Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 11. Dezember 2018, 13:25


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Oktober 2018, 20:40 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 20:26
Beiträge: 1711
Ich höre in der Reitstunde in der Dauerschleife, ich soll meine Hand runter machen. Das stimmt auch, ich habe die Hand zu hoch, das macht mein Pferd zu eng und sie kommt zu tief. Je tiefer sie ist, desto mehr will meine Hand nach oben. Selbst wenn ich gefühlt die Schabracke schon berühre, ist meine Hand zu hoch und zu weit oben.

Wie gewöhne ich mir das (wieder ab) ? Die Baustelle hatte ich schon immer, aber nach meiner Mama-Reitpause ist es schlimm wie nie.

Habt ihr da "Tricks"? Wie kann ich das durchbrechen? Gibts da gedankliche Brücken?

_________________
In den Sattel gehören nur zwei Emotionen:
Humor und Geduld.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Oktober 2018, 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 09:44
Beiträge: 2252
Wohnort: Schwabenländle
Wir könnten uns zusammentun, dann wären wir perfekt. Ich höre immer nur „Hand hoch“...
Mir hilft es mich bei jedem Bahnpunkt, den ich passiere aktiv daran zu erinnern, was ich gerade beachten sollte. Das sieht dann so aus dass ich dann sowas denke wie „Hand hoch, Absatz tief, Blick dorthin wo ich hinwill“ und das passe ich dann je nach Lektion an.

Ich bilde mir ein das hilft.

Ansonsten könnte ich mir noch vorstellen, dass du mal die Hände mit den Zügeln auf den Oberschenkeln ablegen könntest und immer wieder so ein paar runden reiten könntest, einfach um dich an das Gefühl wirklich tiefer Hönde zu gewöhnen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Oktober 2018, 20:52 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4469
Wohnort: Kiel
Es gab doch mal diese Reitbommel (hießen die so :aoops: ?), die kann man sicher leicht nachbauen. Oder du machst einfach ein Band an den Sattel in der richtigen Länge. Vielleicht hilft es dir mal ein Gefühl dafür zu bekommen, wo deine Hand sein müsste und wie sich das anfühlt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Oktober 2018, 20:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. Februar 2008, 21:57
Beiträge: 6261
Wohnort: im Ländle
Hier hatte doch mal jemand von diesen Zügelbommel oder so ähnlich berichtet. Vielleicht könnte sowas helfen?

Ah....gleicher Gedanke Eskadron :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Oktober 2018, 21:01 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 20:26
Beiträge: 1711
Die Teile habe ich auch schon gesehen. Hat da jemand praktische Erfahrungen? Wird man da nicht zu starr damit?

_________________
In den Sattel gehören nur zwei Emotionen:
Humor und Geduld.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Oktober 2018, 21:33 
Offline

Registriert: 2. Oktober 2007, 13:50
Beiträge: 666
Schlaflos82 hat geschrieben:
Die Teile habe ich auch schon gesehen. Hat da jemand praktische Erfahrungen? Wird man da nicht zu starr damit?

Naja, man reitet ja nicht ewig damit, es geht darum, dir das richtige Gefühl zu vermitteln. Für eine kurze Zeit eine starre Hand ist bestimmt nicht unangenehmer als eine ständig zu hohe Hand. Abgesehen davon sind Ausbinder ja auch starr.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 07:06 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4469
Wohnort: Kiel
Man ist ja auch eigentlich nur nach oben begrenzt. Seitliche Führung, nach vorne nachgeben etc. sind ja nach wie vor möglich. Das Band ist ja flexibel. Nur nach oben aufrollen wird verhindert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 10:47
Beiträge: 4572
Wohnort: Frankfurt
Die Old School Variante dazu ist das Einhaken des kleinen Fingers in den Maria Hilf Riemen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 10:23 
Offline

Registriert: 12. August 2009, 07:52
Beiträge: 1959
Wohnort: Wo die Misthaufen qualmen... Sauerland!
Ich habe die Dinger auch (nutze die sporadisch) und mir hat es geholfen.
Mein RL vertreibt so was auch recht günstig, wenn wer so was haben möchte (kein Bingo!):
https://stoppelhopser-reiten.jimdo.com/

_________________
Pfeif auf den Prinzen - ich nehm den Gaul!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6759
Wohnort: OA
Wir haben früher Einmachgummis genommen,einfach durch den Anfassriemen gezogen. Stabil genug um nicht kaputtzugehen, elastich genug um nicht zu starr zu werden, breit genug um nicht einzuschneiden. Und billig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 12:00 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5618
Noch eine Stimme für die Einmachgummis aus den genannten Gründen. Bei den anderen Sachen wäre mir die Gefahr des Starrwerdens zu hoch.

Noch eine Anregung: Ein bewährtes Korrekturprinzip ist in anderen Sportarten das "Übersteigern" der Bewegung. Also in einer Sitzschulung ohne Zügel z.B. die Hände im Wechsel sehr viel höher tragen als gewünscht und als jetzt der Fall sowie sehr viel niedriger. Als weitere Übung mit geschlossenen Augen die ideale Hand-Position finden und von außen bestätigen lassen, um es mehr zu fühlen, dann auch mit angefassten Zügeln.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 12:07 
Offline

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2869
naja, eine hoch getragene Hand alleine macht das Pferd nicht zu eng, das macht dann schon der Zug am Zügel.
Die Lösung ist daher nicht die Hand Richtung Sattel zu "zwingen".

Auch hier würde ich die üblichen Übungen zur Schulung der Hand einsetzen:

- Schulter muss locker sein. Hinfühlen, kann man mit kleinen weichen (nicht aus der Muskelkraft) die Schulter nach hinten kreisen lassen.
- der Oberarm muss zwanglos aus dem Schultergelenk am Oberkörper entlang runterhängen. Also aus der nach hinten gekreisten Schulter die Schulter mit dem Oberarm weich fallen lassen können.
- der Ellbogen ist ein Gelenk, dieses Gelenk ist gewinkelt und wirkt in der Regel weich federnd oder auch mal verhaltend, falls erforderlich
- der Unterarm hängt am Ellbogen dran, diese sollte man von unten aus dem Ellbogengelenk mit einer minimalen Außendrehung des Handgelenkes anheben
- daran schließt sich das Handgelenk an, das mit dem Unterarm und dem Handrücken eine ununterbrochene Linie bildet, kein Knick nach außen, kein Knick nach innen
- Finger weich geschlossen, sodass das Vögelchen in der Faust noch atmen aber nicht wegfliegen kann.

Das ist etwas was man sehr gut am Bürostuhl auf der Kante sitzend für sich mal machen kann.
Die Höhe der Hand stellt sich dann durch SENKEN des Unterarms ein.
Es ist sehr wichtig, zu denken "SINKEN", nicht runterfallen lassen, und nicht runterdrücken.

Den Maria-Hilf-Riemen anzufassen macht zwar die Hand tief, aber eben auch tot, und wäre daher nicht das Mittel, das ich wählen würde.

Immer gut, und immer hilfreich zur Visualisierung der Hände ist die Gerte quer unter den Daumen zu tragen, auch hier wichtig, die Gerte gilt es zu tragen, nicht runterzurdrückn, nicht runterfallen lassen. Gerte immer parallel zu den Schulter tragen, nicht nach innen oder außen kippen lassen, Lenkung erfolgt über Verschiebung der Hände en bloc nach links oder rechts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Oktober 2018, 12:58 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 9369
Reitbommel sind prima. Habe die aus alten, dünnen Hundeleinen nach gebastelt. Bei Thomas Phillips für 2 Euro das stück. Karabiner an die Öse des Sattels, wo auch der Maria Hilf Riemen festgemacht wird und dann auf genügend Länge abschneiden und Knoten rein. fertig. Stören auch bei normalem Reiten nicht.
Habe die für meine Kinder am Sattel. Für mich, wenn ich eine Knalltüte reite. Dann fasse ich da mit einer Hand rein. Maria Hilf ist mir da zu kurz.

Aber manchmal ist der Arm auch zu kurz. Da hat man automatisch die Hände etwas höher. Hatte ich bei einer Schülerin. Kurze Arme, sehr viel Oberweite.
Die konnte einfach die Hand nicht locker an der richtigen Stelle lassen.

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Oktober 2018, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7646
Der Bommel ist eine Möglichkeit. Allerdings ist die Gefahr das man sich festhält durchaus gegeben. Det ständige Blick in den Spiegel bringt meiner Meinung nach hier deutlich mehr. Ist halt viel Selbstdisziplin nötig. Aber die sollte ja beim Reiten selbstverständlich sein

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hand zu hoch :(
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Oktober 2018, 14:34 
Offline

Registriert: 2. Oktober 2007, 13:50
Beiträge: 666
Ich denke, dass man mit den Hilfsmitteln gar nicht lange reiten soll, sondern nur ein paar Minuten fürs Gefühl. Analog zum Techniktraining in anderen Sportarten, man schwimmt ja z. B. auch nur 25m eine Übung und schwimmt dann wieder 25m normal. Beim Lauf-ABC macht man auch nicht 10km Kniehebelauf. Bei so kurzem Einsatz glaube ich nicht, dass es viel ausmacht, selbst wenn man kurz starr in der Hand wird oder sich kurz festhält. Die schon erwähnten Übungen zur Lockerung vom gesamten Arm- und Schulterbereich sowie ggf. Becken sind dann natürlich nicht zu vergessen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de