Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 19. August 2018, 20:48


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 113 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 02:06 
Offline

Registriert: 29. November 2013, 12:06
Beiträge: 1044
Hat Peyton nicht auch ein Pony, was er nicht mehr reitet?
Bitte nicht falsch auffassen, aber ich glaube er hat auch so schon viel, wovon andere Kinder (in normalen Haushalten, ohne soziale Schwierigkeiten) oft nur träumen können. Hund, Katzen, Pferde - welches Kind hat das schon so? Es sind die wenigsten.
Nun soll es noch ein Tier im Haus sein, aber nicht um es zu kuscheln, sondern um ihm zuzusehen. Happy war er aber schon mit eurem Hund, der zum Einschlafen da war. Wie kommt das? Schon bedacht?
Im Übrigen hat jedes Kind X Wünsche, die es nicht erfüllt bekommen wird. Auch wenn sie noch so lieb sind. Man staunt so manches Mal, womit man die Kleinen trotzdem überraschen kann :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 05:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13201
Wohnort: Rheinland Pfalz
Das Pony habe ich abgegeben, weil es bei uns „gemobbt“ und mehrmals stark attackiert wurde und trotz aller Bemühungen meinerseits nicht besser wurde. Das war das einzige Tier das er bekommen hat - alles andere war schon da Bzw wurde es nicht für ihn angeschafft. Wie kommt ihr darauf, dass er alles und mehr hat als andere Kinder? Weil er in einem gefestigten Umfeld lebt?
Mir ist bewusst, dass Wünsche auch mal nicht erfüllt werden - ihm auch. Er kennt dieses Gefühl zu genüge, weil ich nicht jeden Trend mitmache, weil ich der Meinung bin, dass man in dem Alter noch kein Computerähnliches oder technisches Spielzeug braucht. Und obendrein bin ich auch noch „Plastikvermeider“. Viele Wünsche bleiben für ihn an jedem Geburtstag und Weihnachten unerfüllt :keineahnung: Es ist also tatsächlich nicht so, als würde er dieses Gefühl nicht sehr gut kennen :wink:

Warum diskutieren wir hier eigentlich um die Erziehung meines Kindes? Er wünscht sich ein Haustier (keins das Mutter schon hat und draußen lebt). Zu diesem Tier hat er bestimmte Vorstellungen - es soll graben und klettern können und einfach interessant zu beobachten sein. Ich bin nicht sofort los und habe unüberlegt was angeschafft, ich habe mich informiert, abgewägt, abgewartet. Das Tier (bzw Tiere je nach Art) wird artgerecht gehalten werden und nicht zum kuschelobjekt. Er selbst ist informiert und schaut sich regelmäßig Videos zu den einzelnen Tieren die in Frage kommen auf YouTube an (ja, dafür darf er mein Handy nehmen und er weiß auch wie das geht - bevor gleich die Unterstellung kommt wir erziehen unser Kind weltfremd). Er weiß mittlerweile selbst gut Bescheid. Nein, das Tier wird nicht abgegeben, ausgesetzt, verhungern lassen oder geschlachtet, wenn das Interesse irgendwann schwinden sollte und nein, dass Kind wird nicht mit dem Tier und seiner Pflege alleine gelassen, sondern selbstverständlich unterstützt und begleitet. Und das das Tier auch in unserer Abwesenheit vernünftig und regelmäßig versorgt wird, ebenso wie meine Tiere auch, sollte auch klar sein.

Grundgütiger - ihr macht mich moins um 5 schon fertig :|

Wollen wir jetzt darüber diskutieren wie ich es fertig bringen kann, einem Kind erst ein Pony zu kaufen und es dann wieder abzugeben? Und was das Kind daraus wohl gelernt hat?
Da kann ich zu eurer Beruhigung sagen, dass es dem Pony gut geht und mein Kind es überlebt hat. Das gab bittere Tränen, er hat aber eingesehen und verstanden, dass das Pony bei uns nicht bleiben kann und Tiere untereinander leider nicht immer nur harmonisch sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 06:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 6385
Wohnort: OA
Bitte nicht verallgemeinern - bis zum letzten Beitrag ging es nur um Tiere für ein kleines Kind und um deine (wie ich finde gute und nachvollziehbare) Strategie, das noch etwas herauszuzögern. Und kurzzeitig um den Neufi im Haus :wink:

Ich bin mir jedenfalls sicher dass egal welches Tier es bei euch gut haben wird, egal ob dein Sohn sich dauerhaft drum kümmert oder nicht, auch wenn ich wirklich kein Fan von Kleintieren für Kinder bin :wink:
Und ganz ehrlich gesagt sind mir da bei genauem Nachdenken Beobachtungstiere lieber als Streicheltiere. Zumindest sie dann auch wirklich nur beobachtet werden und tagaktiv sind


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 06:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13201
Wohnort: Rheinland Pfalz
:alol: genau - es ging eigentlich nur darum ein Haustier zu finden, dass unseren (vielen) Ansprüchen gerecht wird und zu uns passt. Dazu kamen auch viele gute Infos zusammen und wir konnten schon einige unpassende Arten für uns aussortieren.
Ich brauche dazu aber keinen Erziehungsratgeber für Kinder. Ich denke das läuft bei uns halbwegs gut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 07:24 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2121
ich habe da selbst ja keine Ahnung. Fand aber im Zooladen in Canada Chamäleons zum anschauen total klasse. Ich hab mich kaputt gelacht und fand das total interessant wenn die sich bewegt haben. Weiß aber nicht wie anspruchsvoll die in der Haltung sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 07:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13201
Wohnort: Rheinland Pfalz
Die finde ich auch super cool. Meine Mutter wünscht sich auch seit Jahren eins. Da mache ich mich bezüglich Haltung noch mal schlau.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Dezember 2017, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 1. Mai 2007, 21:11
Beiträge: 7305
Ich meine das nun wirklich ernst, auch wenn es reichlich komisch klingt. Meine Klasse hat gerade in Biologie eine Buddelkiste für Regenwürmer gebaut und da sind nun welche drin. Ein Teil meiner pubertierenden Teenanger verbringen nun seine Pausen mit der Bilolehrerin im Bioraum, um die Regenwürmer zu beobachten. Ich dachte erst, die vereimert mich. Vielleicht wäre ja sogar das was.

_________________
Every new beginning comes from some other beginning's end.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Dezember 2017, 09:11 
Offline

Registriert: 3. Mai 2007, 06:34
Beiträge: 2553
Pina und Lexi.

Chamäleons sind super empfindlich. Mein Bruder hatte 2 Stück (und der ist echt Reptilienfachmann) und beide wurden gehalten wie es sein soll und das ist gar nicht einfach mit dem Terrarium, der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit.
Beide sind trotzdem gestorben (wurden auch teuer beim TA behandelt, dennoch).

Die würde ich echt nicht empfehlen.

Wie sieht es denn aus mit Bartagamen? Die fand ich immer ganz gut.
Oder Schildkröten, mein Bruder hat 2 Land und eine im Wasser. Wobei die im Wasser nicht ganz ungefährllich ist. Seine Landschildkröten sind allerdings auch toll.

Wenn du dich dafür interessierst, kann ich ihn gerne mal fragen ob es sein Reptil gibt, das nicht so anspruchsvoll ist und nicht gleich beim ersten Temperaturausgleich aus den Latschen kippt.
Du kannst mir ja Bescheid geben, ich frag ihn gerne.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. April 2018, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13201
Wohnort: Rheinland Pfalz
Der Wunsch besteht immer noch und zum Geburtstag gebe ich nun nach. Unsere Familie wird durch eine Ameisemkolonie bereichert werden. Die Tierchen sind gerade unterwegs zu uns und ich freue mich drauf, auch wenn das nicht ganz so das ist, was Pey sich vorgestellt hat. Wenn das mit den Ameisen aber dauerhaft klappt und immer noch der Wunsch nach was Mausartigem besteht, dann wird eine Rattengruppe hier einziehen. Mit denen kenne ich mich aus, die sind wuselig und witzig genug, werden zahm, halten was aus und die Lebenserwartung ist nicht ganz so hoch.
Aber nun erstmal Ameisen :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. April 2018, 13:47 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3640
Wohnort: GAP
Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie von jemandem gehört der Ameisen als Haustiere hält.
Wir sind am Sonntag beim ausreiten stehen geblieben und haben einen Ameisenhaufen beobachtet - das war auch 2 Minuten ganz interessant, aber dann konnten wir weiter reiten.

Ratten sind m.E. tolle Haustiere für Kinder weil man mit denen richtig viel machen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. April 2018, 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13201
Wohnort: Rheinland Pfalz
In Schulen und Kindergärten sind Ameisen recht beliebt. Interessant ist das sicherlich. Zudem machen die nur wenig Arbeit und dreck, sind leise und riechen nicht. Kosten sind auch überschaubar (wir haben jetzt 70€ für eine Kolonie inkl recht geräumigem Zuhause gezahlt. Das ist schon ziemlich obere Preisklasse).

Ratten sind der Hammer, aber die wollen beschäftigt werden. Das mein Sohn das dauerhaft machen will, muss er erst noch ein bisschen unter Beweis stellen [smilie=timidi1.gif]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. April 2018, 14:09 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3640
Wohnort: GAP
Meines Erachtens darf man Kindern pflegebedürftige Haustiere eh nur dann schenken wenn man im Zweifel selbst willens und in der Lage ist sie zu versorgen.

Ich gestehe ich mag Ratten nicht, einfach weil ich sie nicht niedlich finde, aber wenn ich für mich im Kopf addiere was meiner Meinung nach ein Kinder-Haustier alles erfüllen sollte, dann sind Ratten da schon ideal.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. April 2018, 14:16 
Offline

Registriert: 21. Juni 2016, 06:55
Beiträge: 271
Dann mal viel Spaß mit euren Ameisen und ich hoffe dein Sohn hält durch, denn Ratten sind einfach meeeega coole Haustiere!!!
Ich hatte nach zahlreichen Hamstern und Mäusen auch Ratten und die waren einfach toll. Man sollte nur aufpassen, dass die Geschlechter beim Kauf wirklich stimmen, sonst hat man ganz schnell ein paar mehr im Käfig sitzen :rosawolke:

_________________
"Die echte Geduld zeugt von großer Elastizität." - Novalis


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. April 2018, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13201
Wohnort: Rheinland Pfalz
Diva hat geschrieben:
Meines Erachtens darf man Kindern pflegebedürftige Haustiere eh nur dann schenken wenn man im Zweifel selbst willens und in der Lage ist sie zu versorgen.


Das auf jeden Fall! Ich kann keinem 6jährigen ein Haustier vor die Nase setzen und ihn damit dann „alleine“ lassen. Klar stehen wir als Eltern dahinter, helfen, erklären und unterstützen, damit das Projekt läuft. Ich will es nur nicht ganz alleine machen (nicht etwa weil ich darauf keinen Bock habe oder es schlichtweg nicht leisten kann, sondern aus erzieherischen Gründen).

Ich kann mein Kind ganz gut einschätzen. Das ist keiner der erst unbedingt was will und es dann unbeachtet „in die Ecke feuert“ (bitte im Bezug auf Tiere nicht wörtlich nehmen). Er bleibt bei Dingen die ihn interessieren schon am Ball und ist ehrgeizig. Das wird schon laufen, denke ich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hamster
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. April 2018, 14:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 5. September 2007, 13:46
Beiträge: 13201
Wohnort: Rheinland Pfalz
Hanno92 hat geschrieben:
Dann mal viel Spaß mit euren Ameisen und ich hoffe dein Sohn hält durch, denn Ratten sind einfach meeeega coole Haustiere!!!
Ich hatte nach zahlreichen Hamstern und Mäusen auch Ratten und die waren einfach toll. Man sollte nur aufpassen, dass die Geschlechter beim Kauf wirklich stimmen, sonst hat man ganz schnell ein paar mehr im Käfig sitzen :rosawolke:


Ja, dass Problem hatten wir bei unseren ersten Ratten damals auch :aoops: :alol: Auch wenn kurz das Chaos ausgebrochen ist, war das eine tolle Erfahrung und wir konnten für alle ein schönes Zuhause finden. Nochmal muss ich das aber nicht unbedingt haben :alol:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 113 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de