Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 15. Juni 2019, 23:57


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. November 2018, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8854
Wohnort: Hedwig Holzbein
Das sollte uns alle zu denken geben, das WNV kommt nun doch vermehrt in D vor.

hier die Stellungnahme der Ständigen Impfkommission:

https://www.openagrar.de/servlets/MCRFi ... -10-22.pdf

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Dezember 2018, 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 13:45
Beiträge: 5699
Wohnort: Schwoabaländle
Deswegen lass ich impfen

_________________
Egal!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Dezember 2018, 07:06 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2266
Kuegelchen hat geschrieben:
Deswegen lass ich impfen


hast du deinen schon impfen lassen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Dezember 2018, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 13:45
Beiträge: 5699
Wohnort: Schwoabaländle
Ja, seit der erste Fall in Österreich aufgetaucht ist, impfe ich, also seit einigen Jahren. Denn für nen Zugvogel ist das keine Strecke...

_________________
Egal!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Dezember 2018, 10:40 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5924
Und was machst du wegen dir?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Dezember 2018, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 13:45
Beiträge: 5699
Wohnort: Schwoabaländle
Für Menschen ist es zum Glück nicht ganz so gefährlich wie für Pferde (haben die einmal die Erkrankung, sind sie im besten Fall noch Koppelrentner, meist aber nicht mehr zu retten), und daher mach ich nichts besonderes. Abgesehen davon, dass ich mich in Zeiten, wo Stechmücken unterwegs sind, grundsätzlich einsprühe, da ich juckende Stiche hasse.

_________________
Egal!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Dezember 2018, 09:40 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5924
Kuegelchen hat geschrieben:
Für Menschen ist es zum Glück nicht ganz so gefährlich wie für Pferde (haben die einmal die Erkrankung, sind sie im besten Fall noch Koppelrentner, meist aber nicht mehr zu retten)

Hmm. [smilie=timidi1.gif] https://www.aerztezeitung.de/panorama/r ... eitet.html

Und aus Maharanis PDF: "Im gleichen Zeitraum von 1999 bis 2017 wurden in den USA knapp 50.000 WNVFälle beim Menschen festgestellt. Knapp die Hälfte der Betroffenen zeigte eine neuroinvasive Form. Die Letalität betrug ca. 4%. Ein Impfstoff für Menschen steht nicht zur Verfügung. Im Gegensatz zum Pferd ist in Nordamerika bei den humanen Fallzahlen kein Rückgang zu verzeichnen."

"Während der anhaltenden WNV-Epidemie in den Vereinigten Staaten von Amerika betrug die Letalität bei der neuroinvasiven Form beim Menschen ca. 10%. Ein vergleichbares Bild zeigt sich auch beim Pferd, allerdings sind die Zahlen aufgrund der stärkeren Mückenexposition und geringeren intensivmedizinischen Therapiemöglichkeiten deutlich gravierender. So kommt es bei exponierten, immunologisch naiven, nicht-geimpften Pferden in ca. 8% der Fälle zu neuroinvasiven Formen. Klinisch ist diese Form durch Ataxien, Paresen der Hinterhand und Paraplegien bis hin zum Festliegen gekennzeichnet. Die Letalität derartiger Fälle liegt bei über 30-50%.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Dezember 2018, 09:51 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2266
Singvogel hat geschrieben:
Kuegelchen hat geschrieben:
Für Menschen ist es zum Glück nicht ganz so gefährlich wie für Pferde (haben die einmal die Erkrankung, sind sie im besten Fall noch Koppelrentner, meist aber nicht mehr zu retten)

Hmm. [smilie=timidi1.gif] https://www.aerztezeitung.de/panorama/r ... eitet.html

Und aus Maharanis PDF: "Im gleichen Zeitraum von 1999 bis 2017 wurden in den USA knapp 50.000 WNVFälle beim Menschen festgestellt. Knapp die Hälfte der Betroffenen zeigte eine neuroinvasive Form. Die Letalität betrug ca. 4%. Ein Impfstoff für Menschen steht nicht zur Verfügung. Im Gegensatz zum Pferd ist in Nordamerika bei den humanen Fallzahlen kein Rückgang zu verzeichnen."

"Während der anhaltenden WNV-Epidemie in den Vereinigten Staaten von Amerika betrug die Letalität bei der neuroinvasiven Form beim Menschen ca. 10%. Ein vergleichbares Bild zeigt sich auch beim Pferd, allerdings sind die Zahlen aufgrund der stärkeren Mückenexposition und geringeren intensivmedizinischen Therapiemöglichkeiten deutlich gravierender. So kommt es bei exponierten, immunologisch naiven, nicht-geimpften Pferden in ca. 8% der Fälle zu neuroinvasiven Formen. Klinisch ist diese Form durch Ataxien, Paresen der Hinterhand und Paraplegien bis hin zum Festliegen gekennzeichnet. Die Letalität derartiger Fälle liegt bei über 30-50%.


und was ist jetzt dabei, sein Pferd dagegen impfen zu lassen, wenn schon ein evtl. gut verträglicher Impfstoff vorhanden ist? :-? nicht impfen, weils für den Menschen nix gibt?? :klappe:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Dezember 2018, 10:26 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5924
Es darf ja jeder seine Schlüsse aus den Zahlen ziehen. :wink:

Für mich kommt WNV-impfen derzeit nicht in Frage, weil
- wir praktisch keine Mücken hier haben,
- meine Pferde sich aufgrund des Offenstalls jederzeit vor den Mücken verdrücken können,
- weil einer von drei Impfstoffen ja bereits aufgrund von Komplikationen beim Impfen in den USA zurückgezogen wurde, aber bei uns noch geimpft werden darf und
- mir der Infektionsdruck generell/bayernweit/in unserer Region nicht hoch genug ist.
Zudem zeigen Studien aus den USA, dass auch geimpfte Pferde sterben oder nur mit schwerwiegenden Schäden überleben. Die Wahrscheinlichkeit ist lediglich geringer.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Januar 2019, 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 13:45
Beiträge: 5699
Wohnort: Schwoabaländle
Ich impfe trotzdem.

Und zum Thema Mensch - die Fälle waren bisher alle in den USA. Dort bin ich selten.

Kann aber - richtig - jeder machen wie er will

_________________
Egal!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Januar 2019, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8854
Wohnort: Hedwig Holzbein
In D gab es mind. 1 Fall von WN- Fieber.
quelle: Deutsches Tierärzteblatt, Seuchenbericht

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: West - Nil- Virus
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Januar 2019, 12:10 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 05:39
Beiträge: 1044
Wohnort: Tor zum Sauerland
Hallo!

Das mit dem Impfen ist in D ja schon vor 10 oder 1 Jahren das erste Mal aufgekommen. Damals gab es ein paar Fälle in der Poebene in Italien.

Ich kenne die Problematik auch aus Kanada, dort wurden z.B. in Elk Island Nationalpark davor gewarnt und der Menschen sollte für ausreichend Mückenschutz sorgen.

Es wurden etliche tote Vogel, meist Gänse, Enten und Krähen mit dem Virus gefunden, allerdings wurde bisher bei keinem der untersuchten Bisons der Erreger gefunden.

3-4 Jahre später war die Sache wieder vom Tisch und niemand hat mehr davon geredet, weder hier noch dort.

Klar sind die Bilder der erkrankten Pferde schrecklich, wobei ich bei einer Diagnose/Krankheitszeichen eh zu sofortigen Einschläfern greifen würde.

Impfen bietet in meinen Augen keinen guten Schutz, nur die Wahrscheinlichkeiten werden um ein paar Prozent verschoben, die hohen Prozentzahlen für Todesfälle und schwere Schädigungen bleiben aber.

Klar sollte das jeder für sich selber entschieden, aber ich sehe da eher Panikmache und Geldschneiderei.

Und Tote gibt es nicht nur in den USA, Kanada und Mexiko, sonder auch hier: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... nd-Serbien

Spanien gehört auch zu den Ländern.

Gruß Torsten


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de