Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 12. November 2018, 18:37


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2018, 08:55 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4295
Wohnort: Kiel
Ich würde Heunetze stopfen und die mit einem Wasserschlauch (mit guter Düse) abbrausen. Ein größerer Teil an Staub ist dadurch schon mal weg und durch das Heunetze (am besten engmaschig) können die ihre Nase nicht reinstecken und das bringt bei vielen Allergikern auch schon was.

Man darf nicht vergessen, dass das richtige Einweichen Nachteile bringt! Das Heu kann zu Koliken führen, wenn es Frost bekommt. Außerdem besteht ein Heu zu 5-30 % aus wasserlöslichen Kohlenhydraten, welche durch längeres Einweichen verloren gehen. Ganz zu schweigen von den Spurenelementen, Mineralstoffen und Vitaminen. Diese sind gerade für Allergiker enorm wichtig. Und die Anzahl der Fäulnisbakterien steigt durch das Wässern auch erheblich.

Letztendlich denke ich auch, dass es für die hysterischen Besis ja nicht so schlimm sein kann. Wenn sie meinten ihre Pferden dürften absolut keinen Staub, dann hätten sie ein alternatives Produkt gekauft und zu Gunsten ihrer Pferde den höheren Preis gezahlt. Sind ja nur 2 Monate und somit überschaubar. Zudem machen hohe TA-Rechnungen im Zweifel die Rechnung ja eh zu Nichte, was sie aber sicherlich selbst wissen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2018, 09:50 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Wenn es friert machen wir die Heulage auf, das ist nur eben nicht genug für den ganzen Winter. Die Absprache ist, das wir seit das Heu nass gemacht wird, abends zu zweit füttern. Und dann lösen die hysterischen Besis das unterschiedlich: eine packt zuverlässig und ordentlich mit an, dann ist es vom Zeit- und Arbeitsaufwand erträglich, eine puzzelt so langsam damit herum, das es an Sabotage grenzt. Die hat auch ganz oft abends keine Zeit...
Aus Netzen möchten wir aus verschiedenen Gründen nicht füttern, das Raufutter gibt es lose aus einer Raufe im Paddock und bei Mistwetter im Stall. Von daher ist es keine Arbeitserleichterung es in Netzen zu wässern. Wir haben auch nur drei große engmaschige Netze, mehr brauchen wir normalerweise auch nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2018, 12:18 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4295
Wohnort: Kiel
Das ist nicht böse gemeint, aber wenn ihr alles ausschließt oder nicht umsetzen könnt, dann bleibt wohl nichts anderes, als so weiter zu machen wie bisher :keineahnung: .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2018, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6676
Wohnort: OA
lottehotte hat geschrieben:
die hysterischen Besis .
Hysterisch weil die Pferde nicht allergisch sind oder warum?
Bei einem echten Allergiker ist es ja nicht hysterisch darauf zu bestehen, dass das Heu komplett nass ist. Wenn man da nur partiell durchfeuchtet kann man sich ja die ganze Wässerei sparen :keineahnung:
Wenn das Nassmachen nur Kosmetik ist, um die Folgen von mäßiger Qualität einzudämmen ist das was anderes, aber Allergikerheu muss nunmal komplett durchnässt sein.
Ist halt immer schwierig wenn die Interessen unterschiedlich sind und fünf Leute irgendwie an einem Strang ziehen müssen. Von daher müsstet ihr vielleicht erstmal klären, wie nass das Heu wirklich sein MUSS, ohne das eines der Betroffenen Pferde einen Schaden davonträgt? Wenn es keinen wirklichen Allergiker sondern nur „hysterischeNesitzerinnen“ gibt kann ja die Mehrheit entscheiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2018, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 09:44
Beiträge: 2225
Wohnort: Schwabenländle
Das mit dem hysterisch frage ich mich auch, denn ich kann das wirklich verstehen, dass man darauf besteht. Meine verstorbene RB war auch Allergiker und bei der fing sofort die Husterei an wenn das Heu nur ein, zwei Mal nicht richtig nass war. Die Besitzerin hätte sich da auch bedankt, wenn sie wegen Faulheit/Bequemlichkeit oder Geiz ewige TA Kosten gehabt hätte.
Solltet ihr also richtige Allergiker dabei haben dann bleibt euch wohl nichts anderes übrig, als das Heu richtig nass zu machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2018, 21:10 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Bei einem schlimmen Allergiker kann ich das auch sehr gut verstehen, und dann hätten sicher auch alle am Stall sich engagiert, das wir das Heu nass machen, egal wie mühsam es ist. Fakt war ja, wir haben es immer allergikergerecht getaucht und komplett nass gefüttert, an warmen Tagen dann auf 3-5 Portionen verteilt.
Fakt ist aber auch, das das Pferd nur auf richtig schlechtes Heu reagiert. Das würden wir aber auch gesunden Pferden nicht geben wollen, auch nass nicht. Unser Heu ist überstandig, deswegen eher gelb als grün und mit geringem Blattanteil. Wenig Unkraut, so gut wie keine Erde, nicht staubig und nicht pilzig oder muffig. Der Allergiker einer Bekannten frisst das gleiche Heu problemlos trocken.
Es sieht aber wohl so aus, als gibt es für uns keine deutlich bessere Lösung als die, die wir gefunden haben. Trotzdem vielen Dank für eure Tipps! Es ist ja auch gut zu wissen, das wir nicht zu doof sind, eine bessere Lösung zu finden. Das mit dem bedampfen wär eine Überlegung gewesen, wenn wir eine langfristige Lösung brauchen würden. Wegen des Stromverbrauchs müssten wir aber dann ein neues Kabel ziehen mit extra Sicherung... Das lohnt sich nicht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de