Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 9. August 2020, 18:12


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2020, 08:56 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 6428
Bajana hat geschrieben:
Die Frage ist ja auch, warum und wie möchte man Gebisslos reiten? Ich finde das macht einen großen Unterschied bei der Auswahl. Möchte man eine konstante Verbindung, oder möchte man mit Impulsen arbeiten?


Das ist absolut richtig. Und je nachdem, wie man aktuell reitet, muss man sich gegebenenfalls mit Kappzaum oder Cavecon ganz schön umstellen. Ich zitiere hier mal Desmond O'Brien: "Egal, welches Modell man wählt – Longieren, Führen oder Reiten am Kappzaum muss genauso gelernt werden wie das Reiten selbst", sagt er in diesem Artikel: https://www.pferderevue.at/magazin/ausr ... passt.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Januar 2020, 07:56 
Offline

Registriert: 5. Februar 2008, 21:57
Beiträge: 6339
Wohnort: im Ländle
Ich habe für den Ponymann einen Geitner Kappzaum aus Biothane zum longieren. Man könnte auch damit reiten, da er die seitlichen Ringe hat, aber das habe ich noch nie gemacht. Zum reiten nutze ich entweder die normale Trense oder ins Gelände einen gebisslosen Zaum, der nur auf die Nase wirkt, was bei ihm sehr gut geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2020, 07:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4465
Wohnort: NS
Meinem Ponymann passen irgendwie keine Kappzäume so wirklich.. habe mir nun den von harry Horse bestellt, bin mal gespannt.

Den von Barefood finde ich ( auf den Bildern) klasse... aber 59€ nur für das Nasenteil plus dann nochmal was bei 80,- für das Genickstück finde ich unverschämt! .. oder bin ich zu blöd zum suchen und es gibt ihn auch im "ganzen" ??

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2020, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. September 2011, 18:02
Beiträge: 1110
Wohnort: HTK
Chandra hat geschrieben:
Meinem Ponymann passen irgendwie keine Kappzäume so wirklich.. habe mir nun den von harry Horse bestellt, bin mal gespannt.

Den von Barefood finde ich ( auf den Bildern) klasse... aber 59€ nur für das Nasenteil plus dann nochmal was bei 80,- für das Genickstück finde ich unverschämt! .. oder bin ich zu blöd zum suchen und es gibt ihn auch im "ganzen" ??


Unverschämt? Für gute Qualität finde ich 135 EUR alles andere als unverschämt..sorry, aber das ist so ne "geiz ist geil" Mentalität :roll: . Wenn er dir neu zu teuer ist, dann schau halt mal bei Ebay Kleinanzeigen.
Ich habe den Kappzaum und finde er ist jeden Cent wert. Wenn ich mir dagegen das Schrottleder von den Billigkappzäumen anschaue... und deren Passform :klappe:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2020, 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4465
Wohnort: NS
Ja Tasha, da hast du auch nicht unrecht mit. frage mich nur, warum der kappzaum in einzelteilen verkauft wird ?

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2020, 09:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. September 2011, 18:02
Beiträge: 1110
Wohnort: HTK
Chandra hat geschrieben:
Ja Tasha, da hast du auch nicht unrecht mit. frage mich nur, warum der kappzaum in einzelteilen verkauft wird ?

Du kannst an das Physio Kopfstück ja auch was anderes schnallen, meine die haben da noch so einen Gebissloszaum. Falls du bestellst, die fallen groß aus. Ich habe für meinen WB (Kopf zw WB und VB) zum Glück die VB Größe bestellt und das Nasenteil ist im letzten Loch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2020, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4465
Wohnort: NS
Ah okay , danke dir !

Ja meiner trägt zwischen Pony und VB .. das RH muss meist VB sein udn die Backenstücke in Pony.

Habe schon einige KZ durch und keiner passte so recht :roll:

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. März 2020, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4465
Wohnort: NS
https://www.meerschwung.de/shop/kappz%C ... 7753036462

was haltet ihr von dem?

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. März 2020, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9361
Wohnort: Hedwig Holzbein
Was mich stört ist, daß man kein Gebiß einschnallen kann. Sonst sieht der ganz gut aus.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. März 2020, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 13:41
Beiträge: 4465
Wohnort: NS
oh jau, das stimmt wohl.

...ich gebe die Suche bald auf. Gebiss kann ich zur Not dann auch mit Trense arbeiten.. ich reite hauptsächlich mit dem Micklem, das gibt es ja auch als Trensen/KZ Kombi.. hatte schon überlegt

mir dieses einfach zu kaufen, jedoch sind da dann wieder die Ringe so klein, dass man keine Ausbinder einschnallen könnte.. es ist nicht einfach :roll:

_________________
Nichts kostet so viel Arbeit wie die Mühelosigkeit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. März 2020, 13:18 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 2099
Ich habe von Heinick einen Kappzaum ohne Naseneisen, da meine beide Naseneisen nicht leiden können. Bei dem kann man ein Gebiss einschnallen, die Qualität ist super und kostet nicht die Welt, ich glaub um die 60 Euro.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. März 2020, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 14280
Wohnort: Rheinland Pfalz
Mein Handarbeitstrainer hat immer über die kappzäume geschimpft, in die man direkt ein Gebiss einschnallen kann. Wir haben dafür immer ein extra kopfstück (einfacher Riemen über das Genick) genommen, um möglichst unabhängig voneinander einwirken zu können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. März 2020, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9361
Wohnort: Hedwig Holzbein
Lexi hat geschrieben:
Mein Handarbeitstrainer hat immer über die kappzäume geschimpft, in die man direkt ein Gebiss einschnallen kann. Wir haben dafür immer ein extra kopfstück (einfacher Riemen über das Genick) genommen, um möglichst unabhängig voneinander einwirken zu können.


Und genau so ein Riemen fehlt bei dem geposteten Kappzaum, daher mein Einwurf.

Ich mag auch keinen Kappzaum, wo man das Gebiß gleich so einhängen kann, daher habe ich mir einen Zusatzriemen selber gemacht. Ich habe einen Ledergürtel gekauft, ihn auf die gewünschte Breite und Länge geschnitten und Schiebeschnallen für die Befestigung des Gebisses und zur Einstellung der Länge genommen.
Das Klappt super und kostet wenig.
Man muß nur bedenken, daß man dann ggf einen Stirnriemen braucht.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. März 2020, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 7908
Wohnort: OA
Schlecht aussehen tut er ja nicht. Aber bei den Beispielbildern sitzt er nur bei einem Pferd einigermaßen brauchbar (und auch nicht richtig gut), das würde mich etwas abschrecken.
Kann man den noch umtauschen wenn man ihn angepasst hat oder hat sich das erledigt,:wenn das Nasenteil einmal gebogen wurde?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kappzaum, auch zum Reiten ?
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. März 2020, 06:59 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 10608
Oder einfach kandarengebissriemen zusätzlich einschnallen.
Aber dann, wie maharani bereits geschrieben hat, zur Stabilisierung einen Stirnriemen in Betracht ziehen.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de