Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 16. Dezember 2018, 00:43


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 356 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 24  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 06:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 10857
Wohnort: Krone Deutschlands
Wir möchten gerne unsere Familie in absehbarer Zeit um einen Hund vergrößern. Dazu würde ich gerne frühzeitig mit entsprechenden Züchtern in Kontakt kommen, weil auch die Rasse noch überhaupt nicht feststeht.

Ich such hier also einerseits nach Erfahrungen zu Kind und Hund. Ab wann macht das Sinn? Sollte das Kind idealerweise schon laufen können? Oder noch größer sein? Wie war das bei euch?

Dann bin ich noch auf Rassesuche. Mir gefällt viel Hund. Selbstbewusst soll er sein, sportlich. ADHS Rassen die sehr viel Kopfbeschäftigung brauchen kommen eher nicht in Frage. Viel Bewegung hingegen ist gerne gesehen. Und ganz klar natürlich: kinderkompatibel. Hypersensibilität und zu Hysterie neigende Rassen kommen auch nicht in Frage.

Mir gefallen AmStaff, Rottis, Dobermann und Co. Optisch sagt mir auch der bullige Schlag der Ridgeback sehr zu. Genauso Weimaraner. Nur habe ich bei den Rassen oft den Eindruck, dass die nicht unbedingt über ein stabiles Nervenkostüm verfügen.

Ich bin mal gespannt, was ihr so für Erfahrungen und Anregungen habt. Wenn es Enten mit Kontakt zu Züchtern gibt, wäre es natürlich doppelt prima.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 07:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8711
Wohnort: Hedwig Holzbein
Bei Kind und Hund würde ich mit der heutigen Zucht keinen AmStaff, Rotti oder Dobermann nehmen. Auch ein Weimaraner käme mir nicht ins Haus. Letztere, weil sie mit dem älter werden durchaus aggressiver werden.
Ridgeback sehe ich keine Probleme, eigentlich sind sie recht ruhig im Haus und auch nervlich belastender.

Genial sind ja Großpudel :-D , sind noch nicht in Mode, aber es werden tatsächlich immer mehr.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 07:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 10857
Wohnort: Krone Deutschlands
Pudel :ashock: [smilie=timidi1.gif]

Was meinst du bzgl der heutigen Zucht? Kannst du das näher erklären?

Ich hab noch vergessen: gesundheitlich robust wäre natürlich auch noch ein Kriterium. Da bin ich bei den Rassen nicht auf dem neuesten Stand. Dobi Herzproblematik und Rotti HD hab ich im Hinterkopf. Ob das noch aktuell ist, weiß ich aber nicht.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 07:52 
Offline

Registriert: 24. November 2008, 11:25
Beiträge: 1941
Unser Schmied hatte einen Ridgeback. Am Anfang war ich echt skeptisch, weil der Hund so bernsteinfarbene Augen hatte, dadurch hatte er so einen komischen "Gesichtsausdruck", ich ließ mich eines besseren belehren. Das war so ein geduldiger, freundlicher, ruhiger Hund, echt toll. Meine kleine Jacki-Zicke konnte den jederzeit von allem vertreiben, der war nicht ängstlich, wenn sie ihn angegiftet hat. Er schaute vielmehr einen immer mitleidig an so nach dem Motto "der Klügere gibt nach". Ein toller Hund.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:13 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7339
Wohnort: Reutlingen
Bei uns läuft grade ein junger Appenzeller Sennenhunf rum, die sind meist ausgeglichener wie Border oder Aussis, aber trotzdem Bewegungsfreudig und ich kenne nur welche mit freundlichem Wesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 15:14
Beiträge: 11168
Wohnort: Dorsten
Wir hatten einen Tibet Terrier ( heißt nur Terrier, ist aber keiner) als Ben geboren wurde. Kinderfreundlich, kein Jagdtrieb, bellt kaum, aber stur ( sprich nicht einfach zu erziehen) und viel Fell, das Pflege braucht.

Jetzt haben wir einen Aussie, den ich als nur bedingt kleinkindergeeignet bezeichnen würde, da er einfach sehr ungestüm ist.
In der Hundeschule waren 3 Ridges, die alle nicht so einfach waren und auch ziemlich Jagdtrieb hatten.

_________________
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."


Zuletzt geändert von Yoko am 11. August 2017, 08:38, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:37 
Offline

Registriert: 19. Januar 2008, 21:11
Beiträge: 392
Wir haben im Stall jemanden, der einen (vermutlich) Großpudel hat. Das ist ein echt toller Hund. Ein totaler Sonnenschein, zu jedem freundlich. In jüngeren Jahren etwas ängstlich gegenüber älteren Hunden, heute ist er mit jungen Hunden aber recht selbstbewusst-freundlich und sagt denen auch, wo es lang geht.

Er geht am Pferd mit, hört toll (was natürlich auch Erziehung erfordert) und zu jedem freundlich und ein absoluter Ball-Junkie :alol:
[Koppeldienst ist toll, weil da sind immer mehrere Leute da, die Ball werfen]

Somit Plus-Punkt für Großpudel :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 158
Ich bin ja immer eher so in Richtung "Adopt a Dog" und nicht so ein Rassen-Fetischist.

In meinem Haushalt wohnt seit Welpenalter ein Dobermann-Dalmainer Mix. Mein Herz auf vier Beinen, ganz klar. Aber nicht ideal für Kinder.

Später habe ich eine 4-jährige Mischlingshündin aus Spanien adoptiert. Rasse gänzlich unbekannt. Sie ist perfekt für Kinder. Und auch sonst ein ganz wunderbarer Hund.

An Deiner Stelle würde ich in Tierheimen schauen, es ist doch perfekt wenn man die Chance hat einen Hund kennen zu lernen und nicht nur seine Eltern.

Ein Bekannter von mir führt einen bulligen Rüden regelmäßig aus, irgendwas zwischen Boxer und Bullterrier ich hab nicht ganz genau darauf geachtet. Soll ich mal versuchen mehr für Dich heraus zu finden?

_________________
Der Feige stirbt schon vielmal, eh' er stirbt,
Die Tapfern kosten einmal nur den Tod.
FB: @ScheckeBee Instagram: ScheckeBee youtube: Was a Bee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:27
Beiträge: 9896
Wohnort: Nordschwarzwald
auch von hier, meine Tante hatte immer Pudel, als letzten so einen Königspudel.

Klug, lieb, und ganz ein braver zu den Kindern, spielte gern, echt ein Sonnenschein von Hund....und man muss die ja nicht so doof scheren...

Und haaren tun die halt auch nicht, einmal durchbürschteln und gut.

Pudel sind übrigens auch Jagdhunde, das wissen viele gar nicht.

_________________
Richtig Reiten reicht - Paul Stecken *29. Juni 1916

Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll! (Dalai Lama)

Ein wahrer Samurai besitzt nur EINEN Richter über seine Ehre und das ist er selbst. Die Entscheidungen, die du triffst, und wie diese Entscheidungen durchgesetzt werden, spiegeln dein wahres Ich wieder. Du kannst dich nicht vor dir selbst verstecken.
(Aus: Der Weg des Kriegers: Meiyo- Ehre)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:45
Beiträge: 6252
Wohnort: auf´m Sofa
Ridges sind nicht immer so lieb und kindertauglich. Wir haben einen Jack-Russell-Shelti-Mix-Hündin. Die war 1 Jahr alt, als Marie geboren wurde. Kind und Hund verstehen sich super. Rottis, Dobermänner und Am. Staff würde ich nicht unbedingt anschaffen.

Wir wollten auch erst einen Tierheim Hund, haben uns dann aber dagegen entschieden. Irgenwie hatten die alle eine "Macke" und waren nicht unbedingt kindertauglich.

_________________
Schnuppe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:45
Beiträge: 6252
Wohnort: auf´m Sofa
Und was Du nicht unterschätzen darfst, in den Kofferraum vom Hund sollte idealerweise Kinderwagen / Buggy und die Hundebox passen. Von daher ist so ein riesiger massiger Hund bei uns schon mal ausgeschlossen gewesen. Außerdem möchten wir gerne, dass der Hund und das Kind viele Jahre zusammen haben. Ich bin mit einem Hund aufgewachsen, der mich 15 Jahre begleitet hat. Das war einfach super.

_________________
Schnuppe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 10857
Wohnort: Krone Deutschlands
Tierheimhund kommt für mich unter gar keinen Umständen in Frage, aber trotzdem danke. Im Moment ist ein Hund auch noch gänzlich ausgeschlossen. In 4 Wochen kommt erstmal der Zwerg und aktuell wohnen wir städtisch in einer kleinen Wohnung im zweiten Stock.

Ich denke an frühestens nächstes Jahr aus einem Herbstwurf. Kann auch gut sein, dass es noch ein Wurf später wird.

Appenzeller mag ich. Pudel geht definitiv gar nicht. Aussies finde ich wirklich wundervoll. Aber die haben schon dieses Hyperaktive, oder?
Ich such keinen Kinder/Familienhund fürs Kind, sondern was sportliches mit dem sich arbeiten lässt (mir macht das Training Spaß), der aber natürlich mit einem Kind zusammen leben können muss.

Bei den Ridges gibts ja zwei unterschiedliche Richtungen, der schwerere Schlag würde mir sehr gut gefallen.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13509
Wohnort: Rheinland Pfalz
Boxer und Ridgeback kann ich empfehlen, wobei der Ridge meines Cousins eher faul und sensibel ist, davon abgesehen aber total easy im Umgang und mit allem und jedem freundlich.

Pudel sind optisch auch überhaupt gar nicht meins, davon ab aber wohl die absoluten, alles vereinenden Traumhunde. Sie sind sportlich, gewitzt, sehr clever, leichtführig, nervenstark, nicht überdreht, freundlich, gesundheitlich soweit ich weiß ok, pflegeleicht und wenn sie nicht so affig geschoren sind gar nicht so hässlich und fast schon süss.
Ein Pudel kommt bei uns (wir haben die gleichen Ansprüche an einen Hund wie ihr und teilen wohl auch den gleichen Geschmack) als Nachfolgehund durchaus in Frage.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13509
Wohnort: Rheinland Pfalz
Was ist mit einem deutschen Schäferhund oder altdeutschen? DDR Linien sind da recht gesund auf den Knochen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kind und Hund
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. August 2017, 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13509
Wohnort: Rheinland Pfalz
Und die Überlegung einen Hund aufzunehmen finde ich klasse. Für mich gehören Hund und Kind unbedingt zusammen und lassen sich prima unter einen Hut bringen. Außerdem wirst du bis zur Rente nie wieder so viel Zeit für einen Hund haben wie jetzt :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 356 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 24  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ago und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de