Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 26. Mai 2018, 09:21


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Januar 2012, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:47
Beiträge: 3789
Wohnort: Bitburg/ Trier
ist es realistisch nach geburt im april im oktober schon wieder einen 10 er zu laufen? war bis juli letztes jahr im training mit regelmäßig ca 40-50 wochenkilometern...
hab jetzt im internet alles gefunden von direkt wieder bis empfehlung mind. 4-5 monate pause zu machen wegen beckenboden... müsste mich da aber anmelden weil die plätze begehrt sind, hm... wäre nicht tragisch wenns verfällt, kostet ja nicht ein vermögen aber die frage ist ob das überhaupt realistisch ist das hinzubekommen.

falls kein laufen, welcher sport eignet sich denn grundsätzlich um wieder kondition anzutrainieren, alles natürlich unter dem vorbehalt dass alles gut klappt?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Januar 2012, 20:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2007, 16:07
Beiträge: 2396
Wohnort: Hamburg
Das musst du von dir selbst wissen. Niemand kann sagen, wie sehr dein Beckenboden nach der Geburt ist. Wichtig sind die Übungen und die Rückbildung danach.

Laufen soll man, wie Trampolinspringen nicht, weil die Organe zu doll nach unten gedrückt werden. Walken kannst du aber, mache ich auch :wink:

_________________
Geld verdirbt den Charakter


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Januar 2012, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 3. Mai 2007, 18:18
Beiträge: 5488
Kommt ja auch generell auf die Geburt an.

Bei mir haben die Hebammen nach dem Kaiserschnitt gesagt, FRÜHESTENS nach 10 Wochen langsam wieder anfangen.

_________________
Graci, Liebe meines Lebens... (19.01.1995 - 20.02.2013)


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2012, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:47
Beiträge: 3789
Wohnort: Bitburg/ Trier
so, thema wird aktuell :wink:

hatte ja nun leider eine kaiserschnittgeburt, mein beckenboden fühlt sich 1a an, da hab ich keine angst. laufen ist glaub ich trotzdem noch bisschen früh, ich hab jetzt angefangen nahezu täglich spazieren zu gehen, in flottem tempo und bei unseren bergen hier bilde ich mir schon ein dass das nicht ganz sinnlos ist. rückbildung habe ich schon begonnen, bei woche 4 nach ks.

aber ich hab noch einen bauch hier, den will ich weghaben :evil: gibt jetzt hier im ort einen gymnastik/bauch-beine-po-kurs, ich denk da kann ich hingehen , oder? wenn ich sage dass ich vor nem monat eine op hatte und gewisse übungen auslasse müsste das ja ok sein?
am donnerstag ist die abschlussuntersuchung beim fa, danach bin ich ja nahezu wieder hergestellt denke ich...


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Juni 2012, 19:30 
Offline

Registriert: 25. Mai 2007, 14:25
Beiträge: 685
rss, Pilates wär eine Idee, das ist ja auch eigentlich Bauch-Beine-Po, aber dieses Powerhouse ist ja eigentlich nichts anderes wie Beckenbodentraining!

Ich hab sehr schnell mit der Rückbildung angefangen, nach 2 Wochen schon nach der zweiten Geburt, das ist aber eigentlich nicht normal und ich hatte auch nur das ok von meiner Hebamme weil bei mir körperlich wirklich alles wieder hergestellt war, nichtmehr ansehen konnte dass ich ein Kind bekommen hab, da bin ich aber glaub ich wirklich ne Ausnahme... Jedenfalls hab ich danach, also nach dem Kurs dann wieder mit richtigem Sport angefangen.

Also, nach dem Rückbildungskurs, wenn der rum ist wird im Allgemeinen empfohlen!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juli 2012, 16:24 
Ich gehe jetzt wieder joggen, macht auch Spaß, wenn man den ganzen Tag gesessen hat, mal wieder Bewegung herein zubringen.


Nach oben
  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Juli 2012, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:47
Beiträge: 3789
Wohnort: Bitburg/ Trier
Laufen trau ich mich noch nIcht wegen bb... Wie lang ist es her bei dir?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. August 2012, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:53
Beiträge: 13010
Wohnort: Schlumpfhausen
rss100 hat geschrieben:
so, thema wird aktuell :wink:

hatte ja nun leider eine kaiserschnittgeburt, mein beckenboden fühlt sich 1a an, da hab ich keine angst. laufen ist glaub ich trotzdem noch bisschen früh, ich hab jetzt angefangen nahezu täglich spazieren zu gehen, in flottem tempo und bei unseren bergen hier bilde ich mir schon ein dass das nicht ganz sinnlos ist. rückbildung habe ich schon begonnen, bei woche 4 nach ks.

Flottes Spazierengehen, gerade mit Kinderwagen ist echt gut! Das bringt auch schon ganz gut Kondition.

rss100 hat geschrieben:
aber ich hab noch einen bauch hier, den will ich weghaben :evil: gibt jetzt hier im ort einen gymnastik/bauch-beine-po-kurs, ich denk da kann ich hingehen , oder? wenn ich sage dass ich vor nem monat eine op hatte und gewisse übungen auslasse müsste das ja ok sein?
am donnerstag ist die abschlussuntersuchung beim fa, danach bin ich ja nahezu wieder hergestellt denke ich...

Dürfte ok sein, frag aber am Donnerstag noch mal den FA. Wenn die Trainerin gut ist, dann weiß die, welche Übungen Du machen darfst und welche nicht und denkt sich dann ggf. Alternativen für Dich aus.

Ich habe (nach der Rückbildung) 10 Wochen nach Nils' Geburt mit Step-Aerobic angefangen. Da wird aber auch nicht gehüpft, sondern eben nur sehr flott mit tänzerischen Elementen auf den Step hoch und runter gestiegen. Das war schon mal super für die Kondition. Flott spazieren gegangen bin ich sowieso und zudem noch viel auf dem Hometrainer geradelt. 14 Wochen nach Geburt bin ich auch zum Bodyforming gegangen und da hat die Trainerin mir eben alternative Übungen gezeigt. Wenn die anderen z.B. die geraden Bauchmuskeln trainiert haben, hat sie mir eine Übung für die schrägen (schräge darf und soll man trainieren, die graden aber noch nicht) gezeigt, die ich dann gemacht habe. Die geraden habe ich dann etwa 7 Monate nach Geburt wieder voll trainiert. Ich hatte aber auch eine normale Geburt und keinen Kaiserschnitt, daher weiß ich nicht, in wie weit man da andere Sachen berücksichtigen muss. Aber das Problem mit den Bauchmuskeln kommt ja von der Schwangerschaft und nicht von der Geburt :wink:

_________________
Wenn beim Haflinger noch Luft zwischen Bauch und Boden ist, ist er unterernährt.
Hunde haben Herrchen, Katzen haben Personal.[img]http://i33.tinypic.com/2lxxool.jpg[/img]
http://puggedis.blogspot.de/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de