Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 29. November 2020, 05:56


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. November 2020, 20:41 
Offline

Registriert: 19. April 2008, 14:55
Beiträge: 365
Hallo,
Seit kurzem haben wir das Problem Strahlfäule an einem Huf.
Welches Mittel könnt ihr empfehlen?
Wie säubert man am besten vorher die Hufe, täglich waschen ist doch eher kontraproduktiv?
Und wie sieht es stundenweise mit nasser matschiger Weide aus, lieber in der Box lassen ?
LG teddy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. November 2020, 20:50 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5212
Wohnort: Kiel
Zur Behandlung von Strahlfäule kann ich nicht so viel sagen. Hatte damit nur einmal kurz zu tun, aber ich habe seid dem zur Vorbeugung das Dry Feet von Cavalor. Wenn mein Pferd mit ekligen/ aufgeweichten Füßen reinkommt, dann mach ich die einmal gründlich sauber und sprühe es auf die Hufunterseite. Das Zeug trocknet stark aus. Man braucht es danach auch meist mehrere Tage nicht (mehr als 3x die Woche soll man das wohl auch nicht benutzen). Seid dem hatte ich nie wieder Probleme. Verwende es mittlerweile auch ganz selten, aber wenn mal wieder eine lange Matschphase kommt ist es echt Gold wert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. November 2020, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Februar 2008, 13:14
Beiträge: 1400
Wohnort: 72***
Ich habe gute Erfahrungen mit Chevaloxin gemacht. Das geht schnell und einfach. Durch die Tüle kommt man tief in die Strahlfurche. Täglich angewandt nach Reinigung mit Hufkratzer und Bürste. Alle paar Tage habe ich die Strahlfurche mit einem harten Wasserstrahl gründlich gesäubert. (Kann am Anfang unangenehm sein, aber der Siff muß raus.) Damit habe ich sogar die Strahlfäule bei einem Pflegepferd in Griff bekommen, wo es hieß, das sei chronisch.... (so kann man Faulheit bei der Hufpflege auch nennen.)

"Sauberer" Matsch ist nicht so kritisch. Schlimmer ist Mist.

_________________
Wir lästern nicht - wir beobachten, analysieren und bewerten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. November 2020, 22:08 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 10719
Trust busher, chevaloxin, zahnpasta...
Meist ist es ein Spannungsproblem im Strahlbereich...

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. November 2020, 22:22 
Offline

Registriert: 16. August 2014, 17:39
Beiträge: 272
Keralit Strahl Liquid

Kannst Dir ja mal die Bewertungen auf Amazon dazu durchlesen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. November 2020, 08:49 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7782
Wohnort: Reutlingen
Ich mach nur mim Hufkratzer grob sauber und stopf dann Watte mit Mundwasser getränkt in die Spalte. Damit hab ichs bisher immer zügig in Griff bekommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. November 2020, 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3520
Hierüber gibt es doch schon x-Beiträge. Einfach mal die Suchfunktion benutzen :-)

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. November 2020, 09:59 
Offline

Registriert: 12. August 2009, 07:52
Beiträge: 2157
Wohnort: Wo die Misthaufen qualmen... Sauerland!
Ich empfehle meinen Kunden Hippophil.

_________________
Pfeif auf den Prinzen - ich nehm den Gaul!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. November 2020, 10:23 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6537
Unbedingt weiter auf Koppel lassen. Wie man es effektiv behandelt hängt auch davon ab, wo und wie schlimm die Strahlfäule ist.

https://pferdekosmos.de/wenn-der-strahl-fault/
https://pferdekosmos.de/strahlfaeule-behandeln/
https://pferdekosmos.de/strahlfaeule-versorgen/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. November 2020, 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. September 2011, 18:02
Beiträge: 1182
Wohnort: HTK
Wenn man richtige Furchen hat (Strahl wie mit dem Messer geteilt) kann es u.U auch ein Pilz sein. Ich schwöre ja auf die Hornpads von SanDita. Nicht gerade billig, aber die helfen bei Pilz und Bakterien.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. November 2020, 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2008, 00:18
Beiträge: 1758
Tasha hat geschrieben:
Wenn man richtige Furchen hat (Strahl wie mit dem Messer geteilt) kann es u.U auch ein Pilz sein. Ich schwöre ja auf die Hornpads von SanDita. Nicht gerade billig, aber die helfen bei Pilz und Bakterien.



Ich nehme die auch. Habe gute Erfahrungen damit gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. November 2020, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2007, 16:07
Beiträge: 2527
Wohnort: Hamburg
Miss Sunshine hat geschrieben:
Ich empfehle meinen Kunden Hippophil.



Dito. Zum Desinfezieren plus Druck am Horn perfekt.

_________________
Geld verdirbt den Charakter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. November 2020, 11:42 
Offline

Registriert: 19. April 2008, 14:55
Beiträge: 365
Dankeschön :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. November 2020, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18. Juli 2008, 14:12
Beiträge: 551
Ich nehme das Blue Stuff von Opdenplatz und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Mein alter Isländer hat auch regelmäßig im Herbst/Winter mit Strahlfäule zu tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strahlfäule
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. November 2020, 07:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 2354
Wohnort: Nehmten
xxxgioxxx hat geschrieben:
Tasha hat geschrieben:
Wenn man richtige Furchen hat (Strahl wie mit dem Messer geteilt) kann es u.U auch ein Pilz sein. Ich schwöre ja auf die Hornpads von SanDita. Nicht gerade billig, aber die helfen bei Pilz und Bakterien.



Ich nehme die auch. Habe gute Erfahrungen damit gemacht.


Die Pads kann ich auch empfehlen. Danach aber immer gut säubern. Mit Hufbürste und Keralit oder ähnlichem.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de