Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. Juni 2018, 10:48


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 10:25 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3803
Wohnort: Kiel
Ich muss jetzt mal um Rat fragen. Vielleicht hat ja schon wer ähnliches durch...

Ich weiß gar nicht, wie ich am besten Anfange :? ... Ich habe morgens immer mal wieder eine Schnupfnase. Nicht jeden Tag, aber wenn, dann meist so doll, dass ich nicht mehr schlafen kann oder davon aufwache. Wenn ich mich kratze, stoße oder meine Arme manlirgendwo blöd aufstütze, bekomme ich rote Striemen, Pusteln oder richtige Quaddeln. Manchmal verschwinden sie nach kurzer Zeit, manchmal bleiben sie tagelang und jucken entsetzlich.

Nun war ich vor einiger Zeit beim Hautarzt, weil ich dachte, dass es eine Kontaktallergie ist. Ich habe eine Salbe gegen das Jucken bekommen (die nicht hilft) und wir haben einen Kontaktallergie-Test gemacht. Heraus kam eine sehr starke Kontaktallergie gegen Methyl-Isothiazolione. Ich dachte, dass es das nun wäre und habe sämtliche Artikel mit diesem Konservierungsstoff entfernt und achte seid dem penibel auf die Inhaltsstoffe aller Produkte. Leider wurde es nicht wirklich besser. Momentan ist es wirklich so schlimm wie seid Jahren nicht mehr. Auch jeder Insektenstich wird zu einer Beule im Vogelei-Format :evil: .
Also bin ich wieder los zum Hausarzt und habe gesagt, dass was nicht stimmt. Bei meinem Blutbild kam ein sehr hoher Allergiewert raus (mehr als 8-fach erhöht). Mein Arzt schickte mich daraufhin zum Allergologen. Der machte einen Pricktest am Arm und eine Blutuntersuchung. Am Arm gab es eine leichte Reaktion auf Hausstaubmilben, aber beim Bluttest kam nichts raus. Keine Allergie gegen Hausstaubmilben, keine gegen irgendwelche Gräser, Blüten und Bäume, keine gegen Tierhaare, keine gegen Stroh oder Heu :keineahnung: . Die Ärztin meinte, dass das sehr komisch ist und sie auch nicht wüsste was da los ist. Ich solle mal ne zeitlang Ceterizin nehmen und gucken, ob es besser wird. Wurde es nicht.
Jetzt war ich wieder beim Hausarzt und der meinte, dass wir momentan wohl erstmal nur die Symptome bekämpfen können, nicht die Ursache. Nun soll ich die Maximaldosis an Fenistil-Tabletten nehmen, weil es so stark ist (schon leichter Druck mit dem Finger über meinen Innenarm und es ist ein roter Streifen sichtbar). Diese Tabletten machen aber extrem benommen und 20 mal schlimmer müder als Ceterizin. Ich kann damit nur schlafen und trotzdem ist das Jucken nicht weg.

Vielleicht hat ja wer einen Tipp für mich wonach man noch suchen könnte oder wo. Ich will ja eigentlich die Ursache bekämpfen und nicht die Symptome unterdrücken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 10:44 
Offline

Registriert: 26. Februar 2018, 12:50
Beiträge: 5
Ich würde wohl mal physikalische Nesselsucht abklären lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 10:51 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3803
Wohnort: Kiel
Aber ist dabei dann auch der Allergiewert im Blut erhöht? Und testet das ein normaler Hausarzt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 10:56 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3396
Wohnort: GAP
Eine Freundin von mir hat irgendwas dessen Name mit jetzt entfallen ist - so ähnlich wie chronische Pseudo-Allergie. Sie hat alle Symptome einer Allergie ohne dass man eine Allergie gegen irgendwas feststellen könnte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 11:01 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3803
Wohnort: Kiel
Und auch hier wieder die Frage, ist dann der Allergiewert im Blut erhöht?
Ich könnte mir das vorstellen ,wenn halt nur die Symptome wäre, aber es ist ja eine Allergie im Blut nachweisbar, nur halt nicht welche. Lebensmittelallergien haben wir allerdings noch nichts getestet. Das soll ja auch recht umständlich sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 11:27 
Online

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 715
In welchem Umfang fand das Blutbild statt? Wurde alles ermittelt? Schilddrüse/Eisen...?

Hab's gerade. Ursache ist ein simpler Eisenmangel. Leider hat kein Arzt in den letzten 20 Jahren das mal getestet. Dafür stand Rheuma im Raum, Psyche, Allergien... Nichts passte richtig, mal was besser, zuletzt hatte ich massiv trockene Haut und Müdigkeit. Auch hier war der erste Verdacht das HA ein anderer (Schilddrüse) und nur auf mehrere Nachfrage meinerseits wurden die Ehrenwerte mitgetestet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 11:30 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3803
Wohnort: Kiel
Kirschpralinchen hat geschrieben:
In welchem Umfang fand das Blutbild statt? Wurde alles ermittelt? Schilddrüse/Eisen...?

Hab's gerade. Ursache ist ein simpler Eisenmangel. Leider hat kein Arzt in den letzten 20 Jahren das mal getestet. Dafür stand Rheuma im Raum, Psyche, Allergien... Nichts passte richtig, mal was besser, zuletzt hatte ich massiv trockene Haut und Müdigkeit. Auch hier war der erste Verdacht das HA ein anderer (Schilddrüse) und nur auf mehrere Nachfrage meinerseits wurden die Ehrenwerte mitgetestet.



Schilddrüse und Eisen sind okay. Ich war ja auch ständig müde und da meine Mutter und meine Schwester Schilddrüse haben, wurde das schon öfters kontrolliert. Da ist aber alles gut. Ich hab Kalium-Probleme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 14:15 
Online

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 715
Kalium - schon immer oder erst jetzt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 15:46 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3803
Wohnort: Kiel
Das war das erste Mal vor einem halben Jahr und seid dem bin ich nur mit Hilfe von Tabletten am unteren Schwellwert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 19:51 
Online

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 715
Passt das zeitlich? Wenn ja, würde ich da ansetzen. Nebenwirkungen der Tabletten, was kann den Kaliumhaushalt durcheinander bringen etc.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 20:11 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3803
Wohnort: Kiel
Den Allergiekram habe ich im Grunde schon mein ganzes Leben, wobei es jahrelang nicht so extrem war. Ich habe mich aber erst dieses Jahr mal intensiv damit befasst, weil es so doll war. Die Tabletten kamen währenddessen. Also es hat nicht damit angefangen.


Zuletzt geändert von Eskadron am 8. Juni 2018, 08:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2018, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:01
Beiträge: 602
Wohnort: HM
Ich habe das gerade durch- hört sich nach Utikaria an, chronische Nesselsucht. Kann durch Druck ausgelöst werden, durch Kälte oder Wärme (Sonnenallergie). Ich habe das auch, sehr stark, bin allergisch auf Hausstaub und Getreidestroh, ganz toll wenn man auf einem Reiterhof wohnt. Ich habe Asthmaanfälle, habe immer einen Inhalator gehabt und habe mein Pferd nur mit Staubmaske füttern, misten und einstreuen können. Genauso beim Reiten- in der Reithalle ist immer Staub, Stroh, wie auch immer- ging gar nicht. Ich konnte keine Äpfel essen, keine Pflaumen, Kirschen und anderes Obst, bekam Sodbrennen von Berlinern, Sekt, Bier....habe nur Talcid gefressen damit ich nicht erbrechen muss, hatte ständig Sodbrennen, Magenprobleme, das über Jahre.
Ich hatte eine Magen und Darmspiegelung, erwachte mit Nasenbluten und der Mitteilung, das ich wohl in die Klinik muss weil ich allergisch auf Propofol, dem Betäubungsmittel reagiere. Ich hatte wohl einen Asthmaanfall bekommen nach der Betäubung.
Dann war ich in der Klinik, wurde auf verschiedene Sachen getestet, musste wegen der Medikamentenallergie stationär behandelt werden und da kam raus das ich eine Utikaria habe. Jetzt nehme ich viermal täglich eine Allergietablette (Ceterezin vertrage ich nicht, da werde ich müde von, ich nehme Lora) und einmal am Tag ein cortisonhaltiges Nasenspray.
Seitdem habe ich nichts mehr- ich kann mein Pferd misten und einstreuen ohne Maske, ich brauche kein Asthmaspray mehr, ich kann alles essen, was ich jahrelang nicht essen konnte, ich habe kein Sodbrennen mehr, habe seitdem nicht eine Talcid genommen.
Das Antiallergikum gibt es rezeptfrei in der Apotheke, wenn das vorher diagnostiziert worden wäre , dann wäre mir viel erspart geblieben.
Deswegen-schau mal in Richtung Utikaria, vielleicht wirst du da fündig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juni 2018, 08:04 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3803
Wohnort: Kiel
Oh man, schlappen :ashock: ! Das klingt aber noch mal härter, aber Danke für den Tipp! Da werde ich mal gucken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juni 2018, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 9942
Wohnort: Krone Deutschlands
Interessant. Mein Mann hat (vermutlich) Heuschnupfen und reagiert auch völlig überempfindlich auf Insektenstiche. Wespen dürfen ihn gar nicht stechen. Ich bin gespannt, was bei dir rauskommt.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allergie
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Juni 2018, 09:57 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3803
Wohnort: Kiel
La Traviata hat geschrieben:
Interessant. Mein Mann hat (vermutlich) Heuschnupfen und reagiert auch völlig überempfindlich auf Insektenstiche. Wespen dürfen ihn gar nicht stechen. Ich bin gespannt, was bei dir rauskommt.


Ich dachte ja ehrlich gesagt auch, dass es Heuschnupfen ist, weil meine ganze Familie das hat. Aber wegen der Quaddeln dachte ich mir, dass ein größerer Test nicht schadet. Außerdem habe ich keine Probleme mit den Augen und so :keineahnung: .

Ich frag mich bloß ehrlich gesagt momentan, wo ich abmessen hingehe. Würde man Hausarzt diese Tests für physische Nesselsucht etc. kennen/ machen, dann hätte er das doch gesagt und nicht, dass er auch nicht weiß, was wir machen sollen :? .


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Isjaki, Kris und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de