Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 20. November 2018, 18:39


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Oktober 2017, 18:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 14:17
Beiträge: 166
Wohnort: Alkoholikerthread
Hallo Ihr Lieben,

ich wollte dieses Jahr zu Weihnachten den Leuten, die eh schon alles haben, was Eingekochtes schenken. Zielgruppe sind Leute, die weder gerne noch gut kochen (will heißen: mehr als warm machen setzt sie unter Druck :mrgreen: ). Rotweinbirnen und Senfgurken sind im Glas, Rotkohl, Gulasch und Currywurst kommen noch. Hat jemand noch Ideen, was man alles einglasen kann? Irgendeinen Kuchen im Glas werde ich auch noch machen...

Für die Zielgruppe sollte es nicht so exotisch sein, für mich allerdings schon, ich muss ja nicht alles verschenken...

Köchelnde Grüße, Kampfschaf

_________________
Dummheit frisst - Intelligenz säuft

Alles wird gut! ... OK, war'n Scherz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Oktober 2017, 18:54 
Offline

Registriert: 8. Juni 2008, 09:47
Beiträge: 788
Wohnort: Österreich
Ich hab grad heute Kürbismarmelade gemacht, 3:1 Gelierzucker und Hokkaidokürbis, bisschen Zitronensaft, fertig...

_________________
Am beschta ischts rüabig ahihocka,
still si und d’Oga zumaha.
Losna, luaga, spüra –
was us der ägna Tüfe uffakunnt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Oktober 2017, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 14:17
Beiträge: 166
Wohnort: Alkoholikerthread
Auf den Teich ist Verlass!

Nächstes Wochenende. Danke!

_________________
Dummheit frisst - Intelligenz säuft

Alles wird gut! ... OK, war'n Scherz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Oktober 2017, 19:39 
Offline
ARCHIV-ENTE
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 05:38
Beiträge: 12256
Wohnort: Muensterland
verchiedene suppen fallen mir da ein, ansonsten hätte ich keine idee.

_________________
Ordnung ist das halbe Leben, drum ordne nie und lebe ganz!!!

"Ein Amt mit Tücken: (Spiegel-Online: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,15 ... 61,00.html Matadore oder Masochisten??)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Oktober 2017, 19:43 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:32
Beiträge: 1857
Es gibt von Weck eine Zeitschrift mit Rezeptideen drin (Weck Landjournal). Da waren auch mal Rindsrouladen drin.

Selber habe ich aber noch nichts eingekocht.

Bei mir im Nachbarort gabs mal eine kleine Manufaktur, die selbst eingemachtes verkauft hat, da waren Suppen, Pastasaucen, indische Gericht und auch Kuchen dabei. Ich habe von dort mal eingemachte Canneloni mit Ziegenfrischkäse gehabt, die waren echt lecker.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Oktober 2017, 19:57 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2007, 15:20
Beiträge: 1888
Wohnort: RLP
Das ist ja eine tolle Idee!
Wie hast du das mit dem Gulasch gemacht? Und hast du klassische Weckgläser genommen oder etwas anderes?
Bolognese-Sauce geht sicher auch toll!

_________________
Childhood is not from birth to a certain age and at certain age
The child is grown, and puts away childish things.
Childhood is the kingdom where nobody dies.

- Edna St. Vincent Millay -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Oktober 2017, 08:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 14:17
Beiträge: 166
Wohnort: Alkoholikerthread
Fleisch koche ich in den klassischen Weckgläsern ein, da erkennt man besser, wenn die nicht zu sind. Obst und Gemüse mache ich in Twist-Off Gläsern. Das Gulasch habe ich ja noch nicht gemacht, aber das würde ich normal kochen und dann nach den Angaben vom Einkochtopf einkochen (glaube, das sind 90 Min bei 100 °).

Ziegenkäsecanneloni klingt ja toll! Hätte da allerdings wegen dem Käse Angst, dass das nicht hält?

Suppen sind auch eine sehr gute Idee, Hühnersuppe kommt auf jeden Fall auf den Zettel.

_________________
Dummheit frisst - Intelligenz säuft

Alles wird gut! ... OK, war'n Scherz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Oktober 2017, 15:43 
Offline

Registriert: 16. Dezember 2015, 09:38
Beiträge: 509
Alles was mir wenn es umgeht Bauchweh bereiten könnte - koche ich im Weckglas ein. Wenn das schlecht wird hört man das beim öffnen und verdirbt sich nicht erst den Magen. Im Twist off mache ich nur Marmelade.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Oktober 2017, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:27
Beiträge: 9887
Wohnort: Nordschwarzwald
Zum Einkochen ist das Weck-Einkochbuch die Bibel schlechthin, da steht wirklich alles drin.

Ich koch alles in Twist-off Gäsern ein, hab zwar Weck-Gläser, muss da aber noch Gummis und die Metallklammern nachkaufen.

Hab jetzt am Wochenende selbst Apfelsaft getrottet und koch den jetzt in Bügelflaschen ein.

Beim Einfüllen von Marmelade handelt es sich nicht um Einkochen, sondern nur um heiß abfüllen, die Haltbarkeit wird durch den Zuckergehalt hergestellt.

_________________
Richtig Reiten reicht - Paul Stecken *29. Juni 1916

Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll! (Dalai Lama)

Ein wahrer Samurai besitzt nur EINEN Richter über seine Ehre und das ist er selbst. Die Entscheidungen, die du triffst, und wie diese Entscheidungen durchgesetzt werden, spiegeln dein wahres Ich wieder. Du kannst dich nicht vor dir selbst verstecken.
(Aus: Der Weg des Kriegers: Meiyo- Ehre)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Oktober 2017, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 14:17
Beiträge: 166
Wohnort: Alkoholikerthread
Ja, das Weck-Buch werde ich mir anschaffen, das scheint ja alles zu sein, was man braucht :-D .
Habe gestern eine Schweineleber geschenkt gekriegt, die Leberwurst kocht gerade ein. Bin gespannt, die Masse war saulecker.

_________________
Dummheit frisst - Intelligenz säuft

Alles wird gut! ... OK, war'n Scherz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. November 2017, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5623
Wohnort: Hessen
Ich beschäftige mich grad auch mit dem Thema, weil ich eine lösung für die Arbeit suche, die nicht in den Kühlschrank oder Froster muss und die man bei bedarf einfach aufmachen und erwärmen kann. Da wären eingekochte Bolognese, Thai Curry, Eintöpfe etc ganz praktisch...

Mit was kocht ihr denn ein? Klassisch mit so nem großen einkochtopf? Im Backofen oder unter Druck?
Ich liebäugle schon länger mit nem Schnellkochtopf... wenn ich da das set nehme mit dem kleinen Topf für den Alltag und noch dem hohen 6,5 Liter Topf dazu, müsste ich in dem großen eigentlich auch mittlere Mengen einkochen können.

Hätte halt den Vorteil, dass es bei 120 grad und unter hohem Druck Grade bei eiweißhaltigen Gerichten etwas sicherer sein dürfte als einkochen bei normalen Temperaturen. Und es müsste tendenziell auch etwas schneller gehen als beim klassischen einkochen im einkochtopf [smilie=timidi1.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einkochen
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. November 2017, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:27
Beiträge: 9887
Wohnort: Nordschwarzwald
Ich koch im Einkochtopf ein, und immer klassisch nach den Vorgaben des Weck-Einkochbuches. Im Herd würde ich nie einkochen, ist gefährlich wegen der Kontrolle der Temperatur des Kochgutes.

Tipps zum Einkochen hole ich mir beim Chefkoch, dort gibt es tolle Tipps und Anleitungen:

http://www.chefkoch.de/forum/2,15,64470 ... hoden.html

http://www.chefkoch.de/forum/1,15/Einko ... achen.html

Da findest du alles, was du wissen musst

_________________
Richtig Reiten reicht - Paul Stecken *29. Juni 1916

Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll! (Dalai Lama)

Ein wahrer Samurai besitzt nur EINEN Richter über seine Ehre und das ist er selbst. Die Entscheidungen, die du triffst, und wie diese Entscheidungen durchgesetzt werden, spiegeln dein wahres Ich wieder. Du kannst dich nicht vor dir selbst verstecken.
(Aus: Der Weg des Kriegers: Meiyo- Ehre)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Luna~Beccy, MrCash und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de