Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 19. November 2018, 03:36


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2018, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 158
Hallöchen,

ich hatte gestern eine Unterhaltung mit einer Freundin, wie eigentlich ein perfekter Rücken aussehen soll.

Wie sehen das die Zucht und Anatomie Experten unter Euch?

Angenommen ihr sucht einen Hengst nach nur einem Einzigen Kriterium, eben dem Rücken, welchen Rücken würdet ihr empfehlen? Macht man diesbezüglich Unterschiede zwischen den Sparten?

:)

_________________
Der Feige stirbt schon vielmal, eh' er stirbt,
Die Tapfern kosten einmal nur den Tod.
FB: @ScheckeBee Instagram: ScheckeBee youtube: Was a Bee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2018, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Juli 2007, 09:31
Beiträge: 2986
Vorweg: Ich bin kein Zucht- und/oder Anatomieexperte.

Trotzdem erlaube ich mir einen Kommentar :mrgreen: :

Ich würde immer das Gesamtbild des Pferdekörpers beurteilen; niemals nur den Rücken alleine. Grundsätzlich sollte ein Rücken für mich nicht zu kurz sein. Das war ja - zumindest in der dressurbetonten Zucht in den letzten Jahren ein bisschen Mode - dass die Pferde im kürzer wurden. Ein sehr kurzer Rücken hat aber eben auch Nachteile.

Klar - zu lang ist auch nicht gut. Wie immer ist der goldene Mittelweg anzustreben. Aber wenn, dann für mich lieber ein bisschen zu lang als zu kurz.

Snoeffi

_________________
"Willkommen im Leben"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2018, 13:34 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3973
Wohnort: GAP
Ich habe vor Jahren mal einen Artikel gelesen, da ging es um das perfekte Gesicht. Die haben von 1.000 Menschen die Gesichter vermessen mit wirklich vielen Messpunkten und haben dann ein künstliches Gesicht gebastelt aus dem genauen Durchschnitt dieser ganzen Messpunkte. Das wurde dann das perfekte Gesicht - also ein Gesicht das Menschen als schön empfinden.

Beim perfekten Rücken ist das für mich genauso: Er darf weder zu lang noch zu kurz sein, er darf nicht zu gerade und nicht zu hängend sein, der Widerrist sollte deutlich ausgeprägt aber nicht übertrieben sein, er sollte weit in den Rücken hineinreiche, aber nicht zu weit.
Ich müsste also 1.000 Pferden einer Rasse den Rücken vermessen, daraus einen Durchschnitts-Schablone basteln und dann schauen auf welches Pferd diese Schablone perfekt passt - das ist dann das Pferd mit dem perfekten Rücken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 158
Danke für Eure Antworten, aber ich möchte es gerne mal sehen.

Es ist klar, ein zu langer, zu kurzer, zu tiefer, zu gerade usw Rücken ist nix.
Ich sehe auch ein, es muss generell zum Pferd passen.
Aber mal so ganz theoretisch, ohne all die anderen Merkmale eines Hengstes.
Welcher hat einen Bilderbuchrücken?

Ich würde sagen Contendro I ist schöner in der Oberlinie als Rock Forever.
De Niro finde ich jetzt auch irgendwie zu geschwungen, ist Stedinger besser oder schon zu gerade?

_________________
Der Feige stirbt schon vielmal, eh' er stirbt,
Die Tapfern kosten einmal nur den Tod.
FB: @ScheckeBee Instagram: ScheckeBee youtube: Was a Bee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 11:24 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6245
Wohnort: Takatukaland
Ich finde den Ansatz der Frage schon komisch.

Man wählt doch einen Hengst nicht nach dem Rücken aus oder?

Ich zB habe mir den Rücken des auserwählten Hengstes überhaupt nicht angeschaut. Für mich war die Abstammung interessant, wie er sich unter dem Sattel und über dem Sprung bewegt. Ausschlaggebend war dann die sehr gute HLP.
*Hüstel und die Farbe war auch wichtig* [smilie=timidi1.gif]

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 2. Mai 2007, 06:40
Beiträge: 6664
Wohnort: Nähe Koblenz
naja - wenn ich Teile (vom Exterieur)verbessern möchte (muss) - wie Rücken - dann muss ich schon drauf achten

_________________
Hinfallen ist keine Schande - nur liegen bleiben!

grundsätzlich gilt: "Jeder blamiert sich selbst, so gut er kann"!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 11:36 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6245
Wohnort: Takatukaland
Da ging es aber ausschliesslich um den Rücken.

Klar, wenn ich ne Stute mit ner ungünstigen SChulterpartie habe, dann schaue ich schon wie es bei dem Hengst ausschaut.
Vielleicht habe ich die Frage auch nicht richtig verstanden.

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 11:53 
Offline

Registriert: 9. Mai 2007, 16:41
Beiträge: 3973
Wohnort: GAP
feuerblitz hat geschrieben:
Klar, wenn ich ne Stute mit ner ungünstigen SChulterpartie habe, dann schaue ich schon wie es bei dem Hengst ausschaut.

Aber da interessieren mich doch auch eher die Nachkommen eines Hengstes, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 11:57 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6245
Wohnort: Takatukaland
Ja nur wenn der noch keine hatte?
(wie der von uns Auserwählte)

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 158
Neinnein, es geht hier überhaupt nicht darum einen Hengst auszusuchen, weder nach dem Rücken noch sonstwas.

Mir geht es nur so - alle reden von "der Rücken ist zu dies zu das zu jenes"

Ich möchte ein Foto sehen, mit einem Rücken, wie man ihn sich für jedes Pferd wünscht. Einer der nicht zu dies zu das zu jenes ist, sondern perfekt. Wie Diva mit der Schablone angedeutet hat, ist es vermutlich garnicht so leicht einen Rücken zu finden an dem man nichts auszusetzen hat??

Ihr könnt mir auch Stuten oder Wallache zeigen, ich dachte nur bei Hengsten ist es einfacher, da man davon ausgehen sollte das hier sozusagen eine Vorauswahl stattgefunden hat und kein Rücken so ganz mies sein sollte.

_________________
Der Feige stirbt schon vielmal, eh' er stirbt,
Die Tapfern kosten einmal nur den Tod.
FB: @ScheckeBee Instagram: ScheckeBee youtube: Was a Bee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 12:49 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6245
Wohnort: Takatukaland
http://www.superiorequinesires.com/stal ... fly-PS-919
Der hat jetzt meiner Meinung nach relativ viel Schwung - unsere Stute hat einen eher graden Rücken mit wenig Schwung.

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 13:12 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2148
ich finde ja auch noch wichtig:

Perfekter Rücken für was? Springen? Dressur? Vielseitigkeit? Western? Da sind die Anforderungen ja doch bisschen unterschiedlich, gerade in Bezug auf "Leistungsfähigkeit"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 13:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 158
pinablubb hat geschrieben:
ich finde ja auch noch wichtig:

Perfekter Rücken für was? Springen? Dressur? Vielseitigkeit? Western? Da sind die Anforderungen ja doch bisschen unterschiedlich, gerade in Bezug auf "Leistungsfähigkeit"


Ja, das würde mich auch interessieren,mit den Sparten!

Also Dressur / Springen :angellie:

_________________
Der Feige stirbt schon vielmal, eh' er stirbt,
Die Tapfern kosten einmal nur den Tod.
FB: @ScheckeBee Instagram: ScheckeBee youtube: Was a Bee


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 13:44 
Offline

Registriert: 16. Juni 2008, 11:34
Beiträge: 2148
ich persönlich hab zum Springen lieber einen kurzen Rücken.

1. sind kurze Pferde deutlich weniger, und entwickeln auch mehr Kraft im Abdruck.
Allerdings sind kurze Pferde schwieriger reell über den Rücken zu bekommen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der perfekte Rücken
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Juli 2018, 16:52 
Offline

Registriert: 2. Juli 2011, 15:00
Beiträge: 4328
Wohnort: Kiel
In dem Buch von Dr. Robert Stodulka "Vom Reiten zur Reitkunst" geht er Eingangs auf dieses Thema ein. Also wie ein Dressurpferd gebaut sein sollte, wie ein Springpferd. Das ganze Buch befasst sich ja sehr mit der Biomechanik und ist wirklich absolut lesenswert!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de