Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 23. Oktober 2017, 16:05


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Reitanlage Wiesengrund Froschhausen
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. März 2017, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 105
So ihr Lieben,

heute nehme ich mir mal die Zeit, den Stall vor zu stellen indem ich Einsteller bin.
Habe in dem "Dirk Baguß" thread gesehen, das einige ihn kennen, aber vielleicht einen falschen Eindruck davon haben.

Der Hof hat ca 30 Boxendavon aktuell:
5 Paddockboxen, an 4 weiteren Boxen ist der Anbau von Paddocks geplant.
3 Boxen haben kein Fenster und sind "altmodisch" hoch vergittert, wie es früher üblich war.
Alle anderen Boxen haben ein Fenster zum Hof und sind von den Grundabmessungen her sozusagen XXL, da früher diese Boxen als Abfohlboxen genutzt wurden.
Als Einstreu kann man zwischen Pellets und Stroh oder Späne wählen. (Späne gegen Aufpreis)
Die Pellets eignen sich gut für Pferde die eine empfindliche Lunge haben, oder dazu neigen ihr gesamtes Stroh zu fressen. Vereinzelt gab es auch schon Pferde welche die Pellets gefressen haben. Um das zu vermeisen wird regelmässig eine kleine Menge nachgestreut und nicht auf einmal eine große Menge.
gemistet werden alle Boxen morgends, am frühen Abend wird überall nochmals abgeäppelt.

Die Pferde werden nach dem Frühstück (erst Heu, dann Kraftfutter) auf Paddocks (im Winter) oder Graskoppeln (im Sommer) gestellt.
Vor dem Mittagessen kommen sie wieder rein, dazwischen liegen 4-5 Stunden. Natürlich können Einsteller am Nachmittag oder Abend ihre Pferde selbsständig nochmals raus stellen. Die Flächen hat entweder ein Pferd alleine oder man teilt sich eine Wiese mit einem anderen Pferd. Auf eigenen Wunsch können auch kleinere Herden und Gruppen gebildet werden, hier kann individuell Größe der Paddocks und Weide eingeteilt werden. Die Paddocks/Koppeln werden von den Einstellern abgeäppelt.

3x am Tag wird Kraftfutter (hier kann man wählen zwischen: Gerste, Hafer & Mais) gefüttert. Besonders toll ist das System eines Futterwagens mit Schubladen für jedes Pferd. So können die Besitzer Zusatzpülverchen, Medizin oder Mineralfutter einfach in ihre Fächer schütten und es wird automatisch mit gefüttert. Kein lästiges Eimerchen-vor-der-Box-Spektakel.

Zum reiten steht eine Reithalle mit neuem Boden zur Verfügung. Die Abmessungen sind leider etwas unter dem Normalmaß (ca 17x38 oder so)
Dafür ist der Aussenplatz umso größer (65x50 ungefähr)
Zusätzlich gibt es noch einen Longierzirkel.
Ausreitgelände natürlich direkt ab dem Hof. Leider keine endlosen Sandwege und Himmelsrichtungen, aber für den normalen Gebrauch hat man 2-3 Runden zu ca 1-1,5 stunden, wer etwas länger reiten will dem stehen viele Wege offen, ab 2,5 Stunden kommt man wirklich weit :-)

Als Trainer vor Ort ist nach wie vor Dirk Baguß. Bei ihm kann man felxibel Beritt und Unterricht buchen, was ich persönlich ausgesprochen gerne in Anspruch nehme. Freitags kommt Michael Wenicker zum Unterrichten auf die Anlage, hier kann man sich ca 1 Woche im Voraus anmelden, das wird über eine Einstallerin organisiert. Aktuell jeden Donnerstag Abend, kommt Corinna Winter zum Springtraining, bei uns ist das aktuell eher eine Stangen-Gymnastkstunde. Der Stall hat seinen Schwerpunkt weder im Material noch in den Einstellern im Springsport. Dennoch ist die Stangen/Cavaletti/Springstunde fester Bestandteil und eine schöne Abwechslung für Pferd & Reiter. (Im Winter in der halle, im Sommer natürlich auf dem Platz) Freispringen ist in der Reithalle auch (nach Absprache) möglich.

Die Besitzerin der Anlage, Silvia Hufnagel, wohnt direkt neben an. Durch die Angenehme Anzahl der Boxen ist alles mit kurzen Wegen verbunden. In der Kommunikation ebenso wie wörtlich genommen. Über eine Whats-App Gruppe werden Fragen geklärt, hier organisieren sich Einsteller untereinander oder Ankündigungen (zB Freispringen) werden gemacht und besprochen.
Das Klima ist ausgesprochen gut, wir haben eine sehr bunte Mischung aus bedingt reitbaren Senioren, lustigen Jungpferden, Dressurcracks und Buschreiter, von Freizeit über Wettbewerb bis S ist alles dabei - und bei einem Gläschen Sekt oder Radler sind sowieso alle gleich.

Für mein persönliches Empfinden vereinigt sich hier faire Unterbringung (täglicher Auslauf das ganze Jahr, Boxen mit Licht Luft und Ruhe) Pflege und Fütterung (aufmerksames miteinander, 3x täglich individuell rationierbar) mit sportlichem Geist (gepflegte Reithalle, qualifizierter Unterricht, minimiertes Verletzungsrisiko).

Eine Box (natürlich inkl Misten, Futter und Koppel-Service) kostet 425 EUR. Die 3 kleineren ohne Fenster sind günstiger, den genauen Preis kenne ich nicht.

Gerne beantworte ich weitere Fragen, falls jemand interessiert sein sollte ist eine Hofführung natürlich auch drin - aktuell haben wir auch einige Boxen frei. :-)

Ich hoffe ich konnte den Stall in ein gutes Licht rücken, ich selbst bin das 4. Jahr dort und insbesondere mein Kolik-empfindlicher und Lungenkranker Wallach, jetzt 22 Jahre, ist dort so richtig aufgeblüht!

_________________
Der Feige stirbt schon vielmal, eh' er stirbt,
Die Tapfern kosten einmal nur den Tod.
FB: @ScheckeBee Instagram: ScheckeBee youtube: Was a Bee


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de