Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 21. Oktober 2018, 14:21


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Oktober 2014, 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 17:34
Beiträge: 16054
:alol: Und ich bin mit der Erbse an zwei Labradoren (ist das der Plural?) vorbeimarschiert und musste auch an den Thread denken, weil die nämlich lautstark gepöbelt haben und meine Fußhupe im Fuß neben mir gelaufen ist und gar nicht reagiert hat.
Dass meiner die Pöbler wahrscheinlich einfach nur nicht gehört hat, muss man ja nicht herausposaunen. :-|

_________________
Das F ist dem Ph sein Tod!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Oktober 2014, 17:31 
Offline
UNFEHLBAR-ENTE

Registriert: 4. September 2007, 19:06
Beiträge: 11809
mein pferd ist auch nicht immer hundefreundlich.
da ernte ich bei uns im stall manchmal komische blicke, wenn ich die Hunde vertreibe, sobald sie in die nähe vom fressenden Pferd kommen.
Meiner droht kurz und wenn da nix passiert und er sich seinem Futter beraubt oder bedroht fühlt macht er nen gezielten satz nach vorne. Im zweifelsfall auf den Hund.
:-?

_________________
I sniffed coke, but the icecubes got stuck in my nose
"Die Zeit heilt nicht alle Wunden. Sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben"
*21.9.77-23.01.2012


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Oktober 2014, 21:32 
Offline

Registriert: 31. Juli 2007, 15:14
Beiträge: 16411
Offensichtlich haben die Klein-Hunde-Besitzer heute die Groß-Hunde-Besitzer angestachelt, damit sie sich daneben benehmen :alol: Ich hatte bisher noch NIE Probleme beim Joggen. Heute gleich zwei. Ich bin extra auf der Straße geblieben als ich gesehen habe, dass ein Senior mit seinem Husky den Bürgersteig in Anspruch nimmt. Auf der Höhe dann blafft der auf einmal los und springt in die Luft, der Mann konnte den kaum halten. Wobei ich glaube, dass der nichts gemacht hätte. Dann aber später sehe ich von weitem einen Mann mit Schäferhund und als ich näher kommt greift er ihn schon so arg kurz am Halsband, dass ich dachte: Na, was ist da los? Na, der war richtig aggro. Der stieg auch und bei dem hätte ich mir vorstellen können, dass der nicht ganz lieb gewesen wäre.

Echt komische Begegnungen, jetzt, wo es den Thread hier gibt :alol: Kann aber auch an meinem neuen neonorangefarbenen Oberteil gelegen haben :-|


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Oktober 2014, 08:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. September 2014, 08:34
Beiträge: 529
In solchen Situationen bewährt es sich, einen Schlüsselbund, oder irgendwas anderes, das klimpert in der Hand zu halten....
Ich bin abends mal zum Auto gerannt, da kam der Hofhund hinter mir her!
Wir wussten, dass sie nicht so nett war und mobiles Territorium hatte, mal nur die EIngangstür der Besitzer, mal den ganzen Hof...
Sie hat auch schon sämtliche TÄ, Schmiede etc. in Wade oder Kniekehle erwischt.... :roll:

Nun gut, Hund mit sehr unfreundlicher Miene hinter mir her und ich hatte echt die Nase voll an dem Abend, da hab ich ihr einfach den Schlüsselbund vor die Füße geworfen, da war sie ganz schön perplex!
Und komisch, seitdem sind wir Freunde! :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Dezember 2014, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:22
Beiträge: 1125
Gestern hab ich mich geärgert!

Eine entfernte Bekannte hat sich einen 2. Hund angeschafft - 2-jähriger Pumi-mix aus dem Auslandstierschutz. Dieser kläfft gerne und alles an, zudem hört er nicht. Will heißen sie kommt in ca 30m Entfernung ums Eck - er bleibt stehen und starrt, ich rufe meine Hunde und leine sie an. Die Dame ist zu dem Zeitpunkt 3m von ihrem Hund entfernt und sie macht: nichts :wallbash:

Also rast der Köter (sorry) kläffend auf uns zu, ich mache die Hündin los, den Rüden nehm ich hoch weil man will ja nicht dass dem armen, armen geretteten Pumi-mix was passiert... Kommt die Besitzerin schlendernd an und sagt "Oh entschuldigung, ich hatte dich zu spät gesehen".

Da konnte ich mich noch beherrschen - aber als sie dann weiter tatenlos danebenstand und der Hund immer noch kläffend um uns herumtobte sagte ich "Du, das nächste mal nehm ich meinen Rüden nicht weg, dann kriegt deiner hald mal eins drauf!" - dann machte ich ein großes BUH! auf den Kläffer zu, der trollte sich verängstigt und ich ging weiter.
Das war für den Hund vielleicht nicht toll, aber anders ändert sie hald nix... Und das beste ist dass die ältere Hündin inzwischen auch schon tüchtig an der Leine pöbelt :roll:

_________________
Wer einen Terrier hat braucht keinen großen Hund!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 30. Oktober 2016, 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6609
Wohnort: OA
Heute war ich in Versuchung jemandem den Hund wegzunehmen :evil: .
Erst sah ich nur Frauchen am Ufer des Baches stehen und immer wieder nach dem Hund rufen (Böschung, wan sieht von oben den Bach nicht). Irgendwann kam der dann auch aus dem Wasser und ins Bild. War ein Welpe, allerhöchstens vier Monate alt. Okay, vielleicht bin ich feige, aber ich würde so ein Zwergl noch nicht alleine in einen Bach mit ordentlicher Strömung lassen, das Ganze direkt oberhalb einer 1 m hohen Stufe. Aber ist ja nix passiert.
Dann sah der kleine meinen (angeleinten) Hund und wuselte freudig drauf zu. Frauchen ruft zweimal halbherzig, ansonsten blieb sie einfach gut 10 m entfernt stehen. Mein Hund sieht erst kurz vorher wenn was kommt und ist ohnehin noch nie ein Fan von wuseligen Hundekindern gewesen. Ich rief als, sie solle den Kleinen doch bitte einfangen. Zu spät, er fiel meiner Omi um den Hals. Die hat sich erschrocken, aber immerhin erst einmal gedroht und wurde dann doch ziemlich unfreundlich. Da sie an der Leine war war sie händelbar und schnappte eh nur in die Luft. Aber der Zwerg hörte weder auf noch ließ er sich packen (kurzhaarig und ohne Halsband). Frauchen bequemte sich dann doch mal in meine Richtung, versuchte aber nicht den Hund einzufangen sondern fing unvermittelt an mich anzukeifen "wenn ihr Köter meinem Baby was tut zeige ich sie an". Da habe ich dann doch mal die Contenance verloren und ihr gesagt, wenn sie ihren Zwerg nicht unter Kontrolle hat soll sie ihn an die Leine nehmen. Antwort "für ne Leine ist der noch zu klein" :wallbash:
Ging aber eh nicht - sie bekam ihn auch nicht eingefangen :roll:
Meine Omi hatte sich zum zum Glück schnell wieder im Griff und mir ist es dann doch gelungen, den Kleinen von ihrem Hals zu pflücken und seinem Frauchen zu übergeben, die klemmte ihn sich unterm Arm und zog schimpfend ab.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Oktober 2016, 06:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8610
Wohnort: Hedwig Holzbein
Zitat:
"wenn ihr Köter meinem Baby was tut zeige ich sie an".


Da sieht es zumindest bei uns ganz eindeutig aus, Hund nicht an der Leine und noch nicht mal abrufbar, selber schuld und für evtl. "Schäden " am angeleinten Hund darf man auch noch aufkommen. Wenn das ganze auch noch ans OA geht, dann wird da recht schnell ein Leinenzwang draus.

Der Frau hätte ich ja so den Marsch geblasen :klappe:

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Oktober 2016, 07:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6609
Wohnort: OA
Meist einer Anzeige hätte sie hier aus dem gleichen Grund auch keine Chance gehabt.
Ich bin leider in so Situationen immer so perplex, dass mir nicht viel zum sagen einfällt :alol:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Oktober 2016, 09:36 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7281
Wohnort: Reutlingen
Ich habe Pocco neulich im Stall gebürstet, kommt ein schwrazer Hund auf uns zu, angeleint, Frauchen am anderen Ende der Leine sprach: "Schön brav sein, an der Leine ist er manchmal etwas komisch." Und als der Hund dann da war gings dann auch gleich los.

Das finde ich dann noch bekloppter als den Freilaufenden (mal) nicht im Griff zu haben. Wozu ist da denn ne Leine dran?

Es gab gar keinen Grund zu mir zu kommen, ich war etwas abseits, so gut 1,5m Abstand zum Weg, warum muss man da hin, vorallem wenn ich meinen grade Bürste und der andere an der Leine doof tut? :wallbash: :wallbash:

Aber ich bin in so Momenten dann auch ehr immer sprachlos.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Oktober 2016, 09:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8610
Wohnort: Hedwig Holzbein
da hilft immer nur eine Ansage:

mein Hund hat eine ansteckende Krankheit, bitte bleiben sie mit Ihrem Hund weg :wink:

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Oktober 2016, 20:34 
Offline
MODERATOR
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:06
Beiträge: 7281
Wohnort: Reutlingen
Pocco hatte neulich tatsächlich husten und Fieber, da hab ich es auch allen gesagt. Kam ein Mann mit zwei Hunden entgegen, lässt seine weiter laufen und ruft zurück: "Das macht nix, ich hab ne Tierärztin daheim."

Auch so ein Fall der mir die Sprache verschlagen hat.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. November 2016, 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15. November 2010, 05:02
Beiträge: 1614
Das hatte ich neulich auch.
Zora hatte sich in der HuTa mit Zwingerhusten angesteckt und läufig war sie auch noch.

Beim Spaziergang traf ich eine Gruppe Hunde mit Besitzern. Sobald ich die Truppe sah, leinte ich Zora an und rief zu den Menschen "Achtung - mein Hund hat Zwingerhusten und ist somit ansteckend und außerdem ist sie läufig. Bitte Hunde zurückrufen."

Darufhin kam zurück "Zwingerhusten ist ja nicht unser Problem. Und Läufigkeit - naja. Wir haben nur Rüden dabei - der Welpenstress ist dann ja nicht unser Bier". Sprachs - und ließ die Hunde einfach laufen.
Ich hatte Glück und konnte einfach umdrehen und einen anderen Weg einschlagen - aber bitte wie dreist kann man denn bitte sein?

Einer der Besitzer ist übrigens dadurch bekannt, dass er mit seinem Hund nicht Gassi geht, sondern Gassi "fährt" - er rast mit seinem Prollo BMW auf den Feldwegen rum und der Hund rast hinterher. Ohne Rücksicht auf Verluste - weder beim eigenen Hund, noch bei anderen Hunden oder Spaziergängern.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. November 2016, 06:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 8610
Wohnort: Hedwig Holzbein
Zitat:
Einer der Besitzer ist übrigens dadurch bekannt, dass er mit seinem Hund nicht Gassi geht, sondern Gassi "fährt" - er rast mit seinem Prollo BMW auf den Feldwegen rum und der Hund rast hinterher. Ohne Rücksicht auf Verluste - weder beim eigenen Hund, noch bei anderen Hunden oder Spaziergängern.


wenn möglich das mal filmen und zur Anzeige bringen

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. November 2016, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Mai 2007, 10:00
Beiträge: 8099
maharani hat geschrieben:
Zitat:
Einer der Besitzer ist übrigens dadurch bekannt, dass er mit seinem Hund nicht Gassi geht, sondern Gassi "fährt" - er rast mit seinem Prollo BMW auf den Feldwegen rum und der Hund rast hinterher. Ohne Rücksicht auf Verluste - weder beim eigenen Hund, noch bei anderen Hunden oder Spaziergängern.


wenn möglich das mal filmen und zur Anzeige bringen


Das ist bei uns auch ein beliebter Sport. :roll: Also das Fahren, nicht das Anzeigen.

_________________
- Love it, change it or leave it -


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. November 2016, 08:46 
Offline

Registriert: 17. November 2008, 21:01
Beiträge: 1618
Wohnort: Unterfranken
maharani hat geschrieben:
Zitat:
Einer der Besitzer ist übrigens dadurch bekannt, dass er mit seinem Hund nicht Gassi geht, sondern Gassi "fährt" - er rast mit seinem Prollo BMW auf den Feldwegen rum und der Hund rast hinterher. Ohne Rücksicht auf Verluste - weder beim eigenen Hund, noch bei anderen Hunden oder Spaziergängern.


wenn möglich das mal filmen und zur Anzeige bringen


Darüber rege ich mich schon gar nicht mehr auf. Das wird bei uns auch fleissig praktiziert. Ok, nicht gerast, aber Auto rollt schön den Feldweg lang und Hund trabt hinterher oder vorweg.
Der eine Hund ist dann auch schön des Öfteren einfach meinem Auto weiter hinterher gelaufen ..... bis er gemerkt hat "oh, die fährt aber woanders hin".

Mal ganz abgesehen davon, dass am Anfang von dem Weg ein Schild steht "Hunde sind an der Leine zu führen" ....... :roll:

_________________
Wenn zwei Menschen die gleiche Meinung haben, dann ist einer überflüssig


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 115 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de