Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 21. November 2018, 03:34


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage an die (Viel-) Radfahrer...
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. September 2015, 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juli 2007, 18:49
Beiträge: 6774
Ichh fahre immer mit dem Rad zur Arbeit, 6,5km einfache Strecke und auch sonst alle Wege mit dem Rad. Nun habe ich das Problem, dass ich über kurz oder lang alle meine Jeans ruiniere, die bekommen alle Scheuerstellen, da wo mein Bein am Sattel liegt, später dann auch Löcher. Im Sommer fahre ich immer in kurzen Sportsachen zur Arbeit und zieh mich dann da um, im Winter hab ich immer dann schon Jeans an, die ich bei der Arbeit auch anbehalte.
Kennt jemand das Problem? Wie habt ihr das gelöst?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2015, 21:08 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 19:50
Beiträge: 1283
Bin zwar kein Vielfahrer, aber was ist denn, wenn du im Winter einfach eine Jogginghose oder ähnliches anziehst?

Im sommer ziehst du dich ja auch um, dann macht das doch im Winter auch nichts aus?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. September 2015, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. September 2009, 11:10
Beiträge: 1196
Wohnort: HSH
Sicher, dass nicht dein Sattel Schuld hat? Sonst lass doch den mal austauschen. Ist auf Dauer günstiger als immer neue Jeans ;)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. September 2015, 20:41 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Ich hab keinen Tipp, kann aber dazu sagen, dass es nicht am Sattel liegt.
Bin auch eine längere Zeit immer Rad gefahren und hatte das gleiche Problem (auch mit verschiedenen Rädern). Teils hatte ich sogar nen Sattelabdruck an der Hose :klappe: , also bei empfindlicheren Materialien.

Die Sporthose- drüber- Methode hätte ich jetzt auch vorgeschlagen, hab ich aber nicht getestet.
Ansonsten evtl einfach ne lange Radhose und in der Arbeit wechseln? Gibts ja auch als Thermo und so..


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. September 2015, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juli 2007, 18:49
Beiträge: 6774
Ein neuer Sattel käme wohl irgendwann nochmal in Frage, so optimal ist mein derzeitiger nicht, aber ich fürchte, ich hab dann immer noch das gleiche Problem. Ich habe auf jeden Fall schon festgestellt, dass ich eher linkslastig sitze, also mein linkes Bein berührt ständig den Sattel und reibt dann bei jeder Pedalumdrehung, mein rechtes Bein hat etwas mehr Abstand, da kommen die Stellen dann auch gar nicht oder erst später.
Eine dünne Hose drüber ziehen geht glaube ich nicht so gut, leider schwitze ich recht viel und ich schätze, das wird zu warm/schwitzig. Ich kann auch schon meine Regenhose nicht ab und zieh dir nur bei Starkregen an.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. September 2015, 09:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4179
Wohnort: Dallas
Ich fahre auch mit dem Rad zur Arbeit, auch 7km. Ich ziehe mich hier komplett um, zum Radfahren trage ich meine ältesten Jeans und olle Schuhe. Mit Röckchen und 11cm Stilettos ist das irgendwie doof auf dem Fahhrad, obwohl die Holländerinnen das hier machen.

Das einzig blöde ist, ich habe immer so viel Gepäck.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. September 2015, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26. Juli 2007, 18:49
Beiträge: 6774
Ja, alte Jeans und dann umziehen mache ich halt auch. Aber es ist so nervig wgegen dem Gepäck. Muss mir dann wohl bald ne zweite Ortlieb-Tasche anschaffen. Für meine Schuhe hab ich mir jetzt von Vaude galoschen gekauft, das bin ich nämlich auch leid, dass die schuhe im Winter doch arg leiden wenn man ständig bei Näasse und Regen fährt. Die kann ich sehr empfehlen :wink:
@Fabelhaft: :alol: Mit einem "normalen" Rock fahr ich wohl noch, aber RöckCHEN und Stilettos (die ich aber auch nicht besitze und/oder trage) würde ich auch kein Rad fahren wollen :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. September 2015, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. September 2007, 09:05
Beiträge: 737
Jeans und viel Radfahren vertragen sich leider nicht so gut. Wechsel des Sattelmodells kann helfen oder aber das Problem verlagern :wink: Bei mir gehen die Jeans nicht am Bein kaputt - das Problem hatte ich bei anderen Sätteln teilweise. Am schlimmsten bei Esprit-Jeans, die waren sehr schnell durch. Seit ein paar Jahren fahre ich SQlab (610 bzw 611, auf diversen Radreisen für gut befunden). Die Sättel sind etwas härter und passen daher eher bei einer sportlichen Sitzposition - die Jeans werden aber irgendwann auf Höhe der Sitzhöcker dünn. An den Beininnenseiten habe ich hingegen gar keine Probleme. Andere Hosen (Stoffhosen) sind teilweise weniger empfindlich. Ich habe z.B. eine elegante Hose aus Polyester-Viskose, häufig getragen und älter als die meisten meiner Jeans. Da sieht man gar nichts.
Jetzt habe ich noch das Uraltrad meines Vaters als Stadt-/Bürorad reaktiviert, da habe ich vor ein paar Wochen einen neuen Brooks montiert. Mal schauen, wie es sich da entwickelt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de