Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 15. Dezember 2018, 16:46


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2018, 14:19 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 4079
Wohnort: GAP
Roniybb hat geschrieben:
...konnte ich nix machen.... :evil:

Man kann doch den Titer bestimmen?
Ich kenne einige die das so halten wie Fauli und nicht einfach stur alle 2 Jahre impfen sondern vorher den Titer bestimmen lassen. Ältere Pferde die lange regelmäßig geimpft wurden, muss man da teilweise gar nicht mehr impfen. Bei Menschen hält der Impfschutz ja auch mindestens 10 Jahre.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2018, 15:29 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6270
Wohnort: Takatukaland
Ja das ist richtig, aber wenn man zB dann nur alle, sagen wir mal 5 Jahre impfen lässt, und dann passiert was. Rate wer haftet?

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2018, 15:44 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 4079
Wohnort: GAP
feuerblitz hat geschrieben:
Rate wer haftet?

Wenn ich gegen den Rat des Herstellers und gegen den Rat meines Tierarztes nur alle 5 Jahre impfe, dann haftet mein Tierarzt wenn mein Pferd an Tetanus stirbt?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2018, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 07:00
Beiträge: 1979
Wohnort: Dresden
Ich hab ihm das auch gesagt wg dem Titer, aber er wollte nicht. Zu teuer und zu viel Aufwand. Aber neugierig war er widerum auch, deshalb war ich enttäuscht, dass er es nicht machen wollte.

_________________
Der Weg ist das Ziel!!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2018, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8709
Wohnort: Hedwig Holzbein
Zitat:
Tetanus-Ak
Allgemeines
Pferd:
Eine Kontamination von tiefen Wunden mit dem anaeroben Bakterium Clostridium tetani löst bei Pferden eine „Wundstarrkrampf“ (Hypertonie der Skelettmuskulatur mit klonischen Muskelspasmen) aus. Klassische Symptome beinhalten ein steifes Gangbild, einen abstehenden Schweif, Nickhautvorfall und Trismus. Die Pferde zeigen außerdem einer Hyperästhesie und reagieren empfindlich auf Licht, laute Geräusche und Bewegungen. Die Inkubationszeit kann bis zu 6 Monate betragen. Ein Erregernachweis aus dem Wundbereich ist meist nicht erfolgreich.
Die Bestimmung des Antikörperspiegels eignet sich auch zur Entscheidung, ob eine erneute Impfung nötig ist (z.B. vor operativen Eingriffen) oder ob Fohlen durch maternale Antikörper ausreichend geschützt sind.

Indikation
Bei Verdacht auf Tetanus oder zur Kontrolle des Impftiters

Bewertung Pferd:
Als hinweisend gilt ein erhöhter Antikörperspiegel. In einigen Fällen reicht die Konzentration des Tetanustoxins aus, um zwar klinische Symptome auszulösen, nicht jedoch eine Antikörperproduktion. Ein physiologischer Antikörperspiegel schließt folglich das Vorliegen von Tetanus nicht aus.

Dauer
ca. 1 Woche


Quelle http://www.synlab.de/de/tier/leistungsverzeichnis/

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Dezember 2018, 08:15 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5630
Diva hat geschrieben:
feuerblitz hat geschrieben:
Rate wer haftet?

Wenn ich gegen den Rat des Herstellers und gegen den Rat meines Tierarztes nur alle 5 Jahre impfe, dann haftet mein Tierarzt wenn mein Pferd an Tetanus stirbt?

So ist das nicht richtig: Der Tierarzt würde nur haften, wenn er nach fünf Jahren kommt und nicht neu grundimmunisiert. Wenn du ein korrekt mit Tetanus grundimmunisiertes Pferd jetzt fünf Jahre nicht impfst und in der Zeit passiert was, ist natürlich nicht der Tierarzt haftbar.

Oder man bestimmt eben vorab den Titer. Dann ist der Tierarzt auf der sicheren Seite, wenn er erst nach fünf Jahren impft, ohne nochmals zu grundimmunisieren. Aber einfach nur so alle fünf Jahre impfen wird dir eh kein Tierarzt machen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Dezember 2018, 11:56 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:51
Beiträge: 2114
Wohnort: Hessen
Ich lasse Tetanus und Tollwut impfen.
Tollwut hielt meine Tä auch für überflüssig aus hier bereits genannten Gründen.
Ich bestehe aber nach wie vor darauf. Die Pferde stehen im Normalfall 9-10 von 12 Monaten auf der Wiese direkt am Wald.
Wir wohnen zudem direkt am Feldrand, sprich die Möglichkeit der Infektion wäre auch auf der Hausweide gegeben. Hier rennen nachts genug Füchse und Waschbären herum. Sicher ist sicher.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Dezember 2018, 12:55 
Offline

Registriert: 4. Mai 2007, 09:53
Beiträge: 2067
Ich impfe meine beiden Alten auch nur Tetanus alle 2-3 Jahre, Influenza nicht mehr (auf die Impfung hat meine Stute immer sehr heftig reagiert). Nur den jüngeren der noch Turniere geht natürlich alle 6 Monate Influenza. Habe aber auch einen homogenen Bestand, immer die 6 gleichen Pferde, wir nutzen zwar nebenan eine Reitanlage mit mit vielen Pferden, die aber auch nie auf Turnier gehen o.ä.
Tollwut gibt es bei uns schon lange nicht mehr, daher auch keine Impf-Notwendigkeit.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de