Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 21. August 2018, 20:14


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. März 2015, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4040
Wohnort: Dallas
Und, bist Du gelaufen bei diesem genialen Wetter gestern? Ich habe mein erstes Jahresziel erreicht und bin neue PB gelaufen: 1:39h :-|

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. März 2015, 20:04 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Also meiner wäre erst im Mai. Momentan stagniert das Training, weil ich ständig so am kränkeln bin und dann eigentlich nicht laufen möchte. Habe dann immer Sorge wegen Lunge usw.. Entsprechend in letzter Zeit immer mal nur kurze, flotte Runden und dann wieder nicht, weil "man fühlt sich komisch" *nerv*.
Möchte aber Sonntag mal wieder ne größere Runde los. Vor zwei Wochen war ich bei knappen 18km, das hat sich schon gezogen am Schluss und eigentlich wollten wir mal die HM- Strecke angehen. Aber ich schätze, mit dem Ausfall jetzt muss ich mal schauen, wie weit ich komme.

Angemeldet bin ich noch nicht :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Mai 2015, 21:20 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Habs geschafft. Knapp über zwei Stunden und ich bin immer noch voller Endorphine.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Juli 2015, 22:27 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Ich hol das mal noch mal hoch...
Vom Lauffieber gepackt habe ich noch mal gemeldet für September. Jetzt würde ich gerne einen "Duolauf" starten- einer 15km und ich 27km.
Hat jemand Erfahrungen mit so einer Strecke bezüglich Essen während dem Lauf? Braucht man da was? Ist es eine große Steigerung von 21 auf 27 hinsichtlich Anstrengung? Würdet ihr die Strecke vorher mal durchlaufen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 10. Juli 2015, 10:37 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 13:28
Beiträge: 1000
Essen kannst Du generell gar nichts, bzw. verträgt Dein Magen nichts festes außer Bananen und Gels während des Laufens.

Gels sind immer toll bei längeren Läufen, ich benutze auch welche für Halbmarathons. Probiere aber vorher aus, welche Du gut verträgst. Die von Power Bar sind so dickflüssig, dass man sie kaum ohne Wasser zu sich nehmen kann. Mein Magen verträgt die z.B. nicht. Die von Dextro sind etwas flüssiger und für mich angenehmer, haben aber etwas weniger Kohlenhydrate.

Generell ist der Sprung von 21 auf 27 nicht so groß. Erst wenn es wieder mehr als 30 werden soll, ist gezielteres Training notwendig.
Bei 27km würde ich öfters mal einen Long Jog von mehr als 2 Stunden einbauen - mehr als 2,5 ist aber nicht nötig.

Viel Glück!

_________________
Individualismus bedeuted heute, dass man alles tut, was andere tun - bloß einzeln.
Rock Hudson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juli 2015, 08:35 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Dass ich da kein belegtes Brötchen nebenher esse, war mir schon klar :mrgreen: .
Den HM bin ich ohne Essen (dazu zählt für mich Gel, Banane, Traubenzucker...) gelaufen. Werde aber dann mal anfangen zu testen, was mir so liegt. Im Training hatte ich jetzt ab und an mal einen Traubenzucker dabei, das hat eigentlich gereicht. Unangenehm ist es lediglich, wenn man dann nichts zu trinken dabei hat. Ist halt doch trocken, der Zucker *g*.
Evtl lege ich mir doch mal noch nen Trinkgürtel zu.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juli 2015, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4040
Wohnort: Dallas
Trinken ist grds viel wichtiger als Essen. Ich hatte beim Marathon Gels und Bananen und habe dann mit Wasser nachgespült, gerade die Gels sind echt pappig.

Beim HM esse und trinke ich nichts, das geht auf die Zeit.

Zitat:
Ist es eine große Steigerung von 21 auf 27 hinsichtlich Anstrengung? Würdet ihr die Strecke vorher mal durchlaufen?
Ich würde im Training genug lange Läufe machen mit einem Umfang von 22km oder so. Aber ich habe noch nie auf 27km trainiert, daher ist das nur Einschätzung.

Essen und trinken muß man üben, besonders essen. Ich hatte am WE auch das erste Mal wieder Wasser dabei und habe mir die Hälfte übergeschüttet. Der Körper muß sich auch daran gewöhnen, dass er während des Laufs essen bekommt. Ich bin an sich recht robust, aber in dieser Hinsicht bin ich mit dem Magen etwas empfindlich.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juli 2015, 11:56 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Ich "brauche" während dem Laufen eigentlich auch nichts zu essen, ich kann auch nicht direkt danach was essen, bin aber generell eher magenempfindlich und brauche auch ausreichend Pause nach dem Essen, bevor ich z.B. laufen gehe. Da ich Bananen eh nicht esse, werde ich wohl beim Traubenzucker bleiben, bzw wie gesagt, ich "brauchte" es bisher nicht.
Trinken habe ich normalerweise auch nichts dabei, beim HM habe ich allerdings tatsächlich getrunken. War eben doch ne festgelegte Uhrzeit und recht warm mit viel Sonne- da bekomme ich sonst schnell Kreislauf. Hab ich erstaunlich gut vertragen, an jeder Station so ein- zwei Schlucke hat vollkommen gereicht. Wenn ich zu viel trinke, muss ich schnell auf Toilette, deswegen lasse ich das.

Fabelhaft, hast du nen Laufgürtel oder Flasche in der Hand? Finde beides irgendwie ätzend. Aber bei den momentanen Temperaturen finde ich einen Schluck Wasser zwischendurch schon nicht schlecht.
Um Zeit geht es bei mir nicht. Falls ich die 27 laufe eh nicht und bei den 21 möchte ich einfach unter 2 kommen, das sollte auch mit trinken klappen *g*.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juli 2015, 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 13:35
Beiträge: 4040
Wohnort: Dallas
Ich habe eine Flasche dabei, das ist etwas nervig, aber ich finde die Fläschchen aus dem Trinkgürtel schmecken alle nach Plastik, das kann ich so gar nicht ab. Noch schlimmer wird es, wenn das Wasser darin warm wird.

Zitat:
Aber bei den momentanen Temperaturen finde ich einen Schluck Wasser zwischendurch schon nicht schlecht.
Das habe ich gestern auch gemerkt, es war zwar nicht so warm, aber ich wollte es mal langsam wieder üben und fand es dann doch ganz angenehm. Auf 18km habe ich einen halben Liter weggezogen, das fand ich ganz schön viel.

_________________
Man erreicht nichts dadurch, bequem auf einem Stuhl zu sitzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Juli 2015, 13:48 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 13:28
Beiträge: 1000
Louise hat geschrieben:
Trinken habe ich normalerweise auch nichts dabei, beim HM habe ich allerdings tatsächlich getrunken. War eben doch ne festgelegte Uhrzeit und recht warm mit viel Sonne- da bekomme ich sonst schnell Kreislauf. Hab ich erstaunlich gut vertragen, an jeder Station so ein- zwei Schlucke hat vollkommen gereicht. Wenn ich zu viel trinke, muss ich schnell auf Toilette, deswegen lasse ich das.



Trinken ist sehr wichtig je nach Temperatur auch beim HM. Das hast Du schon richtig gemacht.

_________________
Individualismus bedeuted heute, dass man alles tut, was andere tun - bloß einzeln.
Rock Hudson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. August 2015, 09:16 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Tagchen,

ich muss noch mal den Rat konsultieren *g*.
Auf Grund der Temperaturen kann ich zur Zeit keine langen Läufe absolvieren, komme aber auf ca. 30- 35 Wochenkilometer..
In zwei Wochen wäre der HM- würdet ihr trotzdem starten? Natürlich ist "dabei sein alles", aber ich würde schon gerne die 2h unterbieten und ich weiß nicht, wie realistisch das ist. Mir hat mal jemand gesagt, man kann auch das, was man in einer Woche läuft an einem Tag laufen, das würde ja insofern zum HM passen?!

Danke für Tipps.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. August 2015, 09:52 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 13:28
Beiträge: 1000
Was heißt keine langen Läufe, wie lange bist du maximal am Stück gelaufen?

Ich bin quasi Expertin, was Minimaltraining betrifft :angellie:

Aber beim HM rächt sich das enorm. Ich bin teilweise im Training nie länger als 75minuten gelaufen und dann fehlt dir einfach die Substanz hintenraus, wenn Du schnell läufst im GA2 Bereich. Ab km 15 geht dann erfahrungsgemäß nichts mehr oder es geht nur noch viel langsamer.

Wenn man aber regelmäßig 90 Minuten am Stück progressiv gelaufen ist, reicht das aus, wenn die Ziele nicht zu ambitioniert sind. So bin ich letztens eine 1:35:59 gelaufen.

Aber alles darunter wird schwierig, wenn man neue Bestzeit laufen will.

Klar kommst Du ins Ziel, aber es wird vermutlich keine neue Bestzeit.

_________________
Individualismus bedeuted heute, dass man alles tut, was andere tun - bloß einzeln.
Rock Hudson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. August 2015, 10:45 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Ich bin maximal 80 min gelaufen am Stück. Habe jetzt die letzten beiden Wochen mal probiert, jeden Tag (außer Wochenende) zu laufen, im Wechsel +-1h und 30 min, das ging ganz gut. Diese Woche möchte ich mal dreimal 60min (+-) laufen und evtl am Wochenende nen längeren Lauf und dann ist die Frage, ob und wie viel ich nächste Woche noch mache.
Laufe momentan früh/ spät abends und wenn ich da zu lang laufe, kann ich nicht schlafen. Und morgens lange Läufe geht nicht, weil ich da nichts vorher essen kann.

Ich bin leider (auch wenn ich wirklich versuche daran zu arbeiten) sehr empfindlich was schwül/ heiß betrifft und bekomme so ab km 8 dann Bauchkrämpfe mit den beliebten Begleiterscheinungen.. Habe noch kein Heilmittel gefunden, weder langsam laufen, noch trinken (manchmal geht es gut, manchmal nicht). Ich kann mir keinen rechten Reim drauf bilden, bei normalen Temperaturen laufe ich wirklich problemlos auch längere Strecken, aber sobald es warm oder schwül ist geht nix mehr.

Ich habe wirklich wenig Lust mich während des Laufes in die Büsche schlagen zu müssen und werde, falls es weiterhin bzw. wieder warm werden sollte, nicht laufen. :asad:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. August 2015, 11:01 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 13:28
Beiträge: 1000
Jeden Tag laufen jetzt so kurz davor bringt gar nichts! Im Gegenteil. Du machst dich nur müde und riskierst Überlastungsverletzungen. Vor allem in dieser kurzen Länge bringen die Läufe wenig für den HM, auch wenn du das jeden Tag machst!

Ich würde heute oder morgen einen langen Lauf von 2 Stunden machen und nächsten Sonntag 15km, wobei Du alle 5km schneller wirst. Die letzten 5km dann im "Renntempo". Dazwischen kannst Du einen lockeren Lauf von einer Stunde oder 3x 2km im Wettkampftempo laufen. Mehr als 3x würde ich diese Woche nicht laufen.

Eine Woche vor dem Wettkampf keine langen Läufe mehr.. Normalerweise macht man da nur noch wenig und läuft 1-2x, davon nochmal die oben erwähnten 3*2km im Wettkampftempo.

Nimmst Du bei warmen Wetter genügend Salze/Mineralien zu Dir? Elotrans aus der Apotheke hilft da sehr gut.
Vielleicht hilft das bei den Bauchkrämpfen.

_________________
Individualismus bedeuted heute, dass man alles tut, was andere tun - bloß einzeln.
Rock Hudson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erster Halbmarathon..
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. August 2015, 11:20 
Offline

Registriert: 21. Mai 2012, 06:28
Beiträge: 382
Das sind ja schon mal Anhaltspunkte, Danke!

Je nachdem, wie sich die Temperatur entwickelt, werde ich dann heute die 2h laufen. Morgen arbeite ich leider sehr lang und muss dann im Dunkeln alleine über die Felder, allerdings ist es da kühler, mal sehen.

Ich ernähre mich eigentlich schon ausgewogen, aber ob mein Salz-/ Mineralhaushalt ok ist, weiß ich natürlich nicht. Das Mittel kenne ich noch nicht, wäre evtl mal testenswert.
Von zusätzlicher Magnesiumeinnahme wird es nur schlimmer, das mache ich nicht mehr ;).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de