Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 15. August 2018, 13:58


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13038 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 853, 854, 855, 856, 857, 858, 859 ... 870  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Mai 2018, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Mai 2007, 21:01
Beiträge: 5329
Wohnort: aufm Baum
Tasha hat geschrieben:
Killerfauli hat geschrieben:
Ehrlich Blue ich versteh dich absolut nicht......

Warum? Wärst du nicht auch angefressen wenn es vorher heißt 80 -100 und dann sind es 180? Sicherlich sind 180 für ne AKU generell in Ordnung.


ich spreche nicht von der Aku, sondern vom impfen

_________________
Don´t eat the fucking candy


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Mai 2018, 19:01 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 376
Ich kanns auch nicht verstehen. Ich glaube niemand mag gern unnötig Geld ausgeben, aber die Gesundheit meiner Pferde wäre das allerlallerletzte an dem ich sparen würde. Und vor allem, wenn es um so etwas wirklich wichtiges, und dazu noch preiwertes wie ein Tetanusimpfung geht, überlege ich doch nicht lange an 15 Euro herum?! Vorziehen kann man eine Impfung doch immer?
Ich verstehe es auch absolut nicht, ich sitze hier und schüttele seit Beginn dieser Pferdekauf/Impfgeschichte den Kopf. Letztendlich ist es wie immer, wenns doof läuft, ist am Ende das Pferd der leidtragende. Das hat sich ja nicht ausgesucht ob es bei einem Sparfuchs mit Scheißegal Einstellung landet, oder bei jemandem der anders denkt.

...und wenn es nicht gut geht, und das Pferd tot ist, kauft Bluee einfach ein neues...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Mai 2018, 19:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. September 2011, 18:02
Beiträge: 798
Wohnort: HTK
Hmm... ich habe es so verstanden das alles mit dem TA abgesprochen ist bezgl der Schramme :?
Ich hätte es anders gehandhabt...aber Blue zu unterstellen das sie eine geizige Person ist der es schei*egal ist wenn ihr Pferd verreckt finnd ich jetzt doch etwas arg heftig.


Zuletzt geändert von Tasha am 1. Mai 2018, 20:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Mai 2018, 20:07 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9229
Ich denke schon, das Bluee sich das leisten kann. Ich finde die Äußerungen auch etwas heftig und weit hergeholt.

Ich hätte sie direkt impfen lassen. Die 15 Euro wären mir der Luxus wert. Die anderen vorziehen und gut is. Ich habe auch alle auf einen Termin gezogen. Sonst vergesse ich einen. Das meine ich mit Luxus. Ich muß nicht mehr seperat an einen Termin denken.

Ich muß auch echt sparen fürs Pferd. Kann es mir aber leisten. Und Luxusweib bekommt Magnolythe, Turbo und Plantagines täglich. Und das ist schon monatlich was dazu. Aber, wenn das nicht mehr gehen sollte, muß ich sie verkaufen. Ganz einfach! Ich muß u.a. fürs Pferd arbeiten gehen und habe da schon ab und an ein schlechtes Gewissen meinen Kindern gegenüber. Könnte ohne Pferd mehr Zeit mit ihnen verbringen. Aber es ist mein Hobby und das tut allen gut. Also ist es so.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Mai 2018, 20:14 
Offline

Registriert: 24. November 2013, 21:06
Beiträge: 376
Es geht ja nicht im diese Schramme, oder darum, ob Bluee sich die 15 Euro nicht leisten kann. Es geht darum, bewusst ein unnötiges Risiko in Kauf zu nehmen. Und wenn es nicht gut geht, ist das Pferd tot. Und, ja, meine Wahrnehmung von Bluee ist, das sie gesundheitliche Risiken bewusst in Kauf nimmt. Da gab es auch schon mal diese Geschichte mit dem Rehepferd...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mai 2018, 05:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5487
Wohnort: Hessen
Bei Tetanus hört der Spaß bei mir persönlich auch auf. Und grade die kleinen pups-Schrammen können da halt schon echt gefährlich werden. Vor allem: mich wundert die Aussage, des Tierarzt dass er auf keinen Fall mehr als 3 Wochen vorzieht. Mit den aktuellen Impfstoffen müssen die doch nur alle 2-3 Jahre aufgefrischt werden. Ob das dann paar wochen früher oder später ist, ist sowas von wumpe solange sie ordentlich grundimmunisiert wurden :keineahnung:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mai 2018, 08:15 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4037
Wohnort: Kiel
Also mein TA hat auch mal gesagt, dass er max. +/- 21 Tage macht.

Im aktuellen Fall hätte ich zur Sicherheit aber einfach impfen lassen. Wäre nichts gewesen, hätte ich die vermutlich auch zusammenlegen wollen, weil es einfach praktischer ist, aber gut. Dann hätte man die halt zusammenführen müssen.
Die Anschuldigungen finde ich aber auch echt krass und überzogen. Ich glaube, dass hier viele einiges anders handhaben würden, aber so ist es nunmal. Jeder ist anders und hat eine andere Grundeinstellung :keineahnung: .


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mai 2018, 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1958
Wohnort: Nehmten
dabadu hat geschrieben:
Mit den aktuellen Impfstoffen müssen die doch nur alle 2-3 Jahre aufgefrischt werden. Ob das dann paar wochen früher oder später ist, ist sowas von wumpe solange sie ordentlich grundimmunisiert wurden :keineahnung:


hm...also ich oute mich auch mal als Impfmuffel. :aoops:
Meine Stute ist überfällig seit 1,5 Jahren mit Tetanus. Nun ist sie ja öfter getreten worden. Mit richtig tiefen Wunden.
Wir haben dann die Impfung nachgeholt...mit Grundimmunisierung und so. Allerdings war sie die Jahre davor jedes Jahr Influenza/Tetanus
geimpft worden. Mein TA meint, dass trotzdem noch immer ein Titer bei Tetanus besteht..wie beim Menschen bis zu zehn Jahren...

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mai 2018, 12:53 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1020
maharani hat geschrieben:
Es kommt ja immer darauf an, was man in der AKu machen lassen wollte.
Und oft stellt sich heraus, daß der Käufer doch noch das ein oder andere untersucht haben wollte.
Z.b. erst heißt es nur die Beine (Übersichtsbeugeproben), dann doch noch Lunge und Herz auch unter Belastung, dazu Augen, Zähne, klin Untersuchung des Rückens, ...
Dann kann es ein, daß sich Fragen auftun während der Untersuchung, die evtl. zusätzliche klin. Untersuchungen erforderlich machen

Und dann wird es teurer

hier 180.- (ich vermute mal brutto)
das macht ~ 151.- netto
Fahrtkosten von ca 20.- abgezogen

AKU netto ~130.-€

sicherlich immer noch mehr wie ca 100€, aber doch schon dichter dran

Steuer kommt noch hinzu und weg.
Eigentlich war klar abgesprochen was gemacht werden soll. Wir sprachen im Vorfeld lediglich darüber ggf noch zu Röntgen was wir aber nicht getan haben.

Ich ziehe meine Lehre daraus und lasse diesen Tierarzt nicht mehr außer unbedingt notwendig kommen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mai 2018, 13:52 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 07:15
Beiträge: 1865
das mit dem +/-21 Tage gerhört zur Influenza Impfung, damit die FN die impfungen als regelkonform anerkennt.
bei tetanus ist es humpe, wieviel früher geimpft wird.
das Intervall bestimmt der hersteller, ob 2 oder 3 Jahre. aber auch die, die für 2 jahre zugelassen sind, haben vermutlich eine dauer von 3 jahren. das wird kein TA garantieren, weil er dann haftbar ist, aber titermessungen haben gezeigt, dass der titer auch deutlich länger als 2 jahre ausreichend ist.
ich habe meine alte stute letztes jahr 3 monate vorgezogen (gültigkeit 3 jahre), weil ich es einfach besser handhaben kann, wenn sie zu der zeit geimpft wird, wenn sie auf der weide steht (dann ist ihr immunsystem stabiler und 3 tage nichtstun sind nciht schlimm). für meinen Ta überhaupt kein problem und er hat sich extra dafür impfstoof für 3 jahre rausgesucht aus dem bestand, eben weil mein pferd die impfungen generell schlecht verträgt und ich daher möglichst selten impfen will.

zu dem fall hier, kann ich nur sagen, dass wenn ein neues nicht geimpftes pferd eine wunde hätte, bei mir der TA auf jeden fall auf dem hof stehen würde und dann sofort schutz gemacht würde. da zahl ich lieber etwas mehr und bin auf der sicheren seite.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mai 2018, 21:27 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1020
Hier gibt es nur noch Kombi Impfungen ich hätte auch lieber einzeln geimpft aber dieser Impfstoff ist nicht lieferbar.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mai 2018, 21:29 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6113
Wohnort: Takatukaland
Blödsinn , natürlich ist der lieferbar.

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Mai 2018, 21:32 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1020
Weißt du wie der heißt der lieferbar ist? Ich habe jetzt in der Klinik und bei dem von der aku gefragt und beide sagen gibt im Moment nur Influenza Tetanus als eines.

Hast du eine Bezugsquelle dann bitte gerne Kontakt Daten


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mai 2018, 05:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8486
Wohnort: Hedwig Holzbein
Influenza bzw Tetanus gibt es alleine

Equilis Te (Tetanus) ist lieferbar
Equip T ( Tetanus) ist lieferbar

Prequenza (Influenza) ist ebenfalls lieferbar

habe eben bei einem Großhändler rein geschaut

Kontaktdaten nützen Dir nichts, weil Du dort nicht bestellen kannst, und deine TÄ wissen schon woher sie Impfstoffe bekommen können.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mai 2018, 08:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1958
Wohnort: Nehmten
Hurra hat geschrieben:
das Intervall bestimmt der hersteller, ob 2 oder 3 Jahre. aber auch die, die für 2 jahre zugelassen sind, haben vermutlich eine dauer von 3 jahren. das wird kein TA garantieren, weil er dann haftbar ist, aber titermessungen haben gezeigt, dass der titer auch deutlich länger als 2 jahre ausreichend ist.

zu dem fall hier, kann ich nur sagen, dass wenn ein neues nicht geimpftes pferd eine wunde hätte, bei mir der TA auf jeden fall auf dem hof stehen würde und dann sofort schutz gemacht würde. da zahl ich lieber etwas mehr und bin auf der sicheren seite.


Meine Stute hat es überlebt. :wink: Klar, wollen die Hersteller kürzere Intervalle, verdienen ja ordentlich damit, egal ob Mensch oder Tier.
Warum sollte mein TA haften? Der schreibt mir den Termin in den Pass und wenn ich ihn verdödeln...dann ist es wohl meine Schuld.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13038 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 853, 854, 855, 856, 857, 858, 859 ... 870  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de