Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 12. November 2018, 18:35


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 10:02 
Offline

Registriert: 23. Mai 2007, 09:06
Beiträge: 145
Strom:

für den Betrieb eines Bedampfers 60 min/täglich:

2000 Watt (Wagner Bedampfer) a 60 min am Tag a 30 Cent pro kWh = 18 Euro/mtl.

Bei Euch dann x 4 ...

Vg
skyline


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6676
Wohnort: OA
Oder x 2 - ich habe meine größeren Behälter auch nicht länger als 60 Minuten bedampft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 10:39 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Seufz. 2000 Watt pro Stück? Das haut uns die Sicherung raus. Wir haben schon Probleme, wenn jemand Mash kocht und jemand mit Reitplatzbeleuchtung reitet. Also 300 Watt plus Wasserkocher...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2199
Wohnort: Waldenbuch
Was spricht gegen eine große Schubkarre? So was in der Art: https://www.ebay.de/itm/Kippkarre-450-L ... 0773831336
Trockenes Heu einfüllen, zum Waschplatz fahren, Heu nass machen, Wasser am Waschplatz wieder auskippen, nasses Heu zu den Pferden fahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 18:51 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Wir haben genau so eine Karre. Da stapeln wir zwei Mal täglich mühsam große Berge Heu drauf. Wie ich das dann in der Karre sinnvoll komplett nass bekommen soll, weiß ich nicht. Wir haben leider echt viel Volumen bei sehr wenig Gewicht des Heus. Und wir sollen auch Wasser sparen, das möchte der Vermieter des Stalls so. Geht nicht um Geld, sondern um seinen Brunnen, der nicht so viel Wasser hat.
Blöd ist auch, das die Raufe 200m entfernt vom Waschplatz ist, und wir deswegen ungern mehrmals fahren wollen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2018, 06:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6676
Wohnort: OA
Wasser sparen gleichzeitig und Heu komplett machen geht ohne Dampf nicht, da kommt man nicht drumherum, egal ob man taucht oder wässert - wenn es komplett nass sein muss braucht man viel Wasser. Dampfer scheidet bei dem Stromproblem ja leider aus.
Das einzige was mir zur Zeitersparnis noch einfallen würde wäre dann doch die Badewannenvariante. Also eine Wanne so nah wie möglich an die Raufe stellen(Zu- und Ablauf kann man ja übern Schlauch Richtung Waschplatz regeln) und das Heu dort tauchen. Ist aber natürlich auch erstmal mit Aufwand verbunden - Wanne besorgen, geeigneten Platz finden, Halterung und ggf. noch Ständer für Flaschenzug bauen, Schläuche anschließen, täglich Saubermachen- ist halt die Frage ob sich das lohnt, wenn es nur um begrenzte Zeit geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2018, 07:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5605
Wohnort: Hessen
Es gibt auch große Schubwägen bzw Schubkarren, die einen Ablauf haben. Kann man mit bissl Geschick auch in ne normale, große Schubkarre einbauen (Loch reinfräßen und dann so nen schraubStöpsel oder Hahn einbauen von unten, damit man ihn von außen zu und aufmachen kann). Aufgrund des Gewichts von nassem Heu ist so ein 3 rädriger Futterwagen aber einfacher. Die sind neu recht teuer, Google mal Futterwagen mit Ablauf, gibts z.b. Bei growi und anderen stallzubehör Lieferanten aus Metall oder Fiberglas. Musst mal gucken, manchmal bekommt man sowas auch gebraucht aus ner metzgereiauflösung :wink:

Das Ding kannst du zum Ballen fahren, mit Heu voll machen, und dann entweder vor Ort am paddock mit Schlauch einweichen und nass wieder rausholen mit der Gabel oder man Frickelt sich nen Ablaufschlauch dran. Alternativ mit dem Wagen zum waschplatz, dort einmal Wasser übers heu spritzen, kurz warten, Heu dadrin etwas durchmischen, Ablauf auf, Wasser ablassen und damit direkt zum paddock fahren.

So nen wagen hatten sie bei uns am Verein früher. Da ging irgendwas um die 600 l rein, also schon ordentlich Volumen. Man bekam da ne gute Portion nasses Heu für 6-8 Pferde auf einmal nass gemacht auf einen Schlag und musste das schwere Zeug nicht zum abtropfen rumwuchten. Aber klar, Wasserverbrauch ist ähnlich wie bei der badewannenvariante bei schnell 60-100 Litern- und das auch nur wenn man nicht taucht sondern mit Schlauch nassmachen und durchmischt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2018, 13:33 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 05:39
Beiträge: 1025
Wohnort: Tor zum Sauerland
Hallo!

Badewanne an die Weide bzw. den Paddock, Heu muss eh dahin, dann tauchen und dort verfüttern.

Wir haben das auch mal gemacht, halt ich aber, außer bei extremen Husten, für unsinnig. Wenn das Heu so extrem Staubt, ist es nicht geeignet und gehört nicht zum Pferd.

Wenn mal Viehsalz in das Wasser macht, hält sich das eine Woche, man muss dann jeden Tag nur 1-2 Eimer oder einen kleinen Kanister nachfüllen, da das Heu ja auch Wasser aufsaugt.

Und beim Tauchen braucht das Heu auch schon über 1 Stunde bis es richtig durchgezogen ist, wir haben immer 12 Stunden getaucht. Also morgens den neuen Ballen in die Wanne, den alten zum abtropfen oben auf, nach dem Füttern einen Stein auf den Ballen in der Wanne. Viel Arbeit, gebracht hat es allerdings nicht viel. Bedampfen sind da deutlich effektiver, kostet aber Strom.

Gruß Torsten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2018, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2199
Wohnort: Waldenbuch
lottehotte hat geschrieben:
Wie ich das dann in der Karre sinnvoll komplett nass bekommen soll, weiß ich nicht.

Mit nem Gartenschlauch?!
Eine bessere, günstigere Möglichkeit sehe momentan bei euch leider nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2018, 20:33 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Äh, ja klar mit dem Gartenschlauch. Aber das Heu für die Abendfütterung hat ein so großes Volumen, das es erstens in alle Richtungen übersteht/-hängt, und zweitens sehr viel höher ist als die Wände der Karre.
Ich persönlich halte das Heu nass machen auch für kompletten Schwachsinn, aber wir sind nun mal eine Haltergemeinschaft, und haben eine hysterische Besitzerin dabei, die eben unbedingt nasses Heu verfüttern will. ...und eine andere mit heiß gemacht hat. Wir anderen haben gesagt, der klügere gibt nach, aber wir sind sehr genervt davon, das es so lange dauert.
Bei der Badewannen an den Paddockrand zur Raufe stellen Lösung müsste ich ca 300 m Schlauch verlegen (und kaufen), und wir bräuchten eine zweite Karre, mit der wir das nasse Heu von der Wanne zur Raufe befördern. Ich schätze das es abends dann so 3-4 Badewannen voll Heu sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2018, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2199
Wohnort: Waldenbuch
Tja, wenn alles nicht geht und/oder zu teuer ist werden die Pferde wohl einen langsamen, qualvollen Tod durch Heustaub sterben. :asad:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2018, 21:42 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Entweder das, oder zwei von uns werden noch eine Weile sehr schlechten Laune haben, weil wir uns auf den Quatsch eingelassen haben, das Heu nass zu machen :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2018, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2199
Wohnort: Waldenbuch
Mal im Ernst, wenn dir das nasse Heu eh nicht wichtig ist, merken/wissen die Knalltüten überhaupt, dass Heu richtig nass sein muss um ein Effekt zu haben? Falls nein, würde ich tatsächlich den Gartenschlauch pro forma 2 min in die Schubkarre halten und gut is :-|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2018, 05:25 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Ja, sie bestehen drauf, das wir das Heu richtig tauchen, bis es wirklich ganz nass ist. Schlauch oder Giesskanne hatten wir anderen auch vorgeschlagen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2018, 05:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19. Mai 2007, 08:37
Beiträge: 859
Wohnort: Hessen
Und wie lösen die das, wenn sie selbst dran sind?

Sollte es diesen Winter nochmal frieren, ist die Lösung ja eigentlich eh hinfällig, oder wollt ihr das Heu dann in einem temperierten Raum tauchen?

Meiner Meinung nach bringt nasses Heu nicht wirklich irgendwas. Richtig aufschütteln, dass Staub, Steine und Erde wegfliegen können, schon eher .

Klatschnasses Heu ist ja auch schwer, bei aller Liebe und Aufopferung, da kann man auch mal streiken aus eigener Gesundheit(Rücken).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de