Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 14. August 2018, 09:36


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49228 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3255, 3256, 3257, 3258, 3259, 3260, 3261 ... 3282  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 08:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:34
Beiträge: 15999
schnucki hat geschrieben:
:alol: :alol:
Kein Problem, ich bin immer ab 6 wach :alol:



:alol: Hier rief gerade schon die Mitarbeiterin der Verbandsgemeinde an, um mich zu informieren, dass Tierschutz-Hunde zwei Jahre lang steuerfrei sind. Insofern war es dann doch netter, vom Hund geweckt zu werden als vom Telephon.

Moon, es ist tatsächlich spannend, wie sie sich schon innerhalb kürzester Zeit verändert hat - gestern noch gaaaanz vorsichtig und zurückhaltend und jetzt flitzt sie schon die Treppe rauf und runter, wedelt permanent fröhlich vor sich hin und guckt auch einfach schon anders. Ich glaube, so ruhig, wie sie vom Tierheim beschrieben wurde, ist sie dann doch nicht (was auch gut ist).

_________________
Das F ist dem Ph sein Tod!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Mai 2007, 21:11
Beiträge: 7305
Sie kann ihr Glück wahrscheinlich nicht fassen. :alol:

Hast du eine Ahnung, was da für eine Rasse drin ist?

_________________
Every new beginning comes from some other beginning's end.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:34
Beiträge: 15999
Im Tierheim wurde sie als "Dackelmischling" deklariert, wobei ich glaube, da sind einfach schon ein paar Generationen Straßenmixe beteiligt.
Mit den kleinen Ohren und der Ringelrute sieht sie zwar manchmal aus wie ein tiefergelegter kurzhaariger Shiba Inu, aber dass so einer sich in Rumänien herumgetrieben hat, halte ich für unwahrscheinlich.

_________________
Das F ist dem Ph sein Tod!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Mai 2007, 21:11
Beiträge: 7305
Auf Dackel hätte man mit den Beinen kommen können. :-D
Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß mit ihr. Und dass sie jünger ist, ist ja vielleicht auch gut, da du doch mit der Erbse so ein bisschen Agility angefangen hattest, oder? Dafür kann man sie ja evtl. auch motivieren.

_________________
Every new beginning comes from some other beginning's end.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:34
Beiträge: 15999
Ja, sowas würde ich gerne wieder machen... Mal sehen, ob sie an sowas Spaß hat - erstmal werde ich den Gutschein über zwei Einzelstunden beim Hundetrainer nutzen, den man netterweise vom Tierheim bekommt, damit hier gleich Zucht und Ordnung herrschen! :-|

_________________
Das F ist dem Ph sein Tod!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 09:09 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 1916
Sorry, dass ich mich hier einmische:

Ist es tatsächlich so leicht, als Voll-Berufstätiger einen Tierheim-/Tierschutzhund zu bekommen. Noch habe ich ja meinen kleinen Jacki und das hoffentlich auch noch ganz lange, aber der Gedanke, was nach ihr kommt, ist schon da. Ich kann den Hund - wenn er nicht zu groß und brav ist - jederzeit mit ins Büro nehmen, ab und an wäre er aber natürlich auch mal alleine daheim, wenn ich Termine auf der Arbeit habe, wo der Hund "stört". Wir haben eine Hundesitterin, die jetzt den Jacki auch gerne tagsüber nimmt. Wie prüft denn das Tierheim den Background? Oder ist das von Tierheim zu Tierheim unterschiedlich?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6366
Wohnort: OA
Das ist sehr unterschiedlich. Ich hab damals schon nur unter intensiver „Einmischung“ meines Tierarztes meinen Hund bekommen, obwohl ich auf einem Reiterhof gewohnt und gearbeitet habe und der Hund da den ganzen Tag bei mir sein konnte, ich aber Single bin. Und würde heute von „meinem“ Tierheim keinen Hund mehr kriegen, obwohl ich nicht nur den Hund sondern auch mehrere (teils sehr kostenintensive) Kaninchen aufgenommen habe und alle Tiere immer gut versorgt wurden. Meine aktuelle Wohnung ist zu klein, das reicht zur Ablehnung.
Es gibt die Heime, die nur so ihre Standards haben und daran festhalten und die, die die Zeit, die Bereitschaft und die Möglichkeit haben sich ein Unrteil zu bilden und entsprechend zu handeln.
Ist ja auch ein zweischneidiges Schwert, für die Mitarbeiter ist es sicher das schlimmste wenn später rauskommt dass sie ein Tier an eine falsche Person vermittelt haben. Ich muss gestehen, ich möchte die Entscheidung nicht treffen müssen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 09:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:34
Beiträge: 15999
Hm, ich kann nur aus meiner Erfahrung mit zwei Tierheimen berichten: In beiden gab es absolut keine "Beanstandungen" an meinen Rahmenbedingungen und ich hätte völlig problemlos und ohne ein ausgiebiges "Verhör" den Hund bekommen, für den ich mich jeweils interessiert habe. Darauf, dass ich im Zweifelsfall noch auf eine tolle Hundepension in fußläufiger Nähe zurückgreifen kann, habe ich jeweils von mir aus hingewiesen.
Nun sieht die Situation in unserem Beruf aber sicher nochmal anders aus als bei klassischen "Bürojobs" in Vollzeit - zumindest in den Köpfen mancher Tierheimmitarbeiter anscheinend - aber tatsächlich hätte ich mir etwas mehr Nachfragen fast gewünscht. Gut, das eine Tierheim "kannte" mich wegen der Erbse und meiner Berichte per Mail, aber dass die z.B. nicht einmal wissen wollten, ob mittlerweile vielleicht Kinder vorhanden sind...

Eine Vorkontrolle hätte das eine Tierheim gemacht, das andere weder damals bei der Erbse noch jetzt bei der Dickwurst. Mit einer Nachkontrolle rechne ich auch eher wieder nicht... :-|

_________________
Das F ist dem Ph sein Tod!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 09:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6366
Wohnort: OA
Bei mir haben sie beides gemacht. So bin ich dann auch an das erste Kaninchen gekommen, weil sie danach immer mal angefragt haben ob ich noch Platz habe, mein Kaninchen“stall“ sei doch so schön groß :mrgreen: .
Nachkontrolle war sogar unangekündigt, also quasi „vorbildlich“.

Bei uns reiten die Tierheime tatsächlich in allererste Linie auf der Größe der Wohnung herum. Da ist es dann auch egal ob man den Hund mit ins Büro nimmt oder in die Hundetagesstätte bringt. Und dass ein normaler, ausgelasteter Hund zuhause meist eh im Körbchen liegt und pennt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 09:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:34
Beiträge: 15999
Das mit der Wohnungsgröße finde ich genauso unsinnig wie die Bedingung, dass ein (eingezäunter) Garten vorhanden sein muss.
Klar, ein Kangal oder so passt nicht in eine Stadtwohnung und ein Garten ist grundsätzlich vermutlich für alle Hunde nett und für alle Besitzer praktisch, aber dafür ist jemand, der keinen hat, zu Gassirunden gezwungen und kann den Hund nicht aus Bequemlichkeit nur mal eben kurz lassen.

_________________
Das F ist dem Ph sein Tod!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6366
Wohnort: OA
Letzten Endes kommt es ja doch auf die Menschen an. Hab mich grad erst wieder aufgeregt (und nicht nur über die Hundebesitzer sondern auch über die Leute die das zulassen). Der Stall an dem ich früher gearbeitet habe hat zwei Zwinger für Hunde aufgestellt, einer mit Heizung. Gedacht sind siedafür, die Hunde aus den hoteleigenen Ferienhäusern stundenweise zu parken wenn man keine Lust hat nach dem Gassigehen erst wieder hoch zum Haus zu Latschen o.ä.. kann man drüber denken wie man will, ist aber erstmal nicht soooo verwerflich.
Vor Weihnachten hatten Gäste angefragt ob sie, wenn sie nur ein Zimmer haben, den Hund da komplett parken dürfen. Antwort NEIN, wir haben kein Personal für die Versorgung und reine Zwingerhaltung wollen wir auch nicht anbieten. Sie kamen trotzdem mit Hund und haben den armen Kerl in den Zwinger gesteckt, etwa 22 Stunden am Tag. Abgesehen davon, dass das an sich schon :kotz: :kotz: ist hat der auch die Nacht durchgehend gejault/gebellt. Das die Reitlehrerin die drüber wohnt nicht schlafen kann ist ja egal (lakonische Ansage von Rezeption und Gast: „Holen sie ihn doch rein“ - sie hat aber Angst vor großen Hunden und ne Katze in der Wohnung :roll: ), aber es haben sich nun auch die Gäste beschwert deren Zimmer in diese Richtung geht. Nach der dritten Nacht wohnt der Hund den Rest des Urlaubs im Auto :schimpf: . Inklusive Silvesternacht.
Ich kenn die Leute nicht, aber wenn sie der normalen Klientel des Hotels entsprechen hätte der Tierschutz sicher keine Bedenken Ihnen einen Hund zu geben. Weil man halt nur die äußeren Bedingungen prüfen kann, aber nicht den Charakter der Leute


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:29
Beiträge: 2813
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
*reinschleich*

Dann wünsche ich, die ich mir ebenfalls ein rumänisches Überraschungspaket aus dem Tierheim angelacht habe, wenn auch schon länger her, viel Spaß und Freude bei der Eingewöhnung!

Es ist wirklich schon eine Herausforderung, sich so einen erwachsenen Hund zu holen, ohne zu wissen, was der schon erlebt hat und wie er sich wohl entwickelt, aber eine lohnende Aufgabe finde ich. Auch wenn es natürlich anders kommen kann als erhofft.

Aella hat geschrieben:
aber dafür ist jemand, der keinen hat, zu Gassirunden gezwungen und kann den Hund nicht aus Bequemlichkeit nur mal eben kurz lassen.


Genauso sieht es aus.

Ich hatte bei dem von mir gewählten Tierheim keine Probleme trotz kleiner Wohnung (die auch einmal angeschaut wurde) und Berufstätigkeit, da ich zusagen konnte, dass der Hund mit zur Arbeit kann, und unser Büro liegt ideal im Grünen. Super geeignet für die Spaziergänge. Außerdem konnte ich von jahrzehntelanger Hundehaltung berichten. Aber ich habe auch schon über ein anderes Tierheim in der Umgebung gehört, dass die Vermittlung von dort sehr schwierig wäre, da scheint es wirklich große Unterschiede zu geben.

*schleiche mich wieder raus*

_________________
Das Leben ist ein Ponyhof. Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 12:27 
Offline

Registriert: 24. November 2007, 07:37
Beiträge: 5334
melle1 hat geschrieben:
Hoffentlich nicht Dickwurst? :ashock:

:muahaha: Ich hatte mal zwei Hunde ... Erbse und Dickwurst. ???? So wie Grünkohl mit Pinkel ...

Ich finde die junge Dame sehr süß und wünsche dir genauso viel Glück damit, wie mit der entzückenden Erbse!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:34
Beiträge: 15999
Singvogel hat geschrieben:
So wie Grünkohl mit Pinkel ...


Das wäre eine geniale Namenskombi für jemanden mit zwei Hunden! :alol:

_________________
Das F ist dem Ph sein Tod!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lehrerzimmer
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2018, 13:48 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 1916
Aella hat geschrieben:
Im Tierheim wurde sie als "Dackelmischling" deklariert, wobei ich glaube, da sind einfach schon ein paar Generationen Straßenmixe beteiligt.
Mit den kleinen Ohren und der Ringelrute sieht sie zwar manchmal aus wie ein tiefergelegter kurzhaariger Shiba Inu, aber dass so einer sich in Rumänien herumgetrieben hat, halte ich für unwahrscheinlich.


Ich finde sie hat ein bisschen was von einem Corgi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49228 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3255, 3256, 3257, 3258, 3259, 3260, 3261 ... 3282  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: My_Velvet, suntino und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de