Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 19. September 2018, 20:20


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. März 2018, 18:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 10578
Wohnort: Krone Deutschlands
Mhm. Das ist interessant. Kannst du das mal genauer beschreiben? Was genau ist beim Halsringreiten passiert? Hände weiter hinten? Hände breiter? Nur leichgetrabt oder auch ausgesessen? War sie dabei reell elastisch im Handgelenk?

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2018, 08:00 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5456
La Traviata hat geschrieben:
Mhm. Das ist interessant. Kannst du das mal genauer beschreiben? Was genau ist beim Halsringreiten passiert?

:angellie: Sie konnte nicht im Maul herumfuhrwerken. Ergo: Das Pferd lief entspannt. Das tat es ja auch schon mit dem Fisch im Sattel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2018, 08:03 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5456
agroguppy hat geschrieben:
Ja klar kann ich machen. Wenn sie halt dann nur nicht IM SATTEL wieder in ihre alten Bewegungsmuster verfällt.

Deswegen schrieb ich: Immer wieder wechseln zwischen Sattel und blank. Dann ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass die neuen Bewegungsmuster mit in den Sattel genommen werden können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2018, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7538
Na ja schauen wir mal. Am Freitag geht's erst an die Longe ( Mit Bällen) und danach in die Halle ( ohne Bälle)

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2018, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 12:50
Beiträge: 987
Wohnort: der Norden
Ich gehöre ja auch zu den Steiftieren :-?

Franklin Bälle wären jetzt auch mein Ansatz gewesen. Vor einem Jahr habe ich in einem Lehrgang zum ersten Mal damit zu tun gehabt und baue sie seitdem immer wieder mit ein (viel zu wenig, müsste ich noch deutlich öfter machen). Klar sieht es mit den Bällen/Rollen nicht schön und teilweise auch komisch aus, am Anfang fühlt es sich merkwürdig an, aber man gewöhnt sich recht schnell dran. Aber der Effekt danach ist einfach unglaublich und mein Pferd zeigt mir jedes Mal sofort, dass ich deutlich besser sitze. Toll, was Pony alles kann wenn der Reiter nicht mehr blockiert :evil:

Außerdem ist generell Funktionsgymnastik zu Hause natürlich nicht verkehrt. Ich habe das vor einigen Jahren mal eine Weile konsequent durchgezogen und es hat sich auf dem Pferd tatsächlich positiv bemerkbar gemacht. Aber wie das so ist, wenn man es nicht regelmäßig macht, bringt es nix.....

Hier nochmal einige Eindrücke von der Arbeit mit den Bällen. Unter den Armen, und auf einem Bild (schlecht zu sehen) unter dem Knie.

Bild

Bild

Bild

_________________
War scheiße, haste selber gemerkt, ne?

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2018, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7538
Okay Haflinger reiten heisst auch reiten unter erschwerten Bedingungen

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2018, 14:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 10578
Wohnort: Krone Deutschlands
Singvogel hat geschrieben:
La Traviata hat geschrieben:
Mhm. Das ist interessant. Kannst du das mal genauer beschreiben? Was genau ist beim Halsringreiten passiert?

:angellie: Sie konnte nicht im Maul herumfuhrwerken. Ergo: Das Pferd lief entspannt. Das tat es ja auch schon mit dem Fisch im Sattel.


Ich dachte eher an: mit Halsring muss man sich um die Kopfhaltung vom Gaulinger keine Sorgen machen, denn man hat sowieso keinen Einfluss darauf. Nicht selten haben Reiter nämlich bei Dressur sofort ein Idealbild vor ihrem Inneren Auge, dass sie förmlich erstarren lässt, wenn das Gefährt nicht die Birne hinhält, wo sie dem allgemeinen Vernehmen nach hingehört.
Variante B: sie hat sich dran festgehalten.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2018, 14:38 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5456
La Traviata hat geschrieben:
ein Idealbild vor ihrem Inneren Auge, dass sie förmlich erstarren lässt

:wink: Selbst wenn das der Fall sein sollte, wäre doch das Ergebnis für das Maul des Pferdes dassselbe:
La Traviata hat geschrieben:
dran festgehalten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2018, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 10578
Wohnort: Krone Deutschlands
Das war auch nicht als Widerspruch gemeint :mrgreen:

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Mai 2018, 08:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:51
Beiträge: 1697
Jetzt habe ich mir tatsächlich Franklin Bälle bestellt. Nachdem ich bei YouTube diverse Videos angesehen habe, habe ich festgestellt, dass das genau meine Baustellen sind. Zu fest im Schulterbereich, zu unbeweglich in der Hüfte und schiefer Sitz. Ich hoffe es hilft mir. Klingt auf jeden Fall alles sehr vielversprechend.

_________________
Und dennoch, wahrlich: Vernunft und Liebe gehen dieser Tage gern getrennte Wege.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2018, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4218
Ich auch :aoops: kann man damit was falsch machen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2018, 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7538
Du nicht. Ich schon. Wenn ich mich draufsetze, platzen sie. :-?

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2018, 14:00 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3750
Wohnort: GAP
Rocket-star hat geschrieben:
kann man damit was falsch machen?

Ja, man kann sie fallenlassen wenn man sie nach Benutzung zurück auf die Bande legen will und das Pferd kann wegen der direkt neben ihm am Boden aufdotzenden Bälle einen riesigen Schrecken bekommen und dann kann man sich beim darauffolgenden Satz zur Seite so den Rücken verreissen, dass die ganze neu erworbene Lockerheit binnen eines Sekundenbruchteils dahin ist. :aoops:

Aber ansonsten...
Ich würde mir vorher auf YouTube ein Video anschauen und das nachmachen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2018, 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7538
Diva hat geschrieben:
Rocket-star hat geschrieben:
kann man damit was falsch machen?

Ja, man kann sie fallenlassen wenn man sie nach Benutzung zurück auf die Bande legen will und das Pferd kann wegen der direkt neben ihm am Boden aufdotzenden Bälle einen riesigen Schrecken bekommen und dann kann man sich beim darauffolgenden Satz zur Seite so den Rücken verreissen, dass die ganze neu erworbene Lockerheit binnen eines Sekundenbruchteils dahin ist. :aoops:

Aber ansonsten...
Ich würde mir vorher auf YouTube ein Video anschauen und das nachmachen.



Auch ein cooler Lösungsansatz :ashock: :alol:

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Reiterin total fest
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2018, 14:39 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7262
Wohnort: Reutlingen
Rocket-star hat geschrieben:
Ich auch :aoops: kann man damit was falsch machen?


Ggf. neigt man dazu sich am Anfang am Zügel festzuhalten um das Gewackel auszugleichen, da fand ich es schon hilfreich, dass am Anfang meien Rl dabei war und mich dann ermahnt hat. Aber wenn man da selber ein bisschen drauf achtet, sollte das gehen. Ansonsten die Rolle unter den Sitzbeinhöckern platzieren, nicht zu weit vorne, das ist auch noch gerne was falsch gemacht wird.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 103 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de