Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 20. Januar 2019, 19:49


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13511 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 895, 896, 897, 898, 899, 900, 901  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Januar 2019, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2007, 20:11
Beiträge: 3830
Nach wie vor kein Husten, heute früh 37,9, frisst, ist aufmerksam und geht gleich aufs Sabdpaddock.
Wird später geführt und heute abend bin ich dann da.

Beine unverändert extrem dick


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Januar 2019, 08:54 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4629
Wohnort: Kiel
Entweder kommt da noch was oder vielleicht sind es auch Stoffwechselprobleme. Wenn es nach wie vor so ist, würde ich zumindest mal mit dem TA telefonieren. Ne Entgiftung könnte sicher auch nicht schaden.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Januar 2019, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. September 2011, 18:02
Beiträge: 893
Wohnort: HTK
Liesi hat geschrieben:
Nach wie vor kein Husten, heute früh 37,9, frisst, ist aufmerksam und geht gleich aufs Sabdpaddock.
Wird später geführt und heute abend bin ich dann da.

Beine unverändert extrem dick


da würde ich mal lieber den TA anrufen. Denn dicke Beine hat sie ja nicht grundlos. Das Pferd meines Freundes hatte das im Dezember auch. TA kam und es gab u.a. Naquadem. Da war der Spuk dann zügig vorbei.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Januar 2019, 16:03 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4629
Wohnort: Kiel
Das Wetter war heute echt traumhaft, deshalb bin ich ne Schrittrunde geritten. Das Bein ist mittlerweile soweit wieder dünn. Jetzt sitzt es am Fesselkopf. Aber es sackt von Tag zu Tag mehr und ist auch mittlerweile nicht mehr so prall. In 2-3 Tagen ist es sicher so gut wie weg.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2019, 13:33 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2201
Wir sind jetzt mit Antibiotika und schleimlöser versorgt. Hoffentlich hört sie bald auf zu Rotzen :evil:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2019, 14:05 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4629
Wohnort: Kiel
Ich kann hier wieder austreten. Bin gestern das erste mal wieder richtig geritten und es ist wieder alles normal. Zwar hat er eh die ganze Zeit nicht gelahmt, aber ich hatte trotzdem nur Schonprogramm gemacht. Jetzt wo das Bein wieder komplett dünn ist, geht auch wieder mehr.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 11:45 
Offline

Registriert: 2. August 2008, 13:01
Beiträge: 1581
Wohnort: Rhdl.
Ich muss nochmal wieder jammern. Wir haben nun nochmal gesucht und v.l. ein Loch in der tiefen Beugesehne, und sowohl v.l. als auch v.r. eine Auffaserung/Auflockerung am Fesselträger/-ursprung. :asad:
Beim Abdrücken war sie dort null empfindlich, daher hatten wir dort nicht geschaut vorher. Ist natürlich toll endlich zu wissen woran es hapert, aber das ist definitiv keine Diagnose die ich mir ausgesucht hätte. :asad:
Nun heisst es Lasertherapie und Wiese. MSM / Teufelskralle bekommt sie sowieso schon. Und meine Back on Track Gamaschen werde ich auch wieder herausholen.
Hat schonmal jemand mit Blutegeln Erfahrungen gemacht? Bin dort gerade beim googlen drauf gestoßen. Ich dachte bislang die setzt man nur bei geschwollenen Bereichen o.a. an, bei meiner Stute ist jedoch alles ganz klar, macht es dann auch Sinn? Was kann man sonst noch machen? Hyaluronsäure o.a. spritzen kommt für mich nicht in Frage.
Für das Züchten hat er tasächlich keine Bedenken geäußert, aber darüber will ich mir später nochmal Gedanken machen. Erstmal möchte ich die Therapie abklären.

_________________
Der Tod kostet dich in den meisten Fällen das Leben.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8748
Wohnort: Hedwig Holzbein
Zitat:
v.l. ein Loch in der tiefen Beugesehne, und sowohl v.l. als auch v.r. eine Auffaserung/Auflockerung am Fesselträger/-ursprung. :asad:


Für das Loch in der BD käme IRAP, PRP, Stammzellen etc in Frage, frage mal @Cora dazu.
Fesselträgerursprung: mind 1 Jahr Pause mit Dauerweide. MSM und Teufelskralle bringt dort mMn nichts. Blutegel kann man versuchen.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 12:33 
Offline

Registriert: 12. August 2009, 07:52
Beiträge: 1980
Wohnort: Wo die Misthaufen qualmen... Sauerland!
maharani hat geschrieben:
Zitat:
v.l. ein Loch in der tiefen Beugesehne, und sowohl v.l. als auch v.r. eine Auffaserung/Auflockerung am Fesselträger/-ursprung. :asad:


Für das Loch in der BD käme IRAP, PRP, Stammzellen etc in Frage, frage mal @Cora dazu.
Fesselträgerursprung: mind 1 Jahr Pause mit Dauerweide. MSM und Teufelskralle bringt dort mMn nichts. Blutegel kann man versuchen.


Ich habe so einen Fall im Bekanntenkreis.

@Maharani
Tendierst Du bei so was zu Stegeisen oder barfhuf?
(Zehe kurz und etwas steiler stellen geht ja bei beidem)

_________________
Pfeif auf den Prinzen - ich nehm den Gaul!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 13:04 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 07:15
Beiträge: 1877
Tierarzt hat keine bedenken wegen Decken lassen???

ich hätte da ganz massive bedenken
bei so vielen Baustellen kann man ziemlich sicher von einer erblichem komponente (Bindegewebsschwäche) ausgehen und wer möchte schon ein fohlen in die welt setzen, dass später die gelichen Probleme hat


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 13:29 
Offline

Registriert: 12. August 2009, 07:52
Beiträge: 1980
Wohnort: Wo die Misthaufen qualmen... Sauerland!
Ich würde mir durch das Zusatzgewicht bei Trächtigkeit eher Gedanken um die Sehnen der Stute machen.
Das Pferd von Miteinstellern - war immer Mimi mit den Sehnen - ist seit der Trächtigkeit durchtrittig (die sah aber auch aus wie ein Walross).

_________________
Pfeif auf den Prinzen - ich nehm den Gaul!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 13:44 
Offline

Registriert: 2. August 2008, 13:01
Beiträge: 1581
Wohnort: Rhdl.
Also gem. TA kann das auch so heilen. Bei Stammzellen ist die Euphorie ja auch etwas zurückgegangen. Es ist kein großes Loch, nur ein kleines. Aber halt da. Bin mir daher auch noch unsicher, ob überhaupt was machen außer Lasern und Wiese. :?

_________________
Der Tod kostet dich in den meisten Fällen das Leben.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 13:51 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9468
Hallo, meine hatte irap nach high Check op bekommen.
Lange Wiese und decken lassen, Barhuf.
War aber definitiv durch Trauma und keine bindegewebdschwäche. Zusätzliches Gewicht bei Ende trächtigkeit sind 60 kg Fohlen Plus fruchtwasser etc.

Meine läuft heute stabil auf L/M Niveau.

Blutegel habe ich auch gemacht. Da war aber auch eine Schwellung.

Zudem auch ice/vibe.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6733
Wohnort: Nähe Koblenz
flying - dann war die thermographie aber nicht sooo abwegig? tut mir leid für den befund - jetzt weißt du aber woran du bist, ist zumindest schonender für die nerven und die Möglichkeiten für eine Auszeit habt ihr auch - da kannst du froh sein, die hat nicht jeder - wird wieder! drücke die daumen

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2019, 15:07 
Offline

Registriert: 2. August 2008, 13:01
Beiträge: 1581
Wohnort: Rhdl.
Ice Vibe habe ich auch. Es ist aber ja nicht mehr akut, dann in Stufe 1 ohne Ice Packs? Oder wie habt ihr diese genutzt, nachdem die akute Entzündung abgeschwollen ist?

Trauma können wir nicht ausschließen. Was ich schon ganz vergessen hatte, und mich eine Stallkollegin gestern wieder drauf aufmerksam gemacht hat ist, das Sie vor mehreren Wochen sich unter dem Weidezaun aus Stahlrohren (wie sie das wieder geschafft hat :roll: ) festgelegt hatte. Bindegewebsschwäche scheint zumindestens in dem Stamm nicht vorzukommen, (Voll)-Geschwister hatten nie etwas, mein TA selber besamt die Mutterstute. Er äußerte sich eben auch eher in die Richtung Aufzucht, da er die nicht so tolle Aufzuchtssituation dort eben auch kennt, und sagte, das bis Sie besamt & tragend wäre, und wenn wirklich eklatant Gewicht dazu kommt, der Schaden eben schon nicht mehr wirklich da sein dürfte. Aber das steht eben momentan auch noch nicht zur Debbatte, wir haben Januar, und das muss wohl überlegt sein. Von daher steht dies hier auch nicht zur Diskussion. Da vertraue ich dann auch den Personen vor Ort. (einschließlich Klinik TA)

Ja, die Thermografie war super. Das hat uns dann auf den Weg gebracht dort auch nochmal eben zu schauen, wo sie beim fühlen nicht ansprach.

_________________
Der Tod kostet dich in den meisten Fällen das Leben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13511 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 895, 896, 897, 898, 899, 900, 901  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de