Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 21. November 2018, 03:44


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2013, 10:58 
Offline

Registriert: 14. Oktober 2010, 13:59
Beiträge: 1051
Sie zeigen schon extremere Reaktionen wie bei normalen Fliegen - ja.
Aber direkt ausgetickt ist meine Stute nicht.
Ich finde diese Viecher echt absolut ekelhaftig :evil: So ne Mischung aus Zecke und Skorpion

_________________
"Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann das Recht,
anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2013, 11:08 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2151
lasst die blöden viecher ja bei euch und bringt sie ja nicht mit nach kreuth... :mad:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2013, 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8649
Wohnort: Hedwig Holzbein
Defencare Shampoo, einfach so aufsprühen und die Viecher sind tot, Butox geht auch oder Wellcare emulsion

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2013, 14:00 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5570
Ja klar, wegen einer Hirschlausfliege das ganze Pferd vergiften. Das ist irgendwie so tierarztig. :klappe:
Da merk ich mir lieber den Tipp von Adrenalin. Klebeband hat man ja auch eher mal im Notfall zur Hand, als Wellcare. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2013, 16:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8649
Wohnort: Hedwig Holzbein
Singvogel hat geschrieben:
Ja klar, wegen einer Hirschlausfliege das ganze Pferd vergiften. Das ist irgendwie so tierarztig. :klappe:
Da merk ich mir lieber den Tipp von Adrenalin. Klebeband hat man ja auch eher mal im Notfall zur Hand, als Wellcare. :mrgreen:



wieso das ganze Pferd? :-? Einfach die Lausfliege einsprühen und fertig. Ich habe nämlich nicht immer Klebeband in greifbarer Nähe und wenn die blöde Lausfliege sich tief im Fell vergraben hat, daß Pferd bockend und keilend in der Box steht, dann kommt man auch nicht immer sicher an das Pferd ran. Einsprühen geht aber auch aus der Distanz.

Was daran "tierartig" sein soll, erschließt sich mir nicht.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2013, 16:30 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5570
maharani hat geschrieben:
Was daran "tierartig" sein soll, erschließt sich mir nicht.
Mir auch nicht. Das hab ich nämlich nicht geschrieben. :hu:

Hmmm, ernsthaft: Wenn ich auf diese Viecher Gift sprühe dann sind die nie im Leben sofort tot. Das glaub ich einfach nicht. Und was die halb benebelt noch anrichten, will ich gar nicht wissen. :alol:

Btw: Wenn du genau weißt wo die sitzen, kannst du die eh wegnehmen. Wenn du nicht genau weißt, wo sie ist, musst du großflächig sprühen. Zwischen den Hinterbeinen und unter der Schweifrübe, wo die üblicherweise sitzen, wenn das Pferd wie du es schreibst in der Box tobt. Stell ich mir nicht wesentlich weniger schwierig vor als sie abzugreifen. Aber jedem das seine.

Meine waren bisher GsD immer so wie Adrenalin das beschrieben hat. Wenn die spitz kriegen, das man ihnen hilft, halten die still.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. November 2013, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8649
Wohnort: Hedwig Holzbein
wir haben es mal ausprobiert, weil ein Hund die Viecher zu Hauf hatte, abgesammelt (mußten erst mal wissen was das war) und dann mit Defencare eingesprüht. Die waren sofort tot, dauerte keine Minute.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2013, 10:30 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5570
maharani hat geschrieben:
wir haben es mal ausprobiert, weil ein Hund die Viecher zu Hauf hatte, abgesammelt (mußten erst mal wissen was das war) und dann mit Defencare eingesprüht. Die waren sofort tot, dauerte keine Minute.


Na, okay, wenn du da wirklich direkt drauf sprühst und die sich nicht im Fell verstecken können. :wink: Berichte mal, wenn du es am tobenden Pferd in der Box ausprobiert hast und bis dahin benutze ich meine Hände oder versuche mal Adrenalins Tipp. :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. November 2013, 14:04 
Offline

Registriert: 3. September 2010, 13:21
Beiträge: 208
Wohnort: Niedersachsen
Wir haben die ja ganz viel hier in der Heide. Unrse Pferde bleiben ruhig dabei und schlagen nur mit dem Schweif wie verrückt. Wir sammeln sie ab und töten sie indem wir sie mit den Fingernägeln zerquetschen. Anders gehn die nicht tot. Man kann vorbeugend ganz gut Melkfett an den After und ums Euter schmieren , dann können sie sich nicht festhalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. November 2013, 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 6. Juni 2007, 12:06
Beiträge: 76
Wohnort: BaW?
Danke für die Erfahrungsberichte! Die Pferdebesitzerin hat sich noch eine HLF an ihrem Hund mit nach Hause genommen. Ansonsten bisher keine weiteren Vorkommnisse. Ich habe vorsichtshalber ein Klebeband in den Apothekenspind gelegt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. November 2013, 23:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Oktober 2010, 08:19
Beiträge: 372
Bei uns treten die auch "alle Jahre wieder" im Oktober / NOvember auf. In den ersten Jahren hielt ich das Verhalten meines Pferdes für Koliksymptome (allerdings waren Darmgeräusche und Äppel immer unauffällig), bis ich letztes Jahr eine Hirschlaus von ihm absammelte plötzlich alles zusammenpasste.
Seitdem behandle ich vorbeugend mit Butox - das regelrecht hysterische Verhalten meines ansonsten eher Energie-Sparers ist die eine Sache, letztes Jahr hat eines der kleinen Biester eine Infektion übertragen und mein Pferd hatte über mehrere Tage fast 40 °C Fieber :asad: und das brauche ich wirklich nicht nochmal


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. November 2013, 08:26 
Offline

Registriert: 9. Mai 2012, 22:57
Beiträge: 208
Hirschlausfliegen sind die PEST ! :asad: :kotz:

Ich stand mal in einem Stall, dessen (gutes) Ausreitgelände auf der anderen Seite einer Autobahn lag. In den Sommermonaten war das Gebiet praktisch unbereitbar wegen der Hirschlausviecher. Es half nichts dagegen, wirklich gar nichts...keine Fliegendecke, kein Spray...mein persönliches Highlight war ein Ausritt im Spätsommer/Frühherbst, eigentlich schon deutlich außerhalb der Hirschlaushauptfliegezeit. Mit einem frisch von Kopf bis Schweif mit Wellcare eingeriebenen Pferd bin ich über die Autobahn, bester Hoffnung, nur um von einem ganzen Schwarm überfallen zu werden. :schimpf:

"kill on sight" ist daher meine Devise bei den Viechern. Sie sind nur blöderweise schnell und auch nicht mit einem simplen Handklatscher zu erledigen, da ihr "Panzer" relativ stabil ist. :wikinger:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2014, 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 15:14
Beiträge: 11141
Wohnort: Dorsten
Ich hatte heute meinen ersten Kontakt mit einer Hirschlausfliege.
Meine alte Stute raste heute, als ich das Pony holen wollte, auf der Koppel wie bescheuert herum, sie trat in alle Richtungen aus und hätte mich fast umgerannt.
Als sie dann endlich mal stehen blieb, hatte sie das nackte P in den Augen. Da mir spontan aufgrund des absonderlichen Verhaltens nur "Hirschlausfliege" einfiel, guckte ich vorsichtig unter den Bauch und entdeckte eine platte Fliege an der Innenseite der Hinterbeine, ich hab die dann weggeschlagen, aber anschließend hing sie am Hals. Ich hab das Vieh dann mit Daumen und Zeigefinger gegriffen, danach wurde sie endlich wieder ruhiger. Ich hatte vorher echt Befürchtungen, dass sie mich umrennt oder tritt.
Ich hab versucht die Fliege mit den Fingern zu zerquetschen, aber das war erfolglos, ich musste das Vieh zertreten.

_________________
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2014, 16:26 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5570
Willkommen im Club. Uuuuuäärghhh, die sind soooo eklig.

Es gibt übrigens auch Pferdelausfliegen – angeblich vor allem in Froooonkreisch. Vielleicht bringen die Teilnehmer ja ein paar mit. Sozusagen als gelungenen Abschluss der WEG.
http://www.insektenbox.de/zweifl/pferla.htm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hirschlausfliege
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. September 2014, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 15:14
Beiträge: 11141
Wohnort: Dorsten
Tja, soo genau konnte ich mir das Vieh jetzt nicht angesehen, dass es für eine Artbestimmung gereicht hätte.
Es war definitiv eine Lausfliege, aber welche Art genau :keineahnung:

Nach dem Zertreten war für eine genaue Bestimmung nicht mehr genug Vieh übrig [smilie=timidi1.gif]


Ich war nur froh, dass das Pony nicht verletzt war, sie hatte nämlich bei der Aktion einen Tritt abbekommen, da sie sich direkt hinter die alten Stute gestellt hatte.

_________________
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de