Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 17. Dezember 2018, 08:31


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. September 2018, 14:03 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5630
https://www.st-georg.de/news/springen/n ... ringsport/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. September 2018, 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:50
Beiträge: 6321
Wohnort: Neustadt (Dosse)
Habe den Spiegelartikel vorhin nur kurz angelesen, genaue Lektüre folgt noch.

Eine Folge u.a. davon, dass Holger Wulschner kein Nachwuchsturnier mehr veranstaltet, weil ihm das Toilettenhaus zerlegt wurde und er auf dem Schaden sitzen geblieben ist. (Hat natürlich nichts mit #metoo zu tun, sondern mit dem generellen Problem von Eskalation bei Alkohol.)

Die anderen Sachen, die darin angesprochen sind, sind schon harter Toback.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. September 2018, 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2008, 15:08
Beiträge: 7241
Wohnort: Schwabenland
Harter Tobak, aber null überraschend.

Warum sollte es im Reitsport anders sein als überall anders? :?

_________________
Falko - 27.05.1995-10.12.2015
Danke für alles, Dicker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. September 2018, 19:07 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4495
Wohnort: Kiel
Ich hab den Artikel heute auch entdeckt. Irgendwie musste ich die ganze Zeit denken, dass es da zugeht wie auf jeder Reiterparty...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. September 2018, 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4197
Wohnort: Dallas
Kurz vor den Weltreiterspielen.... interessant.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. September 2018, 19:25 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 860
Eskadron hat geschrieben:
Ich hab den Artikel heute auch entdeckt. Irgendwie musste ich die ganze Zeit denken, dass es da zugeht wie auf jeder Reiterparty...


Jepp. Das war auch mein Gedanke beim Lesen.


Aber was bitte hat das mit den WEG zu tun? Die genannten Herren/Turniere waren alle U25?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. September 2018, 21:27 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6271
Wohnort: Takatukaland
Um die schlechte Presse.

Meiner Meinung nach sollten die Herrschaften ebenfalls die Herrn Eltern mal in die Verantwortung nehmen, die sind in der Regel nämlich leider meist keinen Deut besser.

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2018, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 14:38
Beiträge: 1343
Wohnort: Wald & Heide
Kirschpralinchen hat geschrieben:
Eskadron hat geschrieben:
Ich hab den Artikel heute auch entdeckt. Irgendwie musste ich die ganze Zeit denken, dass es da zugeht wie auf jeder Reiterparty...


Jepp. Das war auch mein Gedanke beim Lesen.
Flirten, Knutschen rum Albern okay, das gehört dazu, bin ich bei Euch.
Aber angedrohte Vergewaltigung findet ihr normal?
In meinen Augen hat so ein Verhalten Null mit Party zu tun. ....wird völlig zu Recht unter die Lupe genommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2018, 17:04 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9376
Sehe ich auch so, Asina!

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2018, 17:38 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 860
Asina hat geschrieben:
Kirschpralinchen hat geschrieben:
Eskadron hat geschrieben:
Flirten, Knutschen rum Albern okay, das gehört dazu, bin ich bei Euch.
Aber angedrohte Vergewaltigung findet ihr normal?
In meinen Augen hat so ein Verhalten Null mit Party zu tun. ....wird völlig zu Recht unter die Lupe genommen.


Die Vergewaltigungsnummer bezieht sich auf 2 Personen. Deshalb hat die Szene ein grundsätzliches Problem damit? Wenn es so ist gehört der Herr dafür vor ein Gericht gestellt. Keine Frage.

Die Nummer "Die haben mich betrunken gemacht und dann..": Ähm. Es wird keiner gezwungen Alkohol zu trinken. Und jetzt kommt mir bitte nicht mit sie waren jung und kannten ihre Grenze nicht. Was erwarten die Damen, wenn sie zur "Privatparty" geladen werden? Wo leben die?
Sollte es dann dazu kommen, dass Frau es sich anders überlegt und missbraucht wird: Das gehört nicht in den Spiegel sondern zur Polizei!

Ich bin seit vielen Jahren auf Turnierpartys. Ich saß auch schon anschließend in Hotelbars (mit Sponsoren...). Da fallen Sätze wie "Kommst du noch mit aufs Zimmer vögeln?". Das zeugt nicht von Intelligenz und Anstand, nein wird aber akzeptiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2018, 18:04 
Offline
UNFEHLBAR-ENTE

Registriert: 4. September 2007, 19:06
Beiträge: 11837
Kirschpraline,

Und nur weil "man mit sowas rechnen muss", wenn man auf eine "privatparty" geht, macht das die sache besser oder was?
Du nimmst die täter in schutz und gibst den opfern quasi eine mitschuld.

Hätten wohl dich besser nen längeren rock und weniger aufreizende klamotten anziehen sollen, oder was?

_________________
I sniffed coke, but the icecubes got stuck in my nose
"Die Zeit heilt nicht alle Wunden. Sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben"
*21.9.77-23.01.2012


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2018, 18:07 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4495
Wohnort: Kiel
Erstmal... Irgendwie wurde ich gerade falsch zitiert. Die Aussage kommt nicht von mir.

Die Reitsportszene ist eine sehr feuchtfröhlich, wenn an es mal so ausdrücken will [smilie=timidi1.gif] , aber anscheint ist es ja so gewollt, denn eigentlich erlebe ich jede Reiterparty gleich. Es wird den jungen Leuten vorgelebt und wilde Partys gehören ja mittlerweile bei den Jugendlichen eh dazu. Dass auf Reiterpartys also viel getrunken wird und das auch von jüngeren Leuten, sehe ich nicht kritisch. Jeder kann für sich selbst entscheiden und keiner wird gezwungen an so einer Feier teilzunehmen.
Auf internationalen Veranstaltungen finde ich es aber schon unpassend und verstehe nicht, wieso die Eltern oder Sponsoren das nicht erstmal auf die nette Art regeln. Fruchtet es nicht, ist eine Turniersperre vielleicht gar nicht so schlecht, sofern auch wirklich umgesetzt.
Und das angedrohte Vergewaltigungen nicht okay sind, steht für mich außer Frage, aber wenn man jetzt jeden einzelnen Fall davon aufzählen würde, dann würde in den Nachrichten wohl nichts anderes mehr stehen. So wirft jetzt aber wiedermal ein Einzelfall ein schlechtes Licht auf eine ganze Szene und das finde ich auch nicht gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2018, 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6697
Wohnort: Nähe Koblenz
Es handelt sich aber wohl nicht um Einzelfälle ... und der eine genannte Fall,liegt ja auchnkorrekterweise bei der Staatsanwaltschaft- bin echt gespannt ob die ne 18monazige Sperre durchziehen

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2018, 18:28 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4495
Wohnort: Kiel
Bei den Alkoholexzessen sicherlich nicht, aber bei der angedrohten Vergewaltigung!?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MeToo: Reitsport
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2018, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5659
Wohnort: Hessen
Ich finde es auch nur richtig so ne Geschichte an die Staatsanwaltschaft zu geben. Sexuelle übergriffigkeit geht gar nicht.

Allerdings glaube auch ich nicht, dass die reiterszene nun plötzlich ein Problem mit Alkohol hat. Getrunken wurde auf Turnierparties schon immer reichlich. Was sich bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen aber irgendwie vermehrt zeigt ist, dass unter Alkoholeinfluss Grenzüberschreitungen stattfinden, sei es aggressive Gewalt gegen Menschen und oder Sachen oder sexuelle übergriffigkeit. Das gab es früher mal in Einzelfällen. Auch da ging mal was kaputt oder es hatten sich welche in der Wolle. Das hatte aber irgendwie ne andere Qualität... das waren dann eher so aktionen so einer meinte es wäre jetzt ganz lustig xyz zu tun, was sich in nüchternen Zustand als ziemliche Schnapsidee rausgestellt hat. Die Schuldigen haben dann aber zugesehen den Schaden zu beseitigen und zu Kreuze zu kriechen, so dass im Nachhinein alle drüber lachen konnten (ich erinnere mich z.b. dunkel an eine Aktion in studentenreiterkreisen, bei der ein paar der Meinung waren, in volltrunkenem Zustand auf der Galopprennbahn mim Auto ein Rennen fahren zu können :mrgreen: ). Und obwohl Papa und Mama in dem Alter meist keinen deut besser waren in dem Alter haben die Sprösslinge nen ordentlichen Einlauf bekommen wenn die Eltern von irgendwelchen exzessen mitbekamen. Aber dass da mutwillig irgendwas kaputt gemacht wurde, habe ich nie mitbekommen.

In den letzten Jahren hingegen stelle ich nicht nur im Reitsport sondern auch z.b. Bei der örtlichen Kerb fest, dass da einige besoffene um die 20 jährigen in einer überheblichen Selbstgefälligkeit unterwegs sind, anderer Leute Eigentum demolieren, weil sie sich über irgendwas ärgern oder schlecht drauf sind etc (z.b. Die Buden am ortsfest über Nacht kurz und klein schlagen, Autos zerkratzen). Und das sind inzwischen nicht mehr nur die Jugendlichen aus der Unterschicht sondern es zieht sich durch alle Kreise. Ich weiß, dass zum Glück nicht alle so sind. Aber vielleicht ist das die Quittung dafür, wenn Kinder ihr ganzes Leben auf ein goldenes Podest gestellt und von den Eltern bedingungslos angehimmelt werden... :?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CheeseUms, Lucie und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de