Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 13. November 2018, 06:07


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 07:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4322
Wohnort: NS
:? nach dem nun inzwischen dritten Ditsch an der Sehne überlege ich ob ich dem Pony zur Unterstützung was dabei füttere ( zur Unterstützung des gesamten Bewegungsaparatesm, da er inzwischen schon 18 ist und das sicher nicht verkehrt wäre ) Bin am überlegen ob ich was von Iwest nehmen oder ob auch MSM reichen würde!? Iwest kann man prophylaktisch natürlich auf dauer nicht füttern, dafür ist es einfach zu teuer..

Gibt es sonst noch irgendwelche Produkte die ihr empfehlen könnt, und die ich beim googlen übersehen habe? :-D


Oder auch einmal magnokollagen ( reicht für 50 Tage) und danach mit MSM weiter... :keineahnung:

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 08:17 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5555
Viel wichtiger als Pülverchen ist bei Sehnenschäden, die "benachbarte" Muskulatur zu lockern. Physiotherapeutische Maßnahmen (z.B. Matrix-Rhythmus-Therapie) und ggf. Osteopathie sind enorm wichtig, um ein Wiederauftreten von Sehnenschäden zu vermeiden. Wenn ich schon Geld in die Hand nehmen würde, dann dafür.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4322
Wohnort: NS
mh okay ja klar... meine RL ist Ostheo... da frage ich sie dann mal nach...

Er hatte halt vor Jahren mal eine Fesselträgerzerrung, weil er da auf der Weide ausgerutscht ist... dann letztes Jahr eine Prellung ( hat er sich selber mit dem anderen Huf einen vorgehauen) und jetzt war es nach dem Schmied dick.. Schmied gewechselt, etwas andere Stellung und schwups... naja was genau ist werde ich wissen wenn der Doc da war .. Bein ist nur leicht angelaufen, er hat aber Wendeschmerz und auch wenn man drückt tut es ihm weh... hoffe das wird dieses mal nichts langwieriges, aber abklären möchte ich es aufgrund der Vorgeschichte natürlich schon !..

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 10:00 
Offline

Registriert: 7. Mai 2015, 09:49
Beiträge: 454
Ich gebe meiner auch immer mal wieder eine MSM-Kur von Makana. Ob das was hilft, kann ich dir nicht sagen. Ich schließe mich meinen Vorredner an und würde dir auch zur Osteo/Physio raten. Das bringt auf jeden Fall was!

_________________
All of my friends are either getting married or having babies and I'm over here like, "Look how pretty my horse is"!!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. November 2007, 14:25
Beiträge: 4751
Wohnort: Rhein-Mainlerin
Meine Klinik sagte auf die Frage, ob es sinnvoll ist, bei FT oder Sehne noch zusätzlich was zu füttern die Antwort: gehen sie von dem Geld lieber mal essen, das bringt mehr.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4322
Wohnort: NS
na super :alol:

wollte gerade fragen ob jemand erfahrungen mit dem Masterhorse Repaire S hat :-|


PS - benor einer kräht.. Pferd steht seit Jahren im Offenstall mit 24 /7 Zugang zur Weide... an mangelnder / falscher Bewegung liegt es also eher nicht :wink:

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 10:28 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6233
Wohnort: Takatukaland
Auch wenn du das vermutlich nicht hören willst, aber manche Pferde sind einfach Bewegungsklause und neigen dazu, sich selbst zu zerstören. [smilie=timidi1.gif]

Mir hat letzt jemand erzählt, sie sollte sich für ihr Pferd mit Sehnenschaden Fesselkopfgamaschen zum stützen kaufen. Kleiner Hinweis - wieviel Zug müsste denn da auf den Gamaschen sein?

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Juli 2018, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 13:45
Beiträge: 5600
Wohnort: Schwoabaländle
Ich fütter - allerdings wegen Arthrose - Flexible Activity und Lubric 8. Ist aber auch teuer.

_________________
Egal!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2018, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. November 2007, 14:25
Beiträge: 4751
Wohnort: Rhein-Mainlerin
Ich denke man muss hier auch differenzieren zwischen Knochenthemen und Sehne/FT. Bei Knochen gibt es offenbar Dinge, die erfolgsversprechend sind oder unterstützen können. Sowohl Leichlingen, als auch meine Klinik haben Bonecare empfohlen, das aber nicht für arthrotische Sachen, war was anderes. Ansonsten hat man ja bei Arthrose auch einige Helferlein zum Unterstützen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2018, 09:20 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3967
Wohnort: GAP
Chandra hat geschrieben:
PS - benor einer kräht.. Pferd steht seit Jahren im Offenstall mit 24 /7 Zugang zur Weide... an mangelnder / falscher Bewegung liegt es also eher nicht :wink:

Hat er denn harten Boden zur Verfügung?
Wobei ich jetzt 3 traumatische Sehnengeschichten nicht so tragisch finde im Sinne von Pferd platt, sondern eher ärgerlich im Sinne von blöde Zufälle bzw. Körperklaus.
Falls der Offenstall hauptsächlich Sandboden hat, würde ich viel auf harten Wegen Schritt reiten oder führen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2018, 09:38 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 1932
Ankie hat geschrieben:
Meine Klinik sagte auf die Frage, ob es sinnvoll ist, bei FT oder Sehne noch zusätzlich was zu füttern die Antwort: gehen sie von dem Geld lieber mal essen, das bringt mehr.



Dr. Bingold? Er hat mir auch von allem "abgeraten", was man füttern kann und auch sonstigen Möglichkeiten, ich solle lieber in Urlaub fahren. Back on Track empfiehlt er noch. Ansonsten viel Bewegung und Training der Sehne auf hartem Boden. Offenstall/Weide 24/7 reicht nicht, zusätzlich immer noch Abhärten der Sehne mit viel Schritt auf hartem Boden.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2018, 09:48 
Offline

Registriert: 4. Mai 2007, 09:53
Beiträge: 2065
Meiner hatte vor über 10 Jahren (!) auch zwei Sehnenschäden hintereinander. Nach tradtioneller Therapie durch Tierarzt habe ich dann MSM gefüttert, Back on Track umgebummelt (allerdings nur die ersten Monate) und jede Woche 2 Tage im Schritt auf Asphalt geritten 1/2 Stunde. Er war eigentlich schon als Frührentner angesehen von meinem Tierarzt aber 2 Jahre später nach langsamem Aufbau lief er wieder und ist nun seit 8 Jahren wieder voll belastbar, ist inzwischen 20. Sehne hatte er nie wieder, daher schwöre ich schon ein bisschen auf MSM...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2018, 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 158
Ich füttere MSM Glucosamin und Aspik.

Aber ist natürlich nur ein Teil des Ganzen und ich habe keinen Beweis ob es was bringt.

_________________
Der Feige stirbt schon vielmal, eh' er stirbt,
Die Tapfern kosten einmal nur den Tod.
FB: @ScheckeBee Instagram: ScheckeBee youtube: Was a Bee


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2018, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 13:45
Beiträge: 5600
Wohnort: Schwoabaländle
Ankie hat geschrieben:
Ich denke man muss hier auch differenzieren zwischen Knochenthemen und Sehne/FT. Bei Knochen gibt es offenbar Dinge, die erfolgsversprechend sind oder unterstützen können. Sowohl Leichlingen, als auch meine Klinik haben Bonecare empfohlen, das aber nicht für arthrotische Sachen, war was anderes. Ansonsten hat man ja bei Arthrose auch einige Helferlein zum Unterstützen.


Die sind aber beide für den gesamten Bewegungsapparat. Auf einem steht sogar explizit was mit Sehne drauf.

_________________
Egal!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juli 2018, 13:01 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9337
Zur Motivation: Mein Kärperklaus hatte 4 Sehnenschäden. High-Check OP und Offenstall plus Fohlenpause. Letztes Wochenende hat sie ihre erste L gewonnen.

Habe MSM und IwestMagnoflexal gefüttert. So für meine Seele. Back on Track und Ice/Vibe gab es aber auch. Der Offenstall hatte viel harten Boden. Und sie läuft barhuf.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de