Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 11. August 2020, 14:05


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Januar 2020, 20:49 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1286
Hallo vlt hat jemand einen Tipp.

Es geht um eine 7 jährige Wb Stute die als Schulpferd von einem kleinen Verein angeschafft wurde.
Sie ist jetzt genau 13 Monate dort.
Leider ist es seit ungefähr Mitte November so das sie praktisch ehrlich gesagt absolut unbrauchbar für den Schulunterricht ist.
Die gute Dame ist äußerst unentspannt und viel viel viel zu wach.
Im Schritt geht's noch und zu Beginn der Trabeinheit auch aber dann fängt die an Gespenster zu suchen und nicht mehr wohin zu gehen.

Mit Reitern über A Niveau die dann mal sagen Hallo nein absolut kein Problem.
Nach fünf Minuten ist das Thema durch und sie fragt zwar immer wieder nach aber geht dann.
Trotzdem ist sie da auch super wach und hat extrem Zug nach vorne und will quasi nur laufen. 15 min Galopp Arbeit und zwar wirklich arbeiten im Sinne von zulegen abfangen einfache Wechsel etc und die möchte noch munter weiter machen.
Leider hat der Verein aber solche Reiter nur an drei Tagen jeweils eine H.

Der Rest ist eher der typische Schulpferde Reiter Anfänger maximal auf E Niveau.

Jemand eine Idee was man tun kann?

Die Macht ja nicht mal irgendwas aber alle Reiter fühlen sich dann unwohl und mögen lieber ein Pferd was das nicht macht.
Wenn sie jetzt bocken wegspringen oder durchgehen würde würde man es ja noch verstehen aber das macht sie nicht sie macht sich dann nur sehr steif und ist eben recht stark dann.

Nur um dem vorweg zu gehen ist gesundheitlich abgeklärt Sattel Zeug in Ordnung Pferd geht ganztags in der Gruppe raus und bekommt kein Hafer mehr.

Mir fällt ehrlich gesagt auch nix ein.
Ich bin die ein paar mal geritten und die ist brav, will laufen aber brav.
Macht sich sehr stark und sucht sobald sie aufgewärmt ist Gespenster aber wenn man ihr zu verstehen gibt keine Option geht's auch allerdings habe ich auch meine Zweifel das das ein Reiter kann der Anfänger ist.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Januar 2020, 21:27 
Offline
UNFEHLBAR-ENTE

Registriert: 4. September 2007, 19:06
Beiträge: 12103
Vlkt hat sie die nase voll vom schulpferdeleben. :keineahnung:

_________________
I sniffed coke, but the icecubes got stuck in my nose
"Die Zeit heilt nicht alle Wunden. Sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben"
*21.9.77-23.01.2012


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Januar 2020, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9362
Wohnort: Hedwig Holzbein
Oder man sollte doch mal Hafer füttern. Es gibt Pferde, die einfach Hafer brauchen, damit sie entspannt bleiben. Mein Hengst wurde auch nervig, wenn er zu wenig Hafer hatte, trotz ausreichend Futter, Bewegung und Pferdekontakt.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Januar 2020, 21:59 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1286
Der Verein würde sie auch verkaufen, ist ja immerhin gut ausgebildet und ein besseres Pferd. Bisher hat aber niemand nach dem Probereiten kaufen wollen.
Soweit ich weiß waren aber auch noch nicht so viele da.

Das mit dem Hafer gebe ich weiter.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 07:00
Beiträge: 2492
Wohnort: Dresden
Vielleicht eine rb suchen und sie für fortgeschrittene reiter weiter ausbilden?

_________________
Der Weg ist das Ziel!!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 09:44
Beiträge: 2616
Wohnort: Schwabenländle
Ich halte das für völlig normal, dass es Pferde gibt, die für ein Leben als Reitanfänger-Schulpferd nicht geeignet sind. In meiner Reitschule gibt es bei ca. 30 Schulpferden sicherlich so 5-6 Pferde, die nur von fortgeschrittenen Reitern geritten werden können, weil sie einfach entsprechend Temperament haben bzw. testen.
Vermutlich ist das Pferd einfach gelangweilt von den Aufgaben im Unterricht. Ich würde ebenfalls schauen, ob ich das Pferd verkauft bekomme bzw. eine Reitbeteiligung für das Pferd organisieren, die das Tier ordentlich fordert und auch mal ganz andere Dinge macht (wie sieht es zB mit ausreiten, Signalreiten oder Bodenarbeit aus, machen die Schulpferde das bei euch?)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 10:00 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1286
Ausreiten gehen die auch mal.
Besser ausgebildet wäre schon nicht so einfach die ist Dressurpferde A und L platziert und A Dressur platziert. Stangen liegen fast immer da und werden auch viel genutzt. Bodenarbeit wird nicht angeboten vom Rv da ist keine Nachfrage vorhanden.
Weil es ein kleiner Verein ist gibt es nur die vier Schulpferde.
Korrektur geritten werden die Pferde auch 1-2h in der Woche je nach Bedarf, aber sie müssen eben halt auch 1-3 h im Unterricht Mo bis Fr laufen damit sie die Kosten decken.
Mehr bessere Reiter zaubert man halt auch nicht so einfach aus dem Hut.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 7908
Wohnort: OA
Isjaki hat geschrieben:
Ich halte das für völlig normal, dass es Pferde gibt, die für ein Leben als Reitanfänger-Schulpferd nicht geeignet sind. )
Ich auch. Es gibt sicher mehr ungeeignete Pferde als geeignete, besonders in dem Alter. Wenn sie einmal gelernt haben, sich übers Tempo zu entziehen ist es sehr schwer da was zu tun. Mein erster Hafi war so ein Modell. Ein Pferdchen das alle toll fanden, bis sie selbst mal drauf gesessen hatten. Der ging mit mir problemlos bis L und hat immer alles gegeben, aber mit fremden Reitern heizte er im Trab immer erstmal durch den Sand. Beim Anfänger7ängstlichen Reiter natürlich tödlich - die fangen dann automatisch an zu ziehen und zu klemmen, das Pferd wird noch schneller etc..
Hatte ihn als ich zu Kursen weg war zweimal bei meinem RL in Beritt und hatte ihm auch erlaubt, den im Schulbetrieb einzusetzen (auch ein Verein mit wenigen Pferden), no way. Der hat keinem was getan, nur halt nicht mehr angehalten :-| . Das hatte nichts mit Temperament oder Bewegungsmangel o.Ä. zu tun, es war einfach sein Weg, auf unklare Hilfen zu reagieren. "Korrekturberitt" nicht möglich, unter guten Reitern machte er das ja nicht, also konnte man auch nichts korrigieren.
Insofern ist der Versuch das Pferd zu verkaufen sicher für alle Beteiligten eine gute Idee.
Vielleicht kann man sie bis sich ein Käufer findet mit Reitbeteiligungen versorgen? Also zum Einen im Unterricht für die guten Reiter einsetzen und zum anderen an festen Tagen eine feste RB? So käme zumindest etwas Geld rein.
Wie ist sie an der Longe? Mein Hafi war perfekt für Sitzschulungen. Da es ihn ja eh nullkommagarnicht interessierte was der "fremde" Mensch auf ihm drauf macht hat er sich von nicht irritieren lassen sondern sich einfach auf mich konzentriert.


Zuletzt geändert von schnucki am 4. Januar 2020, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 12:46 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1286
Selbiges Problem ist auch an der Longe. Zudem mag sie nicht wenn da drauf Übungen gemacht werden zb Arm kreisen etc.
Da würde ich sagen blöde Idee.


Reitbeteiligung wurde auch lange bisher ohne Erfolg gesucht.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2495
Wohnort: Waldenbuch
Verkaufen. Es gibt so Pferde denen ständiger Reiterwechsel und 3 Stunden im Kreis laufen nach kurzer Zeit zu dumm wird. :keineahnung:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 13:27 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1286
Ist ja angedacht, bisher nur leider nicht los geworden.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 7342
Wohnort: Nähe Koblenz
Ich frage mich wie ein jetzt 7-jähriges DPA undDPL,platziertes Pferd im shculbetrieb ladnet, :keineahnung: undwarum das nicht verläuf.ich sein soll für normale reiter

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 15:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 3462
gigoline hat geschrieben:
Ich frage mich wie ein jetzt 7-jähriges DPA undDPL,platziertes Pferd im shculbetrieb ladnet, :keineahnung:


Das war auch mein erster Gedanke. Aus irgendeinem Grund glaube ich, dass das Pferd mit schlechteren Reitern noch überfordert ist. Wenn sie in den vergangenen Jahren Dressurpferde A und L platziert war, gehe ich davon aus, dass sie einen erfahrenen guten Reiter hatte, der sie ordentlich geführt hat. Vielleicht ist sie jetzt mit den vielen wechselnden Reiter mit sehr unterschiedlichem Können einfach überfordert, wird daher unsicher und erschrickt vor allem und jedem. Und das "Weglaufen" kann eben auch daher rühren. Meine Stute ist ja ähnlich. Von Natur aus sehr gehfreudig und sobald Probleme auftauchen, legt die noch einen oder zwei oder drei Gänge zu. Das muss man dann erst einmal handeln können.

Ich hoffe, dass ihr bald einen Käufer für dieses Pferd findet. So wie es sich liest, wird die im Schulbetrieb nicht glücklich.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 16:33 
Offline

Registriert: 3. März 2016, 10:02
Beiträge: 1286
Das kann ich dir nicht beantworten, ich vermute mal über den Kontakt mit dem Züchter.

Soweit ich weiß war sie den meisten die ausprobieren kamen zu stark.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2020, 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 15:14
Beiträge: 11884
Wohnort: Dorsten
Snoeffi hat geschrieben:
gigoline hat geschrieben:
Ich frage mich wie ein jetzt 7-jähriges DPA undDPL,platziertes Pferd im shculbetrieb ladnet, :keineahnung:


Das war auch mein erster Gedanke. Aus irgendeinem Grund glaube ich, dass das Pferd mit schlechteren Reitern noch überfordert ist. Wenn sie in den vergangenen Jahren Dressurpferde A und L platziert war, gehe ich davon aus, dass sie einen erfahrenen guten Reiter hatte, der sie ordentlich geführt hat. Vielleicht ist sie jetzt mit den vielen wechselnden Reiter mit sehr unterschiedlichem Können einfach überfordert, wird daher unsicher und erschrickt vor allem und jedem. Und das "Weglaufen" kann eben auch daher rühren. Meine Stute ist ja ähnlich. Von Natur aus sehr gehfreudig und sobald Probleme auftauchen, legt die noch einen oder zwei oder drei Gänge zu. Das muss man dann erst einmal handeln können.

Ich hoffe, dass ihr bald einen Käufer für dieses Pferd findet. So wie es sich liest, wird die im Schulbetrieb nicht glücklich.

Snoeffi



Das war auch mein erster Gedanke.

_________________
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de