Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 15. Dezember 2018, 05:04


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. August 2018, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Februar 2008, 10:19
Beiträge: 1523
dabadu hat geschrieben:
Konnten die Bauern bei euch denn überall keinen guten 1. Schnitt machen oder haben sie einfach zu lang gewartet? War es bei euch noch zu feucht, zu kalt etc dass das Gras direkt von gewachsen direkt auf verdorrt übergeht? Oder naturschutzflächen, die erst spät gemäht werden dürften?

Der April und Mai waren in den meisten Gegenden ja schon sehr warm. Die Böden auch schon recht gut abgetrocknet. Durch ausreichend regen im frühjahr ist das Gras extrem früh hoch und dicht gestanden hier und unsere Landwirte meinten zwar alle: eigentlich ist es ja noch viel zu früh zum Heu machen aber es steht schon viel und hoch und fängt an zu blühen.. dann machen wir halt dieses Jahr schon Mitte Mai Heu. Und das war goldrichtig. Der Ertrag war mengenmäßig super, die Qualität dank Wärme und Trockenheit ebenfalls. Die einzigen die über den 1. schnitt gejammert haben waren die, die warum auch immer bis Ende Juni gewartet haben oder aufgrund Naturschutzauflagen warten mussten- da wars nämlich schon total umgeknickt und quasi Heu am Halm.

Für die Pferde war eh immer nur 1. schritt interessant und Max in optimalen Jahren mal ein 2. als heulage. An die Preise für 1. schnitt Heu sind die rinderbauern eh noch nie rangegangen. Die machen selbst und kaufen wenn nötig 2., 3. etc Schnitt zu. Von daher liegen die heupreise zwar was ich so mitbekomme auch höher als im VJ aber es gibt wenigstens Heu. Und man konkurriert eigentlich auch nicht mit den viehhaltern drum weils denen eh schon immer zu teuer war.

Das Problem haben in unserer Region also ganz klar die kuhbauern aber eher nicht die Pferdeställe... und klar, die die abhängig vom Zukauf sind müssen tiefer in die Tasche greifen und einige Lieferanten hörten das Zeug in der Scheune weil sie im Herbst auf höhere Preise hoffen :twisted:


Wir hatten einen eher schlechteren 1. Schnitt, weil es da bereits zu trocken für das Untergras war. Es war auch nicht richtig schlecht, aber wir haben schon sehr viele bessere Jahre gehabt. Und danach war ja noch weniger als nichts. Nichts auf den Koppeln zu fressen, nichts für einen 2. Schnitt.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. August 2018, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 2015
Wohnort: Nehmten
lottehotte hat geschrieben:
Was genau ist Unsinn?
Und zur Futtersituation in manchen Gegenden Deutschlands: ich habe es bis vor kurzem auch nicht glauben wollen, aber zur Zeit gibt es nichts. Vielleicht lässt sich das aus der Distanz nicht so richtig beurteilen, vorstellen kann man sich so etwas eh nicht. Hier sind Bäche trocken, die noch nie trocken waren. Es ist schon eine Art Ausnahmezustand.
Ich stecke den Kopf aber nicht in den Sand, so viel Futter fehlt uns nicht, und ganz sicher sitzen einige vor vollen Scheunen und warten auf noch höhere Preise.
Leider stehen aber einige Pferdehalter jetzt schon vor dem Problem, das die Weiden leer sind, und kein Heu zu kriegen ist.


lottehotte...das ging mir auch so. Man will es nicht glauben. Auch wir haben einen Stammlieferanten, der uns noch zum alten Preis vom letzten Jahr beliefert. Sein erster Schnitt war gut, aber um alle Kunden zu bedienen, bekommt halt jeder weniger. Uns fehlen auch 20 bis 25 Ballen. Wir ergänzen dann mit Haferstroh und konnten einen ehemaligen Lieferanten die fehlenden Ballen. Preis von € 45 Euro auf € 70 plus Lagergebühr und Vorkasse. Sollte da jetzt jemand mehr bieten, dann ist das Heu auch weg...im Grunde eine Frechheit und man muss von dem auch nicht mehr kaufen, wenn es wieder bessere Zeiten gibt.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2018, 19:23 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 410
Ein Stall hier in der Gegend hat an alle Einsteller Änderungskündigungen verteilt. Die Box wird 40 Euro billiger, aber Raufutter müssen die Besitzer der Pferde selber beschaffen.
...ich seh schön die Preise von diesen Miniballen Produzenten hochgehen... Und ich befürchte, das wird nicht der einzige Stall sein, der so drastische Massnahmen ergreift. Andere Ställe belegen gerade leere Boxen nicht mehr, obwohl es Interessenten gäbe.
Dieses Jahr ist echt verrückt.
Hat schon mal jemand gute Erfahrungen mit Produzenten wie Luckylage, boxgrass, Nature Green etc gemacht? Gibt es da etwas was halbwegs bezahlbar ist, auch für mehrere Pferde?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2018, 20:10 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9375
nature green ist spitze! aber teuer.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2018, 20:16 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1169
Diese Alternativen sind alle arsch teuer. Da ist es günstiger 65 oder 75 wenn nicht sogar 100 Euro pro Quader zu zahlen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. August 2018, 20:24 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9375
also 110 für einen quader ist hier normal. Sind ja auch ca. 400 kg.

Angebot für einen 1,20 er Rundballen zwischen 90 und 110 :-? ich suche dann mal weiter.....

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. August 2018, 00:40 
Offline

Registriert: 29. November 2013, 12:06
Beiträge: 1063
lottehotte hat geschrieben:
Ein Stall hier in der Gegend hat an alle Einsteller Änderungskündigungen verteilt. Die Box wird 40 Euro billiger, aber Raufutter müssen die Besitzer der Pferde selber beschaffen.
...ich seh schön die Preise von diesen Miniballen Produzenten hochgehen... Und ich befürchte, das wird nicht der einzige Stall sein, der so drastische Massnahmen ergreift. Andere Ställe belegen gerade leere Boxen nicht mehr, obwohl es Interessenten gäbe.
Dieses Jahr ist echt verrückt.


Und der SB rennt dann immer herum und pflückt das Heu von jedem Besitzer zusammen bei den Fütterungen? Ob das so praktisch ist, na ich weiß ja nicht. Bei uns hofft man gerade, dass doch noch etwas wächst für einen zweiten Schnitt. Ich hoffe es mal mit, denn die Alternative heißt Silage, und das möchte ich nicht, womit ich dann auch selbst zusehen müsste und vor Problemen stünde. Scheiß Jahr :?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. August 2018, 04:52 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 410
Keine Ahnung wie die sich das denken. Wahrscheinlich den die Besitzer das Heu passend vor die Box legen :alol:
Wir haben ja Heu, sogar zu einem einigermaßen vernünftigen Preis gekauft. Besser wäre Heulage, weil ein Allergiker dabei ist. Deswegen meine Frage nach Alternativen. Heulage ist hier in der Gegend gar nicht zu kriegen, beim ersten Schnitt haben wohl alle Heu gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. August 2018, 07:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6770
Wohnort: OA
Vermutlich denken/hoffen sie, dass die Pferdebesitzer so vernünftig sind sich zusammenzutun. Ansonsten wird es ja auch mit der Lagerfläche eher schwierig, es sei denn sie richten für alle einzelne „Heuabteile“ ein.
Wenn es keine anderen Ställe in der Gegend gibt werden sie das wohl notgedrungen tun müssen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2211
Wohnort: Waldenbuch
So: Ab Oktober kostet die Box 50 € mehr (von 350 auf 400€).
Würde ich noch mitgehen, aber zusätzlich wurde Koppel-/Führanlagendienst am WE gestrichen, Nebenleistungen wie Decke abnehmen, Gamschen anziehen, etc. kosten 15-30€ (war inkl.) und Hängerstellplatz auf Rasen am Wegrand 100 €/Jahr (bisher ebenfalls kostenlos). :-?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 17:07 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4491
Wohnort: Kiel
Die haben aber einen Rundumschlag gemacht :ashock: ! Nach und nach würde das wahrscheinlich nicht so aufstoßen, aber alles zusammen... Puh :? ...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4195
Wohnort: Dallas
Allerdings :? . Sind die 50€ unbegrenzt? Preiserhöhung von über 20% ist schon sportlich. Da wäre ich auch angefressen.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2211
Wohnort: Waldenbuch
Fabelhaft hat geschrieben:
Allerdings :? . Sind die 50€ unbegrenzt?

Was heißt unbegrenzt? Eine zeitliche Befristung ist nicht vorgesehen...
Die 50 € sind mir nicht so wichtig, den Wegfall vom Rausstell-Service trifft mich viel mehr. Ich muss mal eine Nacht drüber schlafen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4195
Wohnort: Dallas
Ja ich meinte, ob das zeitlich limitiert ist, ansonsten ist das mal wieder der übliche Weg für eine Preiserhöhung - und der Rausstell-Service ist ja auch eine Preiserhöhung, wenn Du so willst, denn Du bekommst weniger Leistung und musst mehr bezahlen. Ich würde es mal vorsichtig fomulieren: denen brennt der Kittel und zwar ganz gewaltig.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 19:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2211
Wohnort: Waldenbuch
Eben, 50 Öre wegen des Heupreises hätte ich ja noch mitgemacht. Aber eine zusätzliche Kürzung von Leistungen ist etwas zu viel. Wie gesagt, ich muss noch ein bisschen drüber nachdenken. So 100%-ig zufrieden war/bin ich nämlich schon länger nicht mehr.... Das Problem sind/waren nie die Einkünfte aus der Pensionspferdehaltung. Es sind die Ausgaben, nämlich das Durchfüttern von zig Zuchtprodukten, Rentnern und sonstigen Haferschlingern die zu nichts zu gebrauchen sind.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 147 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de