Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 18. November 2018, 11:49


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Januar 2015, 20:17 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Huhu,

habe momentan die total verrückte Idee, den hiesigen Halbmarathon im Mai mitzulaufen. Einfach, weil ich jedes Jahr überlege mitzulaufen und mal Nägel mit Köpfen machen möchte.
Nun habe ich mal auf der Seite bisschen gestöbert und da stand was von empfohlener Sportuntersuchung vorher und Trainingsplan für den HM und so. Ist das wirklich nötig?
Ich laufe momentan so 15km gut durch. Ist es sehr viel Aufwand, auf die 21 zu kommen? Dachte jetzt einfach, ich verlängere den "langen Lauf" peu à peu und laufe die Strecke vorher einmal komplett, sooo viel länger ist das doch nicht?

Gibt es sonst Tipps/ Erfahrungen, was man vorher so beachten kann? Hier sind ja ein paar aktive Läufer :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Januar 2015, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:47
Beiträge: 3789
Wohnort: Bitburg/ Trier
glaube wenn du schon so fit und ausdauernd bist packst du das !

gibt ja auch online trainingspläne, vielleicht daran orientieren?
kommt ja auch drauf an obs dir ums ankommen geht oder ob du eine bestimmte zielzeit erreichen willst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Januar 2015, 22:12 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Daran orientieren wollte ich mich schon, aber da ist immer so viel mit diesen Pulswerten/ der maximalen Herzfrequenz usw., das weiß ich ja alles nicht, da ich ohne Uhr laufe. Insofern kann ich mich nur an die vorgegebenen Zeiten halten, bzw. laufe ich eher "nch Tagesform", also wenn ich Lust auf lang habe, laufe ich lang und sonst eben kurz/ Intervalle.

Ankommen würde ich schon gerne und natürlich auch gerne nicht "als letzte" :-D . Ne Zielzeit habe ich mir bisher noch nicht ausgedacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Januar 2015, 08:46 
Offline

Registriert: 7. Januar 2009, 17:37
Beiträge: 459
Also wenn du keine bestimmte Zeit laufen willst und jetzt schon 15km problemlos läufst, dann sollte das wirklich kein Problem sein.
Ich bin vor meinem ersten HM im Training max. 16/18km gelaufen, gar nicht die komplette Distanz.
Bis heute bin ich noch nie mit Uhr/Pulsmesser sondern nur nach Gefühl gelaufen, weil ich keine bestimmte Zeit will.

Wo willst du denn starten im Mai - Mainz?

LG Anna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Januar 2015, 09:29 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Das klingt ja positiv, dann werde ich mich am Wochenende wohl (vielleicht :-D !) mal an die Anmeldung wagen.

Schinkengrab, ne, ich bin ja aus Ba- Wü. Trollingermarathon heißt der. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Januar 2015, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4167
Wohnort: Dallas
Zitat:
Also wenn du keine bestimmte Zeit laufen willst und jetzt schon 15km problemlos läufst, dann sollte das wirklich kein Problem sein.
Richtig, das ist gar kein Thema. Als Faustregel gilt, vor dem Hm etwa 40km/Woche zu laufen und vor einem Marathon 70km/Woche, eher mehr.
Wenn Du 15km durchläufst ohne Probleme, schaffst Du auch die 21 ganz locker.

Viel Spaß dabei :mrgreen: .

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2015, 11:07 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Das stimmt mich schon positiv. 40km schaffe ich aus zeitlichen Gründen wahrscheinlich nicht ganz, aber wird schon werden. Habe ausgleichsmäßig ja noch die Reiterei :alol:

Noch ein paar Fragen...
Wie lange vorher macht man am besten Pause? Eine Woche nicht laufen?
Beachtet ihr ernährungstechnisch vorher irgendwas? Ich habe leider immer wieder mit einer fröhlicheren Verdauung zu kämpfen, vor allem nach langen Läufen und habe da natürlich jetzt Bedenken.
Da ich wirklich rein aus Spaß (und Ehrgeiz :-D ) so laufe, habe ich manchmal auch aus zeitlichen Gründen mal ne Woche Pause und kann danach aber nahtlos wieder einsteigen und auch nen langen Lauf absolvieren. Mit der Einstellung wollte ich eigentlich auch den HM angehen :-| .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2015, 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4167
Wohnort: Dallas
Wenn sonntags Wettkampf ist, laufe ich meistens Dienstag das letzte Mal, wenn überhaupt. Aber eine Woche Pause geht auch.

Zitat:
Beachtet ihr ernährungstechnisch vorher irgendwas?
Möglichst gesund, Obst- und Gemüselastig mit hochwertigen Eiweissen und Kohlehydraten. Das gilt aber immer. Für einen Halbmarathon musst Du nicht speziell essen, das ist ja kein Hochleistungssport, selbst beim Marathon habe ich ganz normal gegessen. Man darf halt nur mehr :mrgreen: .
Willst Du während des Rennens trinken? Falls ja musst Du das unbedingt vorher üben. Besonders, wenn Du sowieso etwas Probleme mit der Verdauung hast. Ich trinke bei einem HM nichts, weil da jede Sekunde Zeit zählt :mrgreen: .

Also, kein Stress, wenn Du es regelmäßig schaffst, 15km zu laufen, schaffst Du auch locker den HM, das ist easy :-D .

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2015, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. September 2008, 10:40
Beiträge: 3265
Wohnort: Dreieich
Ich reih mich mal bei dir ein, ich möchte dieses Jahr auch meinen ersten HM laufen. Ganz euphorisch hatte ich sogar Anfang März angepeilt :klappe: Ob ich das so durch ziehen kann, weiß ich aber nicht [smilie=timidi1.gif]

Wie lang vorher sollte man den das erste mal die komplette Distanz gelaufen sein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2015, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4167
Wohnort: Dallas
Braucht man GAR NICHT. Kann man machen, muß man nicht.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2015, 15:26 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
KH esse ich eh gerne und auch "gut". Arbeite im Biobereich und bin so ein Vollkornfan bei Brot und Brötchen, Nudeln zwar kein Vollkorn, aber das passt schon, denke ich.
Eiweiß ist generell bisschen mein Problem, ich hasse Milch und habe nur selten Lust auf Joghurt. Versuche momentan vermehrt mal Quark mit Früchten zu essen, aber mir wird von Milchprodukten schnell schlecht (keine Intoleranz, bilde mir nur ein, dass es nach Stall schmeckt und dann ekelt es mich). So richtig habe ich noch nicht rausgefunden, wie ich alternativ an mein Eiweiß komme.

Ich denke mir aber auch, das ist kein Ding, um das man voll Trara machen muss. Nur wenn man so rumliest mit Sportuntersuchung vorher usw. kommt man schon kurz ins Grübeln. :ashock:

edit: ich trinke eigentlich nur, wenn es wirklich warm ist während dem Lauf. Sonst habe ich schnell dieses Gluckern im Bauch und eben Rambazamba, das brauche ich nicht. Ich denke, das müsste auch ohne Trinken zu schaffen sein?!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2015, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4167
Wohnort: Dallas
Ich trinke bei einem HM auch nicht und man braucht das auch nicht, besonders, da Anfang März wohl nicht mit 30 Grad zu rechnen ist.

Zitat:
Nur wenn man so rumliest mit Sportuntersuchung vorher usw. kommt man schon kurz ins Grübeln.
Ach Quatsch. Das gilt vielleicht, wenn man noch nie Sport gemacht hat und generell ein Risiko mit sich trägt, Herzleiden oder so. Aber bei normal fitten Menschen? Schnickschnack.

Zitat:
Eiweiß ist generell bisschen mein Problem, ich hasse Milch und habe nur selten Lust auf Joghurt. Versuche momentan vermehrt mal Quark mit Früchten zu essen, aber mir wird von Milchprodukten schnell schlecht (keine Intoleranz, bilde mir nur ein, dass es nach Stall schmeckt und dann ekelt es mich). So richtig habe ich noch nicht rausgefunden, wie ich alternativ an mein Eiweiß komme.

Ich esse auch keine Milchprodukte. Sehr gute pflanzliche Eiweissquellen sind Nüsse, Linsen, Erbsen, Bohnen, also alle möglichen Hülsenfrüchte. Vollkornprodukte sind auch gut. Oder eben ab und zu mal Fleisch, Geflügel ist sehr mager und reich an Eiweiss.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2015, 19:31 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Fleisch ist schon klar, Problem ist nur, dass ich keins esse :-| . Gleiches Problem wie bei Milch..
Was ich manchmal gerne esse ist Fisch und wenn ich da Lust drauf habe, kochen wir das auch direkt an dem Tag.

Aber wird schon, mir fällt auch noch was ein *g*. Bin jetzt mal gespannt, habe heute neue Laufschuhe gekauft und jetzt gehts ab :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. Januar 2015, 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4167
Wohnort: Dallas
Ich esse das ja auch nur in homöopathischen Mengen. Vegan ist überhaupt kein Problem. Und wie gesagt, HM ist kein Hochleistungssport.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Januar 2015, 07:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. September 2008, 10:40
Beiträge: 3265
Wohnort: Dreieich
Fabelhaft hat geschrieben:
Braucht man GAR NICHT. Kann man machen, muß man nicht.


Das ist doch mal ne Aussage die mir gefällt :mrgreen: Dann klappt das vielleicht doch im März :-|


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de