Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 23. Februar 2019, 09:26


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 282 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Dezember 2018, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13654
Wohnort: Rheinland Pfalz
Vorbeugend füttern?

Meine Stute wird jetzt 19 und ist *toitoitoi* noch glasklar auf den Knochen. Aber auch sie wird alt und steif werden und ich überlege, ob ich ihr vorbeugend was füttern soll. Macht das Sinn, auch wenn gar keine Anzeichen von Arthrose sichtbar sind?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Dezember 2018, 20:33 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4679
Wohnort: Kiel
Mir sagen ständig alle, dass mein Pferd momentan echt in Topform ist und super aussieht. Kaum einer glaubt mir wie alt der ist. Ich bin fest davon überzeugt, dass es gute Pflege und noch besseres Futter ist. Seit der FGE mach ich zum Saisonstart immer eine Kur mit Magnokollagen. Aktuell ja erstmals Corta-Vet. Ich glaube schon, dass man die unterstützen kann. Dauerhaft mach ich aber nichts. Es muss ja irgendwie noch Spielraum nach oben sein, wenn es wirklich zwickt und zwackt.


Zuletzt geändert von Eskadron am 12. Dezember 2018, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Dezember 2018, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Mai 2007, 21:19
Beiträge: 7832
Durch die Arthrose hatten wir jetzt massive Probleme beim Hufschmied. Das letzte Mal mussten wir nach einem Fuß aufhören. In Absprache mit dem TA bekam sie gestern vorher Finadyne und es klappte wieder sehr gut. Das werden wir für den Schmied jetzt beibehalten.

_________________
Im Avatar: Fynn


http://www.hamster-in-not.de


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Dezember 2018, 23:27 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 12:48
Beiträge: 926
Echt? Wieviel gibst Du da? Und wann? Also wieviel Zeit ist zwischen Gabe und Schmiedtermin? Hab das auch mal mit Metacam vor dem Schmied gemacht, aber das hat nicht wirklich was gebracht.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Dezember 2018, 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Mai 2007, 21:19
Beiträge: 7832
Das war so eine Tube wie bei der Wurmkur. Im Idealfall soll man sie 12 Stunden vor dem Schmiedtermin geben. Meine Stute bekam es morgens um 6 Uhr, der Schmied kam um 16 Uhr.

_________________
Im Avatar: Fynn


http://www.hamster-in-not.de


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 08:43 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 12:48
Beiträge: 926
Ja, das sind so Tuben. Vielen Dank!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Februar 2019, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 13:45
Beiträge: 5634
Wohnort: Schwoabaländle
Füttert jemand von Euch Teufelskralle? Wie sind Eure Erfahrungen damit? Gab es schon Pferde, die vom Magen her darauf reagiert haben?

_________________
Egal!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Februar 2019, 23:08 
Offline

Registriert: 15. Juli 2009, 23:13
Beiträge: 92
Ich füttere immer mal kurweise Teufelskralle. Hab schon flüssig und gemahlen ausprobiert. Bei meiner Oma gab es am Anfang der Arthrose wirklich sehr gute Verbesserungen im Bewegungsablauf. Inzwischen ist die Arthrose so stark, dass es eben auch keine Wunder mehr bewirkt, aber schon Linderung verschafft. Anzeichen für Magenprobleme hat sie nie gezeigt, auch bei längerer Gabe nicht. Aber sie ist magentechnisch auch sehr robust :brav:

_________________
Nimm das Leben nicht zu ernst, du kommst da eh nicht lebend raus! :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Februar 2019, 07:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 09:44
Beiträge: 2356
Wohnort: Schwabenländle
Meine ehemalige RB hat drei Jahre lang Mittel gegen Arthrose bekommen. In denen war auch immer Teufelskralle mit drin. Magenprobleme hatte sie auch keine.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2019, 20:54 
Offline

Registriert: 30. Juli 2011, 19:45
Beiträge: 225
Hallo,

meiner hat auch jahrelang Teufelskralle in flüssiger Form bekommen und nie Probleme mit dem Magen gehabt. Habe aber auch ein unempfindliches Modell :-D

LG


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Februar 2019, 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2007, 20:11
Beiträge: 3883
Meine Große läuft wieder ganz toll!
Aber die Gallen am Sprunggelenk nehmen zu, bleiben aber weich.
Habe nun mit dem Pfleger mal gesprochen und gefragt was sie derzeit bekommt. Die ist soooo top versorgt :rosawolke:

Ingwer, Magnesium, Öl (Reiskeim und Leinöl im Wechsel), MSM, Glucosamin, Mineralfutter (abgestimmt nach Heu- und Bodenanalyse).

Ich glaube ich lasse das alles so...sie ist so gut drauf wieder.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Februar 2019, 10:23 
Offline

Registriert: 5. Februar 2008, 21:57
Beiträge: 6277
Wohnort: im Ländle
Mein verstorbener Rentner hatte ein zeitlang die gemahlene Teufelskralle von Makana bekommen. Er hat das untergemischt gern gefressen und auch super vertragen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 282 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de