Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 24. September 2018, 15:01


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 850, 851, 852, 853, 854, 855, 856 ... 875  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. April 2018, 15:40 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1086
Hat der ggf langes Fell jetzt?

Evtl hilft schon ein mal scheren.
Durch das warme Wetter und dicke Fell tun sich viele im Moment echt schwer.
Ggf noch ein Mangel an irgendwas und zack sind die matt.

Hat er evtl Stress mit anderen?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. April 2018, 15:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6545
Wohnort: OA
Der ist im ganz normalen Fellwechsel, natürlich noch nicht ganz durch, aber das sollte man als gesunder 5jähriger verkraften, tut sein Bruder ja auch :keineahnung: . Da werde ich nun nicht per Maschine die Thermoregulation schrotten nur weil es mal seit drei Tagen am Tag ein paar Stunden warm ist (und nachts immer noch leichter Frost). Außerdem war er als es kälter war auch nicht anders. Und es geht ja auch um die fehlenden Muckis, das ist ja auch nichts was in drei Tagen kommt (bzw. nicht kommt) sondern eben das nicht-Ergebnis von drei Monaten kontinuierlichem Training.
Stress hat er glaube ich nicht, er steht ja nur mit seinem großen Bruder zusammen.
Mal gucken was rauskommt, Donnerstag kommt der große Rundumschlag. Morgens wird Blut abgezapft, und mal gucken was noch, nachmittags die Zähne gemacht.
Ich tippe auf Selenmangel, evtl. an den Zähnrn etwas mehr als die kleinen Haken die ich schon ohne Maulgatter finde und ansonsten noch „irgendwas anderes“.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. April 2018, 21:15 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1086
Könnte auch Kombination Vitamin E und Selen sein.

Hast du mal gezielt zum RHT dazu gefüttert?
Hat seine Ration genug Gehalt? Ich habe zb gute Erfahrungen gemacht mit Mini Mengen Soja Schrot zum Hafer in der Winterzeit wenn es keine Weide gab.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. April 2018, 22:49 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4180
Wohnort: Kiel
Bei leichfuttrigen Rassen würde ich nicht mit so eiweißreichem Futter arbeiten.

Wenn schnucki sich das nun lange genug angeguckt hat und durch den Bruder auch den Vergleichswert hat, dann ist es sicher vernünftig, die gesundheitliche Seite erst einmal genauer zu betrachten.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. April 2018, 05:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8575
Wohnort: Hedwig Holzbein
Und Soja ist für unsere Pferde bei dem "Arbeits"pensum völlig unnötig.
Hafer, MiFu und ausreichend Heu/Heulage reichern völlig.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. April 2018, 07:52 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1086
Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht. Ich habe natürlich auch nix unbedingt leicht futteriges. Liegt bestimmt auch immer daran was für Heu und Heulage man hat.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. April 2018, 12:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6545
Wohnort: OA
Eskadron hat geschrieben:
Wenn schnucki sich das nun lange genug angeguckt hat und durch den Bruder auch den Vergleichswert hat, dann ist es sicher vernünftig, die gesundheitliche Seite erst einmal genauer zu betrachten.
:thxs: So sehe ich das auch. Ich möchte jetzt nicht wild mit verschiedenen Mittelchen experimentieren, lieber erstmal die Werte abwarten, auf die eine Woche kommt es ja jetzt auch nicht mehr an.
An Futter kriegt er ja eh nur Heu + MiFu, ohne zu dünn zu sein (schlanker als sein Bruder heißt in dem Fall leider nicht dünn - wir arbeiten immer noch daran, dass unsere SB die Heumenge zuverlässig reduziert :klappe: ). Da jetzt mit Zuchtstutenfutter reinzuschießen wäre sicher auch kontraproduktiv. Dass er "im Training" ist bedeutet ja nicht dass er Hochleistungen vollbringt, wie bei den allermeisten Freizeitpferden ist das allerhöchstens "leichte Arbeit" was er tut. Longe/Doppellonge, Equikinetik/Dualaktivierung, bissl bergauf/bergab im Gelände (ohne Reiter), sowas halt. Unser Heu haben wir jüngst erst testen lassen, es ist sehr gut, aber was Eiweiss/Energie betrifft eher am oberen Ende dessen was gut ist.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. April 2018, 15:35 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1086
Achso na das fällt auch nicht unter RHT.
Ich drücke dir die Daumen das ihr schnell was findet.

Ist natürlich doof wenn der sb nicht das macht was abgesprochen ist....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. April 2018, 15:50 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1086
So Rechnung erhalten wer möchte raten


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. April 2018, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8575
Wohnort: Hedwig Holzbein
was genau wurde nun gemacht? Sonst kann man die Rechnung schlecht einschätzen.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. April 2018, 19:30 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1086
Erster Besuch bei uns.
Ansehen Abtasten Vorgehen
Gab 2 spritzen Metakam und Compagel
Zweiter Besuch bei uns ansehen vorgehen und Empfehlung in die Klinik zu bringen
In der Klinik
3 Bilder vom Knie schall des Knies Medikament ins Knie (150 Euro)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. April 2018, 06:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8575
Wohnort: Hedwig Holzbein
ca 650.- incl. des Med. für 150.-
etwas schwierig, da unterschiedliche Größen von Metacam vorhanden sind

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. April 2018, 11:41 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5559
Wohnort: Hessen
Ich lag für ne erste, eingehende lahmheitsuntersuchung mit spritzen von ebtzündungshemmer meist bei knapp 200 Euro brutto, inklusive Extraanfahrt über 40 km. Die schlägt halt allein schon mit rund 40 öcken zu Buche :?
Kleine pulle metacam plus compagel grob überschlagen 100 Euro brutto. Nachuntersuchungs-Besuch wären bei mir etwa 100-150 Euro gewesen. Je nachdem ob extra Anfahrt oder nicht.

Klinik, 3 Bilder plus Ultraschall ohne sedierung würde ich grob mit 150 Euro überschlagen. Plus die 150 für die Injektion. Ich selber hätte da also mal vorneweg mit rund 700-750 Euro kalkuliert. Wenn du weniger Anfahrt hast, muss man die eben entsprechend abziehen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. April 2018, 17:39 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1086
625,17. das grht noch


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. April 2018, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8575
Wohnort: Hedwig Holzbein
maharani hat geschrieben:
ca 650.- incl. des Med. für 150.-
etwas schwierig, da unterschiedliche Größen von Metacam vorhanden sind

Bluee hat geschrieben:
625,17. das grht noch


das war ich ja gut dabei!!!

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 850, 851, 852, 853, 854, 855, 856 ... 875  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Falko, Isjaki und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de