Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 12. November 2018, 19:22


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. November 2018, 21:20 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Vielleicht hat ja jemand den ultimativen Tipp? Wir haben dieses Jahr nicht genug Heulage bekommen können, und müssen jetzt für 5 Pferde das Heu nass machen. Das Heu ist in Rundballen, in der Scheune. Gefüttert wird zwei bis dreimal täglich aus einer Taufe im Paddock des Offenstalls.
Bisherige Technik sieht so aus: wir haben einen großen Speisbottich, der unter einem Wasserhahn draussen vor der Scheune steht. Dazu eingige Plastikkörbe aus dem Landhandel, die in den Speisbottich passen. Wir füllen das Heu in die Körbe, tauchen es unter, und kippen es nach kurzem abtropfen in eine große Futterkarre. Zwischen Rundballen und Bottich sind ca 30 m zu laufen- die Entfernung ist nicht zu ändern, den Waschplatz können wir nicht verlegen. Wir laufen also immer hin und her mit diesen Körben. Insgesamt dauert das füttern derzeit eine gute Stunde, ohne das wässern waren wir abends in 20 min fertig, wenn wir irgendwann tagsüber schon etwas vorbereiten.
Der Stallvermieter möchte gern, das wir so wenig Wasser wie möglich verbrauchen, weswegen so etwas wie große Heunetzen auf dem Boden liegend abduschen wegfällt. Eine Pferdebesitzerin ist ziemlich hysterisch wegen des Heus und besteht darauf, das es "richtig" nass ist. Giesskanne drüber ist auch keine Option.
Hat noch jemand eine praktikable, preiswerte Lösung? Weil das Heu füttern sowieso keine Dauerlösung sein wird, möchten wir keine teuren bedampfer kaufe, oder großartige Bauprojekte starten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 05:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6676
Wohnort: OA
Habt ihr Strom und Platz? Dann wäre bedampfen die beste Option. Ich habe früher täglich bis 50 kg Heu/Mahlzeit bedampft (in Netzen, weil es das Handling erleichtert). Mit Zeitschaltuhren und zwei selbstegebauten Dampfern, pro Stück deutlich unter 100 €. Große Eckige Regentonne mit Ablaufhahn, Tapentenablöser mit Schlauch, der durchs Loch für den Hahn gesteckt wurde, unten eine umgedrehte Geüsekiste rein wo de der Schlauch drunter lag, Zeitschaltuhr dran und eine Stunde laufen lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 07:10 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Schnucki, 50 kg wäre das Maximum was wir brauchen würden, aber habt ihr da loses Heu genommen? Wenn ich mir das Volumen ansehe, das wir füttern, kann ich mir nicht so gut vorstellen, das wir das so gut gestopft bekommen, das es da reinpasst. Mit kleinen Ballen würde es wohl passen. Leider haben wir davon nur eine winzige Menge, das meiste ist eben in Rundballen.
Können die Regentonnen dann draussen stehen? In der Scheune ist wahrscheinlich schwierig, wegen der Feuchtigkeit? Strom ist vorhanden, das ist kein Problem.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 07:19 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6233
Wohnort: Takatukaland
Was wäre denn zB mit einer alten Badewanne?

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 07:38 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Die Badewannen Idee habe ich, glaube ich, nicht verstanden. Es macht doch keinen Unterschied, ob ich das Heu zu einer Badewanne oder zu einem Speisbottich trage? Wir haben nur eine große Karre, da kommt das nasse Heu rein. Bleibt das Problem, das lose Heu zum Waschplatz zu bekommen, und in die Badewanne rein und wieder raus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 07:42 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6233
Wohnort: Takatukaland
Loses Heu in Netze stopfen, in die befüllte (mit Wasser) Badewanne tunken. So kriegt ihr grössere Mengen.

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 07:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:13
Beiträge: 429
Wohnort: Hessen
Ich hab einen großen selbstgebauten bedampfer, da passen je nach Heu 15-20kg rein. An den bedampfer hab ich eine sackkarre gebastelt und so muss ich einfach nur den Schlauch vom tapetenlöser abmachen und kann los fahren.

_________________
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd." (Buffalo Bill)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 08:05 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4295
Wohnort: Kiel
Bedampfen klingt hier wirklich nach der besten Lösung. Mit Zeitschaltuhr könnt ihr die Zeit zwischendurch anders nutzen, die hysterische Besi wird sicher beruhigter sein, die Pferde fressen es besser, ihr verbraucht weniger Wasser und im Winter ist es zudem besser bedampft zu verfüttern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 09:06 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Bedampfen scheint echt eine gute Alternative zu sein. Ich nur skeptisch, ob die Regentonnen Version genug Volumen hat? Die Pferde vertilgen zur Zeit einen Rundballen in 4-5 Tagen, der Durchmesser der Ballen schwankt zwischen 1.30 und 1,50. Das Heu was wir da abwickeln hat sehr viel Volumen bei wenig Gewicht.
Also bei der Heunetz und Badewannen Variante sähe das so aus, das wir pro Fütterung 5 dieser großen heunetze füllen müssten, die dann aber nass nur noch mit Flaschenzug aus der Wanne zu heben sind. Oder 10 Netze halb voll. Da bin ich mit 15 Körben voll wahrscheinlich ähnlich schnell...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 09:21 
Offline

Registriert: 23. Mai 2007, 09:06
Beiträge: 145
Hallo,
ich habe auch so einen selbstgebauten Bedampfer.
In meine 200 l Tonne bekomme ich gut 12 Kg in Netzen. Dann muss ich aber auch 60 Minuten bedampfen, damit das Heu auch in der Netzmitte noch gut was abbekommt.
Die Methode ist toll, ich gebe aber zu Bedenken, das für Eure Menge sicherlich einiges an Stromkosten zusammenkommen wird, um diese Heumenge zu bedampfen.

Vg
skyline


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6676
Wohnort: OA
Ich hatte zwei richtig große Rechtecktonnen (um die 300 l). Untendrunter hatte ich noch Räder montiert, ist bequem, aber nicht nötig.
Gepackt haben wir Netze von Rundballenheu, gestanden haben die Behälter im Stall, weil der Heuboden naturgemäß keinen Ablauf hatte
Pro Mahlzeit waren es je nach Bedarf 6—8 Netze à 4-6 kg, bedampft wurde zweimal täglich.
Wenn es richtig kalt war standen sie im „Flur“, da hatten wir das Glück einen frostfreien Raum zu haben.
Das mit der Badewanne hatten wir vorher probiert, war aber trotz Flaschenzug an der Decke für normale Mädels nicht dauerhaft praktikabel, weil sie die großen Netze kaum bewegt bekamen. Außerdem war der Wasserverbrauch enorm und im Winter, wenn der Abfuss zugefroren war nicht mehr möglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 09:44 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
Hm, bei 12 kg, müsste ich das Ding dann entweder 4mal bauen, oder eins 4 Mal laufen lassen. Klingt dann schon wieder nicht so praktisch.
Wie viel Strom verbraucht denn ein Bedampfer ungefähr pro Stunde?
Wir brauchen ja keine Lösung für die Ewigkeit sondern müssen nur ca 2 Monate überbrücken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6676
Wohnort: OA
Dann wäre eine zwar auch teure aber insgesamt gesehen günstigere Methode vielleicht das Bestellen von Boxgrass o.Ä.?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 09:52 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 16:25
Beiträge: 1290
schnucki hat geschrieben:
Dann wäre eine zwar auch teure aber insgesamt gesehen günstigere Methode vielleicht das Bestellen von Boxgrass o.Ä.?


@schnucki kam mir zuvor. Dieser Lösungsansatz wäre mir dann "für 2 Monate Überbrückung" gerade auch in den Sinn gekommen!

_________________
Halef - you'll be always on my mind
22.2.1997 - 8.8.08

Jagdhund aus Passion - Schmusehund aus Leidenschaft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nasses Heu in großen Mengen
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. November 2018, 09:55 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 400
In einem normalen Jahr evt schon. Die haben aber alle die Preise so enorm angehoben, das es nicht zu finanzieren ist. Und das Heu steht da, ist gekauft und bezahlt. Wir werden irgendwie eine Lösung für dieses Heu finden müssen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de