Ententeich

Das große Geschnatter geht weiter!
Aktuelle Zeit: 21. September 2019, 01:38


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 387 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26  Nächste
Autor Nachricht
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2019, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4657
Ich warte auf die rosse [smilie=timidi1.gif]


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2019, 09:09 
Offline

Registriert: 23. Oktober 2007, 13:58
Beiträge: 6640
Wohnort: Takatukaland
Ich fühle mit dir.

Wir hatten ja bei unserer Stute ziemlich früh angefangen über den Zyklus Buch zu führen :roll: , daher konnten wir die Besamungstermine und Bestellung immer ganz gut planen.
GsD hat es dann in der 2. Rosse auch direkt eingeschlagen.

Nach dem Absetzen holen wir sie wieder her. Dann kann sie noch 2-3 Jahre bisschen was tun und wenn der Babymann mit 3,5 zum anreiten hergeholt wird, dann wollen wir sie eventuell nochmal decken lassen. Vorausgesetzt sie bleibt weiterhin so fit.

_________________
Die lautesten Kühe geben die wenigste Milch


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juni 2019, 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4657
Wir dachten ja sie sei tragend! Rosse hat sie auch keine gezeigt!
Aber US und Blutuntersuchung ergeben nicht tragend. Daher kenn ich auch ihren zyklus grade nicht. Vorher kannte ich den auch :keineahnung:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 08:40 
Offline

Registriert: 2. August 2008, 13:01
Beiträge: 1657
Wohnort: Rhdl.
Rocket-star und, hat es geklappt und sie ist rossig geworden?

Wie haltet ihr es denn mit dem reiten von trächtigen Stuten? Meine Stute pausiert ja aktuell seit Dezember wg. einer Verletzung, gem. Tierarzt wäre es kein Problem sie im Schritt wieder anzufangen etwas auszureiten. Für die Verletzung ist Schritt auf hartem Boden natürlich nie verkehrt.
Ich frage mich nun ob es Sinn macht, oder ob ich es einfach lassen sollte um kein Risiko wg. dem Fohlen einzugehen. Sie wurde vorher normal geritten und viel ausgeritten.

Nächste Woche Dienstag haben wir die erste TU vom zweiten Versuch. Ich bin total aufgeregt. :evil:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 08:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4657
Nein bislang noch nicht! Montag schallen wir nochmal sicherheitshalber, dann wird angespritzt bzw 10 Tage Regumate gegeben
dann hab ich immerhin noch einen Versuch!


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 10:31 
Offline

Registriert: 2. August 2008, 13:01
Beiträge: 1657
Wohnort: Rhdl.
Puh, dann wird es ja nochmal echt spannend. Ich drücke ganz fest die Daumen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4657
Danke!!! Ich dir auch!!!

Chef meinte die wäre tragend, die sähe so aus :ashock: Hengst interessiert sie null, sämtlich anderen wallache auch nicht :keineahnung:
Aber ob so ein Blutbild falsch sein kann? Keine Ahnung :keineahnung: Wir schallen Montag sicherheitshalber nochmal


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 10:43 
Offline

Registriert: 2. August 2008, 13:01
Beiträge: 1657
Wohnort: Rhdl.
In welchem Monat/Woche wäre sie nun? Bauch kann das ja noch keiner sein, oder woran macht er es fest das sie tragend aussieht?

Von meinem Tierarzt habe ich nur gehört, dass das Blutbild 'tragend' anzeigen kann, aber nicht ob das Fohlen lebt, oder ob es ggf. sogar erst vor kurzem resorbiert wurde.

Ich habe mir einen Equitest bestellt zum zwischendurch mal schauen (zusätzlich zu den US Untersuchungen).


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Juli 2007, 07:35
Beiträge: 7539
Wohnort: OA
Flying hat geschrieben:

Wie haltet ihr es denn mit dem reiten von trächtigen Stuten? Meine Stute pausiert ja aktuell seit Dezember wg. einer Verletzung, gem. Tierarzt wäre es kein Problem sie im Schritt wieder anzufangen etwas auszureiten. Für die Verletzung ist Schritt auf hartem Boden natürlich nie verkehrt.
Ich frage mich nun ob es Sinn macht, oder ob ich es einfach lassen sollte um kein Risiko wg. dem Fohlen einzugehen. Sie wurde vorher normal geritten und viel ausgeritten

„Meine“ Stuten sind fast alle ganz normal weiter im Schulbetrieb gelaufen. Kinderreitschule mit Ferienbetrieb, also keine Schwerarbeit. Wenn der Babybauch schwer wurde gingen sie als Handpferd mit oder mal zum Ponyreiten. Ich hatte immer das Gefühl, dass die Stuten, die nicht nur rumstanden, leichtere Geburten hatten als die reinen Zuchtstuten.

Allerdings bin ich nur Ponyzüchterin gewesen, den Aufwand der bei WB rund um die Besamung nötig ist kenne ich also nur aus den Lehrbüchern. Bei mir war es meist Stute zum Hengst - einige Wochen später tragend wieder abgeholt (wenn alles gut lief) - nochmal gut 320 Tage warten - fertig :alol:
Anspritzen etc. habe ich nur einmal gemacht und einmal eine solche Stute tragend gekauft. Beide leben heut nicht mehr, von daher ist meine Einstellung dazu sehr gespalten.
Aber bei den Besamungen wird das ja so oft gemacht und funktioniert, von daher sind das nur meine ganz eigenen Erfahrungen.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17. Mai 2007, 10:00
Beiträge: 8690
Kenne ich auch so. Die, die gearbeitet haben, hatten die leichteren Geburten.

_________________
- Love it, change it or leave it -


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 11:12 
Offline

Registriert: 2. Mai 2007, 09:32
Beiträge: 1956
In dem Schulbetrieb, wo ich früher war, sind die WB-Stuten auch noch normal in den Reitstunden mitgegangen, das gab keine Problem. Zum Schluss hin (ich weiß nicht genau ab wann) nicht mehr in den Springstunden und dann auch nur noch in den Kinderstunden.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 11:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mai 2008, 09:20
Beiträge: 4657
Flying hat geschrieben:

Ich habe mir einen Equitest bestellt zum zwischendurch mal schauen (zusätzlich zu den US Untersuchungen).


Was ist das?


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 14:38 
Offline

Registriert: 2. August 2008, 13:01
Beiträge: 1657
Wohnort: Rhdl.
https://www.equitest.de/ (Kein Bingo)

Ein Hormontest mit Speichel ob die Stuten (noch) tragend sind.


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Juni 2019, 21:46 
Offline

Registriert: 7. Mai 2007, 12:41
Beiträge: 10023
Ich habe moderat weiter geritten.
Hatte am Wochenende in der L eine säugende Stute mit Fohlen im Transporter. Das fand ich unmöglich !

_________________
Nicht ärgern! Nur wundern.....


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Juni 2019, 06:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12. März 2009, 14:26
Beiträge: 9002
Wohnort: Hedwig Holzbein
Ich habe je nach Pferd entweder weiter geritten oder aber auch die Stute auf der Weide belassen, zumindest in der Anfangszeit bis sich der Embryo sicher eingenistet hatte. Also zum Beispiel, wenn die Stute resorbiert hatte oder mehrfach umgerosst hatte.

Montie wurde in den ersten 5 Monaten weiter gearbeitet, die kannte das und wollte auch was tun. Tosha tragend mit Rico wurde auch in den ersten 4 Monaten noch normal geritten. Danach wurde eigentlich nichts mehr gemacht. Montie habe ich später immer noch angespannt und spazieren gefahren, daß ging auch mit dickem Bauch gut.

Winni habe ich ganz weg gestellt, da hatte ich Bedenken, daß sie resorbieren könnte (vor allem bei der ersten Besamung) und bei der 2. Trächtigkeit wollte ich nichts riskieren, da es erstens nicht mein Fohlen sein würde und ich wegen der Bedeckung (Natursprung) auch kein unnötiges Risiko eingehen wollte (Winni mußte ja sogar sediert werden, damit sie sich decken ließ).

Nach der Geburt habe ich einige Stuten auch recht schnell wieder geritten. Mit Fohlen an der Hand sind wir ausgeritten. Dressurmäßiges Arbeiten ging aber nicht.

Ich kenne einige Leute, die ihre Stuten mit Fohlen recht schnell wieder arbeiten. Die meisten Fohlen lernen schnell in der Zeit alleine zu bleiben. Im Hauptgestüt Neustadt/Dosse werden die Stuten trotz Fohlen zu Lehrgängen eingesetzt und auch für den 20 Spänner im Herbst trainiert.
Zum Turnier würde ich nun nicht unbedingt fahren.

_________________
"Geh Deinen Weg und laß die Leute reden"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 387 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26  Nächste


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de