Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 19. Februar 2019, 13:29


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pferd kreuzt Vorderbeine im Schritt
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Februar 2019, 20:11 
Offline

Registriert: 7. Januar 2010, 11:18
Beiträge: 85
Hi, vielleicht weiß einer von euch was der Hintergrund für "kreuzende Vorderbeine im Schritt" ist.
Ich habe dies heute erstmalig bei einem Pferd in meinem alten Reitstall gesehen. War dort nur zu Besuch und habe meinen Freundinnen als auch weiteren Reitern beim Reiten zu gesehen.
Dabei ist mir eine Warmblutstute aufgefallen, die wie ein Model auf dem Catwalk die Vorderbeine im Schritt kreuzt. Sobald sie trabt und galoppiert, tut sie dies nicht mehr.
Was hat so etwas zu bedeuten? Die Stute steht auf der Asphaltfläche beim Putzplatz absolut gerade auf den Beinen.
Ich habe die Besitzerin mal nett gefragt, aber diese sagte sie mache das schon immer. Beine wären noch nie gebrochen gewesen, ebenso hätte die Stute keinen Befund im Rücken. Vor ein paar Jahren hatte sie wohl mal Rückenschmerzen und wurde aufgrund dessen vom Kopf bis Schweif geröntgt, um Kissing Spines auszuschließen.
Ich bin bis jetzt noch irritiert von dem Gangbild der Vorderbeine. An sich ein total schickes Pferd, aber wäre so etwas nicht ein KO Kriterium beim Kauf?

Viele Grüße.

Lissi


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Februar 2019, 10:31 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5706
Kann von Verspannungen/Blockierungen im Bereich Brustmuskulatur/Übergang HWS-BWS/Brustbein kommen. Passiert gerne mal, wenn unausbalancierte Jungpferde sich übernehmen müssen. Das kann natürlich auch "Rückenschmerzen" machen.

Eine bodeneng-zehenweite Stellung kann so ein Schnüren (das ist der Fachbegriff dafür) auch verursachen. Das wiederum kann natürlich Stolpern und/oder Greifen nach sich ziehen. Vor dem Kauf eines solchen Pferdes ich schauen, was die eigentliche Ursache dafür ist und ob und inwieweit es noch korrigierbar ist.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Februar 2019, 12:22 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 946
Ich kenne einen Araber der das manchmal macht. Gern kurz vorm Schmiedtermin. Da sind dann die Hufe etwas lang, aber ansich korrekt.

Das Tier ist jetzt ca. 12 Jahre und hatte noch nie Probleme damit. Die Optik interessiert keinen, ist ein reines Freizeitpferd.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Februar 2019, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2008, 15:08
Beiträge: 7339
Wohnort: Schwabenland
Falko machte das bergab, sowohl beim Reiten als auch geführt. Allerdings setzte er da alle vier Beine schnurgerade in einer Reihe voreinander. Fühlte sich von oben immer sehr ... interessant an und sorgte bei Zuschauern für den ein oder anderen Lacher.
Er stand vorne zehenend und hinten zehenweit, auf ebenem Boden und bergauf lief er völlig normal.
Er hatte auch nie was an den Füßen, was darauf hätte schließen lassen, dass das problematisch ist.

_________________
Falko - 27.05.1995-10.12.2015
Danke für alles, Dicker


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Februar 2019, 19:22 
Offline

Registriert: 7. Januar 2010, 11:18
Beiträge: 85
    Singvogel: Aber wieso macht die Stute das nur im Schritt? Wenn die bodeneng-zehenweit stehen sollte, dann müsste die doch auch im Trab und Galopp so "geschnürt" laufen, oder? Das hat sie aber definitiv nicht. Ich durfte auf dem Hocker in der Zirkelmitte sitzen und sie kam mir mehrmals frontal entgegen. Auf der Stallgasse am Putzplatz konnte ich keine Fehlstellung der Beine erkennen- zumindest wäre sie dann nicht so gravierend gewesen das es mir nicht aufgefallen ist.

    Spricht das geschnürt laufen im Schritt, also eher dafür, dass die Stute verspannt ist?
    Ich finde so etwas ja echt spannend und würde gerne wissen, woran so etwas liegt und wie man es beheben kann. Man konnte ab und zu auch ein leichtes Zähne knirschen hören. Dies war aber nur ab und zu und nicht konstant. Bekommt man so etwas durch chiropraktische Behandlung wieder ganz "repariert"?
    Die Stute wurde übrigens die ganze Zeit nur locker vorwärts abwärts geritten. Ich konnte nicht einmal sehen, dass die Besitzerin einmal "Druck" ausgeübt hat und sie in Aufrichtung reiten wollte. Sie ist nur ganze Bahn und Zirkel am mittellangen Zügel geritten.


    Nach oben
     Profil  
     
    Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Februar 2019, 08:31 
    Offline

    Registriert: 24. November 2007, 07:37
    Beiträge: 5706
    Das kann (u.a.) an der Fußfolge liegen. Vereinfacht ausgedrückt hat das Pferd im Trab mehr "muskuläre Möglichkeiten" Probleme zu kompensieren. Es gibt Pferde, bei denen das ursächliche Problem so groß ist, dass sie es auch im Trab machen.

    Zudem gibt es eine Art physiologisches Schnüren, das einfach ein Zeichen dafür ist, dass das Pferd unausbalanciert ist und die Kraft fehlt, etwa, wenn junge Pferde bergabgehen und es gibt ein krankhaftes Schnüren. Was bei diesem Pferd der Fall ist, lässt sich aus der Ferne nicht beurteilen.

    Allerdings deutet das Zähneknirschen auf Verspannungen, Unwohlsein hin. Chiropraktik würde ich in so einem Fall nicht empfehlen. Hier wäre es wichtig, erst einmal die Muskulatur und vor allem die Faszienverklebungen zu lösen.


    Nach oben
     Profil  
     
    Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
    Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 


    Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


    Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
    Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
    Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
    Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
    Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

    Suche nach:
    Gehe zu:  
    Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
    Deutsche Übersetzung durch phpBB.de