Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 21. August 2018, 06:38


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. August 2018, 20:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5497
Wohnort: Hessen
Ich bin dieses Jahr mit meiner Steuererklärung recht spät dran, da ich noch auf einen korrigierten Beleg vom Vermieter gewarte habe. Jetzt kam vom Finanzamt schon die Erinnerung, dass ich nicht innerhalb der Frist abgegeben hätte und bitte die Erklärung bis Ende August zu machen habe... :-?

Das wundert mich jetzt doch ein wenig, weil ich eigentlich immer in dem Glauben gelebt habe, ich würde zu den Leuten zählen, die keine Erklärung machen müssen... ich hab es dennoch immer brav getan, da ich immer einen knapp 4 stelligen Betrag zurück bekommen habe. :mrgreen:

Hat jemand ne Ahnung was der Grund sein könnte, dass ich eine Erklärung abgeben muss? Ich habe Steuerklasse 1, bin im normalen angestelltenverhältnis, mein arbeitgeber führt alles ordnungsgemäß ab. Ich habe keine kapitaleinkünfte, die über den sparer-Freibetrag rausgehen und wenn ich den Freistellungsauftrag in einem Jahr mal schlecht verteilt hab und doch steuern zahlen musste auf einem einzelnen Institut, wird dafür vorschriftsmäßig Abgeltungssteuer und Kirchensteuer erhoben und abgeführt. Ich habe keine Mieteinnahmen, keine sonstigen weiteren einkommensquellen oder Steuerpflichtigen Zuwendungen. Dergleichen hatte ich auch noch nie, seit ich eine Erklärung abgeben muss... Ich habe nur einen Arbeitgeber, keinen Wechsel des selbigen gehabt etc. Bin unverheiratet und nicht zu irgendwelchen Unterhaltszahlungen verpflichtet. Ich erhalte keine Leistungen vom Amt und habe nix geerbt oder geschenkt bekommen. :keineahnung: sprich: ich sehe keinen Grund warum das Finanzamt davon ausgehen müsste, Geld von mir zu bekommen :-?

Wurden die jetzt einfach nur misstrauisch, weil ich sonst immer brav im Frühjahr die Erklärung abgegeben hab? Schreiben sie pauschal jeden an, der ne Steuernummer hat? Und ja, ich könnte dort anrufen und fragen, dann häng ich aber wieder ne Stunde in der Warteschlange. Und da die Erklärung fast fertig ist und ohnehin Ende der Woche raus geht, änderst eh nix. Mich hätte es halt nur interessiert :angellie: was sich geändert hat im Vergleich zu früher: ich bin Aus der Kirche ausgetreten. Das wirkt sich in der Erklärung aber auch eher positiv für mich aus, weil die Bonuszahlung im Frühjahr noch voll mit Kirchensteuer belegt wurde.


Zuletzt geändert von dabadu am 14. August 2018, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. August 2018, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2184
Wohnort: Waldenbuch
...ich dachte immer es gibt eine Pflicht. [smilie=timidi1.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. August 2018, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5497
Wohnort: Hessen
Nur dann wenn man unter die pflichtveranlagung fällt- und ich dachte ja bisher, dass ich genau das nicht tue :alol: Fakt ist: wenn das Finanzamt einen dazu auffordert, muss man eine machen. Eigentlich tun sie das aber nur dann wenn sie glauben, dass man theoretisch in die Situation kommen könnte nachzahlen zu müssen. Und das ist bei einem Arbeitnehmer mit klasse 1 ohne sonstige einkunftsarten eher nicht der Fall- zumindest solang der Arbeitgeber keinen sch... baut bei der abrechnung.

https://www.steuerverbund.de/steuertipp ... g-pflicht/

Ach so, meine erteilten freistellungsaufträge lagen am Ende im letzten Jahr sogar noch unter 801 Euro - daran kann’s also auch nicht liegen :mrgreen: Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte etc hab ich auch nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. August 2018, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 09:44
Beiträge: 2142
Wohnort: Schwabenländle
Bei uns schreiben die jeden an, der schon einmal eine Steuererklärung gemacht hat und es dann nicht innerhalb der Frist wieder getan hat, auch Studenten die ggf. jedes Jahr vierstellige Summen zurückbekommen :keineahnung:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. August 2018, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5497
Wohnort: Hessen
Ok... die Vermutung dass die sich gar nicht die Mühe machen genau zu prüfen, wer verpflichtet ist eine zu machen, sondern quasi jeden anschreiben, der in der Kartei ist, hatte ich auch schon. Dann lag ich damit ja ggf. gar nicht so falsch... :alol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. August 2018, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 10346
Wohnort: Krone Deutschlands
Wer einmal tut, muss folglich immer.

Unglücklich formuliert.

Wer einmal tut, wird künftig aufgefordert, und dann muss man. So kenn ich es jedenfalls.

Hast du einen Freibetrag eintragen lassen? Dann musst du auch.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 08:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. November 2007, 14:25
Beiträge: 4724
Wohnort: Rhein-Mainlerin
Hast du schwankende Einmalzahlungen? Bonus etc.? Bei mir liegt es daran.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 08:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 11:08
Beiträge: 2351
Wohnort: Frankfurt
Hier ist ganz gut erklärt, wer nun wirklich muss: https://www.vlh.de/wissen-service/steue ... geben.html

_________________
Ich habe keine Macken, das sind Spezialeffekte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 09:17 
Offline

Registriert: 23. Januar 2008, 18:12
Beiträge: 1171
Wohnort: Deutschland
Diese Aufforderung mußt Du aber noch nicht sooo ernst nehmen. Entweder Du ruft an und bittest um Aufschub oder du ignorierst es. Dann gibt es noch ein Anschreiben, eine ernste Mahnung, die Androhung eines Zwangsgeldes und dann wird ein Zwangsgeld festgesetzt. Dann ist der Zeitpunkt gekommen um mal in die Puschen zu kommen...und nein, da ist auch keiner persönlich beleidigt, das macht der Computer...

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juli 2007, 18:49
Beiträge: 6731
So, wie Travi schreibt. Wer letztes Jahr eine gemacht hat, wird wieder aufgefordert. Ich hatte das auch mal vor ein paar Jahren und habe mich ebenso gewundert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5497
Wohnort: Hessen
Ich hab zwar eine Variable bonuszahlung, die wird aber mitsprechend hoch versteuert vom Arbeitgeber dass beim jahressteuerausgleich eher eine Rückerstattung als eine Nachzahlung rauskommt.

Ich hab angerufen... Fazit: keine Ahnung warum das Programm der Meinung war, ich müsste eine Erinnerung bekommen... die Dame hat ebenfalls keinen Grund für pflichtveranlagung entdecken können. Ich soll das Schreiben ignorieren und hab 4 Jahre Zeit und sie gibt es entsprechend weiter, damit nächstes Jahr nicht wieder die Aufforderung kommt :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:05
Beiträge: 2184
Wohnort: Waldenbuch
Ich verstehe gar nicht warum manche sich so vor der Steuererklärung drücken. Ich bekomme trotz Steuerklasse 1 ohne Kinder und Vermögen immer ordentlich was zurück. Find ich als Stundenlohn ganz ok :-|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:37
Beiträge: 5497
Wohnort: Hessen
Zuzi, wie gesagt, ich mache auch immer eine und das lohnt sich richtig. Normalerweise gleich am Anfang vom Jahr, dann hab ich mein Geld schneller. Dieses Jahr fehlten erst noch Belege und dann war ich dank arbeite- und freizeitstress und einer längeren urlaubsteise schlicht und ergreifend kein WE mehr bei mir daheim um mich an den PC zu klemmen. Und unter der Woche nebenbei schaffe ich die Steuererklärung schonmal gar nicht :mrgreen: . Im Endeffekt ist es doch gut zu wissen, dass ich tatsächlich 4 Jahre Zeit hab und mich nicht stressen muss, das nun jedes Jahr bis zum 31.07. (bisher sogar 31.05.) fertig zu machen oder mich um ne Verlängerung kümmern muss. :wink:


Zuletzt geändert von dabadu am 15. August 2018, 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. August 2018, 12:06 
Offline

Registriert: 19. Januar 2008, 21:11
Beiträge: 347
Ich lasse mir oft die 4 Jahre Zeit, weil zu faul das "pünktlich" zu machen. Die Zinsen, die man dann darauf bekommt, sind wirklich nicht verachtenswert :-| [smilie=timidi1.gif] :angellie:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Pflicht zur Steuererklärung?
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. August 2018, 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. November 2008, 15:08
Beiträge: 6968
Wohnort: Schwabenland
Doofe Frage, passt hier am besten rein:
Ich hab noch nie, sollte jetzt aber.

Ich bin völlig ahnungslos, was das Thema angeht. Als simple Angestellt soll es ja so einfach sein, sagen immer alle, aber wo anfangen? :?
Kennt jemand smartsteuer.de? Angeblich kann man das da online ohne Download diverser Programme machen. Taugt das was? :keineahnung:
Dass es nicht kostenlos ist, ist mir egal, solang es nur einfach ist. :mad:

_________________
Falko - 27.05.1995-10.12.2015
Danke für alles, Dicker


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de