Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 11. Juli 2020, 22:07


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6316 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 418, 419, 420, 421, 422  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Mai 2020, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 12142
Wohnort: Krone Deutschlands
:thxs: Gute Idee. Da ich nicht bei Facebook bin, bin ich auf das naheliegendste nicht gekommen.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 12:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juni 2008, 18:28
Beiträge: 946
Wohnort: Bayern
evamaus hat geschrieben:
Oh mann. Ich ärgere mich tierisch über eine Versicherung.

Ich hatte im Oktober eine Begegnung mit einem Lkw auf der Autobahn. Der hat offensichtlich Sand o.ä. geladen gehabt und das ist fröhlich auf mein Auto geregnet. Klang wie ein Hagelsturm. Ich hab den dann schnellstmöglich überholt, versucht den Dreck von der Scheibe zu wischen und hab dann schon mehrere kleine Steinschläge in der Windschutzscheibe gesehen. Daher hab ich mir das Kennzeichen aufgeschrieben. Am Abend bin ich durch die Waschstraße gefahren und hab noch mehrere Steinschläge im Lack gefunden. OK, im Lack waren vorher schon 2-3 Steinschläge, aber danach waren es locker 15. Also das kam definitiv von dem LKW.

Am Tag drauf hab ich dann bei meiner Versicherung angerufen (ich dachte, die kümmern sich bei Vollkasko auch um sowas), aber die haben gesagt, dass ich mich direkt an die gegnerische Versicherung wenden muss. Gesagt getan. Die Versicherung hat dann einen Gutachtertermin bei einer ihrer Partnerwerkstätten ausgemacht, zu dem ich natürlich hin bin. Der Gutachter hat die Schäden dokumentiert und schon gemeint, dass das Schadensbild zu meiner Schilderung passt.

Nur wenige Tage danach wurde ich von der Werkstatt vom Gutachter angerufen und noch gefragt, ob ich den Schaden ausgezahlt oder repariert haben will. Ich wollte Reparatur, ich will mich nicht an sowas bereichern, aber mein Auto soll wieder in den Ursprungszustand versetzt werden.

Noch am gleichen Tag rief die Werkstatt an, dass die Versicherung die "technische Reperaturfreigabe" gegeben hat uns sie mit mir einen Termin zur Reparatur ausmachen wollen. Also hab ich den nächsten freien , zwei Wochen später, genommen.

Von der Versicherung kam danach noch so ein Schrieb, in dem sie schriftlich wollten, was ich alles schon am Telefon geschildert hatte. Nachdem ich ja schon den Reparaturtermin hatte dachte ich, dass sich das halt überschnitten hat und hab das ignoriert. Es kam dann aber garnichts mehr von der Versicherung, das fand ich dann so komisch, dass ich dann am Tag der Reparatur mal dort angerufen habe. Die Versicherung hat dann gesagt, dass sie keiner Reparatur zugestimmt hätte.

Ich bin also zu der Werkstatt und hab das den Leuten dort gesagt. Die hatten allerdings eine E-Mail mit der Freigabe und meinten, das wäre alles ganz normal und die Reparatur würde von der Versicherung bezahlt. Ich habe dann etwa 5x gesagt, dass ich einer Reparatur nur zustimme, wenn ich nicht dafür bezahlen muss, das wurde mir mündlich bestätigt und ich hab sogar ne Kopie dieser Freigabe-E-Mail bekommen. Ich hab sofort der Versicherung ne E-Mail geschrieben, dass mein Auto jetzt in der von ihnen beauftragten Werkstatt steht und sie das mit denen klären sollen.

So... mein Auto ist repariert. Die Versicherung hat, da hatte ich mein Auto schon zurück, geschrieben, dass ich diesen Schrieb mit den 1.000 Fragen noch unbedingt beantworten muss und, dass "technische Reparaturfreigabe über den Betrag x €" ja wohl nicht bedeuten würde, dass sie was zahlen. Mein Versicherungsvertreter meint, dass er das allerdings genauso verstehen würde und ich halt die Form wahren soll und den Schrieb beantworten soll, damit die den Fall abschließen können.


So... jetzt kommt heute ein Brief, sie lehnen die Kostenübernahme ab, der Schaden würde nicht von dem von ihnen versichtertem Fahrzeug kommen.


Irgendwas ist da gehörig schief gelaufen. :wallbash:

Ich meine, ich hab ein repariertes Auto, habe der Werkstatt nie selbst einen Auftrag erteilt, aber ich sehe schon einiges an Ärger auf mich zukommen. Ich fürchte, ich sollte mir einen Anwalt nehmen...



Runde 2 ist eingeläutet. Nach 6 Monaten :-? kam heute eine Rechnung von der Werkstatt. Die Versicherung hätte jetzt die Zahlung abgelehnt, daher soll ich doch bitte zahlen. Na toll. Kann ich doch nichts dafür, wenn die irgendwas falsch interpretieren. Ich habe zig mal darauf hingewiesen, dass ich den Schaden nur unter der Bedingung reparieren lassen, wenn die Versicherung bezahlt. :evil:

Ich glaube, ich werde mir mal nen Anwalt besorgen...


Ich meine, ich verstehe schon, dass es blöd für sie ist, dass sie jetzt von der Versicherung auf den Kosten sitzen gelassen werden, aber den Fehler habe ja nicht ich gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 14:19 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 21:17
Beiträge: 2244
Na technisch heißt in technischer Hinsicht und nicht tatsächlich. Der LKW Fahrer wird es nicht mitbekommen haben und du kannst nichts beweisen. Da kann ja jeder kommen. Dass diese Erkenntnis ein halbes Jahr lang dauert, ist natürlich bitter. Hast du denn eine Vollkaskoversicherung? Auch wenn da die Meldefrist eigentlich abgelaufen ist, solltest du da mal anrufen.

Dein Auto ist repariert und wahrscheinlich hast du auch einen Auftrag unterschrieben?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juni 2020, 14:40 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 1436
Bezüglich der Meldefrist würde ich mir keine Gedanken machen.

Aber ich würde auch direkt zum Anwalt. Sofort.

Hast du den Schaden an die Werkstatt abgetreten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2020, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juni 2008, 18:28
Beiträge: 946
Wohnort: Bayern
Kirschpralinchen hat geschrieben:
.

Hast du den Schaden an die Werkstatt abgetreten?


Ja. Und ich habe 300 Mal darauf hingewiesen, dass ich der Reperatur nur zustimme, wenn sie von der Versicherung übernommen wird. Und das ich ansonsten Vollkasko mit Werkstattbindung habe und dann eine andere Werkstatt beauftragen müsste.

Die in der Werkstatt haben immer gesagt, kein Problem, die Versicherung zahlt das.

Dass die gegnerische Versicherung nicht zahlt ärgert mich zwar, aber eigentlich hatte ich da ja mit gerechnet. Das mich die Werkstatt so verarscht hat ist das, was mich ärgert. Ich hätte mit meiner Vollkasko maximal 500 € plus ggf. Höherstufung im Schadenfreiheitsrabatt bezahlt. Und jetzt soll ich wegen deren Mist fast 3.000 € zahlen. Das kann ja so eigentlich nicht sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2020, 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Juni 2008, 18:28
Beiträge: 946
Wohnort: Bayern
Sunshine hat geschrieben:

Dein Auto ist repariert und wahrscheinlich hast du auch einen Auftrag unterschrieben?


Ich habe einen Mietvertrag für den Leihwagen unterschrieben und eine Abtretung der Forderung. Sonst nichts.

Ich finde es halt dreist, dass die jetzt von mir Geld wollen. Ist ja eigentlich auch ne prima Betrugsmasche.

Erst Gutachten für Versicherungen erstellen, dann den Leuten erzählen, der Schaden würde übernommen und dann doch Kohle verlangen.

Mal ganz davon abgesehen, dass ich Vollkasko versichert bin. Einen Leihwagen hätte ich z.B. nicht gebraucht, wir haben 2 Autos daheim. Hätte halt bissl organisiert werden müssen bei 2 Personen. Aber wenn die Versicherung zahlt nehm ich den natürlich mit. Also ich hätte diesen Auftrag so nie erteilt, wenn ich gewusst hätte, dass ich das zahlen muss...


Ich hab mir sogar ne Kopie von der Werkstatt geben lassen wegen der Kostenübernahme durch die Versicherung. Da steht "technische Reperaturfreigabe über 2.600 €" ich finde schon, dass das klingt wie Kostenübernahme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2020, 17:00 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 1436
Was du so schreibst: Ein Fall für den Anwalt! Und zwar auch hinsichtlich der Werkstatt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2020, 18:16 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 21:17
Beiträge: 2244
evamaus hat geschrieben:
Sunshine hat geschrieben:

Dein Auto ist repariert und wahrscheinlich hast du auch einen Auftrag unterschrieben?




Ich finde es halt dreist, dass die jetzt von mir Geld wollen.

. Also ich hätte diesen Auftrag so nie erteilt, wenn ich gewusst hätte, dass ich das zahlen muss...

.


Unverschämt. Die wollen Geld für ihre Leistung. :roll:

Ja, das ist blöd gelaufen, aber du hast nicht die besten Karten. Ruf die Vollkaskoversicherung an.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Juni 2020, 10:15 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2453
Drückt mir mal bitte die Daumen.. ich habe den Verdacht dass gestern Abend jemand die Box von meiner Stute mit Fohlen aufgemacht hat.. :wallbash: jetzt war die die ganze Nacht unterwegs und hat fast einen ganzen Sack Zuchtstutenfutter gefressen :schimpf: jetzt hoffe ich natürlich, dass sie keine Kolik oder Rehe bekommt :evil:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Juni 2020, 10:23 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5066
Wohnort: Kiel
Daumen sind gedrückt!

Ich ärgere mich dagegen über eine Kleinigkeit.
Habe ein neues Sofa und wollte gerne Dekokissen bestellen. Dafür braucht man meist separate Füllkissen. Habe mir günstige über e*** rausgesucht und mich gefreut... ungefähr 30 Sekunden lang bis mir aufgefallen ist, dass ich die falsche Größe bestellt habe :wallbash: . Also direkt einen Abbruch beantragt und gedacht, dass das ja klappen müsste, weil der Kauf und der Abbruch quasi zeitgleich beim Verkäufer eingenagte sein dürften und es Samstag Abend war. Heute bekomme ich dann eine Mail, der Verkäufer hätte die Ware versendet. Abbruch ginge nicht :-? . Okay, dumm gelaufen. Hat er vielleicht nicht alle Mails gecheckt... Nun seh ich, dass der Käufer die Rückversandtkosten trägt und die dürften 2/3 des Kaufpreises betragen. Ist keine große Summe, aber es ärgert mich :baeh: !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juni 2020, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Juni 2007, 13:45
Beiträge: 2042
Wohnort: Odenwald
Wenn du über PayPal gezahlt hast kannst du ggf die Rücksendekosten hier wiederholen.

Grüße babs

_________________
The early bird may get the worm, but the second mouse gets the cheese !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Juni 2020, 16:34 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5066
Wohnort: Kiel
babalou hat geschrieben:
Wenn du über PayPal gezahlt hast kannst du ggf die Rücksendekosten hier wiederholen.

Grüße babs



Wie soll das gehen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Juni 2020, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16. November 2009, 17:57
Beiträge: 1992
Im Zweifel einfach nicht annehmen. Wenn das Paket auf der Post liegt nicht abholen. Dann geht es zurück.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25. Juni 2007, 13:45
Beiträge: 2042
Wohnort: Odenwald
Eskadron hat geschrieben:
babalou hat geschrieben:
Wenn du über PayPal gezahlt hast kannst du ggf die Rücksendekosten hier wiederholen.

Grüße babs



Wie soll das gehen?


https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/refunded-returns

So :mrgreen:

_________________
The early bird may get the worm, but the second mouse gets the cheese !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ärger-Ecke
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2020, 19:33 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 5066
Wohnort: Kiel
Mega cool! Vielen Dank!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6316 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 418, 419, 420, 421, 422  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de