Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 26. Januar 2021, 18:57


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. April 2015, 05:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9471
Wohnort: Hedwig Holzbein
Gestern das erste Mal nach der Winterpause gesprungen und es war so toll. Wir sind draußen geritten und mein Pferd hat nur Spaß gemacht. Der war hoch motiviert, dabei aber gut zu regulieren, so daß mich die Hindernisse nicht gestört haben :muahaha: . Und er sprang so, als ob wir den ganzen Winter gesprungen wären.
Meine RL sagt mir immer wieder ich soll den A* Stil reiten, aber soooo weit bin ich noch nicht. Und dabei würde sich mein Pferd freuen. :wink:

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. April 2015, 14:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Oktober 2008, 14:45
Beiträge: 4808
Bei mir hängt das wirklich ganz arg am Pferd ... und an dem, der unten steht.

Ist das cool sehe ich das eh entspannt, weiß ich, das das Ross an sich cool ist, ist das auch ok.
Mit meinem Wallach war immer das Problem, das er bei jeder Unsicherheit meinerseits auch unsicher wurde, also wurde ich verkrampfter ein schrecklicher Teufelskreis, weils Sensibelchen dann eh nicht mehr hörte und ich auch nicht wieder locker werden konnte. :roll:

Meine Stute ist da an sich eine coole Socke - die kannte nur Freispringen, also ich angefangen habe bei uns in die kleie Springstunde zu gehen, ist die beim ersten mal schon so entspannt und selbstverständlich nicht nur aus dem Trab sondern auch kelein Sprünge aus dem Gealopp gesprungen 8aber wirklich winzig), das meine Ansgt wie weggeblasen war. Selbst als ich dann direkt einen Miniparcours aus 4 kleinen Hopsern reiten sollte: war völlig ok, das gefühl war einfach gut.

Mittlerweile hat die Dame Erfahrung und Ansprüche ... aber selbst wenn sie wie letztes Mal an dem einen Sprung nicht so artig ist: einmal tief durchatmen und dann geht das :keineahnung:

Und eben der Punkt: wer steht da unten und wie macht er das. Die leidige Erfahrung bei mir war früher, das der Springreiter an sich da gerne sehr ehrgeizig ist. Wenn da sgut funktioniert muss das direkt noch höher und weiter bis an die Grenze, ein Stop durchzusetzen ist schwer. Und wenn es letztes Mal geklappt hat und heute klappt das nicht muss der Reiter halt klar kommen mit sich, echte Hilfe war eher Fehlanzeige weil Null Verständnis.

Meine Stallkollegin ist früher erfolgeich bis M/A gesprungen .. aber die hat vor allem im Vordergrund, das es Spaß macht und sicher ist. Also alle Beteiligten nicht überfordert sind. Die Grenze sind eben meist die Reiterinnen. Wer weben nur Stangenarbeit macht und 2 Hopser aus dem Trab: auch okay.

Sie sagt zwar wer jetzt noch was reiten soll - und an sich ist das auch immer passend und daher reitet auch jeder das für ihn vorgesehene Programm, aber wer eben vorher sagt: ist jetzt gut bekommt keinen Druck. Momentan haben wir 2 Gruppen, die erste macht eben nur Stangenarbeit, ein paar Trabsprünge und wer will nochmal Einzelsprung aus dem Galopp.

Die zweite Gruppe springt mehr, auf jeden Fall einen kleinen Parcours am Ende bzw Sprungabfolgen - aber da wird dann eben am Ende durchsortiert nach den Teilnehnehmern: wer springt in etwas welche Höhe und mit welchem Anspruch. Eine Stallkollegin reitet eben noch ausschließlich die weiteren Linien und niedrig, ich bin ja noch im Aufbau und somit dann noch bei den auch anspruchvolleren Linien in gemäßigter Höhe dabei - Kontrolle klappt meist ja gut. Und je nachdem wird dann eben für die einen oder zwei routinierten Paare auch noch hochgezogen.

Ich habe da jetzt richtig Spaß bei und freue mich echt auf jede Springstunde, selbst wenn es mal etwas anspruchsvoller ist meinem Ross zu erklären wie ich mir das vostelle. Hätte ich mir echt vor 4-5 jahren nicht vorstellen können.

_________________
Ich bin in einem Alter, da darf ich Menschen auch von Anfang an einfach doof finden - ich hab ja nicht mehr ewig Zeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Februar 2016, 11:43 
Offline

Registriert: 16. Dezember 2015, 09:38
Beiträge: 519
Gestern Abend nach dem Oxer hat die Erdanziehung gewonnen :roll: Nachdem mein Springer den ich 15 Jahre hatte, sich Ende letztes Jahres die Aorta abgerissen hat, bin ich nun Besitzer vom einem sehr netten 5 jährigen der alles springt was nicht bei 3 aufm Baum ist. Sehr angenehm. Nur leider hab ich die Wucht unterschätzt mit der er rüber wollte.. armes Pony..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Februar 2016, 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9471
Wohnort: Hedwig Holzbein
Lila hat geschrieben:
Gestern Abend nach dem Oxer hat die Erdanziehung gewonnen :roll: Nachdem mein Springer den ich 15 Jahre hatte, sich Ende letztes Jahres die Aorta abgerissen hat, bin ich nun Besitzer vom einem sehr netten 5 jährigen der alles springt was nicht bei 3 aufm Baum ist. Sehr angenehm. Nur leider hab ich die Wucht unterschätzt mit der er rüber wollte.. armes Pony..



@Lila: du darfst hier nicht mitmachen, du bist kein Springschisser :mrgreen:
ich kenne das Gefühl, wenn die so stark abspringen aber auch. Ein Problem wird es dann für mich, wenn ich nicht mitgenommen werde.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Februar 2016, 13:16 
Offline

Registriert: 16. Dezember 2015, 09:38
Beiträge: 519
maharani hat geschrieben:
Lila hat geschrieben:
Gestern Abend nach dem Oxer hat die Erdanziehung gewonnen :roll: Nachdem mein Springer den ich 15 Jahre hatte, sich Ende letztes Jahres die Aorta abgerissen hat, bin ich nun Besitzer vom einem sehr netten 5 jährigen der alles springt was nicht bei 3 aufm Baum ist. Sehr angenehm. Nur leider hab ich die Wucht unterschätzt mit der er rüber wollte.. armes Pony..



@Lila: du darfst hier nicht mitmachen, du bist kein Springschisser :mrgreen:
ich kenne das Gefühl, wenn die so stark abspringen aber auch. Ein Problem wird es dann für mich, wenn ich nicht mitgenommen werde.


Na ja :-| zumindest zum Teil. Wenn ich einen sicheren Springer habe mach ich das gern. Aber wehe ich habe das Gefühl ein Pferd unterstützen zu müssen. Das kann ich nicht. Ich brauche das Gefühl der passt schon auf mich auf :aoops:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Februar 2016, 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9471
Wohnort: Hedwig Holzbein
nachdem ich das letzte Jahr kaum gesprungen bin (und auch nicht höher wie 70cm :aoops: ), muß ich nun mit einem jungen unerfahrenen Pferd wieder Hüpfen. Das einzig gute daran, ich vertraue dem Lütten, daß er keinen Blödsinn macht. Noch kann er ja man gerade über 2 Kreuze hüpfen, wobei das 2. Kreuz dann aus dem Galopp genommen wird. Ein einzelnes Kreuz kennt er bis jetzt auch nur aus dem Trab.

:mrgreen: Wir lernen beide zusammen, ich vertraue ihm und er vertraut mir. :wink:

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Februar 2016, 22:15 
Offline

Registriert: 12. August 2009, 07:52
Beiträge: 2162
Wohnort: Wo die Misthaufen qualmen... Sauerland!
Bei mit klappt es mit jungpferd sogar besser als mit meiner großen Stute :mrgreen:

_________________
Pfeif auf den Prinzen - ich nehm den Gaul!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. April 2016, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9471
Wohnort: Hedwig Holzbein
Ich wage mich dieses Jahr an mein erstes Springturnier mit Gajari :aoops: . Fängt aber schon gut an, die 85er Hunterklasse fällt schon mal aus :twisted: . Dahr wird unser erster Start wohl ein Stil E mit stechen :wink: (offe ich mal :drunk: )

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. April 2016, 20:02 
Offline

Registriert: 12. August 2009, 07:52
Beiträge: 2162
Wohnort: Wo die Misthaufen qualmen... Sauerland!
Ich stelle fest:
Ich muss nur reichlich Manschetten vorm Trainer haben, dann vergessen ich auch meine Angst :mrgreen:

_________________
Pfeif auf den Prinzen - ich nehm den Gaul!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Dezember 2020, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. Juli 2011, 08:52
Beiträge: 241
Wohnort: Nds
Ich grabe das hier mal wieder aus...

Mein geliebtes Stütchen, Urheberin des „Springschisser-Therapie“ Threads, wegen der ich mich kurieren wollte, ist leider vor knapp 2 Wochen mit nur 17 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. [smilie=hate-rip.gif]
(Doppelt makaber; Gestern morgen, gerade mal 12 Tage danach ist ihr einziges Fohlen aus 2007 ihr gefolgt. Mit 1:1 dem gleichen Verlauf. Obwohl sie hunderte von Kilometern entfernt voneinander standen.)


Nun halte ich mich ohne Pferd offensichtlich schlecht. Ohne Pferd geht Defintiv nicht. Und ich bin wieder in der Zwickmühle; was „nettes, fertiges“, draufsetzen, hupfer machen, freuen. Oder wieder was „unfertiges“? :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Dezember 2020, 21:22 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 10820
Das tut mir sehr leid! Das ist bitter :knuddel:

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Dezember 2020, 08:07 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6613
Meinich hat geschrieben:
Nun halte ich mich ohne Pferd offensichtlich schlecht. Ohne Pferd geht Defintiv nicht. Und ich bin wieder in der Zwickmühle; was „nettes, fertiges“, draufsetzen, hupfer machen, freuen. Oder wieder was „unfertiges“? :?

Ich würde es nicht von der Frage ausgebildet/weniger ausgebildet abhängig machen, sondern einfach suchen: mit den Kriterien zu denen es mich grundsätzlich hinzieht (Geschlecht, Exterieurtyp, Größe) und schauen, was mir so über den Weg läuft. Viel Glück dabei …


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Dezember 2020, 12:40 
Offline

Registriert: 16. August 2014, 17:39
Beiträge: 283
Meinich hat geschrieben:
Ich grabe das hier mal wieder aus...

Mein geliebtes Stütchen, Urheberin des „Springschisser-Therapie“ Threads, wegen der ich mich kurieren wollte, ist leider vor knapp 2 Wochen mit nur 17 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. [smilie=hate-rip.gif]
(Doppelt makaber; Gestern morgen, gerade mal 12 Tage danach ist ihr einziges Fohlen aus 2007 ihr gefolgt. Mit 1:1 dem gleichen Verlauf. Obwohl sie hunderte von Kilometern entfernt voneinander standen.)


Nun halte ich mich ohne Pferd offensichtlich schlecht. Ohne Pferd geht Defintiv nicht. Und ich bin wieder in der Zwickmühle; was „nettes, fertiges“, draufsetzen, hupfer machen, freuen. Oder wieder was „unfertiges“? :?


Das tut mir unglaublich leid, mein Beileid :asad: :knuddel:

Zu Deiner Frage: ich glaube ich würde immer wieder etwas "unfertiges" nehmen, einfach weil ich es so megaschön finde das eigene Pferd wirklich von Anfang an zu kennen und so und in dem Tempo auszubilden und erwachsen werden zu lassen wie man es sich vorstellt. Außerdem hat man dann alle Macken selbst zu verschulden.... :angellie:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Springen für Springschisser...
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Dezember 2020, 16:33 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5269
Wohnort: Kiel
Das tut mir Leid :knuddel: !

Ich kenne die Geschichte von dir und deinem Pferd nicht, aber mir stellt sich die Fragen warum du was zum "hüpfen" suchen willst, wenn du dich scheinbar als Springschisser beschreibst? Oder bezog sich das auf dein Pferd?

Wenn du eher Stress mit dem Springen hast, würde ich es so wie von Singvogel beschrieben machen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de