Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 23. März 2019, 13:30


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Februar 2018, 11:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. November 2007, 14:25
Beiträge: 4799
Wohnort: Rhein-Mainlerin
Mir tut es wirklich gut, daher will ich dabei bleiben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. März 2018, 13:41 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:51
Beiträge: 2143
Wohnort: Hessen
Ich hab mir grad ein Springseil bestellt :mrgreen: :alol:

Mein Ziel für dies Jahr ist es eigentlich nur vermehrt an meiner Kondition und Beweglichkeit zu arbeiten bzw im Allgemeinen wieder etwas fitter zu werden.
Ich hab's jetzt echt länger schleifen lassen und merks insbesondere rückentechnisch an manchen Tagen extrem.
Aktuell schaff ich's zumindest schon mal 3-4 x/Woche daheim für 30-45 Min. auf den Crosstrainer, im Wechsel mit moderatem Krafttraining mit Kurzhanteln. Da mir das aber langsam zu öde wird und das Wetter draußen besser, hab ich mir nun ein Springseil bestellt als Alternative zum Crosstrainer. Das hab ich als Kind geliebt und gerade irgendwie mal wieder voll Lust drauf. Effektiv soll's ja angeblich auch sein :keineahnung:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Juli 2018, 08:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 07:01
Beiträge: 1346
Wohnort: VS
Nachdem der Stepper daheim eher was für Schlechtwetter ist hab ich gestern in einem Anflug
von geistiger Umnachtung (oder lag es eher an der Hitze?) abends mein Fahrrad aus dem Schopf geholt.
Abgesehen davon, dass ich echt Koordinationsprobleme hatte (treten, balancieren UND lenken auf einmal,
vom Schalten mal ganz abgesehen) hab ich echt gemerkt, was für eine träge Kartoffel ich doch bin.
Aber der halbstündige Test war soweit ok, ich glaub, ich bleib da dran.

_________________
"Wenn man seine Feinde behalten möchte sollte man vermeiden, sie kennen zu lernen" (Campino)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Juli 2018, 08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Februar 2008, 13:14
Beiträge: 1234
Wohnort: 72***
Ich habe gestern einen AOK-Firmenlauf mitgemacht: 4,5 km in 30:29 min. Bin zufrieden mit mir!

Jetzt hoffe ich, dass ich am Laufen dran bleibe. Das war die Motivation mich anzumelden.

_________________
Wir lästern nicht - wir beobachten, analysieren und bewerten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 00:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4368
Wohnort: Dallas
Fabelhaft hat geschrieben:
aquee hat geschrieben:
http://www.suedthueringen-trail.de/version1/riesentrail/

Ich möchte gerne an dem teilnehmen. Mein Mann ist noch nicht so ganz überzeugt, er peilt die kurze Strecke an. Ich bin aber nicht so der Tempoläufer.


Ui, Respekt! Das ist mal ne Ansage.

So ein richtiges sportlichen Ziel habe ich dieses Jahr gar nicht. Ich will meinen KFA wieder unter 17% bringen und ernsthaft ins Krafttraining mit Personal Trainer einsteigen, ich habe im Haus ein komplett eingerichtetes Gym und PT kann man sich kommen lassen oder von da einen nehmen. Ich zeig ihm dann ein Bild wie ich aussehen will und dann möge er mir einen Plan machen, wie ich das erreichen kann. :mrgreen: Fitnessmodellook ich komme *träum*

Und Crossfit will ich mir anschauen.

Laufen wird die nächsten beiden Jahre etwas hintenan stehen müssen, zumindest in den Sommermonaten ist es dafür zu heiß um ernsthaft zu laufen.


Wie hat es bei Euch geklappt mit den Sportzielen?

Bei mir volles Debakel. Zwar habe ich sehr viel Muskulatur und Kraft aufgebaut, bin aber leider auch gleichzeitig durch Disziplinlosigkeit beim Essen unsagbar fett geworden, also von einem KFA von unter 17% kann ich noch sehr lange träumen. Ich sehe aus wie sch***.

Laufen war auch nix, da mein Knie versagt. Im Moment scheint es sich leicht zu stabilisieren, aber von ernsthaftem Training bin ich noch weit entfernt. Ich laufe wenn es hochkommt 20-30km/Woche. Das ist nichts.

Für 2019 steht als Ziel Nr 1 wieder dünn zu werden und als Ziel Nr 2 nochmal dünner zu werden. Der Rest passt, unter der Fettschicht befindet sich bereits ordentlich Muskelmasse, nur meinen Po will ich noch weiter aufbauen, das braucht noch ein paar Monate. Wenn das ganze Fett weg ist, sieht das bestimmt super aus.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 07:12 
Offline

Registriert: 9. Oktober 2014, 21:44
Beiträge: 1000
Kirschpralinchen hat geschrieben:
Irgendwie bin ich bisher sportlich dieses Jahr nicht ganz fit. Das ist Ziel Nummer 1: Wieder Wohlfühlen.

Aufgrund der beruflichen Jahresplanung liegt der Schwerpunkt auf Ausdauer. Mein persönliches Ziel sind 6 km Joggen gehen ohne Schmerzen ab Frühjahr (bin derzeit bei 4 km).
Sollte ich tatsächlich mein Teerlaufproblem in den Griff bekommen könnte ich mir im September/Oktober einen kleineren Lauf gut vorstellen. Hier gibt es mehrere Angebote.

Vom Krafttraining her möchte ich optisch meinen Hintern in den Griff bekommen.

Im Dezember ist ein Ballabend geplant. Da Träume ich von einem tollen Abendkleid mit tiefem Rücken. Schön figurbetont. Das wird mein persönliches Geschenk zum 30.


Der Ballabend stand fand. Leider ohne mich...

Gesundheitlich wird’s: Die Diagnose ist Eisenanämie, aktuell bekomme ich aber auch die doppelte Dosis Eisen. Dabei wird es wohl mehr oder weniger bleiben.

Die 6 km bin ich einige Male gelaufen, geht. Ist eher Kopfsache, da ich dazu fast 50 min brauche. Teer geht in Maßen auch wieder.
Wettkampf fiel aus wegen anderer Sorgen bzw. aufgrund Beruf bin ich vor der letzten Option 2 Wochen nicht gelaufen, das wars mir dann nicht wert da nur Teer.

Insgesamt habe ich seit dem Eisen meinen Körper optisch sehr verbessert.

Ziele 2019: Beim Krafttraining wünsche ich mir mehr Kraft in den Armen. Dabei sollte es aber optisch nicht zu viele werden. Ziel sind 5 Klimmzüge.
Und an den Beinen feuere ich gerade auf die Oberschenkel, die sollen bitte zeitnah in eine 36 passen.

Laufen ist gerade in der Winterpause... Ich versuche bewusst kurze Einheiten in Form von Tempoläufen und Intervallen, gern such mal auf dem Fahrrad. Im Frühjahr gehts wieder raus, da sollen die 6 km (=2 Laufrunden am Haus) in unter 45 min fallen.
Auf den Herbst wären dann 3 Runden (=9 km) das Ziel.

Aktuell suche ich noch nach einem Sportplatz/Aschebahn fürs Training um im Sommer besser an Intervalken arbeiten zu können. Aber entweder sind das nur kurze Sprintbahnen, ich müsste Mitglied in einem Sportverein werden oder die sind nur für Schulen... Im Gelände ist das hier doof, da sehr hügelig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7793
Mit dem Laufen geht es mir genauso. Gut, dafür habe ich jetzt seit Oktober das Pferd einer Schülerin in Beritt. Aber halt auch nur zweimal die Woche. Zwischen den Jahren werde ich mal wieder los legen. Bevor meine Waage auf Error umschaltet. :-?

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. September 2008, 10:40
Beiträge: 3320
Wohnort: Dreieich
Ifone hat geschrieben:
Ich hol das mal hoch :-|

Ifone hat geschrieben:
Ich möchte im März beim Halbmarathon gerne meine Zeit vom Vorjahr unterbieten.Außerdem möchte ich gerne beim Main-Lauf-Cup in meiner Altersklasse unter den Top 10 sein [smilie=timidi1.gif] Dazu muss ich bei mindestens 5 Läufen (10Km oder 21,14Km) hier im Umkreis mitlaufen und die dementsprechenden Zeiten laufen :angellie:


Ich habe mein Ziel sogar noch "übertroffen" [smilie=timidi1.gif] Ich bin 4te geworden, punktgleich mit dem 3ten Platz. Auf den zweiten haben gerade mal zwei Punkte gefehlt :angellie:


Nachdem ich 2017 4te in meiner AK geworden bin, hab ich mir ganz still und leise für mich selbst vorgenommen, diesmal bei der Siegerehrung auf dem Treppchen zu stehen. Mir fehlt noch ein Lauf (Silvesterlauf in Frankfurt) und es könnte diesmal wirklich klappen [smilie=timidi1.gif]

Was mich total gefreut hat, war mein erster AK-Sieg bei einem 10er dieses Jahr :mrgreen: Und mein besonderes Highlight waren die beiden Jedermann-Distanzen beim Triathloln. Dafür das ich gesagt habe, dass ich mir das niemals antue, habe ich jetzt doch Blut geleckt :alol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:27
Beiträge: 9978
Wohnort: Nordschwarzwald
Sportziel Nummer eins ist, wieder täglich Fitness machen zu können. Ich hatte mir vor Wochen zwischen den Schulterblättern was ausgerenkt oder an der Schulter oder was weiss ich. Ständig Schmerzen zwischen den Schulterblättern oder in der Schulter oder in der Achsel oder im Handgelenk, garniert mit dauerndem Einschlafen des Armes, einzelner Finger oder der Hand.....

das ist jetzt weg...(fast). Ich habe jetzt bissel Urlaub, da will ich wieder loslegen.

Außerdem endlich wieder unter die 60 Kilo kommen, im Sommer ist eine Hochzeit....und ohne Training wabbelt da alles wieder rum....das nervt mich unendlich, vor allem die Blusen spannen alle am Busen, furchtbar. Und die kurzen Röcke sehen mit den Schenkeln grad auch nicht hot aus, plöt. Unglaublich was gleiches Gewicht mit und ohne Sport ausmacht.

Dann endlich regelmäßig das Pony reiten und den kleinen vielleicht zum Handpferd machen....hoffentlich finde ich da bald mal einen adäquaten Sattel.

_________________
Richtig Reiten reicht - Paul Stecken *29. Juni 1916

Widme Dich der Liebe und dem Kochen unbekümmert und hingebungsvoll! (Dalai Lama)

Ein wahrer Samurai besitzt nur EINEN Richter über seine Ehre und das ist er selbst. Die Entscheidungen, die du triffst, und wie diese Entscheidungen durchgesetzt werden, spiegeln dein wahres Ich wieder. Du kannst dich nicht vor dir selbst verstecken.
(Aus: Der Weg des Kriegers: Meiyo- Ehre)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:59
Beiträge: 7793
Ifone hat geschrieben:
Ifone hat geschrieben:
Ich hol das mal hoch :-|

Ifone hat geschrieben:
Ich möchte im März beim Halbmarathon gerne meine Zeit vom Vorjahr unterbieten.Außerdem möchte ich gerne beim Main-Lauf-Cup in meiner Altersklasse unter den Top 10 sein [smilie=timidi1.gif] Dazu muss ich bei mindestens 5 Läufen (10Km oder 21,14Km) hier im Umkreis mitlaufen und die dementsprechenden Zeiten laufen :angellie:


Ich habe mein Ziel sogar noch "übertroffen" [smilie=timidi1.gif] Ich bin 4te geworden, punktgleich mit dem 3ten Platz. Auf den zweiten haben gerade mal zwei Punkte gefehlt :angellie:


Nachdem ich 2017 4te in meiner AK geworden bin, hab ich mir ganz still und leise für mich selbst vorgenommen, diesmal bei der Siegerehrung auf dem Treppchen zu stehen. Mir fehlt noch ein Lauf (Silvesterlauf in Frankfurt) und es könnte diesmal wirklich klappen [smilie=timidi1.gif]

Was mich total gefreut hat, war mein erster AK-Sieg bei einem 10er dieses Jahr :mrgreen: Und mein besonderes Highlight waren die beiden Jedermann-Distanzen beim Triathloln. Dafür das ich gesagt habe, dass ich mir das niemals antue, habe ich jetzt doch Blut geleckt :alol:



Da ziehe ich immer wieder den Hut vor Euch. Mich müssten Sie wahrscheinlich schon beim schwimmen bergen :aoops:

_________________
https://www.facebook.com/AllianzGeneralvertretungStephanSchmidt/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 21:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2007, 20:11
Beiträge: 3933
In 2018 bin ich zum Rennradfahren gekommen, 120km waren kein Problem.
Gelaufen bin ich weniger, habe nur einen 8km Lauf mitgemacht
Geritten bin ich viel, Vizekreismeisterin, viele Platzierungen und auch Siege, L Kandare ist die kleine auch gelaufen und gut platziert.

Ziele für 2019:
Step 1: Halbmarathon im März
Step 2: 1. Mai Radrennen in Ffm
Step 3: Turnier reiten, gern wieder auf der Kreismeisterschaftspreppchen dabei sein :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 22:06 
Offline

Registriert: 27. September 2009, 18:05
Beiträge: 2933
danke fürs hochholen.

ifone,
ich drücke Dir ganz ganz fest die Daumen für den Silvesterlauf! Ich will ein Foto vom Treppchen!!!


Liesi,
kannst du mal das mit dem Radrennen Frankfurt verlinken? Ist das auch für Hobbyfahrer?


Meine 2018 Ziele haben insofern geklappt, dass ich 3 Triathlon, Jedermann, gestartet bin und mich bei zwei davon, die ich jeweils zum zweiten Mal gemacht habe, um einige Minuten verbessern konnte.
Im Radfahren habe ich die 40 minuten Marke für 20 km geknackt mit, knapp mit 39:nochwas...
Laufen war auch schneller, glaube aber nicht, dass ich jemals unter die 30 minuten komme in einem Triathlon.
Beim Schwimmen läuft immer noch mein Langzeitprojekt "kraulen lernen", sodass ich die Schwimmzeiten in Brust nicht verbessern konnte.

Die olympische Distanz habe ich nicht gemacht, ich hätte mich dabei umbringen müssen, ich glaub zwar schon, dass ich es schaffe, aber alleine die 1500 m schwimmen hätten mich schon ans Limit gebracht, die Rad und Laufzeiten wären sicher indiskutabel gewesen.

Ziele 2019:
Kraulen lernen - immer noch. Habe seit 4 Wochen einen Schwimmtrainer und mache derzeit ernsthafte Fortschritte, und glaube daher, dass ich dieses Jahr mit "ich kann 500 m im Wettkampf kraulen ohne zu sterben" abschließen werde.

Radfahren, längere Strecken, mehr Höhenmeter - ich möchte öfter über 60 km Radfahren, und ich möchte besser beim (Odenwald)-Bergfahren werden, sowohl bergauf (schnauf), wie auch bergab (schlotter).

Laufen - wäre schön, wenn meine Füße endlich mal Ruhe geben würden, und ich stressfrei ans laufen gehen kann. Ich hoffe, dass mir der Umstieg auf Barfußschuhe gelingt.

Crossfit - habe ich vor 2 Monaten angefangen, macht sehr viel Spaß. Hier möchte ich die ganzen Langhantelübungen richtig verstehen und einsetzen können, um so mehr Kraft aufzubauen. Das schaut aktuell ganz gut aus.

Wettkämpfe:
auf jeden Fall wieder Triathlon Lampertheim, der Rest steht noch in den Sternen, weil so ganz habe ich die Olympische distanz noch nicht aus den Augen verloren, und da wäre Kraichgau im August angepeilt, weil da die Radstrecke flach ist.
Gemeldet ist bereits bike and run als Halbmarathon beim Marathon Mannheim.
Weitere Laufveranstaltungen werden spontan gebucht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 18. Dezember 2018, 23:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juli 2007, 18:49
Beiträge: 6797
Oh, schöner Thread! Habe ich bislang übersehen.
Also klare Ziele für 2018 hatte ich nicht, meine Wünsche waren, wieder regelmäßiger Laufen zu gehen, Bouldern auszuprobieren und insgesamt mehr Sport zu machen. Hat beides geklappt - jedoch eher erst in der zweiten Jahreshälfte :aoops: Ich bin aber ganz glücklich damit, weil ich merke, dass mein Körper sich mit viel Sport viel besser anfühlt und ich Muskeln aufbaue und mehr Körperspannung habe. Ich gehe also seit einigen Wochen bouldern und werde besser und lerne, zweimal pro Woche. Seit einigen Wochen habe ich wieder mit dem Laufen angefangen, aus meiner Einradhockeygruppe habe ich mich mit zwei anderen Freunden zusammengetan und wir treffen uns nun regelmäßig, bislang nur einmal pro Woche, aber mal schauen wie es ab dem Frühjahr wird. Das ist total super, denn alleine konnte ich mich fast gar nicht motivieren. Naja und dann das, was ich schon lange machen, einmal pro Woche Einradhockey, einmal pro Woche Schwimmen, ein- bis zweimal pro Woche sitze ich auf dem Pferd, Reitbeteiligung.
Ziele für 2019:
- besser bouldern. Mehr Kraft aufbauen, Körperspannung verbessern, Routen besser lesen können.
- Öfter Laufen gehen. Vielleicht tatsächlich mal einen 10km-Lauf bestreiten.
- Kraulen lernen. Im Sommer genauso oft in´s Freibad wie dieses Jahr :-D
- Fernziele: Was ich jetzt gerne nochmal an Sport ausprobieren würde, wäre Surfen. Kiten fände ich auch sehr cool, aber davor steht dann glaube ich erstmal surfen [smilie=timidi1.gif] Und Floorball würde ich auch gerne nochmal antesten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Dezember 2018, 07:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Dezember 2007, 20:11
Beiträge: 3933
hier der link:
https://www.eschborn-frankfurt.de/de/di ... aktuelles/

die Classic Tour sind 105km und die Skyline Tour 50km


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: sportziele für 2017?
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Dezember 2018, 08:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:59
Beiträge: 1672
Wohnort: Thüringen
Ich konnte an dem Lauf leider nicht teilnehmen, ich wurde Anfang des Jahres am Fuß operiert und konnte zwei Monate gar nichts machen. Dann bin ich ganz ohne Training (war vorher zwei Mal laufen) beim Rennsteig-Halbmarathon gestartet, weil meine Schwägerin krankheitsbedingt ausgefallen ist. War sehr sehr hart, viel anstrengender als der volle Marathon im Jahr zuvor, nie mehr ohne Training!
Ich habe mir dabei zwei Nägel an den Füßen so geprellt, dass sie sich später abgelöst haben :aoops: Danach bin ich erst einmal nicht mehr gelaufen. Ende September dann der Geländelauf in Markkleeberg. Ergebnis nicht so gut wie das Jahr zuvor, aber das war zu erwarten. Nächstes Jahr werde ich auch nicht genug Zeit haben, um an einem großen Lauf teilzunehmen. Im September steht Markkleeberg wieder an, der ist schon genannt. Ansonsten bin ich noch unschlüssig.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de