Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 16. Dezember 2018, 09:24


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 10:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13509
Wohnort: Rheinland Pfalz
Pferde, die mit einer Erblindung gar nicht klar kommen, sind aber eher selten. Die meisten Pferde arrangieren sich sehr gut mit dieser Behinderung. Man muss die Haltung ein bisschen anpassen und optimieren, dann läuft das.

Die Eskalation, wie Baura sie beschrieben hat, ist sicher auch auf starke Schmerzen zurück zu führen. Augenschmerzen müssen ganz fürchterlich sein und dauerhaft Kopfschmerzen auslösen.
Ich persönlich würde keine, nicht dauerhaft Erfolgsversprechende, OP machen lassen. Auch dieses dauerhafte Salben 4x am Tag und abdunkelnde Maske an und trallala was weiß ich noch alles. Wenn ein Auge dauerhaft Probleme macht, würde ich nicht nochmal so lange warten mit der Augenentferung. Wenn das zweite Auge meiner Stute anfängt sich zu verändern und Schmerzen verursacht, kommt das sofort raus und gut ist es. Bis jetzt ist das zwar kaputt, aber nicht schmerzhaft und tränend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 11:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. September 2009, 11:38
Beiträge: 1389
Wohnort: Hesse, Kreis LM
Falls das Pferd erblinden sollte, kann man sich ggf. auch bei Fragen hierhin wenden: https://www.ig-blinde-pferde.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juli 2007, 08:17
Beiträge: 3298
Die Erfolgsaussicht bei der OP steht bei 50/50, dass er seine bisherige Sehkraft behält. Wenn er nicht operiert wird, wird er erblinden. Wenn es mein Pferd wäre, würde ich es auch versuchen. Wenn die OP keine Chance auf Stillstand bringen würde, sondern nur auf eine Hinauszögerung, hätte ich es auch nicht gemacht, aber so hat er die Chance, nicht komplett zu erblinden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 11:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8711
Wohnort: Hedwig Holzbein
Ich sehe es immer als Einzeltierentscheidung. Versuchen würde ich persönlich immer auch ein blindes Pferd zu halten, WENN es für das Pferd vertretbar ist.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juli 2007, 08:17
Beiträge: 3298
Genau, einschläfern kann man immer noch, wenn er nicht damit klar kommt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13509
Wohnort: Rheinland Pfalz
Ich drücke auf jeden Fall die Daumen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:45
Beiträge: 6252
Wohnort: auf´m Sofa
Und es muss 100% klar sein, dass das Pferd keine Schmerzen hat. Wir haben unsere Traberin damals erlöst, weil sie - lt. Prof. der TA Hannover - ihr Wesen aufgrund der Schmerzen verändert hatte. Die Veränderungen an ihren Augen führten zu einem Dauerkopfschmerz.

_________________
Schnuppe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juli 2007, 08:17
Beiträge: 3298
Lexi hat geschrieben:
Ich drücke auf jeden Fall die Daumen!


:thxs:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grauer Star
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juli 2018, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juli 2007, 08:17
Beiträge: 3298
Sternschnuppe hat geschrieben:
Und es muss 100% klar sein, dass das Pferd keine Schmerzen hat. Wir haben unsere Traberin damals erlöst, weil sie - lt. Prof. der TA Hannover - ihr Wesen aufgrund der Schmerzen verändert hatte. Die Veränderungen an ihren Augen führten zu einem Dauerkopfschmerz.


Ja, Schmerzen darf er natürlich nicht haben. Bisher hat er keine und kommt mit dem eingeschränkten Sehfeld gut klar.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de