Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 26. Januar 2021, 20:24


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Januar 2021, 07:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Februar 2012, 14:48
Beiträge: 130
Wohnort: FN
hexicat hat geschrieben:
Wir hatten noch zwei Jahre

Sein Herz war aber schon sehr geschädigt als ich die Diagnose bekam

Er hatte auch einen anfall wie deine

Aber mein TA ist toll, die haben eine herzspezialistin in der Praxis


Das tut mir leid :knuddel:, aber zwei Jahre sind besser als nichts. Hatte er dann nochmal so einen komischen Anfall im weiteren Verlauf? Ich hoff ja durch die Medikamente kommt das nie mehr, das hat mir so einen fiesen Schrecken eingejagt...

Ich hoffe nachher in der Klinik klappt alles soweit, drückt mir die Daumen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2021, 09:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Februar 2012, 14:48
Beiträge: 130
Wohnort: FN
Der Tierarzt ist sehr zufrieden, Lunge ist im Röntgenbild klar und frei, Herzschall sieht gut aus bei optimaler Pumpleistung. Es hat sich in den letzten drei Monaten nichts verändert. Wir behalten die Medikation so bei und müssen erst im Juli wieder hin. Wenn dann wieder alles gut ist nur noch jährlich. Im Moment sieht es so aus, als hätten wir die Chance, die Krankheit zumindest im Griff zu behalten. Bin so happy :boing:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2021, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 4376
Wohnort: MTK
ich wollte mich auch noch mal dazu melden.
Bei unseren 2 Katzen wurde das damals ja durch das Herzgeräusch festgestellt. Hatten dann die Untersuchung in der Klinik für beide machen lassen mit der Diagnose HCM.
Nach der Untersuchung fragte der Arzt, warum wir das haben machen lassen, da wir ja nicht züchten wollen (beide Katzen kastriert) und eine Therapie wurde auch nicht verordnet damals.

Beide Katzen waren vor Untersuchung und auch seitdem unauffällig, sind jetzt 11 Jahre alt.

Ich hoffe, deiner Katze geht es auch noch weiter und lange gut damit.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2021, 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Februar 2012, 14:48
Beiträge: 130
Wohnort: FN
cocoloco hat geschrieben:
ich wollte mich auch noch mal dazu melden.
Bei unseren 2 Katzen wurde das damals ja durch das Herzgeräusch festgestellt. Hatten dann die Untersuchung in der Klinik für beide machen lassen mit der Diagnose HCM.
Nach der Untersuchung fragte der Arzt, warum wir das haben machen lassen, da wir ja nicht züchten wollen (beide Katzen kastriert) und eine Therapie wurde auch nicht verordnet damals.

Beide Katzen waren vor Untersuchung und auch seitdem unauffällig, sind jetzt 11 Jahre alt.

Ich hoffe, deiner Katze geht es auch noch weiter und lange gut damit.


Hui, das irritiert mich jetzt aber ehrlich gesagt ein wenig. Zunächst das Wichtigste: Es freut mich, dass es deinen Katzen schon so lange gut mit der Krankheit geht, aber die Aussage des Tierarztes finde ich komisch. Es ist ja doch eine nicht ganz unerhebliche, degenerative Erkrankung, die mit sehr schweren und qualvollen Komplikationen (Aortenthrombose) einhergehen kann. Dass man die Ursache eines Herzgeräuschs ermitteln möchte finde ich auch nicht ungewöhnlich, im Gegenteil. Oder wurde die Diagnose lediglich anhand des Herzgeräuschs gestellt?

Lässt du deine Katzen denn regelmäßig untersuchen (Herzultraschall) oder vertraust du auf Symptomfreiheit?

Vielen Dank fürs Teilen deiner Erfahrungen, da freu ich mich echt drüber!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Januar 2021, 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 4376
Wohnort: MTK
wir haben damals einen Ultraschall gemacht und seitdem wie gesagt nichts mehr.
Da dann auch keine Symptome waren, haben wir weiter nichts unternommen.
Der Kater hatte vor ca 5 Jahren eine große OP (unfallbedingt, Amputation Vorderbein :asad: ) aber auch die hat er gut überstanden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Januar 2021, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Februar 2012, 14:48
Beiträge: 130
Wohnort: FN
cocoloco hat geschrieben:
wir haben damals einen Ultraschall gemacht und seitdem wie gesagt nichts mehr.
Da dann auch keine Symptome waren, haben wir weiter nichts unternommen.
Der Kater hatte vor ca 5 Jahren eine große OP (unfallbedingt, Amputation Vorderbein :asad: ) aber auch die hat er gut überstanden.


Ja Wahnsinn! Ich drück euch die Daumen, dass ihr weiterhin nix von dieser doofen Krankheit hört.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2021, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 12325
Wohnort: Krone Deutschlands
Laut einem Tierarzt, mit dem ich mich als BKH Halter mal über das Thema unterhalten habe, sei eine Diagnose dieser Erkrankung nicht ganz einfach. Zunächst benötigt man das entsprechende Equipment. Und dann noch einen geübten TA, der es entsprechend bedient und auswerten kann. Das könne bei weitem nicht jeder. Falschdiagnosen gebe es bei dieser Erkrankung sehr häufig. Wenn ich mich richtig erinnere, hat er an der Uniklinik Gießen zu dem Thema promoviert.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2021, 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Februar 2012, 14:48
Beiträge: 130
Wohnort: FN
La Traviata hat geschrieben:
Laut einem Tierarzt, mit dem ich mich als BKH Halter mal über das Thema unterhalten habe, sei eine Diagnose dieser Erkrankung nicht ganz einfach. Zunächst benötigt man das entsprechende Equipment. Und dann noch einen geübten TA, der es entsprechend bedient und auswerten kann. Das könne bei weitem nicht jeder. Falschdiagnosen gebe es bei dieser Erkrankung sehr häufig. Wenn ich mich richtig erinnere, hat er an der Uniklinik Gießen zu dem Thema promoviert.


Das ist grundsätzlich sicher nicht ganz falsch, es gibt aber Hinweise (neben bestimmten Symptomen ein Herzgeräusch zum Beispiel, wenn vorhanden) und auch Biomarkeruntersuchungen (NT-proBNP), die jede*r Tierärzt*in erkennen und durchführen kann. Man braucht zur Diagnosestellung vor allem ein Ultraschallgerät (ggf. Röntgen, um Wasser in der Lunge festzustellen) und ich habe in diversen Studien gelesen, dass es tatsächlich insbesondere für die Beurteilung der Schwere der Erkrankung (Stichwort korrektes Ausmessen des linken Vorhofs und des LA/Ao Verhältnisses) eine gewisse Erfahrung braucht. Wahrscheinlich habe ich die Dissertation von diesem Tierarzt auch gelesen :mrgreen: Ich hab mich da echt verausgabt in meiner Recherche.

In der Tierklinik, in der ich bin, ist der Tierarzt, der die Diagnose gestellt hat, auch "nur" Fachtierarzt ohne Zusatzbezeichnung Kardiologie, aber er macht das schon sehr lang und es ist ein schwerpunktmäßiges Interessengebiet von ihm, daher bin ich mir sicher, dass er die notwendige Kompetenz und Erfahrung mitbringt und kann ihn uneingeschränkt weiter empfehlen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Januar 2021, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 12325
Wohnort: Krone Deutschlands
Ich wunderte mich auch eher über die Diagnose bei Cocos Mischlingen, bei denen eher kein BKH drin ist (ich kenn sie persönlich) und die keinerlei Symptome zeigen. Ich halte da eine falschpositive Diagnose für wahrscheinlicher, als eine tatsächliche Erkrankung mit positivem Verlauf.

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Januar 2021, 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Februar 2012, 14:48
Beiträge: 130
Wohnort: FN
La Traviata hat geschrieben:
Ich wunderte mich auch eher über die Diagnose bei Cocos Mischlingen, bei denen eher kein BKH drin ist (ich kenn sie persönlich) und die keinerlei Symptome zeigen. Ich halte da eine falschpositive Diagnose für wahrscheinlicher, als eine tatsächliche Erkrankung mit positivem Verlauf.


HCM ist bei weitem kein "Briten-Problem", es gibt auch andere Rassen, die eine erbliche Neigung dazu haben, Maine Coons und Ragdolls bspw., und die meisten Katzen, die eine HCM haben, sind auf Grund der absoluten Zahlen immer noch ganz gewöhnliche Hauskatzen. 10-15% (!) aller domestizierten Katzen haben diese Krankheit.

Ich finde immer noch den Umgang mit der Diagnose seitens der Tierärzte verwunderlich, denn wenn die Krankheit diagnostiziert wird, dann sollte sie zumindest auch überwacht werden (bzw. die Empfehlung dazu ausgesprochen werden, die Entscheidung liegt beim Besitzer). Dazu gibt es bspw. von der US-amerikanischen Cardiac Education Group ausgearbeitete Handlungsanweisungen, bei welcher Schwere des Befunds was zu tun ist. Überhaupt gar nichts tun nach einer Befundstellung ist, nach allem was ich recherchiert habe, jedenfalls nicht richtig. Es gibt zwar bisher keine Beweise dafür, dass Medikamente wie Betablocker Katzen ohne Symptome ein längeres Leben ermöglichen und die Krankheit am Fortschreiten hindern, aber wenn man sich ein bisschen damit beschäftigt, was da fluiddynamisch passiert, dann leuchtet es ein, dass man zumindest im Fall eines bereits vergrößerten linken Vorhofs die Gerinnung des Bluts in selbigem vermindern sollte, denn so entstehen gefährliche Thromben. Am Ende alles auch nur Physik :-D

Das tückische an HCM ist ja, dass sie über viele Jahre symptomlos und unentdeckt bleiben kann und dies auch sehr oft tut, da sie nicht immer zu Herzversagen und damit typischen Symptomen wie Maulatmung, Husten, Atemnot, Leistungsminderung usw. führt. Die gefährlichste Komplikation bleibt die Aortenthrombose, die völlig unerwartet aus dem Nichts auch bei symptomlosen und scheinbar völlig gesunden HCM-Patienten auftreten kann. Ich suche gerne bei Interesse die Quellen dazu raus, hab ich alles fein säuberlich in meinem Betsy-Ordner abgeheftet. In der Klinik hat man mir genau das auch erzählt: an der Hinterhand gelähmte, jämmerlich schreiende Katzen werden eingeliefert mit dem Verdacht seitens der Besitzer, einen Unfall gehabt zu haben. Bei der Untersuchung stellt sich dann heraus, dass eine HCM die Thrombose verursacht hat und dann bleibt im Normalfall nur noch Einschläfern.

Betsy hat einen ganz leicht vergrößerten linken Vorhof und (noch) keine Zeichen von Durchflussstörungen. Ich hoff das bleibt auch alles fein so.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2021, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 4376
Wohnort: MTK
ich bin auch unsicher - was würdest du mir dann empfehlen?
zur Untersuchung war ich damals in einer größeren Tierklinik hier

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2021, 13:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20. Februar 2012, 14:48
Beiträge: 130
Wohnort: FN
cocoloco hat geschrieben:
ich bin auch unsicher - was würdest du mir dann empfehlen?
zur Untersuchung war ich damals in einer größeren Tierklinik hier


Als erstes würd ich dir empfehlen: mach dich nicht verrückt. Es ging ja jetzt viele Jahre gut bei dir, die Wahrscheinlichkeit, dass deine Katzen wirklich schwer krank sind, ist gering, glaube ich.

Aber, wenn ich du wäre, würde ich schon noch mal gucken lassen. Der Ultraschall kostet kein Vermögen und danach ganz du ganz sicher sein, wie es wirklich aussieht. Ich hab eine Seite gefunden, auf der Tierkardiologen aufgeführt sind, vielleicht ist ja einer in deiner Nähe? Ansonsten gibt es in der Tierklinik, in der du warst, ja vielleicht mittlerweile auch anderes Personal, das mit dem Thema ein bisschen anders umgeht?
Ich könnt auch verstehen, wenn du keine schlafenden Hunde wecken willst und es so sein lässt wie es ist. Wenn deine Katzen ins Herzversagen kämen, wäre das noch mal was anderes, aber das tun sie ja offenbar nicht und wenn, würdest du es ja merken.

Hier ist die erwähnte Webseite: https://tiermedizin-simplified.com/kardiologen-fuer-hunde-und-katzen-in-deutschland-oesterreich-und-schweiz/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. Januar 2021, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 4376
Wohnort: MTK
danke, da schau ich gleich mal.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. Januar 2021, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29. Oktober 2007, 16:08
Beiträge: 12325
Wohnort: Krone Deutschlands
Ich würde vermuten, dass aus der Erkrankung resultierende Probleme spätestens bei der Vollnarkose aufgefallen wären. Wobei die OP inzwischen auch schon ein paar Jährchen zurückliegt, wenn ich mich nicht irre?

_________________
Heimat ist, wo ich sterben will...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: HCM / HKM bei Katzen
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Januar 2021, 09:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 22:11
Beiträge: 4376
Wohnort: MTK
ja, das stimmt.

Die Klinik, in der ich war, steht auf der Liste, wobei es damals ein anderer Arzt dort war.
Es wurde mir erklärt, die Untersuchung sei eigentlich eher für Zuchtkatzen, die müssten das nachweisen zum Züchten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de