Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 23. Oktober 2018, 12:22


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 21:48 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 06:13
Beiträge: 392
Ich hatte früher mal einen Hennig-Sattel. Erstaufmaß in Niedersachsen von Herrn Hennig persönlich. Später in NRW Anpassung durch Herrn Beck. Nach dessen "Anpassung" lag der Sattel noch deutlich schlechter als vorher. Herr Hennig ließ sich nicht überreden, persönlich zu erscheinen, um an dem sch... Ding noch zu retten, was zu retten ist. Ich habe den Sattel nach 2 Jahren und einem offenen Pferdrücken abgeschafft. :wallbash:
Der Sattel war für mich und mein Pferd angefertigt, aber der Schwerpunkt und die Kissenform war nie optimal, wodurch ich auch nicht gut zum Sitzen kam. Das Büffelleder von Hennig ist natürlich unschlagbar, aber davon allein kann man sich nichts kaufen.

Wenn übrigens noch jemand einen kurzen, gut änderbaren, megabequemen Konfektionssattel mit extra viel Schulterfreiheit sucht, kann ich den Horse Star Champion Carbon empfehlen. Habe ihn seit über einem Jahr und bin auch mit dem Sattler für NRW (Herr Weber) sehr zufrieden! Der passt wirklich sehr differenziert an und macht vieles bei dem Sattel direkt vorort (Kammer kann z.B. kalt verstellt werden). Mir war vorher auch gar nicht klar, wieviel man allein durch die unterschiedlichen Gurtungsmöglichkeiten optimieren kann. Klettpauschen können in verschiedenen Formen ausgewählt werden. Für mein Pferd und mich definitiv um Welten besser als der Hennig-Sattel!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 21:55 
Offline

Registriert: 22. Februar 2017, 16:11
Beiträge: 20
Oh Wei...... Irgendwie lese ich nur solche Negtivberichte über Herrn Beck. Das verunsichert schon ziemlich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Mai 2018, 22:00 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 06:13
Beiträge: 392
Sorry, aber ich kann Dir nur abraten :asad:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Mai 2018, 06:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2010, 06:59
Beiträge: 149
Wohnort: Hamburg
Ich kann auch nur abraten, leider.
Wir hatten einen Anfertigen lassen und von Hr.Beck .
Dem Pferd passte der Sattel sehr gut aber meiner Tochter überhaupt nicht. sie haben es noch 2x versucht zu ändern aber es ging in die Hose und ich habe den Sattel dann verkauft.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Mai 2018, 15:22 
Offline

Registriert: 22. Februar 2017, 16:11
Beiträge: 20
Das beruhigt mich! Das erste Mal, dass ich lese, dass der Sattel gut aufs Pferd angepasst war. Das ist mir die Hauptsache!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2018, 12:33 
Offline

Registriert: 22. Februar 2017, 16:11
Beiträge: 20
So, heute hatte ich dann Besuch von Herrn Beck.
Das Aufmessen empfand ich schon als ziemlich kompetent und vor allem informativ, aber der Rest??
Ich fühlte mich ziemlich abgefertigt. Sollte dann sagen was für Leder, Farbe, Pausche usw ich möchte. Tja. Nur leider hatte er weder einen Sattel noch Muster dabei. Ich habe also überhaupt keine Vorstellung was alles geht. "Alles", war immer seine Antwort. Zumal man auf der HP nix findet. Keine Auswahl, Möglichkeiten oder so. Dann hätte ich mich natürlich vorbereitet.
Und nun überlege ich, doch nochmal Röösli kommen zu lassen :asad:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2018, 12:54 
Online

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2849
ich kann nur sagen, ich habe ein Pferd, das wird mit Röösli Sattel geritten, und den habe ich eine Zeitlang regelmäßig mitgeritten.
Ich hab noch nie in so einem bequemen Sattel gesessen (und ich bin schon viele Sättel geritten). Ein Traum!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2018, 13:15 
Offline

Registriert: 22. Februar 2017, 16:11
Beiträge: 20
Ja, ich finde Röösli auch toll! Hätte schon mehrere, aber eben immer gebraucht. Nun benötige ich mittlerweile 18", eher 18,5. Gebraucht kaum zu finden. Und dazu noch ein Pferd mit scheinbar unglücklicher Sattellage. Mir ist es einfach wichtig, dass gerade bei meinem Gewicht der Sattel top liegt. Zumal ich in eine gängige Sitzprothese nicht hinein passe...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2018, 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6630
Wohnort: Nähe Koblenz
wo gibt's denn in der gegend einen röösli Vertreter?

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2018, 13:40 
Offline

Registriert: 16. Juli 2009, 19:13
Beiträge: 1708
Wohnort: Regensburg
Röösli Sättel find ich auch ziemlich bequem, wenn ich den aber mit meinem genauso teuren Hennig vergleiche, fällt sofort auf, wie billig verarbeitet Röösli ist.
Also nicht falsch verstehen, ich meine nicht schlecht verarbeitet, aber bei meinem Hennig hab ich das Profi Leder mit noch so nem weichen für viel Grip dazu und alles doubliert.
Und der Röösli hat ein einfaches Sattelblatt, nicht doubliert, recht rutschig etc für genauso viel Geld. Und für über 4K € finde ich das nicht angemessen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2018, 15:12 
Offline

Registriert: 22. Februar 2017, 16:11
Beiträge: 20
gigoline hat geschrieben:
wo gibt's denn in der gegend einen röösli Vertreter?


Wusste ich auch nicht. Habe dann bei Röösli angefragt, und für mich wäre Michael Dietze aus Langenhagen das dichteste. Tatsächlich haben die ein paar Sattler in D mit denen sie kooperieren.

Ob Röösli qualitativ wirklich schlechter ist weiß ich nicht. Eher einfacher in der Aufmachung. Meinen ersten Röösli hatte ich 2011, und das Baujahr war 1994. Der sah typisch nichtssagend, aber absolut neuwertig aus. Das schafft ein Fettleder nach der Zeit halt einfach nicht.
Und ganz ehrlich finde ich die Preise für keinen Sattel gerechtfertigt. Aber es wird halt gezahlt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juni 2018, 15:14 
Offline

Registriert: 22. Februar 2017, 16:11
Beiträge: 20
Frage mich halt, ob Röösli das bessere Handwerk macht. Irgendwie sitzen die Teile ja immer, und auch die Reiter sitzen einfach vernünftig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2018, 11:09 
Offline

Registriert: 20. Juli 2010, 14:29
Beiträge: 1387
Ich hatte auch jahrelang einen Röösli Sattel, den ich über alles geliebt habe. Er passte dann irgendwann meinem Pferd nicht mehr und ich habe keinen passenden gebrauchten gefunden und bin dann bei Prestige gelandet.

Röösli und Prestige zu vergleichen ist jetzt vielleicht nicht der beste Vergleich, aber dagegen war der Röösli wirklich deutlich hochwertiger. Mein Röösli war von 93 und der war wirklich top!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2018, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6630
Wohnort: Nähe Koblenz
was ist es denn für ein Prestige geworden? mir geht es (leider) gerade so mit meinem geliebten la belle (Menet) Sattel ...

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hennig Sattel
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2018, 12:11 
Offline

Registriert: 20. Juli 2010, 14:29
Beiträge: 1387
Ich hab einen Top Dressage... nicht meine erste Wahl, aber das Budget war eben begrenzt und eine 35er Kammer findet man auch nicht so leicht gebraucht.

Den Röösli mochte ich trotzdem lieber.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: baura und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de