Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 14. November 2018, 23:36


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Oktober 2017, 16:18 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 15. November 2010, 05:02
Beiträge: 1627
Ich lese auch mit und freue mich, dass es bergauf geht!
Wünsche euch, dass sie hält und weiter Fortschritte macht!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Oktober 2017, 16:34 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4302
Wohnort: Kiel
Ich lese auch immer mit :P . Freut mich, dass es bergauf geht!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Oktober 2017, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8641
Wohnort: Hedwig Holzbein
Ich bin auch am mitlesen, finde die ganze Geschichte schon recht interessant.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Oktober 2017, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3850
Wohnort: Nordhessen
Das ist schön das noch ein paar lesen, einfach weil ich relativ unsicher bin. Da ist es beruhigend, das einfach zu teilen und ggf auch Meinungen kriegen zu können.

Genau, @schnucki das ist ähnlich wie beim Menschen. Sie hat einen langen Rücken, das macht sie zusätzlich anfällig, selbst als sie noch im Training war war der Osteo 1-2 mal im Jahr da. Bis sie normal und korrekt bemuskelt ist müssen wir leider mit Blockaden durch/oder Schonhaltungen rechnen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Oktober 2017, 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3850
Wohnort: Nordhessen
Vor 5 Tagen ist sie beim laufenlassen völligst abgegast. Konnte kaum hinsehen. Sie hat mal ausprobiert wie groß sie ihren Galoppsprung in der Halle 20x40 Halle hinkriegen kann (während sie das tat guckte sie runter auf ihre Beine wie ein Kind das mit viel Speed auf dem Schlitten den Berg runter fährt, mehr wie ein ungläubiger Passagier "Woooow" :ashock: ). Tja und dann musste sie ja auch wieder bremsen weil da schon die Wand war......... Ist aber gut gegangen. Bis auf etwas Muskelkater die 2 Tage danach (Schulter). Hab mich bis heute nicht getraut zu schreiben dass es gut gegangen ist. Wollte erst ganz sicher gehen was ich jetzt schreiben kann. Aber sie war heute wirklich gut an der Longe. Gestern hatte sie frei weil ich gar keine Zeit hatte und davor die 2 Tage hatte man es schon gemerkt dass sie Muskelkater hat (bzw ich hoffte dass es nichts anderes war) auch wenn es nicht so schlimm war wollte ich da nicht zuviel machen, das hab ich ja schon oft genug...
Auf der Wiese hat sie jetzt sogar mehrere Bocksprünge mit Ausschlagen gemacht (für all solche Aktionen ist sie normal gar nicht der Typ). Ich werte das alles also mal so dass sie wieder mehr Körpergefühl hat und entsprechend Freude an der Bwegung widerfindet und auch ausprobiert.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. November 2017, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4253
Uiiiiiii super! :-D


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2017, 23:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3850
Wohnort: Nordhessen
Rückschlag Nr 3576 (gefühlt). Nachdem sie sich die letzten Tage echt schön reiten ließ (wenn auch auf geringer Dosierung u Niveau) und an der Longe eine kurze Galoppeinheit normal geworden war und wir im Gelände auch bergauf bergab gehen konnten und sie die spaziergänge einfach nur genoss:
Sie ist nicht okay aus der rechten Schulter. Vermute weil ich vorgestern abend so dämlich war mich hinreißen zu lassen anderen ihren spanischen Schritt zu zeigen u sie nicht genug warm war (sie macht das auch so gerne u wollte nochmal aus der Box,war beim spanischen Schritt krass übermotiviert und hat echt extrem rausgegabelt.... vormittags war alles iO, am nächsten Morgen gar nichts mehr). Wir gehen also Schritt auf Beton seit gestern und seit heute ist sie wieder auf Metacam. Ich hoffe es ist nur ne leichte Zerrung. Manchmal kann man echt nur ungläubig staunen wie man selbst so dämlich sein kann... :?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. November 2017, 13:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4253
Ach Philis, das ist Mist, aber ich denke auch schnell wieder behoben!

Und so unaufgewärmt tut so was nunmal weh! Ich hab letztens unaufgewärmt dooferweise den Kindern Schere im Galopp gezeigt... aua aua aua :-?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3850
Wohnort: Nordhessen
Zwichenzeitlich hatte ich festgestellt dass nicht eine Schulter betroffen war sondern beide, die rechte nur etwas mehr und da gucke ich natürlich auch mehr hin...
Bin nicht mehr aufgestiegen weil ich erst den Osteo kommen lassen wollte. (hab es hier scheinbar nicht geschrieben aber ich hab das reiten nach der Nummer mit dem spanischen Schritt probiert, Pferd war stark wehrig, mit Helferlein an der Peitsche ging es - aber echt nur gerade so...):
So lange habe ich longiert (lange nur schritt u Trab, dann Trab gesteigert, am Ende auch wieder etwas Galopp) u spazieren gegangen. Heute war er dann da: Er lobte ihre deutlich bessere Bemuskelung und stellte ua eine Blockade im Widerrist fest (die zu Verspannungen der ganzen Schulter geführt hat und so einiges erklärt). Ich bin froh denn das war quasi mein erhoffter Befund, der sich mit meiner tollen spanischen Aktion sogar erklären ließ. Ansonsten war das Becken wieder etwas betroffen aber alles ich sag mal im Bereich von "hatten wir schon deutlich schlimmer".

Ich hab wieder etwas Hoffnung....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Dezember 2017, 09:01 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 06:34
Beiträge: 2553
Philis, ich drücke dir die Daumen und ich finde es ganz toll, das du solch eine Geduld hast. Ich würde es genauso machen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2017, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3850
Wohnort: Nordhessen
Was bleibt mir anderes als geduldig zu sein? *hysterischkicher*

Nach Osteo hatte sie 1 Tag Pause. Dannn einen Tag etwas Schritt gegangen mit ein paar mal antraben, den 2. Tag Schritt-Trab mit ein -zwei mal angaloppieren. Tag 4 und 5 hatte ich dann ein komplett neues Pferd an der Longe: Sie bockt, sie nimmt jeden Anlass um mal lustig zu erschrecken- und sie ist unglaublich locker und auch gar nicht wehrig. Lebensfreude pur. Ich behaupte dieses Pferd habe ich seit 10 Monaten nicht mehr gesehen. Sie hat Spaß an der Bewegung und sie kann alles tun/umsetzen was sie möchte. :rosawolke:

*An dieser Stelle denkt Euch ein Stoßgebet*


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2017, 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4253
Super und weiter so!!!!!! :-D


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2017, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6677
Wohnort: OA
Dem schließe ich mich an :daumen:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2017, 19:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8641
Wohnort: Hedwig Holzbein
wie schön, es geht bergauf!!! *freu*

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Dezember 2017, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 09:01
Beiträge: 3850
Wohnort: Nordhessen
Danke Euch!

Heute das erste Mal wieder drauf gesessen. Vorher mit Sattel locker longiert. da merkte man schon das Misstrauen gegen den Sattel ("ich kann den Hals nicht nach innen machen_ oh ; geht ja doch!")aber sie wurde dann trotzdem ganz normal locker.
Drauf gesetzt, im Schritt hat sie beim Aufnehmen einmal oredntich gezickt, wollte nach dem Schenkel schlagen u stehen bleiben, da hab ich es aber direkt mal rumsen lassen und dann war das auch geklärt. Im Schritt war sie mMn auch lockerer, aber ich hatte ja auch vorher longiert..... Nur wenn der schenkel kommt dann sausen die Ohren stark nach hinten, der Kopf geht hoch (hab am hingegebenen Zügel angetrabt heute erstmal) aber antraben tut sie. Denke das gibt sich. Im Trab war sie deutlich besser als "vor der Sache mit dem spanischen Schritt" hab auch halbe Volten geritten wo sie sonst schnell mal unsicher wurde; alles gut. Bewegungen gleichbleibend schwungvoll u ausbalanciert. Peitschenführer war anwesend aber Peitsche lag im Sand und er konnte entspannt SMS schreiben. War unnötig dass er da war. Hab dennoch nur kurz gemacht.
Aber dann gehen wir es also mal weiter an....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 108 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de