Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 26. Mai 2020, 05:25


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1273 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 81, 82, 83, 84, 85
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Mai 2020, 13:50 
Offline

Registriert: 16. Juli 2009, 19:13
Beiträge: 1976
Wohnort: Regensburg
Ich fühle mich da ja ein bisschen angesprochen. Ich habe einen schmalen Streifen "Garten" vor dem Haus, dort habe ich ein paar Pflanzen und so ein Mini Bäumchen eingepflanzt und Vlies drumrumgelegt und Steine drauf.
Hinten im Garten in meinem Blumenbeet war das Prozedere auch nicht anders, eingepflanzt, Vlies drum aber dann Rindenmulch drauf.
Ob da nun Rindenmulch oder Steine drauf sind ist doch jedem selbst überlassen, oder?
Ich möchte gerne selbst bestimmen, was wo wie wächst und vor allem keine (oder zumindest nicht zu viel) Arbeit haben Unkraut auszuzupfen. Dadurch ist das eine ganz gute Lösung für mich.

Und wo ich gerade schonmal hier bin: Mein Rasen macht mir Sorgen. Der hat noch ganz viel kaputtes Gras vom Winter am Boden, das neue Gras wächst schon, aber ich habe das Gefühl, dass das kaputte Gras dem neuen Gras Licht und Luft wegnimmt.
Hintergrundinformationen: Es ist ein Rollrasen, der Ende 2018 gelegt wurde und dann nicht gegossen, weil noch Baustelle war. Letztes Jahr wars recht ok, und dieses Jahr eben so viel braunes Gras unten drunter. Vertikutieren möchte ich ungern, da mach ich bestimmt nur wieder den Draht vom Roboter kaputt [smilie=timidi1.gif]. Gedüngt hab ich schon Ende März mit einem Langzeitdünger. Was macht man da? Rausrechen hab ich schon versucht, da kommt so gut wie nix mit.

Und noch was: Ich hab gaaaaanz viel Bodendecker bestellt, von denen inzwischen die Hälfte nicht lieferbar ist :roll: und jetzt nach 4 Wochen hab ich endlich mal die Meldung bekommen, dass verschickt ist. Ich bestelle ja wirklich unglaublich gerne online, aber das hat mich jetzt echt genervt. Das nächste Mal fahr ich wieder ins hiesige Pflanzengeschäft, jetzt darf man ja wieder.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Mai 2020, 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. März 2009, 14:28
Beiträge: 8722
Wohnort: Frankfurt
Wir haben ziemlich wenig Platz im Garten, daher wohnt vieles in Kästen und Töpfen. Da dieser Platz aber auch eher beengt ist, habe ich ein etwas anderes Hochbeet gebaut.
So kriege ich auf wenig Fläche viel unter. Und komme ein bisschen davon weg alles auf dem Boden stehen zu haben.

Bild

_________________
Moin - Lust auf Urlaub an der Nordsee?
http://www.boje-9.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Mai 2020, 16:30 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 20:26
Beiträge: 2080
Das gefällt mir, Hannos!

_________________
In den Sattel gehören nur zwei Emotionen:
Humor und Geduld.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Mai 2020, 16:51 
Offline

Registriert: 7. Januar 2009, 17:37
Beiträge: 552
Mir auch, Hannos! Das sieht einladend aus :mrgreen:

Tja Thesa, das klingt als kämst du ums Vertikutieren nicht drumrum, wenn du es mit richtig doll rechen schon probiert hast?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2020, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. November 2007, 18:25
Beiträge: 4501
Wohnort: Hessen
Schinkengrab hat geschrieben:

Du meinst diese hässlichen Schottergärten, oder? :wink: Da lassen die Leute ja auch hemmungsloser ihren Abfall fallen und wenn dort nach ein paar Jahren angewehtes Unkraut doch wächst sieht das so richtig schlimm aus, das stimmt.


Genau die meine ich. Da gibt es leider hier in den Neubaugebieten speziell in den Vorgärten richtig viele davon und ich finde das einfach echt häßlich. :keineahnung:
Aber ich mag auch nicht diese akkurat angelegten chinesischen Gärten. Gefällt mir einfach nicht. Am Liebsten sind mir schöne Bauern- Landhausgärten.

_________________
Es geht im Leben nicht darum zu warten, dass der Sturm vorüber zieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2020, 12:11 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 1410
Ich gestehe: So ein geschotterter Garten hat was. Wenn er korrekt angelegt ist, ist er relativ pflegeleicht und braucht wenig Zeit.

In den "schönen Bauerngarten" und -hof habe ich die letzten Tage jeweils über 2 h invstiert und fertig geworden bin ich nicht :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2020, 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14. November 2007, 18:25
Beiträge: 4501
Wohnort: Hessen
Aber gelohnt hat es sich bestimmt !

_________________
Es geht im Leben nicht darum zu warten, dass der Sturm vorüber zieht, sondern zu lernen, im Regen zu tanzen !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2020, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 14232
Wohnort: Rheinland Pfalz
Ein “wilder” Bauerngarten sieht auch mit wenig Pflege noch charmant, einladend und schön aus - ein Schotterfeld weder noch. Ich kann dem einfach nichts abgewinnen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2020, 13:51 
Offline

Registriert: 7. Januar 2009, 17:37
Beiträge: 552
So isses. Wenn einfach schon mal viele schöne Pflanzen da sind ist doch kaum Platz für Unerwünschtes...
Formalen Gärten kann ich auch nicht unbedingt was abgewinnen, aber da will ich keinem reinreden was er schönzufinden hat :wink:
Ist ja auch nicht schlimm wenn man keine Lust auf Garten hat, dafür gibt es genug Wohnungen ohne.
Ich muss immer nur den Kopf schütteln über Leute, die gerne einen schönen UND pflegeleichten Garten haben wollen :roll: aber ich entspanne halt auch beim gärtnern - wir haben ja im Urlaubs-Thread gesehen wie unterschiedlich da die Herangehensweisen sind :-|

Vorgestern sind dann die im März bei Waschbär bestellten Duftrasenpflanzen angekommen, sehen alle sehr vital aus. Zwischenzeitlich hatte ich noch bei Allgäustauden welche geordert, die aber auch noch nicht da sind. Aber dann kann ich jetzt langsam mal das Projekt Gartenweg (Trittsteine mit Polsterpflanzen dazwischen) angehen :-D

Theoretisch nehme ich dieses Jahr an einem Wettbewerb vom hiesigen BUND teil, "naturnahes Gärtnern" - aber unter den Umständen weiß ich gar nicht, ob es da viele Teilnehmer gibt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Mai 2020, 14:31 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 1410
Ich müsste mein Haus verkaufen um mich vom Garten trennen zu können... Leider macht mir Gärtnern nur bedingt Spaß und entspannen tue ich dabei auch weniger.
Insofern nehme ich gern den pflegeleichten Garten :-|
Wobei ich da mittlerweile auch entspannter bin: Wen es stört, der darf sich gerne dran austoben.

Klar freut es mich wenn die Rhododendren blühen. Oder die Rosen. Nur alles drum rum bräuchte ich nicht zwingend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Mai 2020, 05:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 6290
Wohnort: Hessen
Ich mag die schottergärten auch nicht wirklich. Allerdings ist gartenpflege halt echt aufwendig. Und nicht jeder kann gesundheitlich noch auf den Knien rumrobben um Unkraut zu entfernen. Und ja, bis so ein bauerngarten richtig eingewachsen ist, kommt man auch bei dem nicht wirklich drumrum - zumindest wenn einem was dran liegt, dass das Unkraut nicht die Pflanzen direkt verdrängt. Wenn das alles erst mal ne kritische Größe hat und angewachsen ist, ist Unkraut ja eher ein kosmetisches Problem. Vorher aber mitunter ein existentielles :alol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Mai 2020, 11:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 14:38
Beiträge: 1576
Wohnort: Südtor zur Heide
Nicht ganz ernst gemeint, dennoch kam mir diese Frage schon öfters in den Sinn, gerade vorhin beim Kaffee aufbrühen wieder. Sagt mal bitte...... Kaffesatz soll ja dem Kompost gut tun.
Aber mir ist nicht ganz klar, was da eigentlich genau passiert und tu ich den Kompostlebewesen damit wirklich einen Gefallen?
Stehen die Würmchen und sonstiges Bodenleben einfach nur auf den Geschmack und der Kompost ist deshalb so fix 'umgesetzt' oder ist das 'Füttern' von Kaffee sogar Doping und damit am Ende noch Tier Quälerei? :keineahnung: :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gartenlaube
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. Mai 2020, 07:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:59
Beiträge: 1846
Wohnort: Thüringen
Hier ein vielleicht interessanter Link dazu: https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Kaff ... tz108.html

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1273 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 81, 82, 83, 84, 85


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de