Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 17. Dezember 2018, 11:33


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bodenarbeitspferd sucht Endplatz
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. April 2018, 10:13 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 21:34
Beiträge: 407
Ich helfe einer Freundin ein bisschen einen guten Platz für ihren Schatz zu finden. Vielleicht gibt's hier ja jemanden für den Süßen, oder jemand kennt jemanden der jemanden kennt....Ich kann versuchen Fragen zu beantworten, stelle aber auch gerne bei ernsthaftem Interesse den Kontakt her.

Bodenarbeitspferd sucht Endplatz
Aus privaten Gründen muss ich mich leider von meinem vierbeinigen Freund trennen :(
Rico ist ein Trakhener x Lipizzaner Mix, 160cm groß, wird im Juni 10 Jahre alt und ist kerngesund. Seit 4 Jahren ist er nun an meiner Seite und wurde auschließlich nur am Boden gearbeitet.
Er kennt die Akademische Bodenarbeit sehr gut, wurde von mir aber sehr vielseitig gearbeitet und hat alles mittels positiver Verstärkung (Clickern) gelernt. Zirzensische Lektionen wie z.B. Spanischen Schritt und Kompliment hat er, wenn auch noch nicht in Perfektion, ebenfalls auf Lager und was ihm sehr viel Spaß macht. Longieren findet er jetzt nicht sooo prickelnd, dafür aber Handarbeit und Freiarbeit umso mehr.
Rico kann nicht geritten werden und ich wünsche mir, dass es sein zukünftiger Mensch auch nicht versuchen wird.
Er hat große Angst vor dem Reiten, In 6 Jahren konnte man ihm, trotz vieler verschiedener Versuche, diese Angst leider nicht nehmen.
Von der Schulmedizin, über Tierheilpraktiker, Trainer, Bereiter, Tierkommunikatoren usw.....
Mit viel viel viel Geduld, Vorsicht, Ruhe, Zeit und Verständnis konnte ich es zwar schaffen, dass Rico soweit alles akzeptiert und augenscheinlich auch kein Problem mehr mit allem hat, doch leider fällt er plötzlich immer wieder in sein altes Verhaltensmuster zurück und man muss Buchstäblich komplett von vorne anfangen, denn dann ist selbst der Sattel der reinste Horror für ihn. Diese Unberechenbarkeit ist natürlich auch absolut gefährlich und habe auch schon diverse unschöne Erlebnisse hinter mir.
Ich bin der Überzeugung, dass es einfach ein paar wenige Pferde auf dieser Erde gibt, die einfach nicht geritten werden sollen. Rico gehört dazu.
(Bei ernsthaften Interesse erzähle ich zu all dem gerne weitere Details)
Ich habe ihn selber damals mit diesem Wissen gekauft, Reiten war mir nicht wichtig und ist es heute nicht.
Rico sollte bei mir ein Zuhause auf Lebenszeit bekommen, ohne jegliche Erwartungen oder Bedingungen erfüllen zu müssen. Doch leider haben sich Umstände ergeben, dass es einfach nicht mehr geht.
Er war mein erstes eigenes Pferd, wovon ich niemals zu träumen wagte dass ich jemals eins besitzen würde. Wir haben viele höhen und tiefen miteinander erlebt und er hat mir durch eine sehr sehr schwere Zeit geholfen.
Rico hat einen festen Platz in meinem Herzen und sein zukünftiges Wohlergehen ist mir extrem wichtig. Von daher werde ich genau Prüfen, wo und mit wem er sein weiteres Leben verbringen wird.
Ich möchte Rico an jemanden als Zweitpferd abgeben, am liebsten jemand mit eigenem Stall. Er braucht auf jeden Fall jemand mit eingehender Erfahrung (Rico ist absolut kein Anfängerpferd!), jemand der souverän, authentisch, selbstbewusst, ausgeglichen, selbstsicher und zugleich einfühlsam und verständnisvoll ist. Jemand der die Verhaltensweisen und Psyche der Pferde versteht. Der einen kühlen Kopf behält, wenn es mal eine schwierige Phase gibt.
Für so jemanden kann Rico zu einem tollen Partner werden, der sehr viel Freude bereitet. Ich kann ihn mir auch gut als Männerpferd vorstellen.
Er sollte auf jeden Fall weiter gefördert werden, er ist sehr gelehrig und gesundheitlich würde es ihm eher schaden, wenn er nur rumstehen würde.
Rico stand vom erstem Tag an bei mir in großzügigen Offenställen (Tag und Nacht draussen) und das ist auch die Haltungsform, die er zukünftig haben soll. Er ist sehr robust, hatte noch nie eine Decke gebraucht, war noch nie ernsthaft krank und hat Top Hufe! (Barhufer). Er ist 24/7 Heu gewöhnt, was bei ihm die ideale Fütterungsweise ist (habe schon alles andere ausprobiert) zu viel Wiese ist allerdings nichts führ ihn. Rico ist sehr leichtfuttrig und verfressen noch dazu, je nach dem wie die Wiese beschaffen ist, sind max. 8h täglich dass, was er gut verträgt (wenn er regelmäßig bewegt wird)
Rico ist zwar Dominant aber dennoch ein Sensibelchen und kleiner Schisser. Er braucht daher eine stabile, nicht allzugroße (aber auch nicht zu kleine) Herde. Er pflegt gerne Männerfreundschaften, Frauen findet er aber auch nicht schlecht und wenn er eine ganz besonders toll findet und sich diese ihm zufüßen wirft, kann es auch sein dass er diese dann beglücken will. Von daher wäre eine Männer-WG eher was für ihn - man muss es einfach ausprobieren.
Wer wirklich interessiert ist, darf mich gerne alles weitere persönlich fragen.
Standort ist Potsdam


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bodenarbeitspferd sucht Endplatz
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. April 2018, 10:38 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 4079
Wohnort: GAP
Hat nicht Coockie neulich geschrieben dass sie so was sucht?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de