholfen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 15:13 
Offline

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2935
zum Insolvenzverwalter sei gesagt, vergiss es. Der denkt nur an die Firma, nicht an den Arbeitnehmer

Unsere SB hatte Riesenprobleme in einer halbjährigen Insolvenz ihres Arbeitgebers, das war echt ohne Wort, wie die da mit den Mitarbeitern (Krankenhaus) umgesprungen sind. Ich kann Dir nur empfehlen, anwaltlichen Beistand zu suchen, wenn es um einiges Geld gehen sollte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 16:06 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 11163
Wohnort: Krone Deutschlands
Der denkt auch nicht an die Firma. Sondern daran, wie er sich selbst bezahlt.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Januar 2019, 12:27 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 11163
Wohnort: Krone Deutschlands
Wie ist es denn weitergegangen? Habt ihr Hilfe bekommen?

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Januar 2019, 13:07 
Offline

Registriert: 14. Januar 2009, 08:30
Beiträge: 152
Wie erwartet kam vom Insolvenzverwalter nur noch ein Brief zur Masseunzulänglichkeit. Vom Arbeitsamt kam jetzt das ausstehende Insolvenzgeld vom Okt. bis Dezember.

Ab 01. Febr. hat er wieder einen Job. Aber selbst gesucht. Haben jetzt einen Aufhebungsvertag aufgesetzt, welchen der Insolvenzverwalter bis heute noch nicht unterschrieben hat.

Ob es für den Januar Geld gibt und von wem scheiden sich die Geister. Einer sagt Arbeitslosengeld, der ander nein, weil ja erst zum 01.5. gekündigt. Und so schiebt es jeder zum Anderen.

Er hat es jetzt als Forderung für den Insolvenzverwalter mit drin, wir werden sehen.

Aber der Kleine Mann ist wie immer der "Arsch".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Insolvenz Arbeit
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Januar 2019, 14:14 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 11163
Wohnort: Krone Deutschlands
:knuddel:

Gut, dass er so schnell was gefunden hat.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Miss Sunshine, SchnickSchnack und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de