Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 19. November 2018, 04:06


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen mit Bioresonanzanalyse
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Februar 2018, 14:53 
Offline

Registriert: 16. Juli 2009, 19:13
Beiträge: 1710
Wohnort: Regensburg
Hallo liebe Enten,

ich wollte mal wissen, welche Erfahrungen ihr mit Bioresonanzanalyse gemacht habt? Ich hab das jetzt mal ausprobiert, musste nur ein Speichelstäbchen einsenden.

Glaubt ihr, da ist alles wahr dran, oder ist es doch viel Interpretation und auf Verdacht?

Danke euch


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Februar 2018, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juni 2007, 15:26
Beiträge: 1922
Die einen sagen so die anderen so :mrgreen:

Ich habs bei mir selbst machen lassen und auch beim Pferd. Allerdings war derjenige der die Analyse gemacht hat immer vorher da bzw. ich bei ihm (Heilpraktiker) auch damit eine Anamnese gemacht werden kann. Keine Ahnung ob das einen Unterschied macht.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Februar 2018, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6698
Wohnort: OA
Ich habs vor einiger Zeit bei drei Ponys und einem Kater machen lassen. Jeweils direkt am Tier und mit ausführlicher Anamnese. Außer dass der eigentlich schnell gestresste Kater ruhig und entspannt in der Box saß und sich dabei wohl fühlte gab es nichts zu berichten :keineahnung:.
Die "Analyseergebnisse" bei den Ponys stimmten vorne und hinten nicht.
Habe es unter "kann man machen, kann man auch lassen" abgehakt.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Februar 2018, 17:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8648
Wohnort: Hedwig Holzbein
Gab es da nicht vor Jahren einen Bericht in der Cav....

Hatten die da nicht ua einen Besen aus Pferdehaar testen lassen :angellie:

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Februar 2018, 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13442
Wohnort: Rheinland Pfalz
Ich wurde auch mal dazu überredet - unnötig Geld zum Fenster raus geschmissen


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Februar 2018, 10:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31. Mai 2007, 09:31
Beiträge: 133
Hallo Zusammen,

wir haben es vor einigen Jahren bei meinem und dem Hund meiner Mutter (beides Pudel) machen lassen, aber direkt am Tier.
Beide Hunde haben fast kein Futter mehr vertragen und hatten ständig schleimigen Durchfall.
Es wurden diverse Futtermittelallergien "herausgelesen". Seit wir sie streng ohne die Zutaten ernähren, gegen die sie angeblich allergisch sind, geht es ihnen gut.

Wie das nur mit einer Haarsträhne funktionieren soll, kann ich aber nicht nachvollziehen.

LG Jen


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Februar 2018, 11:24 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4328
Wohnort: Kiel
Die Story mit den Besenhaaren hat einer meiner TA mir auch mal erzählt. Hat einer seiner Kollegen auch ausprobiert. Da teilen sich wohl die Geister. Ich könnte mir so eine Haaranalyse irgendwie auch nicht vorstellen.

Im alten Stall in Niedersachen hatten wir allerdings eine Frau, die Bioresonanz am Pferd gemacht hat. Mit so einer Art "Wünschelrute". Die hatte dann einen riesen Kasten mit Präparaten, die sie getestet hat. Die wo es ausgeschlagen hat, gab es dann. Im Sommer als Chip, der auf der Kruppe festgeklebt wurde und im Winter, wenn das nicht hielt, als Tropfen. Die war im ganzen Landkreis gefühlt bei jedem. Egel in welchem Stall ich war, jeder hatte die am Pferd. Ich selbst auch und ich kann nur positives berichten. Sie konnte nämlich auch Blockaden und Verspannungen aufzeigen und irgendwie lösen. Fragt mich nicht wie genau, aber man hat deutlich gesehen, wie entspannt mein Pferd bei der Behandlung wurde und danach merkte man beim Reiten eine deutliche Verbesserung. Allergien hat sie auch ausgelesen. Ob es jetzt nur die Stoffe waren oder vielleicht eine Kombination aus mehreren Faktoren, kann ich natürlich nicht sagen, aber sein Gesundheitszustand hat sich mit dem Weglassen der aussortierten Stoffe verbessert. Grundsätzlich bin ich immer skeptisch, aber diese Frau würde ich immer wieder holen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 10:29 
Offline

Registriert: 16. Juli 2009, 19:13
Beiträge: 1710
Wohnort: Regensburg
Danke für eure Meinungen.

Das deckt sich größtenteils mit meiner eigenen :wink:

Ich hab’s mir aufschwatzen lassen und bin jetzt mal gespannt, wie das weitergehen soll. Laut des Tests hat mein Pferd nämlich so alles :-?
Die Frau soll eine richtig gute Osteopathin sein, deswegen hab ich sie gewählt. Ich bin gespannt


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Februar 2018, 13:46 
Offline

Registriert: 19. Januar 2008, 21:11
Beiträge: 385
Wir haben eine Heilpraktikerin im Stall, die ich gut finde. Sie ist nicht ganz so esoterisch angehaucht.

Sie konnte schon einigen Pferden bei uns sehr gut helfen, bei verschiedensten Problematiken.
Auch an meinem Pferd war sie schon mehrfach dran, manches hat gut geholfen, manches nicht wirklich...

Ich finde es eine gute Ergänzung zu der Schulmedizin / Chiropraktik. Man kriegt irgendwann ein Gespür dafür, wann es helfen könnte und wann ein "normaler" Tierarzt (die ja heute teilweise auch schon gut mit Homöopathie und Pflanzlichen Mitteln arbeiten) besser hilft.

Ich war selbst auch schon und bin mit Bioresonanz behandelt worden. Das hat gut geholfen, war aber nur ein klitze kleiner Teil der Behandlung.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de