Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 23. Oktober 2021, 23:44


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 223 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 08:04 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 2022
Husten alle Pferde gleichzeitig?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3628
Kirschpralinchen hat geschrieben:
Husten alle Pferde gleichzeitig?


Nein. Aber bei den meisten beginnt es im Herbst und wird im Sommer deutlich besser.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9838
Wohnort: Hedwig Holzbein
Ich bin immer noch bei einer Pilzbelastung. Wenn der SB Interesse hätte, könnte man jemanden kommen lassen, der das Stallklima in den einzelnen Bereichen untersucht. Am besten dann im Herbst /Winter, wenn die Belastung für die Pferde am höchsten ist.

In der Landwirtschaft ist das der normale Weg.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 12573
Wohnort: Krone Deutschlands
Sehe ich auch so. Und 300 Meter sind ja nun für irgendwelche Sporen überhaupt kein Weg. Da dürfte sich noch nicht mal an der Konzentration schon nennenswert was geändert haben.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 15:20
Beiträge: 2514
Wohnort: Nordhessen
@Snoeffi
Wenn ihr Interesse habt sowas untersuchen zu lassen, geht das über die Landwirtschaftskammer NRW. Die sind ohnehin auch im Pferdebereich sehr innovativ aufgestellt und bieten solche Beratungsservices an.

_________________
Childhood is not from birth to a certain age and at certain age
The child is grown, and puts away childish things.
Childhood is the kingdom where nobody dies.

- Edna St. Vincent Millay -


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 6650
Wohnort: Hessen
Ich denke auch an Pilze, Sporen, spritzmittel, Chemikalien, Sondermüll etc.

Freunde haben Haus mit stalltrakt gekauft. Plötzlich husteten die Viecher und die sind wahnsinnig geworden, weil sie keine Ursache gefunden haben. Im Sommer wars besser, im Winter wenn sie mehr im laufstallbereich waren schlechter. Irgendwann kam im Gespräch mit Nachbarn beiläufig raus, dass das Dach vom Stallgebäude (umgebauter Kuhstall) Früher mit Asbest gedämmt war und das im Rahmen des Umbaus rausgemacht wurde. Tja... um die Belastung los zu werden hätte man aber leider auch alles an Gebälk drumrum austauschen müssen. Nur sowas sieht man eben nicht von außen.

Irgendwelche alten, abgerissenen Produktionsstätten, wo über Jahrzehnte Giftmüll illegal im Boden entsorgt wurde, sind auch so Klassiker. Da steht meist nix mehr von, aber wenn da keine Bodenproben gezogen wurden oder Luftwege gemessen fällt s oft ewig nicht auf.

Wenn es alle betrifft: ggf. ist es auch was in den Mauern vom Heu / Getreidelager?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3628
dabadu hat geschrieben:
Wenn es alle betrifft: ggf. ist es auch was in den Mauern vom Heu / Getreidelager?


Es betrifft natürlich nicht alle Pferde unseres Stalls (das wären ca. 70 Pferde). Es sind nur auffällig viele. Bei vielen kann ich den Verlauf auch nicht weiterverfolgen, weil sie nur kurz bei uns waren, den Stall wieder verlassen haben, verkauft wurden, gestorben sind etc.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 6650
Wohnort: Hessen
sorry, da ist ein "Stalltrakte" hinter dem alle verloren gegangen :angellie:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3628
dabadu hat geschrieben:
sorry, da ist ein "Stalltrakte" hinter dem alle verloren gegangen :angellie:


Ja hustende Pferde gibt es in allen Stalltrakten. Allerdings werden die Pferde auch innerhalb des Stalles oft umgestellt (eine Paddockbox wird frei, man will einen anderen Nachbarn etc.). Es gibt aber auch oft hustende Pferde, die neben nicht hustenden Pferden stehen.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juli 2020, 06:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3628
Meine RB ist am Freitag ausgeritten und hat vorher nicht inhaliert. Pferd war "sehr munter" :twisted: und hat nicht gehustet. Samstag ist sie bei mir Unterricht in der Reithalle geritten. Wir haben neuen Sand in der Halle und vor dem Reiten wurde inhaliert. Kein Husten. Sonntag bin ich geritten in der Halle, vorher inhaliert. Kein Husten.

Seit Freitag führen wir die Desensibilisierung mit dem Allergo Stop weiter.

:keineahnung:

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juli 2020, 06:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3628
Damit das arme Tier nicht immer nur Dressur geht, bin ich gestern mal auf dem Außenplatz geritten und habe sie richtig galoppieren lassen. Vorher inhaliert. Ich bin ca. 10 min warmgetrabt und dann bestimmt 15 min am Stück galoppiert im flotten Tempo im leichten Sitz um den großen Außenplatz herum. Das war ganz nach ihrem Geschmack :mrgreen:

Die hat richtig gezogen und natürlich auch richtig durchgeatmet. Kein einer Huster! Ich war danach aus der Puste (und mein Rücken tat mir weh). Mein Pferd hatte kaum merkbar erhöhte Atmung und nach 2 min war die Atmung wieder völlig ruhig und normal.

Ich freu mich ja, dass der Husten jetzt auf einmal weg ist. Aber verstehen kann ich das alles nicht.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juli 2020, 07:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 6650
Wohnort: Hessen
Wurden irgendwelche Felder und wiesen schon geerntet in eurer näheren Umgebung bzw. sind sie kurz vor Ernte und werden nicht mehr gespritzt? Vielleicht ist dadurch der Allergen-Druck niedriger.

Bei uns sind alle Wiesen inzwischen einmal gemäht und die blühenden Gräser dadurch weg. Und sie Fangen z.b. schon an den Raps und die wintergerste ab zu machen und am übrigen Getreide wird nichts mehr gespritzt, weil es kurz vor Ernte ist. Der Mais ist ebenfalls so hoch inzwischen, dass da Keiner mehr durch fährt. Bis vor 3 Wochen ist dir fast täglich ein Traktor mit ackerspritze im Feld entgegengekommen. Jetzt nicht mehr. Der chronische Husti neben meiner kommt derzeit auch wieder mit 1-2 mal inhalieren pro Woche klar und muss nicht täglich ran. Vor 3-4 Wochen bevor Heu gemacht wurde wars bei dem sehr doll.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 09:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3628
Die Rechnung der Klinik ist da. Die haben nur 550,00 Euro berechnet. Das finde ich echt günstig. Am Telefonat hatte man mir vorab gesagt, dass ich zwischen 800 und 1.000 Euro rechnen muss. Die Bronchoskopie in Bewegung hätte dann noch einmal 800 Euro zzgl. MwSt. gekostet, aber die haben wir ja nicht gemacht. Ich hatte also schon mit ca. 1.000 Euro gerechnet. Dass es jetzt nur die Hälfte war, hat mich natürlich gefreut.

Noch mehr freut mich, dass Scarlett immer noch hustenfrei ist. Am Mittwoch bin ich in der Halle geritten und konnte vorher nicht inhalieren. Kein einer Huster!

Weil Ihr Sporen/Pilze im Verdacht habt: Laut Allergieergebnis ist mein Pferd auf Schimmelpilz-Mix negativ getestet. Das hätte doch dann anders ausfallen müssen, oder?

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 10:10 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6810
Snoeffi hat geschrieben:
Weil Ihr Sporen/Pilze im Verdacht habt: Laut Allergieergebnis ist mein Pferd auf Schimmelpilz-Mix negativ getestet. Das hätte doch dann anders ausfallen müssen, oder?

Nein. Das ist ein weitverbreitetes Missverständnis. Nicht alle chronischen Huster sind Allergiker.

Außerdem braucht eine Allergie auch Zeit, bis sie sich manifestiert. Und bis sie wirklich messbar ist. Zudem könnte es sich ja auch um einen Pilz handeln, der nicht in dem getesteten Mix enthalten ist.

Grundsätzlich schaden allen Pferden Pilze und Staub. Der Zeitpunkt, wann und womit sie darauf reagieren ist allerdings extrem unterschiedlich. Die einen mit Husten (viele!), die anderen mit Haut (Sommerekzem) wieder andere mit Darm (Kotwasser).


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Juli 2020, 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3628
Ah okay. kann man das irgendwie am Pferd testen lassen? Ein Test unseres Stalls kann ich vergessen.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 223 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14, 15  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de