Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 12. Dezember 2017, 22:49


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 11:04 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 5878
Wohnort: Takatukaland
Und warum die Heulage nicht ganz weg?

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1867
Wohnort: Nehmten
tja...das kann ich halt nicht allein entscheiden. Wir sind eine Stallgemeinschaft, der Stall gehört jemanden aus der Gemeinschaft. Sie bekommt eine kleine Miete und versorgt die Pferde morgens. Bis vor zwei Jahren gab es auch nur Heu.
Irgendwie waren die Lagermöglichkeiten aber begrenzt und durch meinen damaligen Weggang fiel auch ein Mitglied mit Zugfahrzeug weg. Dann haben die umgestellt auf Heulage. Dabei ist es geblieben. Bisher hatten die angeblich gute Heulage.
:keineahnung:

Meine Stute ist eben verdauungsmässig sehr empfindlich...die anderen vertragen die Heulage. Nur ein junger Wallach leidet auch an Kotwasser, aber nicht soviel wie meine Stute. Dieses Mitglied unserer Gemeinschaft sieht es halt nicht sooo eng. Bin froh, dass wir auch wieder Heu haben.

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 11:28 
Offline

Registriert: 4. Mai 2007, 09:53
Beiträge: 2049
@diealtekitti: Kein Problem :wink: bin ja froh über den Austausch hier.
Ja mit der Bierhefe das habe ich letzten Winter das erste Mal gemacht, da sie sich da auch aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters etwas schwer tat mit dem Fellwechsel und aussah als hätte sie die Motten :ashock: . Damals half die Bierhefe gut dagegen und auch das Kotwasser wurde besser. Diesen Winter leider nicht :asad: . Habe gestern mit den aufgeweichten Wiesencobs angefangen, mal gucken ob es was bringt, etwas besser schien es mir heute. Scheint ja ein Problem zu sein wo es keine einfache allgemeingültige Lösung gibt :cry:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 14:10 
Offline

Registriert: 19. Januar 2008, 21:11
Beiträge: 258
Bei uns im Stall füttern einige das Futter Reform Probiotic von der Firma Lavisano hier sehr erfolgreich gegen Kotwasser.
Bei beiden Pferden hat es in den schlimmeren Phasen in einem kräftigen Strahl hinten rausgespritzt, so schlimm war das mit dem Kotwasser. Und bei beiden ist es weg mit diesem Futter und beide haben vorher einiges anderes probiert.

Ich fütter das meinem Pferd jetzt seit ein paar Tagen und hoffe, dass es bei meinem auch hilft. Die Wirkung hat bei den oben genannten Pferden etwa nach 2 Wochen eingesetzt. Meiner hat jetzt nicht sooo viel Kotwasser, aber halt doch immer etwas. Außerdem sind die Äppel meist ziemlich feucht bis matschig. Das ist weder für ihn noch für mich (inkl. Decken-Geraffel) angenehm...
Ich habe auch das Gefühl, dass es bei nassem Wetter schlimmer ist. Bei meinem hat das aber auch schon in den Endzügen mit Gras angefangen (wobei das Gras im Oktober nicht mehr wirklich doll war).

Das Futter ist von Lavisano - Reform Probiotic:
http://lavisano.de/produkte/reform-probiotic-pferdefutter-zur-prophylaxe/
Man muss auch nicht so viel füttern, wie hier als Futterempfehlung drauf steht.

Bei uns gibt's das z.B. bei Raiffeisen, aber genauso bei anderen Händlern.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 14:51 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2018
wir haben Kotwasser sehr gut mit je einem Löffel Kümmel, Fenchel und Anis sehr gut in den griff bekommen.
Auch dauerhaft bei sehr starkem Kotwasser. War der Tipp meiner Physio.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 15:29 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 3203
Kris hat geschrieben:
Bei uns im Stall füttern einige das Futter Reform Probiotic von der Firma Lavisano hier sehr erfolgreich gegen Kotwasser.
Bei beiden Pferden hat es in den schlimmeren Phasen in einem kräftigen Strahl hinten rausgespritzt, so schlimm war das mit dem Kotwasser. Und bei beiden ist es weg mit diesem Futter und beide haben vorher einiges anderes probiert.

Ich fütter das meinem Pferd jetzt seit ein paar Tagen und hoffe, dass es bei meinem auch hilft. Die Wirkung hat bei den oben genannten Pferden etwa nach 2 Wochen eingesetzt. Meiner hat jetzt nicht sooo viel Kotwasser, aber halt doch immer etwas. Außerdem sind die Äppel meist ziemlich feucht bis matschig. Das ist weder für ihn noch für mich (inkl. Decken-Geraffel) angenehm...
Ich habe auch das Gefühl, dass es bei nassem Wetter schlimmer ist. Bei meinem hat das aber auch schon in den Endzügen mit Gras angefangen (wobei das Gras im Oktober nicht mehr wirklich doll war).

Das Futter ist von Lavisano - Reform Probiotic:
http://lavisano.de/produkte/reform-probiotic-pferdefutter-zur-prophylaxe/
Man muss auch nicht so viel füttern, wie hier als Futterempfehlung drauf steht.

Bei uns gibt's das z.B. bei Raiffeisen, aber genauso bei anderen Händlern.



Das ist auch das, was ich füttere :wink: . Gurbe wurde zu Lavisano. Bei Louven heißt es aber noch Gurbe. Ich weiß nicht, ob die noch Restbestände aufgekauft haben oder so :keineahnung: .


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2017, 19:22 
Offline

Registriert: 7. Juni 2009, 17:59
Beiträge: 725
Meine Stute kann Heulage auch nicht vertragen, fraß sie aber gern. Bei Heu, selbst bei nicht so toller Qualität gibt es keine Probleme, außerdem gibt es regelmäßig Bananen. Eine Stallkollegin hat mit 2 Banane pro Tag das Kotwasser im Griff.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Dezember 2017, 09:23 
Offline

Registriert: 4. Mai 2007, 09:53
Beiträge: 2049
Bananen bekommt meine auch, hat leider nichts gebracht aber durch die Wiesencobs ist es jetzt wirklich etwas besser geworden. Die Äppelhaufen sind wieder normal von der Konsistenz und es kommt nur ab und etwas Kotwasser noch.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Dezember 2017, 11:23 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 07:15
Beiträge: 1786
ich hatte gestern ein interessantes gespräch mit meiner Tä.
sie sagt, sie hatten noch nie soviele anrufe von pferdebesitzern wegen kotwasser und durchfall wie die letzten wochen

also denke ich mal, es liegt tatsächlich am wetter.

ich für meinen teil habe beschlossen, einfach nichts zu tun, weil es eh kommt und geht ohne dass ich etwas verändert habe.
die TÄ sagte auch, dass es keine generellen hilfsmittel gäbe, die bei allen pferden zum aufhören beitragen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Dezember 2017, 11:39 
Offline

Registriert: 4. Mai 2007, 09:53
Beiträge: 2049
Oh gut zu wissen, daß es gerade gehäuft vorkommt. Ich muss sagen, daß die Wiesencobs eine echte Verbesserung gebracht haben momentan. Bin begeistert!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Dezember 2017, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 11:56
Beiträge: 1867
Wohnort: Nehmten
Hurra hat geschrieben:
ich hatte gestern ein interessantes gespräch mit meiner Tä.
sie sagt, sie hatten noch nie soviele anrufe von pferdebesitzern wegen kotwasser und durchfall wie die letzten wochen

also denke ich mal, es liegt tatsächlich am wetter.

ich für meinen teil habe beschlossen, einfach nichts zu tun, weil es eh kommt und geht ohne dass ich etwas verändert habe.
die TÄ sagte auch, dass es keine generellen hilfsmittel gäbe, die bei allen pferden zum aufhören beitragen.


Man liest es tatsächlich vermehrt, dass immer mehr Pferde darunter leiden. Tröstlich, wenn man nicht allein ist... :wink:

Grandessa...meine bekommt jetzt AGROBS AlpenMash. Das scheint zu funktionieren. Kotwasser wird etwas weniger.
Nach einem Gespräch in unserer Gemeinschaft könnte es sein, dass wir auch wieder komplett auf Heu umstellen. Es gibt da wohl Probleme mit der Heulagelieferantin... [smilie=timidi1.gif]

_________________
Gutes Reiten zeigt sich in der Gesamtentwicklung des Pferdes, nicht an seiner isolierten Kopfhaltung.

by Talimeth


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de