Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 25. Februar 2021, 03:18


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Februar 2009, 21:26 
Offline

Registriert: 5. Februar 2008, 21:57
Beiträge: 6345
Wohnort: im Ländle
Ich ziehe mich immer zu Hause um, andere vor Ort. Bequeme dehnbare Kleidung!
Eine Yogamatte hab ich auch nicht. Bei uns in der VHS sind welche im Raum vorhanden, wenn man eine nutzen möchte.
Ansonsten nimm eine Decke, ein kleines Kissen und (ich bin ein Weichei :mrgreen: ) dicke, warme Socken mit...! Wenn Du eine Gymnastikmatte hast, kannst Du die auch noch mitnehmen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 27. Februar 2009, 09:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 12:50
Beiträge: 999
Wohnort: der Norden
Wenn dort keine Gymnastikmatten gestellt werden, bring eine mit.
Kleidung: Jogginghose o.Ä., bequemes Shirt, Socken & evtl. noch eine Sweatjacke für die Schlussentspannung.

Ich habe immer halblange Sporthose und ein Spaghettiträger Shirt an. Am Anfang und Ende bei der Entspannung habe ich zusätzlich noch Socken und eine Sweatjacke drüber, weil es mir sonst zu kalt ist.

Decke und Kissen brauchen wir nicht, ist aber beim VHS Kurs nicht unwahrscheinlich.... Kommt eben auch auf die Art des Yogakurses an. Mein VHS Kurs damals war sehr auf Entspannung und Atmung ausgerichtet, da ist man nicht wirklich ins Schwitzen gekommen. Mein Yogakurs im Fitness Studio geht eher in Richtung Wechsel zwischen Spannung und Entspannung - und dabei kommt man doch ganz schön ins Schwitzen und der Muskelkater am nächsten Tag ist immer noch obligatorisch :roll:

_________________
War scheiße, haste selber gemerkt, ne?

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. März 2009, 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:47
Beiträge: 3788
Wohnort: Bitburg/ Trier
so, es ist geschafft, meine erste yogastunde! ich fands..., hm, anfangs befremdlich, insbesondere da meine gruppe altersmäßig alle über mir sind (gibt aber mittwochs 4 gruppen hintereinander, vielleicht wechsel ich noch in die spätere).
es wird wert auf entspannung gelegt aber auch bei den anderen übungen, die mit sicherheit total easy sind und echt für anfänger, hats bei mir teilweise ganz schön gezogen. auf jeden fall war ich danach so entspannt, dass ich bei der heimfahrt fast eingeschlafen bin :-D nä, echt, hat gut getan.

aber dass manche beim entspannen pupsen ist echt witzig! der frau war das megapeinlich und ich musste mich ganz schön zusammenreißen nicht laut loszulachen! könnte mir aber vorstellen dass das öfter vorkommt, oder? :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. März 2009, 19:19 
Offline

Registriert: 5. Februar 2008, 21:57
Beiträge: 6345
Wohnort: im Ländle
Gleich gehts wieder zur Yogastunde. ich freu mich richtig, nachdem ich letzte Woche nicht gehen konnte!

@rss100: gefällt es Dir weiterhin?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. März 2009, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 12:50
Beiträge: 999
Wohnort: der Norden
Ich war jetzt leider schon 2 Wochen nicht, weil ich samstags immer was vorhatte... :cry: Und allein zu Hause raffe ich mich dazu nicht auf, ich brauche ja leider immer einen Vorturner...

_________________
War scheiße, haste selber gemerkt, ne?

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. März 2009, 21:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:47
Beiträge: 3788
Wohnort: Bitburg/ Trier
Lisa B hat geschrieben:
Gleich gehts wieder zur Yogastunde. ich freu mich richtig, nachdem ich letzte Woche nicht gehen konnte!

@rss100: gefällt es Dir weiterhin?


bei mir wars ganz genauso. letzt woche konnte ich nicht, ich gehe morgen wieder. ja , es ist gut, aber mein nächster kurs findet nicht an der vhs zumindest nicht in diesem kurs statt. der altersdurchschnitt ist doch erheblich älter als ich und die alten tucken sind teilweise seit 20 jahren dabei. denen geht schon die hutschnur hoch, wenn man sich unwissenderweise auf ihren stammplatz legt... :ashock:

naja, aber den kurs an sich macht ja jeder für sich und meist mit geschlossenen augen und für die grundlagen zu lernen isses gut, denn da blamiere ich mich auf keinen fall! :-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Ungelesener BeitragVerfasst: 28. März 2009, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 12:50
Beiträge: 999
Wohnort: der Norden
Ich war heute endlich wieder :-D Komischerweise waren wir auch nur ein paar Leutchen, richtig leer der Raum, und alles "alte Hasen". Dementsprechend hat sie heute mal richtig fiese Sachen gemacht...

_________________
War scheiße, haste selber gemerkt, ne?

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: yogaenten?
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2013, 18:28 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 17:19
Beiträge: 1160
Wohnort: FFM
Ich muss diesen Thread mal wieder hochholen.

Ich gebe zu, ich bin jemand, der Dinge wie Yoga gerne mal belächelt :-|

Jetzt habe ich mir ja nun vorgenommen, die Kurse in meinem Fitnesstudio öfter zu nutzen und bin gestern einfach ma in eine Yoga-Stunde gegangen. Da ich eine nicht so optimale Haltung und immer mal Rücken habe dachte ich, kann ja nicht schaden.

So wirklich "Spaß" hatte ich jetzt nicht, wenn man das so sagen kann, aber was ich höchst beeindruckend fand ist, dass ich heute Muskelkater in Rückenmuskeln habe, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie habe :-?
Vermutlich sollte ich das meinem Körper zuliebe wohl doch mal regelmäßig in Angriff nehmen.


Zuletzt geändert von Ciara am 5. Januar 2013, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: yogaenten?
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Januar 2013, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 08:47
Beiträge: 3788
Wohnort: Bitburg/ Trier
is ja witzig, ich wusste gar nicht dass ich das hier mal geschrieben habe... echt interessant!

hm, meine yogakarriere war mangels qualität des vhs-kurses nach der letzten stunde beendet. ich hatte aber anfang des jahres mit schwangerschaftsyoga wieder angefangen und bei der gleichen dame (ist ein yoga- und generell tcm-center) auch mutter-kind-yoga gemacht. war immer ganz nett, entspannt sehr und gerade am ende der ssw hat das gut getan, speziell hier fehlt mir dabei aber der sportliche aspekt. ein weiteres mal möchte ich jetzt nicht in die stadt fahren, aber im hinterkopf habe ich das immer noch.

yoga ist schon ganz nett


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: yogaenten?
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Februar 2013, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10. November 2007, 18:57
Beiträge: 2453
Ich mach seit gestern Yoga. In einem Yoga/Pilates-Kombikurs. und ich hab heut Muskelkater im Nacken-/Schulterbereich und dem unteren Rücken. :wink:

_________________
Betrachte das Reiten als eine Wissenschaft, aber liebe es wie eine Kunst.
|unbekannt|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: yogaenten?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2013, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 10:45
Beiträge: 902
Wohnort: Dormagen
Ich würde gerne mal Yoga probieren (ist in meinem Fitnessstudioangebot mit drin), bin allerdings ungelogen der wahrscheinlich unsportlichste Mensch der Welt :? ein bisschen Schiss hab ich ja schon :alol: gibt es bei den Übungen auch sowas wie eine Light-Version? Sprich, wenn es einem zu anstrengend ist, dass man einfach ein bisschen langsamer/weniger macht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: yogaenten?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2013, 21:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24. Oktober 2012, 11:35
Beiträge: 1725
Ich hab in Glasgow auch Yoga angefangen und die Trainerin hat die Positionen immer schrittweise aufgebaut, sodass man an der Stelle aufhören oder auch Pause machen konnte, wenn es unangenehm wurde :-D

_________________
Liebe Grüße!

-Es ist nicht schlimm, in die falsche Richtung gegangen zu sein. Man muss nur den Mut haben umzukehren-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: yogaenten?
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2013, 22:51 
Offline

Registriert: 5. Februar 2008, 21:57
Beiträge: 6345
Wohnort: im Ländle
Bei einem guten Trainer sollte das überhaupt kein Problem sein. Geh einfach nur soweit, wie es geht, wie es gut tut. Viel Spass dabei!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: yogaenten?
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Juli 2013, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Mai 2007, 10:45
Beiträge: 902
Wohnort: Dormagen
Wow :ashock:

Als wir am Anfang die Augen schließen und laaaaangsam aaaaaatmen sollten, dachte ich, dass ich lieber meinen Schlafanzug mitgenommen hätte :zzz: aber als es dann ans "Eingemachte" ging, war ich aber ganz flott aus der Puste. Am nächsten Tag hatte ich am ganzen Körper Muskelkater [smilie=timidi1.gif]
Aber es hat echt Spaß gemacht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: yogaenten?
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Juli 2013, 06:41 
Offline

Registriert: 13. Januar 2008, 02:49
Beiträge: 248
Wie "sportlich" sich eine Yoga-Stunde anfühlt oder nicht, kommt sehr auf die Stilrichtung an: Hatha bzw. Ashtanga haben sehr sehr standardisiert Übungsabfolgen nach dem Rhythmus des eigenen Atems. Hier wird stark auf die Übereinstimmung von Geist und Körper geachtet. Also gerne mal spirituell angehaucht. Iyengar ist die strengste Lehre - hier geht es mehr um Perfektionismus der Ausführung und man singt auch gerne mal Verse in Sanskrit zur Einstimmung. Dann gibt es noch Vinyasa bzw. Power-Yoga. Da steht der sportliche Aspekt im Vordergrund und es wird neben Dehnungs des Körpers vor allem auf Kraftaufbau und Ertüchtigung geachtet.

Aktuell bin ich hier in Los Angeles täglich in 90 min in einem Vinyasa-Flow-Studio und danach ist keine einige Faser meiner Sportkleidung nicht durchgeschwitzt. Allerdings sehr professionell gemacht und in der Stadt des gelebten Körperkults (nur so genannte "hard bodies") extra ausgedehnt. Während der Einheit habe ich öftr das Gefühl, dass ich sterben möchte ;-) Aber danach ist mein gesamter Körper so herrlich gedehnt und alle Muskeln gut durchblutet, dass ich doch wieder hingehe ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de