Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 17. Juni 2019, 20:00


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Januar 2019, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 2650
Mir ist mal im Gelände, just beim Absprung an einem Hindernis der rechte Bügel gebrochen.
Ich bin zwar oben geblieben, aber elegant sah das sicher nicht aus. Und schmerzhaft War daß auch.

Seitdem kontrolliere ich regelmäßig die Bügel an meinen Sätteln.
Laut sprenger soll man die ja alle 5 Jahre austauschen.

_________________
A man is cupping his hand to scoop water from a highland burn.
The game keeper shouts: "Dinnae drink thon waater! It's foo ae coo's keech an' pish!"
The man replies:"My good fellow, I'm English. Could you repeat that in English for me?"
The game keeper replies:"I said; use two hands - you get more that way!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:13
Beiträge: 436
Wohnort: Hessen
In meinem Unterricht fällt auch mal ein Kind, meistens wenn sich das Pony oder Pferd doch mal erschreckt und kurz losrennt. (Vor Jahren rutschte mir eines sogar mal mit dem Fuß durch einen Kinderbügel - seitdem gibt’s für schlanke Füße einen Durchrutschschutz). Diese Art von Reaktionsgefühl müssen die Kinder eben tatsächlich noch lernen. Aber ich seh mich als Trainer in der Pflicht Stürze zu vermeiden, dazu gehört auch, mich nicht in den Größenwahn von Eltern oder Kindern einspannen zu lassen. Ich erwarte, daß man sich auf meine objektive Einschätzung verlässt und darauf, dass ich den Kindern lieber vermittele, dass reiten Spaß machen soll und Pferde Lebewesen sind. Sonst sollen sie lieber Farradfahren. Kann außerdem sein, dass diese Mutter das so toll fand, dass sie das begeistert ihren 8 Freundinnen erzählt, die ihre Kinder dann lieber woanders hinschicken.

_________________
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd." (Buffalo Bill)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 13:08 
Offline

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2978
schöner Beitrag, Alex, danke.

@lucky,
echt, alle 5 Jahre tauschen? Das ist doch Metall, müsste das nicht "ewig" halten?
Und wenn es nach 5 Jahren brechen kann, wieviel Zutrauen kann man dann in ein Material haben, in das man sein ganzes Körpergewicht drückt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2019, 13:49 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2317
Wohnort: Waldenbuch
baura hat geschrieben:
Und wenn es nach 5 Jahren brechen kann, wieviel Zutrauen kann man dann in ein Material haben, in das man sein ganzes Körpergewicht drückt?

Kieffer hatte mal eine 30 Jahre Garantie auf Steigbügel. :keineahnung:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 2650
:keineahnung: so sagte mir das Firma sprenger. Ich War auch sprachlos.
Ich mache das zwar nicht, gucke mir die Bügel aber regelmäßig genau an und sortiere ggf aus.
Hab schon ein paar mal welche gehabt wo oben kleine Risse zu sehen waren.

_________________
A man is cupping his hand to scoop water from a highland burn.
The game keeper shouts: "Dinnae drink thon waater! It's foo ae coo's keech an' pish!"
The man replies:"My good fellow, I'm English. Could you repeat that in English for me?"
The game keeper replies:"I said; use two hands - you get more that way!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 13:15 
Offline

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2978
das werde ich vorm nächsten REiten auch machen, ich denke, meine sind schon 20 Jahre alt, aber ich kann mir das echt nicht vorstellen, dass so ein schwerer Bügel (die Feldmann-Isibügel) einfach bricht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7891
lucky-nadine hat geschrieben:
Mir ist mal im Gelände, just beim Absprung an einem Hindernis der rechte Bügel gebrochen.
Ich bin zwar oben geblieben, aber elegant sah das sicher nicht aus. Und schmerzhaft War daß auch.

Seitdem kontrolliere ich regelmäßig die Bügel an meinen Sätteln.
Laut sprenger soll man die ja alle 5 Jahre austauschen.



Ömmm, okay also meine Bügel sind wohl auch schon so um die 15 Jahre alt. Sehen aber noch äußerst stabil aus.

Aber bei Dressurreitern werden die wahrscheinlich auch nicht so beansprucht :muahaha:

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 17:15 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 11:08
Beiträge: 2466
Wohnort: Frankfurt
Hm, ich habe diese Sicherheitssteigbügel der ersten Generation. Die dürften locker 20 Jahre alt sein und ich hatte eigentlich nicht vor, mir für dieses Reiterleben nochmal neue anzuschaffen. :aoops:
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Teile aus Edelstahl und nicht aus Guss sind und da nichts bricht.

_________________
Ich habe keine Macken, das sind Spezialeffekte.
Ich sehe nur so brav aus, damit die Überraschung größer ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 14:45
Beiträge: 4389
Kommt wohl auf den Steigbügel an ...

Ist mir aber auch noch nicht passiert. Mir ist im Gelände beim fröhlichen Galopp nur mal die Naht vom Bügelriemen komplett kaputt gegangen. Das Garn war wohl morsch, schwupps baumelte der Steigbügel an meinem Fuß.

Seit dem kontrolliere ich aber durchaus immer mal die Nähte. Lesson learned.

_________________
Ich bin in einem Alter, da darf ich Menschen auch von Anfang an einfach doof finden - ich hab ja nicht mehr ewig Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Januar 2019, 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4372
Wohnort: NS
TinyTin hat geschrieben:

Mein RL sagte früher: Nur wer runtergefallen ist gehört zu den richtigen Reiter. Da wurde es einfach so hingenommen sowohl von den Eltern, wie auch von uns Schülern es gehörte einfach dazu.

Nur die Zeiten haben sich geändert. Gerade Flugzeug Eltern (oder wie die genannt werden) sind da sehr extrem, dazu kommt doch das Erziehung/Lernen nicht mehr Zuhause stattfindet z. B. Radfahren lernt man nicht mehr mit Opa im Feld, Schwimmen mit Mutti usw... Aber passieren darf nichts und die Reaktion sind zum Teil sehr extrem womit sich das "Lehrpersonal"(Trainer, Lehrer etc) rumschlagen darf.



glaube du meintest Helikopter... am Flugzeug Eltern finde ich süß :mrgreen:

aber ja : Wer noch nicht vom Pferd gefallen ist, ist auch kein richtiger Reiter... ich weiß nicht wie oft ich diesen Satz gehört habe...

oder aber auch : merket euch auf allen Wegen, reiten lernt man nur durch fegen... :-?


ich habe ja damals bei unserem bauern / RL / Händler auch die verschiedenstens Ponys geritten.. wenn ich dann malwieder in Wohnungsnot geriet, hab ich eigentlich nur geschaut in welche Richtung ich mich gleich am besten fallen lassen kann .. Bande im Weg war da ja immer blöd.. und am besten gleich direkt von den hufen wegrollen.. :keineahnung:

heute brauche ich das aber auch nicht mehr und bin auch nicht die erste die sich freiweillig als Testperson hergibt

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Angewandte Pädagogik
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Januar 2019, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7891
In meiner Lehre bekam die Westfälische ja öfter irgend ein dubioses Tierchen von einem Händler günstig angeboten.
Die Lehrlinge aus dem ersten Lehrjahr waren dann grundsätzlich die Testpiloten. Da lernt man ganz schnell. nach dem
aufsitzen die Füße aus den Bügeln zu nehmen. Hat mir damals so einige Male den A... gerettet. :-D :-D

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Eelfe, zuzi und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de